Fettschüze nach Kaiserschnitt?

Pumukira
Pumukira
14.05.2015 | 23 Antworten
Hallo Liebe Mamas. Ich hab am Freitag mein Kind per Kaiserschnitt zur Welt gebracht. Als ich am zweiten Tag das erste mal ins Bad gehen konnte hab ich einen Schreck bekommen und ganz fürchterlich angefangen zu weinen. Mein Bauch hängt unten richtig über. Wie eine richtige Fettschürze. Ich hab in der SS 20 kg zugenommen. Ich hatte einen riesigen Bauch. Alle dachten ich bekomme Zwillinge. Hat da jemand Erfahrung mit. Bleibt das jetzt so oder geht das weg. Ich hab mal gelesen nach EINEM Kaiserschnitt bleibt das. Ich hab fürchterliche Angst. Ich fühle mich total unwohl und weine viel deswegen :(
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

23 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
das muss nicht so bleiben, kann aber sein dass es nicht ganz weggeht. bei mir hängt immer noch bisschen was über die narbe ... weil sich da die haut einfach nicht verteilen kann wie vorher. es ist aber kein fett sondern haut mittlerweile ... ich wiege 57 kg bei 1, 73m ... der körper verändert sich einfach total nach einer geburt. bei mir war es nach dem kaiserschnitt noch mehr ... vorallem wenn man noch sehr jung ist ist das schwer zu akzeptieren am anfang. aber warte erstmal ab und lass die zeit verstreichen ... vielleicht machst du dir umsonst sorgen. geniess die zeit mit deinem kind. hatten sie bei dir nicht eingeleitet oder verwechsle ich ich dich da?
tate
tate | 14.05.2015
2 Antwort
@tate Wenn das so bleibt dann weiß ich nicht wie ich damit zurecht kommen soll. Ja genau sie hatten eingeleitet
Pumukira
Pumukira | 14.05.2015
3 Antwort
Warte erstmal ab, denke mit der zeit wird es sich zurück bilden. Ich habe vor 3 wochen eine ks gehabt, mit zwillingen aber mein bauch war nicht sehr groß u hab auch nur 5 kg zugenommen! Hab schon weniger kg als davor. Hatte auch anfangs das bäuchlein leicht drüber aber es wurde tag zu tag weniger! Denke bei dir dauert es halt einfach da es ja mehr ist!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.05.2015
4 Antwort
Statt rumzuheulen solltest Du Dich lieber über Dein Kind freuen. Es gibt schlimmeres als eine Fettschürze. So etwas kann man sich später immer noch richten lassen wenn man gar nicht damit klar kommt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.05.2015
5 Antwort
@Nalape Ich find deinen Kommentar ziemlich unpassend. Also ich würde mich damit auch unwohl fühlen.
tatiii00
tatiii00 | 14.05.2015
6 Antwort
Das es nach dem ersten KS so bleibt, ist völliger Unsinn. Ich hatte 2 KS, in der ersten SS über 20 Kilo zugenommen und bin die Fettschürze los geworden! In erster Linie: Locker nehmen und dich über dein Kind freuen ;) Nach dem Wochenbett mach deine Rückbildung und besprich dann bei der Nachsorge beim FA mit ihm, welche Sportarten er empfiehlt und wo du dir Tips für Gymnastikübungen und co. holen kannst. Ggf kann man eine Schnupperstunde in einem Fitnesscenter oder bei einer Physio nutzen. Was mir rein vom logischen Denken unklar ist: Warum sollten das nur KS-Mamis haben? Auch bei einer spontanen Entbindung ist mit einem Schlag sehr viel "Bauchinhalt" weg und es dürfte bei der ein oder anderen Mami dann noch nen Weilchen "schlabbern" ^^ Ich würde das nicht so eng sehen. Schau, was du dafür bekommen hast und mit Geduld und Zeit lässt sich der Bauch wieder "richten".
xxWillowXx
xxWillowXx | 14.05.2015
7 Antwort
@Pumukira mach dir erstmal keinen so großen kopf ... du hast wirklich noch ne menge zeit :-) auch nach einer spontangeburt braucht der körper seine zeit um sich wieder zu erholen ... mein hebamme sagte immer man sollte dem körper mindestens soviel zeit geben sich rückzubilden wie die schwangerschaft gedauert hat. dann kommt es auch jeden körper an ... bei manchen geht es schnell bei manchmal braucht es länger. die hormone spielen natürlich auch ne rolle und ich denke dass du in ein paar wochen schon wieder anders darüber denken wirst. lass den kopf nicht hängen und hab geduld :-) tut mir leid dass es zum kaiserschnitt gekommen ist. ich hoffe du hattest trotz allem eine schöne geburt?!
tate
tate | 14.05.2015
8 Antwort
meine hebamme..
tate
tate | 14.05.2015
9 Antwort
Man weiß vorher das leider auch sowas vorkonmt. Du bist gerade mama geworden. Lass deinem Körper etwas zeit. Bei manchen geht es schnell bei manchen dauert es. Ich hatte ehrlich gesagt andere Gedanken als mir direkt nach der Geburt sorgen um meinen Körper zu machen. Frei Dich über dein wunder.
stolze2fachmama
stolze2fachmama | 14.05.2015
10 Antwort
@tate War leider nicht so schön alles. Hab 9 Stunden lang alle zwei Minuten Wehen gehabt. Nach 9 Stunden War der Muttermund bei 2cm. Da sackten plötzlich seine Herztöne ab. Also musste ein Kaiserschnitt her. Und zu allem Überfluss haben die die Anästhesie versehentlich so gespritzt das das nicht nur mein Unterleib sondern mein ganzer Körper betäubt war. Ich War total weg getreten und hatte das Gefühl keine Luft zu bekommen. Konnte den kleinen auch erst zwei Stunden nach der Geburtstag sehen weil ich nicht ansprechbar War. Und konnte ihn erst nach 5 Stunden selber halten weil da das Gefühl in den Armen erst zurück kam. Ich freue mich über den kleinen. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Ich bin noch jung und bin nicht nur Mutter sondern auch Frau und Freundin. Ich möchte mich wohl in meinem Körper fühlen wie jeder andere auch und das kann man so nicht. Finde den Kommentar ziemliche unfair!
Pumukira
Pumukira | 14.05.2015
11 Antwort
@Pumukira das tut mir leid. ich denke das geburtserlebnis hat eben schon auch sehr mit der verarbeitung danach zu tun und da spielt das neue körpergefühl auch mit eine rolle. ich möchte dir damit nur sagen dass es keine schande ist dass du so fühlst ... es ist völlig ok und lass dir dabei bitte von niemandem ein schlechtes gewissen einreden. du wirst noch ne menge zu verarbeiten haben und dass das alles nun solche gefühle in dir auslöst finde ich gar nicht so ungewöhnlich bei deiner geschichte. hast du jemanden mit dem du drüber reden kannst..bei dem du mal abladen kannst? fühl dich mal lieb gedrückt unbekannterweise.
tate
tate | 14.05.2015
12 Antwort
@tate Danke das ist ganz lieb von dir. Ich weiß nicht. Ich denke ich werde mal mit meiner Mama sprechen. Es ist eben schwierig jemanden zu finden der das versteht. Und Probleme mit dem Stillen haben wir auch -.- seit drei Tagen muss ich abpumpen weil alles wund und blutig ist.
Pumukira
Pumukira | 14.05.2015
13 Antwort
@Pumukira ich kann dir da nachfühlen dass es schwierig ist jemanden zu finden der wirklich nicht wertet. die eingewöhnungsphase am anfang verläuft leider nicht immer einwandfrei und gerade da braucht es menschen die einer jungen mama unter die arme greifen. wenn du magst kannst du mir jederzeit eine pn schreiben und dich ungehemmt bei mir auskotzen ... manchmal hilft es auch schon wenn man sich einfach mal alles von der seele schreibt ... ich kann dir bestimmt auch den ein oder andern tipp was die wunden brustwarzen betrifft geben ... sowohl aus beruflicher als auch persönlicher erfahrung :-) alles liebe dir.
tate
tate | 14.05.2015
14 Antwort
lass deinem körper noch zeit ... ob die schürze so bleibt, verschwindet, oder nich ganz weg geht, wird dir jetzt noch keiner sagen können, so kurz nach der Geburt deines Würmchens ich hab spontan entbunden und mein bauch fühlte sich die ersten Wochen auch an wie wackelpudding und es schlabberte irgendwie ... hatte über der unteren bauchfalte, also in etwa der höhe wo ein ks gemacht wird, auch ne schürze..eher haut als fett..das war auch die Region, in der ich damals, wenige tage vor der Geburt, die Schwangerschaftsstreifen bekam ... die schürze ging aber im laufe der zeit gut weg..ich hatte nen rückbildungskurs gemacht, die Übungen auch zuhause weitergemacht, zu gegebener zeit etwas Sport gemacht zuhause sieht man nur noch minimal was davon..ein klein wenig hängt immernoch drüber, aber es stört mich nich und sieht nun auch nich sonst wie unästhetisch aus oder so..
gina87
gina87 | 14.05.2015
15 Antwort
Erstmal herzlichen Glückwunsch zu Deinem Baby Was den Kaiserschnitt angeht, so kann ich Dich beruhigen. Ich habe 2 Kaiserschnitte bekommen. In der 1. SS hatte ich um die 25 kg zugenommen. 6 Monate nach der Geburt war ich schlanker als zuvor und mein Bauch sah ganz normal aus. Ich hatte einen Umfang von 1.35m . Mein zweiter Sohn ist heute 16 Wochen und natürlich habe ich noch Bauch, aber ich arbeite daran. Bis zur 8. Woche ca. hat sich mein Bauch von alleine zurückgebildet, also an Umfang verloren. Den Rest mache ich mit Weight Watchers und Sport und ich weiß, mit etwas Disziplin finde ich zu meinem alten Körper zurück. Lass Dich also nicht abschrecken, sondern genieße erstmal die Zeit mit Deinem Baby und vertraue darauf, dass Dein Körper in ein paar Monaten wieder gut aussieht. Zur Not musst Du eben mit Sport und Gewichtsabnahme etwas nachelfen Was Dein Geburtserlebnis angeht, so denke ich, dass Du das erstmal verdauen musst. Ich wurde beim 1. Kind 8 Tage lang eingeleitet - jeden Tag 10h Wehen. An Tag 5 sprang die Fruchtblase, meine Gebärmutter war jedoch zu erschöpft und ich bekam keine körpereigenen Wehen. An Tag 8 kam ich dann an den Wehentropf. 7h lang Horrorwehen mit 30-Sekunden-Abständen und so war mein Muttermund nach diesen vielen Tagen und dem Wehentropf bei 1.5 cm. Die Herztöne waren auch nicht mehr gut und so kam es eben zum 2. KS. Ich war - das weiß ich heute - ziemlich traumatisiert durch dieses Geburtserlebnis. Beim 2. Baby sollte wieder eingeleitet werden bei gleichem Mumu-Befund. Ich habe mich dagegen ausgesprochen und ihn per KS holen lassen. Ich empfehle Dir, zu gegebener Zeit mit jemandem zu sprechen, wenn Du das Bedürfnis verspürst. Ich wünsche Dir alles Gute und eine harmonische Kennenlernzeit mit Deinem Baby.
andrea251079
andrea251079 | 14.05.2015
16 Antwort
Im Übrigen ist mein Bauch schon immer meine "Problemzone" gewesen. Ich hatte schon immer schlanke Beine und kaum Po, aber dafür etwas mehr am Bauch. Trotzdem ist es mir nach dem 1. KS gelungen, einen flachen Bauch zu bekommen und das, obwohl er während der SS riesig war
andrea251079
andrea251079 | 14.05.2015
17 Antwort
@Nalape Also ich finde deinen Kommentar auch echt richtig unangebracht. Finde die Gefühle der fs völlig nachvollziehbar. Hat doch nix mit der freude über das baby zu tun, das sind m.E. zwei verschiedene paar Schuhe. Pumukira, herzlichen Glückwunsch zu deinem Wurm. Ich verstehe dich total und bin auch gespannt wie ich aussehe nach meiner ersten Geburt. ich habe auch oft gehört, so lange wie die schwangerschaft dauert muss man dem korper auch zeit geben. Hab geduld mit dir, du hast eine ganz großartige leistung vollbracht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.05.2015
18 Antwort
Erstmal herzlichen Glückwunsch. Das kenn ich nur zu gut, bin eigentlich schlank, wenn da nicht schon immer das Bäuchlein gewesen wäre. Nach dem ersten Kaiserschnitt bildete sich noch alles recht gut zurück. Aber beim 2. Kaiserschnitt musste mir 2cm Gewebe wegen starker Vernarbung entfernt werden. Das Ergebnis: Die Narbe zieht sich nach innen und eine Fettschürze hängt drüber. Am Anfang als ich das erste Mal im KH vorm Spiegel im Bad stand hab ich auch geheult. Es sah schrecklich aus. Ein richtiger Hängebauch. Ich dachte, der bleibt für immer. Meine Oma hat mir den Rat gegeben nach der Geburt enge Hosen anzuziehen, damit der Bauch gestützt ist und nicht so rumwackelt. Ob da was dran ist weiß ich nicht. Ich hab es gemacht und bei jedem Kind gestillt. Da sind die Kilos nur so gepurzelt. Jetzt, 2 Jahre später, sieht man schon noch, dass sich die Narbe reinzieht. Aber es ist wesentlich besser geworden. Ein wenig Verlust ist natürlich bei jeder Schwangerschaft dabei.
Haselmaus123
Haselmaus123 | 14.05.2015
19 Antwort
Ich weiß nicht, ob das vielleicht nur bei mir so ist. Aber ich muss echt sagen, dass man seinen alten Körper wirklich wieder zurückbekommen kann, wenn man etwas dafür zu tun bereit ist. Einzig die Narbe bleibt bei mir und die Risse am Bauch, aber das stört mich nicht, denn mit 35 Jahren gehe ich ohnehin nicht mehr bauchfrei auf die Straße Und bei mir ist die Problemzone ja auch immer der Bauch gewesen und trotzdem ist es mir gelungen, meine alte Figur zurück zu bekommen, bzw. sogar noch etwas schlanker zu sein. Man kann natürlich nicht grundsätzlich erwarten, dass das alles von alleine wieder ins Lot kommt. Natürlich gibt es auch das, aber ich glaube, meist muss man etwas dafür tun. Man soll das erste halbe Jahr nach dem KS ja bestimmte Sportarten nicht ausüben. Also gehe ich viel mit meinem Baby spazieren und steige zusätzlich 2-3 mal pro Woche auf meinen Hometrainer . Ich glaube wirklich, wenn man etwas tut, kann man es packen! Das braucht natürlich Zeit und Geduld. Nach 4 Wochen ist das sicher nicht gut.
andrea251079
andrea251079 | 14.05.2015
20 Antwort
kommt aufs bindegewebe an und wieviel du noch abnimmst. es muss nicht sein, dass das bleibt. vor allem bei sonst normalgewichtigen frauen und vernünftigem bindegewebe geht das eigentlich wieder weg. hast du viele schwangerschaftsstreifen? wenn nicht, dann hast gute chancen ^^ ausserdem ... 9 monate kommt der bauch und 9 monate geht er. gib dir und deinem körper etwas zeit. das weinen sind aber eher großteils die hormone ^^
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.05.2015

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Auf Wunsch ein Kaiserschnitt spontan
07.09.2013 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading