Wie verlief euer Geplanter Kaiserschnitt?..

cynthia1
cynthia1
23.10.2013 | 25 Antworten
.. Wie lange hat es gedauert bis ihr euer Baby im arm hattet ohne das es noch zur Untersuchung etc musste ?
Was sollte man über den Kaiserschnitt wissen?

Hattet ihr danach eine Hebamme Zuhause? Wenn ja wie lange?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

25 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
ich hab meine maus kurz knuddeln können und dann musste sie zur untersuchung und anschließend hat mein mann mit ihr gekuschelt bis ich fertig war. ca 45 minuten hat das nähen gedauert. jetzt haben die das kh aber umgebaut und für normale kaiserschnitte haben die einen extra op Raum wo die babys direkt im nebenzimmer untersucht werden und dann zurück zur mama können. Ich hatte eine hebamme die kam 6 mal. danach klappte alles gut.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2013
2 Antwort
@kissi90 Hattest du die Hebamme auch schon in der Schwangerschaft?
cynthia1
cynthia1 | 24.10.2013
3 Antwort
@cynthia1 ja, ich hab mir eine gesucht die vorsorge macht und auch den rückbildungskurs.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2013
4 Antwort
@kissi90 und natürlich auch nachsorge macht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2013
5 Antwort
@cynthia1 Aso okay .Also ich hatte eine aber mit der werde ich i.wie nicht warm und hab der jetzt gesagt das ich unsere zs arbeit beenden möchte.Aber ich denke es wäre gut wenn man jemanden hat der danach sie ersten tage kommt wegen Gewicht und Nabelschnur usw aber mein kind kommt schon in einer Woche findet man da dann noch jemanden ?
cynthia1
cynthia1 | 24.10.2013
6 Antwort
Hallo Ja natürlich bekommst ganz bestimmt vom KH ne Hebamme die dich daheim besucht. Wenn du jetzt selber auf die Schnelle keine mehr findest. Find es aber gut, dass du so offen warst und es gesagt hast, wenn das mit euch nicht gepasst hatte. Du sollst dich ja wohlfühlen mit der Hebamme. Finde es aber schon gut wenn du daheim besucht wirst. Steht dir ja ne ganze Zeit zu. Glaub 2 Wochen oder so jeden Tag sogar meine ich. Und wenn du stillst hast du solange eh Anspruch drauf. Wegen Kaiserschnitt. Hatte einen NotKS und 2geplante. Klar hätte lieber "normal"entbunden. Aber dafür hat es gut geklappt mit den 2 geplanten. Vor allem mein letzter, da hatte ich ganz tollen Arzt und tolle Hebamme. Bei meinem Großen wurde mir zwar gesagt dass ich ihn direkt bekomme, aber sie haben ihn nur flüchtig gezeigt und sind erst mit ihm raus, kurz untersucht, er hätte zu kalt bekommen und ihn dann aber gebracht und gezeigt. Konnte ihn streicheln. Dann ist mein Mann mit ihm zur Untersuchung und baden. Ich wurde fertig versorgt. Dann hatte ich ihn in Arm gelegt bekommen. Danach leider noch so Überwachungsraum, fand ich unnötig, mir gings gut, ich wollte nur mein Kind im Arm haben. Mein Mann und Familie haben dann die Stunde im Zimmer mit ihm auf mich gewartet. Beim Kleinsten haben wir ihn auch gezeigt bekommen dann wurde er kurz Untersucht, aber direkt im OP und dann bekam ich ihn in den Arm. Mein Mann ist dann mit zum Baden und untersuchen ich leider wieder in den Überwachungsraum, aber mir gings so gut dass ich gedrängelt habe, will zu meinem Baby. ;-) Als der Kleine fertig war wurde er mit mit Mann, Omi und Hebamme direkt gebracht. :-) Wie schon gesagt KS würde ich persönlich keiner normalen Geburt vorziehen, hatte schon ordentlich Schmerzen hinterher , das 1.Aufstehen fand ich sehr schmerzhaft. Wobei es beim letzten KS am Besten war. Aber ich wollte auch nur ein Minimum an Schmerzmitteln wg.Stillen, bin kein so Freund davon, aber so ganz ohne gings net gut, da ich auch ordentlich Nachwehen hatte beim letzten Kind. Aber glaub mir fürs Kind erträgt man es gerne. Und nach paar Tagen sind die dollsten Schmerzen auch vorbei. Also wirklich machbar. Ich würde für ein weiteres Baby nochmal einen in Kauf nehmen. Gibt auch Frauen die kaum Schmerzen hinterher hatten. Ne Freundin fand ihren KS viel besser und weniger schmerzhaft als ihre normale Geburt. Das wird gut klappen! Ich wünsche dir alles Gute! Und geh es hinterher langsam an.
Tam1
Tam1 | 24.10.2013
7 Antwort
Hey. Also mir haben sie meine Tochter kurz über das Tuch zum gucken gehalten und dann gleich zur Untersuchung gebracht. Danach kam sie wieder und ich durfte sie bestaunen. Als sie fertig mit nähen waren, kamen wir zur Überwachung in den Kreissaal. Dort durften wir kuscheln und schmusen. Nach 2 Stunden kam ich dann aufs Zimmer. Hm was sollte man noch über den Kaiserschnitt wissen? Fällt mir jetzt nicht wirklich was ein. Nur dass du halt die ersten Tage danach halt noch nicht rumrennen kannst. Trotzdem solltest du versuchen so schnell wie möglich mobil zu werden, dann geht es dir auch schneller besser. Ich z.B bin schon 4 Stunden nach der Op aufgestanden, weil ich in einem anderen Zimmer war und ich in mein Familienzimmer wollte. Ich hatte eine Hebamme aber hätte sie ehrlich gesagt auch nicht gebraucht. Sie hat zwar meine Knoten vom nähen abgeschnitten aber das hätte auch die Frauenärztin gemacht. Ich glaube die Hebamme kam so ca. 7-8 mal in den 8 Wochen nach der Entbindung.
sunshine296
sunshine296 | 24.10.2013
8 Antwort
@Tam1 Danke für deine Antwort .Meine Tochter kam normal bei diesem Kind muss ich aber Kaiserschnitt machen wegen Infektion leider :/
cynthia1
cynthia1 | 24.10.2013
9 Antwort
Danke euch allen für eure antworten. Wie hat es bei euch mit den Stillen geklappt ? Kam die Milch gut in schuss?
cynthia1
cynthia1 | 24.10.2013
10 Antwort
Meine Kleine habe ich gleich 1 Stunde nach dem Kaiserschitt angelegt und es hat alles ganz gut geklappt. Ich habe am Anfang noch zugefüttert, weil ich dachte es reicht nicht. Habe aber dann aufgehört und stille jetzt nur noch.
sunshine296
sunshine296 | 24.10.2013
11 Antwort
Ich hatte keinen geplanten KS, kann Dir aber sagen, dass das schon schmerzhaft ist, wenn die Betäubung nachlässt. Ich hätte nach 4 Stunden noch nicht aufstehen können, denn mein Unterleib war noch komplett betäubt. Mein Kleiner wurde mir kurz gezeigt, dann im Nebenzimmer untersucht, gemessen und gewogen. Ich wurde währenddessen genäht und versorgt und der Papa durfte mit dem Zwerg schon in den Aufwachraum. Dorthin wurde ich dann später auch geschoben. Stillen hat gut geklappt. Habe ihn ein paar Stunden später angelegt und nach 3 Tagen ist die Milch dann so richtig eingeschossen. Eine Hebamme hatte ich auch und ich würde mir auch wieder eine nehmen. Grundsätzlich kann aber die die Fä auf die Narbe schauen und diese versorgen. Ne Hebi ist halt gut, wenn Du Fragen hast. Vielleicht findest Du ja noch eine. Einen Versuch ist es wert! Alles Gute für die bevorstehende Geburt :)
andrea251079
andrea251079 | 24.10.2013
12 Antwort
da war der kleine innerhalb von 10? Min.Sowas in dem Dreh rum Ich bekam den kleinen Wurschti gezeigt, durfte ihn streicheln und begrüßen.Dann wurde er untersucht . Im Aufwachraum hätte ich ihn eigentlich dann bei mir haben dürfen, da es bei mir aber Komplikationen gab kam ich auf die Intensiv und somit konnte ich erst Mittags am darauffolgenden Tag zu ihm. Eine Hebamme hatte ich nicht, er ist unser zweiter Sohn, ich fand es unnötig.Ich war wg der eben gennanten Komplikationen eh in engerer ärztl. Überwachung und der Kinderarzt ist nur 5 Gehmin.entf. Stillen verlief super, Milch war sofort da. PS bei mir hört sich das heftig an, die Komplikation hängt aber mit einer Vorerkrankung zusammen und hatte nichts mit dem Ks ansich zu tun. lg und alles Liebe.
Lia23
Lia23 | 24.10.2013
13 Antwort
@cynthia1 sorry mein handy akku war gestern leer :-) also ne hebamme kriegst du bestimmt noch die zu dir nach hause kommt. Im kh haben die eine liste wo drauf steht wer was anbietet. ansonsten im kh nachfragen. Ich würde immer wieder eine hebamme nehmeb. Ohne sie, hätte ich warscheinlich bei meiner maus garnicht gestillt. der snfang war bisschen schwierig, lag aber am kind und nicht am ks. Sie hat mich da wirklich sehr gut unterstützt und mir super geholfen. Wünsche dir alles gute für den ks
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2013
14 Antwort
Also stillen hat gut geklappt. Stille immernoch. Klar bei meinem Großen war noch alles neu, das war ich froh für die Hilfe im KH, aber bei dem Kleinen brauchte ich niemand mehr, habe ihn einfach angelegt. Also der Moment als die OP begann bis zu dem Zeitpunkt wo der Kleine rauskam ging recht schnell.
Tam1
Tam1 | 24.10.2013
15 Antwort
Hallo, ich hatte vor 3 jahren einen Ks und bekomme auch morgen wieder einen weil die babys zu groß und schwer waren. Vor 3 jahren habe ich meinen Kleinen nur kurz gesehen und wurde dann in aufwachraum gebracht ... mein partner ging mit in Kreissaal baby fertig machen etc. dann kam es zu mir in aufwachraum kurz zum anlegen. Was sehr schlimm für mich war ... abends bin ich dann schon aufgestanden und am nächsten tag schon über Station gesprungen, leider konnte ich nicht stillen. Diesesmal bekomme ich mein Baby im Bonding tuch auf die brust nachdem Hebamme und kinderarzt es untersucht haben. Kurzes Kennenlernen, dann gehts aber wieder mit Papa in Kreissaal zum fertig machen und wird mir wieder im aufwachraum gebracht. Hoffe diesesmal geht auch alles so fix und hoffe auch diesesmal stillen zu können.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2013
16 Antwort
@trixie150983488 Ich denk morgen an dich!!!
Zenit
Zenit | 24.10.2013
17 Antwort
@Zenit dankeschön!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2013
18 Antwort
hallo, ich habtte zweimal Ks. einmal nicht geplant und einmal geplant, war ganz ok.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2013
19 Antwort
@trixie150983488 Oh, auch von mir alle Gute für den morgigen Tag Ich habe ebenfalls am 25.10. Geburtstag, daher finde ich den Geburtstag Deines Bauchzwergis total toll
andrea251079
andrea251079 | 24.10.2013
20 Antwort
@andrea251079 Mein Brüderchen wird morgen 6Jahre alt. Also ich finde auch: der 25.10. Ist ein ganz toller Geburtstag! :) Alle Gute Trixie!
Zenit
Zenit | 24.10.2013

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Geplanter kaiserschnitt
03.10.2013 | 11 Antworten
geplanter Kaiserschnitt
18.02.2011 | 15 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading