Windpocken - was kann helfen?

Sonnenstern79
Sonnenstern79
28.03.2009 | 8 Antworten
Hallo,
unsere kleine Maus (8Monate) hat sich beim Kinderarztbesuch die Windpocken eingefangen. Jetzt ist wohl die Zeit in der die Pusteln anfangen zu jucken. Wir haben eine Lotion bekommen. Doch sie ist immer noch total quengelig. Hat jemand schon Erfahrung mit Windpocken? Was kann ich noch tun um den Juckreiz zu lindern?
Danke für eure Antworten!
Gruß Andrea
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
gegen
das Jucken gibt es nur die Lotion die müßte eigendlich den Juckreiz etwas nehmen, gegen das unruhig sein, wenn es gar nicht mehr geht ein Vibrucol Zäpfchen geben! Ansonsten in zwei tagen müßte das schlimmste vorbei sein! Habe den Spaß mit drei Kindern gleichzeitig durchgemacht! Du schaffst das schon! LG
kind2001
kind2001 | 28.03.2009
2 Antwort
.
Wie jetzt Windpocken??? Wann hat sie sich denn angesteckt?? Ich meine, wann war der Arztbesuch???
Zoe08082008
Zoe08082008 | 28.03.2009
3 Antwort
kühlen hilft
und verbind die hände damit sie die pusteln nicht aufkratzen kann, das werden dann narben. habt ihr denn keine imfung bekommen?
candy7
candy7 | 28.03.2009
4 Antwort
na
allein das sie sich beim kinderarzt angesteckt hat ist ja schon krass ... bei meiner KÄ gibt es vor der praxis nen raum in den kinder mit ansteckenden krankeiten kommen so das sich die gesunden nicht anstecken können ...
cookie23
cookie23 | 28.03.2009
5 Antwort
Impfung
Nein , eine Impfung haben wir NOCH NICHT bekommen. Die sollte mit dem 1. Lebensjahr erfolgen.
Sonnenstern79
Sonnenstern79 | 28.03.2009
6 Antwort
@cookie
ja bei unsrem ka ist das auch so - abgesehen davon haben die für babys und größere kinder getrennte wartezimmer ...
mama-mia82
mama-mia82 | 28.03.2009
7 Antwort
....
Bei uns gibt es auch einen separaten Raum, aber manche sind wohl so dämlich, dass sie nicht mitbekommen, dass ihr Kind möglicherweise eine ansteckende Krankheit hat und sagen an der Anmeldung nichts. Doch nach einiger Überlegung, sind meiner Meinung nach noch andere Dinge dort nicht so ganz in Ordnung gewesen, wenn wir zur Untersuchung waren.
Sonnenstern79
Sonnenstern79 | 28.03.2009
8 Antwort
Welche
Lotion hast du bekommen? Ich seh die Packung einer Juckreizstillenden Lotion vor mir, weiss nur den Namen nicht mehr , wenn das nicht ausreicht evtl noch Fenistil Tropfen. Zumindest wurde das immer so vom KA verschrieben wenn ein Kind Windpocken hatte, die Lotion und die Tropfen. BEi der Lotion gaanz wichtig, vor gebrauch gründlich schütteln. Fenistil macht aber auch müde, dann z.B. kein Viburcol mehr geben. Tja, was wurde mir den damals noch gegeben? ICh kann michnicht mehr erinnern, aber das ist eigendlich so der Standart.
Rhavi
Rhavi | 28.03.2009

ERFAHRE MEHR:

Windpocken schwach ausgeprägt
30.09.2013 | 8 Antworten
Windpocken trotz Impfung?
14.10.2011 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading