Baby Wasser im KopfKann man da viel hoffnung haben?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
19.08.2009 | 9 Antworten
Hallo
Ich hab mal eine frage:
Ich habe heute etwas schlimmes von Bekannten erfahren, das ihr Baby Wasser im Kop hat, so haben die es im KA bei einer Untersuchung gesagt ..

Was bedeutet es genau`?
Es hörte sich so an also ob die Ärzte nicht gerade viel hoffnung machen ..
Ohh man sowas ist furchtbar zu erfahren ..

LG jeny
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
Wasserkopf
meine Tochter hatte auch einen allerdings wurde es bei ihr erst nach der geburt festgestellt! Sie hat einen Shunt vom Kopf zum Herzen! Funktioniert ganz gut allerdings muß man auch sehr vorsichtig sein. Es heißt nicht, daß das Kind behindert sein muß wenn es einen Shunt hat. Ich kenne welche, die haben auch einen Shunt und gehen auf die Realschule. Die sind fit. LG Yvonne
wassermann73
wassermann73 | 20.08.2009
8 Antwort
ja
ich hoffe es wird alles gut ausgehen.......
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.08.2009
7 Antwort
---
im KiGa meiner Tochter war damals 1 Kind mit dieser Erkrankung. Das war frisch und munter, allerdings waren alle Kinder angehalten, mit diesem Krümel sehr vorsichtig umzugehen.
spicekid44
spicekid44 | 19.08.2009
6 Antwort
hydrocephalus
wir haben in der 20ssw erfahren das unsere tochter einen hydrocephalus hat und die ärzte hatten uns den vorschlag gemacht unsere maus abzutöten, weil sie nichts über den schweregrad der behinderung sagen können. heute sind wir froh, das wir uns für unsere tochter entschieden haben, es ist zwar nicht leicht, aber sie ist etwas ganz besonderes.deine bekannten sollen die hoffnung nicht aufgeben. wenn du möchtest, schreibe mir eine pn, lg katrin.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.08.2009
5 Antwort
Hallo
wie DooryFD schon geschrieben hat, wird nach der Geburt ein sog. "Shunt" gelegt. Der geht vom Kopf aus in den Bauchraum, wo das überschüssige Hirnwasser abfliessen kann. Die Chancen das nach der Geburt zu behandeln sind recht gut. Ich kenne selbst auch 2 Kinder, welche einen haben. Wie es natürlich jetzt in der SS aussieht weiss ich auch nicht. Alles Liebe für deine Freundin, mach ihr Mut! Liebe Grüße
luca24
luca24 | 19.08.2009
4 Antwort
Hmmm
Och mensch das tut mir sooo leid ich bin da richtig mit betroffen... ich wünsche mir gerade auch ein 2. kind da sind meine gefühle gerade unbeschreiblich, auch wenn ich die nicht so gut kenne:-(
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.08.2009
3 Antwort
ooh weeeh
na hoffen wir mal das Beste. Von ner Freundin der Kleine kam schon tot zur Welt, aber das ist schon 17Jahre her, heute hat man da sicher mehr chancen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.08.2009
2 Antwort
naja, leben kann ein Kind schon damit.
Muss eben nur, wie meine Vorrednerin ein Shunt eingesetzt werden, damit das Wasser entnommen werden kann. Behinderungen werden mit Sicherheit da sein. Aber, in wie weit kann man natürlich hier nicht einschätzen.
thereallife
thereallife | 19.08.2009
1 Antwort
hm, ein wasserkopf
das heißt soweit ich weiß zu viel hirnwasser. ich kenne das so, das die babys eine op bekommen, dabei wird ein schlauch vom kopf bis in magen gelegt und das hirn wird geschädigt. kann halt auch schon in der ss passieren das das hirn geschädigt wird, dh behinderungen auftreten. aber generell sind die chancen heute gut. lg, sonja
DooryFD
DooryFD | 19.08.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

wasser in den füßen
25.07.2012 | 5 Antworten
Zwischen Hoffnung und Verzweiflung!
07.01.2012 | 53 Antworten
Welches Wasser für Baby (10 Monate)
30.11.2010 | 5 Antworten
Was tun gegen Wasser in den Füßen?
02.07.2010 | 7 Antworten

In den Fragen suchen


uploading