Total verzweifelt :( kann jemand helfen?

barbara8784
barbara8784
21.04.2014 | 2 Antworten
Hallo ihr lieben,

Mein Freund und ich versuchen schon seit nem knappen Jahr schwanger zu werden. Ich haben einen 27 Tage Zyklus, nachdem ich die Uhr stellen kann!
Nun hab ich folgendes Problem:
Der Frauenarzt hat eine hormonkurve erstellt, und ich zusätzlich mit persona Computer und clearblue fertilitätstedt gearbeitet. Hatte meinen Eisprung an ZT 16 oder 17 (LHanstieg an ZT 16)
Natürlich hatten wir an ZT 14 sowie ZT 16 geherzelt.
Zu meiner Freude blieb die Periode aus!
Nun bin ich aber etwas verwirrt. Heute ist ZT 37 und ich habe noch keine Periode. SST's alle negativ, Frauenarzt im Urlaub :(
Nehme seit ES +1 Famenita 100mg vaginal, (wie die Zyklen zuvor auch schon immer, da blieb die Mens auch nicht aus) und im allgemeinen nehme ich L-Thyrox 50mg aufgrund einer Schilddrüsen unterfunktion.
Meine Mens ist noch nie ausgeblieben! Und ein eisprung hat definitiv stattgefunden. Kann trotz einer Schwangerschaft der Test aus iwelchen gründen negativ ausfallen?
Danke für eure Antworten!

Beste Grüße

Barbara
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

2 Antworten (neue Antworten zuerst)

2 Antwort
Das L-Thyroxin hat keinerlei Auswirkungen auf eine Schwangerschaft oder einen Test. Da du einen regelmäßigen Zyklus hast, ist die Unterfunktion auch nicht für diesen längeren Zyklus verantwortlich. Ich selber nehme L-Thyroxin 100 und habe damit auch ohne Pille einen sehr zuverlässigen Zyklus und Eisprung gehabt. Ich weiß nicht, ob das Famenita eventuell Blutungen unterdrückt, auch wenn du nicht schwanger bist. Es soll ja eine Fehlgeburt verhindern. Wenn du an Zyklustag 16 deinen Eisprung hattest, dann darf auch ein Schwangerschaftstest noch negativ anzeigen. Wann ist dein Arzt zurück? Ansonsten würde ich morgen einfach zur Vertretung gehen und fragen. Ich könnte mir vorstellen, dass das Progesteron die Blutung zurück hält, falls du doch nicht schwanger bist. ich gehe davon aus, dass du das Medikament nimmst, weil dein Arzt vermutet, dass die Eizelle nicht genügend Zeit hat, sich einzunisten. Ich frage mich, wann man es absetzt, denn deine Blutung müsste natürlicherweise längst eingesetzt haben, wenn du nicht schwanger wärst und die Eizelle wäre längst sicher eingenistet, wenn du schwanger wärst. Klär das ab, damit du weißt, was zu tun ist. Auch für zukünftige Zyklen. Ich persönlich glaube, dass 11 Tage ausreichen, dass eine befruchtete Eizelle sich einnisten kann. ich würde mir eventuell eine zweite Meinung einholen, ob die Einnahme des Progesterons wirklich nötig ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.04.2014
1 Antwort
Nach 10 Tagen ganz sicher nicht.Dann bestht keine SS. Seitdem ich die Schilddrüsenunterfunktion habe kommt die Periode immer etwas unregelmäßig und ich hatte öfters Zysten , die hatte ich vor Jahren noch nicht. Auch durch progesteronhaltige Medikamente kann sich der Zyklus immer verlängern, dafür nimmt man es ja ein.Mit Progesteron kann man zudem viel durcheinander bringen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.04.2014

ERFAHRE MEHR:

verzweifelt wegen stundenlangem stillen
11.12.2014 | 22 Antworten
Kann mir vllt jemand helfen?
25.08.2013 | 12 Antworten
Nach der U4 total verzweifelt
15.07.2011 | 16 Antworten
Ich hoffe mir kann jemand helfen!
24.11.2010 | 18 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading