Haus kaufen! Kann mein Mann das alleine Finanzieren?

Tears79
Tears79
21.03.2014 | 16 Antworten
Hallo,
ich habe gerade aktuell ein Problem was mich ziemlich belastet.
Mein Mann möchte unbedingt ein Haus kaufen für uns.Er verdient gut , hat seid ü-6 Jahren einen guten Job und ist bis auf eine Meisterausbildung schon knapp 20 jahre in der Firma tätig.
Ich habe aus meiner alten Ehe noch einiges an Schulden über die ich bis jetzt nicht gross tilgen konnte.Daher habe ich einfach Angst , wenn die Ehe nicht halten sollte , das ich mit einem Teil der Schulden mit drin sitze.Und das will ich nicht.Ausserdem habe ich kein Einkommen. Jetzt war der Bankberater schon ein 2.mal da und jedesmal will er mich dabei haben.Benötigt meine Schufa Auskunft und auch meine Unterschrift... es geht angeblich nur , wenn beide Unterschreiben , denn da wir Gütergemeinschaft haben, müsste ich auch Unterschreiben.
Stimmt das so?? Ein Haus ist zwar toll aber ich will lieber eine schicke Mietswohnung oder Haus.Ich weiss auch das es an meiner schufa Auskunft scheitern würde... Wenn mein Mann sich ein Haus kaufen möchte, ok..aber ich will da raus gehalten werden. War jemand schonmal in so einer Situation??
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
haben wir, wo ja nun beide mit nem Eigenheim liebäugeln, auch so gemacht...als Kompromiss sind wir halt bis dahin in eine größere Wohnung gezogen, die ein zimmer mehr hat und wo es jetzt auch nich so das Problem wäre, noch ein 2.kind zu bekommen, auch wenns dann wieder relativ eng werden würde...aber wir müssten uns nich stapeln wie es in der alten Wohnung der fall gewesen wäre..da zahl ich lieber 100€ mehr miete und hab immer noch die Möglichkeit was zu sparen, als alle Ersparnisse die da sind in ein haus zu stecken und monatlich sonste was an Finanzierung abzuzahlen, wovon am ende nix mehr über is, um was beiseite zu legen... selbst wenn ich zb das haus meiner Oma ma kriegen sollte nach ihrem Tod, was ja ihr wunsch is, müsste wir bei alter und zustand des hauses schon arg rechnen und überlegen, ob wir das stemmen könnten...klar entfiele, sofern die kinder zum großen teil verzichten der Kaufpreis usw., aber bei dem was da alles dran und drin gemacht werden muss, wird mir echt schwindlig, auch wenn wir beide nun keine zwei linken Hände haben und einiges allein machen könnten..
gina87
gina87 | 22.03.2014
15 Antwort
@mamalicous das meinte ich ja...anders wäre es aber, wenn sie eben ne Gütergemeinschaft wären, sprich nen Ehevertrag haben...da wären gemachte schulden des einen gleichzeitig auch die schulden des anderen und derjenige könnte genauso dafür haftbar gemacht werden deswegen sind Gütergemeinschaften auch nich mehr üblich... liegt sowas nich vor, sind gemachte schulden des einen auch nur dessen schulden und der andere hat rechtlich gesehen nix am hut damit.. aber unabhängig davon..wenn mein Partner schulden hat, seh ich doch erstma zu, dass die abgezahlt sind, bevor ich an solch horrende Sachen wie ein haus nachdenke..auch wenns Altlasten aus früheren Zeiten sind... und, mit nur einem einkommen, egal ob nun Gütergemeinschaft, Zugewinngemeinschaft, Gütertrennung und haste nich gesehen, käme mir das auch nich in den sinn, wenn ich nich grade sonst wieviel tausend euro im Monat mit nach hause schleppe.. das käme bei uns, auch wenns meinetwegen nur ne 5 jahres Finanzierung, die ja noch überschaubar is , gar nich in frage...klar passieren wie arbetslosigkeit, Krankheit usw kann immer passieren..aber im Vorfeld so ein vorhaben mit nur einem einkommen angehen, wer für uns absolut nichts..dafür müsste mein mann die ein zwei jobangebote die er in letzter zeit bekam noch dazu nehmen, wofür dann aber haus und Familie geschenkt wären, da er dann quasi im Büro übernachten könnte und uns gar nich mehr zu gesicht bekommt... sowas läuft nich weg und kann in paar jahren immer noch angegangen werden...erstma die einen schulden bezahlen, auch wenns nich seine sind, bevor ich mir die nächsten überhelfe und jahrelang an der backe habe
gina87
gina87 | 22.03.2014
14 Antwort
Ich weiß nicht wie das mit dem Haus kaufen läuft- aber unabhängig davon würde ich doch erstmal schauen, dass ihr deine Schulden in den Griff bekommt? So haben es mein Mann und ich auch gemacht, meine Schulden sind schon bezahlt und bei seinen sind wir nun dabei, solange leben wir zur Miete in einem Haus...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.03.2014
13 Antwort
Sind Schulden, die während der Ehe gemacht wurden, immer gemeinsame Schulden? Nein. Schulden sind grundsätzlich immer nur die Schulden desjenigen Ehegatten, der den Kreditvertrag oder einen anderen Vertrag unterschrieben hat. Kauft z.B. die Ehefrau während der Ehe ein Auto und schließt nur auf ihren Namen einen Ratenzahlungsvertrag ab, so sind die Schulden nur ihre Schulden, aber keine gemeinsamen Schulden. Mit diesen Schulden hat der andere Ehegatte prinzipiell nichts zu tun. Insbesondere haftet ein Ehegatte nicht für die Schulden des anderen Ehegatten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.03.2014
12 Antwort
@gina87, das ist so nicht ganz richtig. ich habe mich gerade über so etwas informiert, die Schulden sind nicht automatisch Schulden beider... Nur der, der unterschreibt ist dafür verantwortlich... Wie zB bei einem Autokauf... wenn der Mann allein unterschreibt, sind es auch nur die Schulden des Mannes...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.03.2014
11 Antwort
ich hab keine Ahnung, wie das geht, ich kenne das nur so, wenn ein Paar ein Haus kauft, dass dann beide unterschreiben und jedem die Hälfte des Hauses gehört. Ich finde es besser, wenn in einer Ehe beide in allem gleichberechtigt sind. Stell Dir mal den schlimmsten Fall vor, ihr trennt Euch und ihm gehört das Haus alleine. Dann kann er Dich von jetzt auf gleich rausschmeissen und Du stehst da mit nichts. Allein das wäre mir schon zu risikoreich. Aber ich finde Deine Einstellung sehr vernünftig, dass Du jetzt noch kein Haus haben willst, sondern erst mal von den aktuellen Schulden runterkommen willst.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 21.03.2014
10 Antwort
und es stellt sich auch die frage wie hoch tatsächlich das einkommen abzüglich aller fixkosten und sonstigen kosten zum leben sind. mein bruder beispielsweise war auch gerade im gespräch mit banken etc wegen hauskauf/hausbau. er bringt eine gesparte summe von knapp 50000 mit und könnte theoretisch jeden monat einen kredit mit 2000 euro monatlich abzahlen, so dass er trotzdem gut leben kann und auch rücklagen für notfälle, große reperaturen etc hat, aber selbst das ist ihm zu heikel. rede nochmal mit deinem mann und erkläre ihm, dass du noch nicht bereit dazu bist. gut ding will weile haben :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.03.2014
9 Antwort
ihr habt mit der heirat dennoch eine gütergemeinschaft, es sei denn es wurde explizit eine gütertrennung festgelegt. das könnt ihr im nachhinein auch noch machen. wenn nichts notariell beglaubigt ist, ist es umso einfacher, die gütertrennung muss aber vom notar festgehalten werden und dann kann dein mann als alleiniger bauherr oder hauskäufer ohne dich walten. du hast im nachhinein sollte es zu einer scheidung kommen bzgl. haus keinerlei rechte. es würde dann auch nicht mit einbezogen werden in den unterhalt nach scheidung... und deine schulden sind erstmal deine schulden. dein mann würde dir nie "helfen müssen". aber das sind alles rechtliche dinge, auf menschlicher ebene kann ja alles ganz anders laufen, vor dem gesetz wäre mit einer gütertrennung dann das haus von dir getrennt quasi.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.03.2014
8 Antwort
dann seid ihr ne normale Zugewinngemeinschaft und keine Gütergemeinschaft... da wäre es dann so, dass schulden die einer macht, auch seine bleiben und der andere dafür nich ma eben mit zur Haftung gezogen werden kann dennoch is ein Hauskauf ja nun keine lapidare Sache..ob er das haus nun allein auf seine kappe kaufen kann oder nich würde für mich in eurer Situation gar keine Relevanz sein..fakt is, du hast schulden...und die haben nunmal vorrang, auch wenns nur deine sind dann eure allgemeine lage aufgrund Autounfall usw...son haus kost nunmal n haufen Geld..und die zinsen sollte man auch nich außer acht lassen, auch wenn sie günstig sind..erst das eine, dann das andere...n Hauskauf rennt euch nich weg...wir suchen quasi schon seit 2007 und haben nichts passendes gefunden bis heute...klar hät ich eins kaufen können..is ja nich so, dass nix angeboten wird..aber die preise sind nunmal nich ohne da wars jetzt auch der Kompromiss erstma wieder zur miete in eine größere Wohnung zu ziehen, damit man sich mit sowas wie nem übereilten Hauskauf nich übernimmt und am ende mit kaum oder gar nichts mehr dasteht...würd hier jeder von uns 2 scheine mit nach hause bringen im Monat okay, aber das tun wir nunmal nich..selbst ne "nur" 5 jahres Finanzierung muss gut überlegt sein also setzt euch nochma zusammen und redet...
gina87
gina87 | 21.03.2014
7 Antwort
@gina87 Du Sprichst mir aus der Seele.wir haben erst einmal genug Baustellen die bereinigt werden müssen.Nicht nur finanziell.daher werde ich nocheinmal mit meinem Mann reden.
Tears79
Tears79 | 21.03.2014
6 Antwort
Wir haben nichts vor dem Notar gemacht. Es wurden auch KEINE Speziellen Dinge besprochen...
Tears79
Tears79 | 21.03.2014
5 Antwort
naja wenn ihr habe ne Gütergemeinschaft seid, sprich nen "Ehevertrag", der auch notariell geblaubigt wurde, habt, hängst du da genauso mit drin... bestellt er irgendwo was und bezahlt es nich, sinds aufgrund der Gütergemeinschaft auch deine schulden für die du genauso haftbar gemacht werden kannst und für die auch, wenn vorhanden, dein einkommen zur Tilgung hinzugezogen werden kann bei Gütergemeinschaft gibt's halt nich deins und meins, sondern unseres, außer gewisse dinge wurden im vertrag ausgeschlossen, was man ja machen kann..deswegen is es auch kaum noch üblich sowas zu machen unabhängig davon würd ich aber auch erstma zusehen, wie ich mit den bereits vorhanden schulden zurechtkomme...egal ob das nun deine, seine oder eure gemeinsamen sind...wenn ich weiß, mein Partner hat noch schulden von früher, wärs das letzte woran ich denken würde, n haus zu kaufen...da muss man auch ein wenig realistisch bleiben und sich vor allem auch im klaren darüber sein, was es heißt ein haus zu haben und nich mehr "nur" zur miete zu wohnen..die betriebs/Nebenkosten sind bedeutend höher, Reparaturen gehen auf eigene kosten usw. usw., usw...das is ja nich nur die reine Finanzierung mit der es getan is und je nach Darlehenssumme, verlangen die banken auch, dass beide unterschreiben, weil denen ein einkommen als Sicherheit nich ausreicht...man muss ja auch bedenken, was is wenn man mal arbeitslos wird, wenn man länger krank wird etc pp...da nützen mir Jahrzehnte lange arbeit nichts..das is heute keine garantie mehr... und wenn du gar kein einkommen hast, würd ich mir das, unabhängig der schulden, sowieso überlegen...was nützt mir n haus, wenn ich nachher auf gut deutsch gesagt, den kit aus den fenstern fressen muss, weil ich mich schlichtweg übernommen habe
gina87
gina87 | 21.03.2014
4 Antwort
@76Katrin Das ist es ja , ich will jetzt einfach noch nicht , da ich gerade genug mit mir selber zutun habe.Ich hab grade ein paar dringende Dinge zu bezahlen, es läuft gerade alles schief was schief laufen kann das zerrt alles an den nerven und ist für ein so grosses projekt wie Hauskauf einfach nicht zu stemmen.Vielleicht in ein paar Jahren von meiner Seite , gerne...das ist ja aber auch grad nicht meine Frage...meine Frage lautet eher, wenn mein Mann ein Haus kaufen mag, müsste er es doch auch alleine können? Ein Mann der zb.sich getrennt hat und sich ein haus kauft , er es Finanziell selber tragen kann, braucht bzw, kommt ja auch keine Unterschrift von der Ex.Wisst ihr wie ich das meine?
Tears79
Tears79 | 21.03.2014
3 Antwort
Warum tilgst du deine Schulden nicht erst, bevor ihr über so etwas wie Haus kaufen nachdenkt? Außerdem klingt es nicht gut, wenn du jetzt schon fürchtest, dass die Ehe nicht hält. Klar, als Geschiedene bist du gebranntes Kind, aber wenn du wirklich Zweifel hast, würde ich noch warten. Vielleicht hat sich alles in zwei Jahren zum Guten gewendet, ihr seid schuldenfrei und unzertrennlich, dann ist noch Zeit, über ein Haus nachzudenken. Klar, die Zinsen sind grade günstig, die Häuser sind aber gerade sehr teuer. Das ist vielleicht in zwei Jahren auch anders.
76Katrin
76Katrin | 21.03.2014
2 Antwort
wenn dem so is wie unten beschrieben, hängst du da sowieso mit drin..egal ob du nun mit unterschreibst oder nich kauft sich einer von euch zb n neues Auto und kann die Finanzierung nich mehr tilgen, hängt der Partner da genauso mit drin, auch wenn er das Auto gar nich gekauft hat
gina87
gina87 | 21.03.2014
1 Antwort
Mit der . Kein Ehegatte kann allein über zum Gesamtgut gehörende Gegenstände verfügen. Er kann auch nicht über seinen Anteil am Gesamtgut verfügen. Beide Ehegatten haften ferner gemeinsam für alle Verbindlichkeiten. Daher wird die Gütergemeinschaft heute nur noch selten vereinbart.
gina87
gina87 | 21.03.2014

ERFAHRE MEHR:

hat jemand ein fertighaus gekauft
13.05.2015 | 15 Antworten
Nebenkosten bei nem haus mieten?
27.09.2014 | 9 Antworten
Haus kaufen-kridit ohne eigenkapital
07.01.2012 | 21 Antworten
Einkommen für Hausbau?
05.12.2011 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading