Unfertiges Haus kaufen

76Katrin
76Katrin
26.03.2014 | 7 Antworten
Hallo meine Lieben,
Wir haben das Angebot, eine unfertige Doppelhaushälfte zu kaufen. Das war das einzige, das finanziell für uns in etwa in Frage kam, mohne gleich uralt zu sein.
Meine Frage: Kann mir jemand sagen, welche Kosten noch hinzukommen?
Ich habe bisher
? Kaufpreis für Haus und Grundstück
? Notarkosten
? Kosten für Grundbucheintrag
? Grunderwerbssteuer
? fertigbauen
? Gartengestaltung
? Auffahrt
? Einrichtung
? Umzug
? Kosten für die bisherige Wohnung während der Bauphase
? Kreditraten

Gibt es noch mehr?
Wo erkundige ich mich, wie teuer die Anliegergebühren sind? Welche Versicherung brauche ich? Welche Kosten fallen beim Bau/Erwerb noch an? Welche Kosten kommen, wenn man Hauseigentümer ist? Wo erfrage ich das alles?

Vielen Dank für Eure Hilfe!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Versicherung sollte man scho während der Bau Phase haben. Gegebenfalls Makler kosten? Anschluss kosten für Wasser und Strom falls noch nicht geschehen.
Jacky220789
Jacky220789 | 26.03.2014
2 Antwort
wasseranschlussgebühr waren bei uns so um die 2.500 euro, ... , kanalanschlußgebührn haben wir ca. 4000 euro bezahlt, straßenanteil bezahlt an die gemeinde das waren 2000 euro. wir haben ein 160 m² haus mit 980 m² grundstück. versicherung brauchst schon wärend der bauzeit. wenn mir noch was einfällt schreib ich es dir noch
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.03.2014
3 Antwort
Je nach dem wie weit das Haus ist, braucht ihr noch einen Architekten. Der kostet natürlich auch was. Und je nach dem was halt noch gemacht werden muss, kann es auch sein, dass ihr beim zuständigen Bauaumt noch kostenpflichtig Bauabschnitte genehmigen lassen müsst.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.03.2014
4 Antwort
ich würde auf jeden Fall erst mal mit jemanden der wirklich was vom "Bau" versteht das Haus besichtigen und gucken lassen ob wirklich alles so ist wie euch beschrieben wurde. Ich denke mal ihr müsst einen Kredit aufnehmen? Dann kommen noch die Kosten für die Grundschuld und die Gerichtskosten dafür hinzu. Was mir auch noch wichtig wäre: Ist der Platz schon voll erschlossen oder kommen ggf. noch Ersclhießungsbeiträge hinzu? Oder gibt es eine Umlage für die Erschließung . Du schreibst: das halbfertige Haus ist das einzige was finanziell in Frage käme. Meist sagt man ja dann: Man sollte den Kaufpreis verdoppeln und hat dann alle Kosten die auf einen zukommen mit drin. Und ganz so knapp finanziell kalkulieren würde ich nicht wirklich - sondern eher dann wenn man ein bißchen Polster noch auf der Seite liegen hat.
taunusmaedel
taunusmaedel | 26.03.2014
5 Antwort
Wir haben schon ein Gutachten machen lassen, nur bisher gab es noch keinen Käufer für die andere Hälfte, solange hatte die Verkäuferin gewwartet, falls noch jemand kommt, der beide Hälften zusammen nimmt. Jetzt gibt es einen zweiten Käufer, deshalb kam der Anruf, wir könnten es bekommen. Der Gutachter hatte das Haus soweit für gut gebaut befunden, er hatte Restkosten mit 85.000 kalkuliert. Ich wollte nur auch wissen, mwas eben sonst noch dazukommt und wo man das erfragt. Einen Architekten oder anderen Bauherren brauchen wir auch, ja, aber den kann man ja erst engagieren, wenn das Haus gekauft ist. Ich möchte aber vorher schon mal alles andere mit kalkulieren, damit wir die richtige Summe als Kredit annehmen und die Raten richtig veranschlagen, ohne hungern zu müssen, weil wir vorher von bestimmten Kosten nichts wußten. Dafür mache ich gerade Listen mit viilen Zahlen und Fragezeichen.
76Katrin
76Katrin | 26.03.2014
6 Antwort
Hallo Eine seriöse Bank wird all diese Dinge wissen die da noch in etwa zu berücksichtigen sind. Höhe der Kosten wissen sie in manachen Bereichen auch also zB wenn noch Erschließungskosten anfallen dann wissen ortsansässige Banken in der Regel die Höhe von sowas. Oft kennen die Bankberater auch das Objekt weil es vielleicht schon von ihnen finaziert wurde, das war bei unserem Haus so, hatten wir GLück :-) . In der Regel bekommt man den Kredit, also bei seriösen Banken, auch nur wenn das Objekt es "wert" ist denn wenn der Schuldner doch mal nicht mehr zahlen kann will die Bank ja auch nicht auf ihren Kosten sitzen bleiben. Von daher finazieren seriöse Banken nur wenn sie das Objekt auch wieder gut veräußern könnten. Als einfach mal bei der Bank einen Finazierungstermin vereinbaren alle Unterlagen die Ihr zum Haus habt mitnehmen, alles was Ihr an Einnahmen habt auch dabei haben und auch die Ausgaben für evtl andere Raten etc oder für Versicherungen, also alles was von den Einnahmen weg geht. Wenn Ihr zu einer guten Bank geht dann wird sie Euch schon abraten wenn die das nicht sehen das Ihr Euch das Haus leisten könnt.
coniectrix
coniectrix | 26.03.2014
7 Antwort
Danke für Eure Antworten. Ich werde versuchen, all meine Listen vollzubekommen und mit den Bankberatern und Bauprofis und dem Baugutachten alles noch genauer zu kalkulieren.
76Katrin
76Katrin | 26.03.2014

ERFAHRE MEHR:

hat jemand ein fertighaus gekauft
13.05.2015 | 15 Antworten
Nebenkosten bei nem haus mieten?
27.09.2014 | 9 Antworten
Wie Eltern aus dem Haus bekommen?
11.04.2012 | 5 Antworten
Haus kaufen-kridit ohne eigenkapital
07.01.2012 | 21 Antworten
Einkommen für Hausbau?
05.12.2011 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading