Beschäftigungsverbot für Zimmermädchen?

88shiva88
88shiva88
29.09.2009 | 5 Antworten
Hallo, vielleicht kann mir ja jemand helfen.
Ich bin jetzt in der 23. ssw und arbeite als Zimmermädchen in 2 Pensionen. Bei den Arbeiten muss ich mich ständig bücken und strecken, Wäschekörbe schleppen und sonstiges. In der einen Pension muss ich sogar die Böden der Bäder auf den Knien mit einem Lappen wischen, weil der Chef meint das es so sauberer wäre.

Wäre es für mich besser, wenn ich meinen FA um ein Beschäftigungsverbot bittte, ich find die Arbeiten mit der Zeit nämlich ganz schön anstrengend!

Würde mich freuen wenn mir jemand einen Rat geben könnte.

MfG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten

[ Antworten von alt nach neu sortieren ]
5 Antwort
...
Hallo! Dein Arbeitgeber verhält sich nicht gesetzmässig, da Du keine schwere Arbeiten ausführen darfst und auch nichts über 5 Kilo und gelegentlich mal bis 10 Kilo heben darfst. Ich nehma an, dass es bei Euch kein Betriebsrat oder sowas gibt ... Vielleicht könnte Dir Dein Frauenarzt ja nicht gleich ein Beschäftigungsverbot ausstellen, sondern ein Attest, in dem ganz genau reinschreibt, welche Arbeiten für Dich verboten sind. Und wenn Dein Chef dann nicht reagiert, dann lass Dich voll krankschreiben. Dann hast Du mit dem Attest wenigstens guten Willen gezeigt. Wegen dem Job die Gesundheit von Dir und Deinem Baby aufs Spiel setzen, lohnt sich nicht! Wünsche Dir eine gute Einigung und noch eine schöne Schwangerschaft!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.09.2009
4 Antwort
hallo
wenn du selber nicht mehr kannst und du ihnder her so kabut bist das du nicth mehr anderes machen kannst würde ich sagen gehe zum artz und das du dich krankschreiben lässt weil tut dir nicht gut wenn du dich kabut machen tust und den kleinen wurm auch nicht gut lg anabell08
anabell08
anabell08 | 29.09.2009
3 Antwort
xx
Klar wäre es besser für dich und dein Baby! Es gibt ja auch bestimmte Gesetze, an die dein Arbeitgeber sich halten muss! Ich würde so schnell wie möglich zum FA gehen und mal nachfragen! Wenn er dir kein Beschäftigungsverbot geben kann, dann soll er dich wenigstens krankschreiben, oder so! Es gibt bestimmt eine Lösung! Viel Glück
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.09.2009
2 Antwort
...
Ich würde an deiner Stelle zum FA gehen und um ein BV fragen. Denke schon das es zu viel ist. Mir hat das in der SS schon immer gereicht wenn ich bei uns sauber gemacht habe. Hab da durch das Hin und her Bauchschmerzen bekommen.
Caro87
Caro87 | 29.09.2009
1 Antwort
Rede mit deinem FA!
Denn eigentlich solltest du keine körperlich anstrengende Arbeit mehr machen. Evtl schreibt die dich einfach krank. Gruß
Kiina
Kiina | 29.09.2009

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading