Warum befunmelt sich meine tochter immer?

tinchris
tinchris
15.07.2012 | 27 Antworten
Jetzt ohne mist meine tochter 4, 5 jahre fummelt sich an der musch sobald sie keine hose mehr anhat und selbst dann zieht se manchmal so wie eben die hose vorm fernseher runter und fummelt sich an der musch umher .. warum macht sie das ?? ich kann es nicht leiden ..sie schnuppert dann auch gerne mal an ihren fngern :-( sie steckt den finger aber nicht rein glaube ich
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

27 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
das ist doch normal meine tochter hatte das auch früher gemacht wie sie mal ohne pampers war aber habe auch immer nein gesagt.aber sie kennt das ""da unten" nicht dadurch das sie immer ne pampers an hatte.
Eva1986
Eva1986 | 15.07.2012
2 Antwort
Hm. Mein Kind ist noch nicht in diesem alter ... Aber ich hab mal gehört, dass das ganz normal ist und man da auch nix verbieten soll, damit die Kinder keinen falschen Bezug zu ihrer Sexualität bekommen. Ansich sollte man ihnen aber beibringen, dass man das nicht vor anderen macht ... Halt ein bisschen versuchen zu sagen, dass man da nicht dauernd anfassen muss ... Aber eben nicht verbieten oder eine verbotene Zone draus machen.. :-) Lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.07.2012
3 Antwort
ja aber sie trägt seid 2, 5 jahren keine windel mehr :- (
tinchris
tinchris | 15.07.2012
4 Antwort
Jungs haben den Vorteil, dass sie ihr Geschlechtsorgan stets sehen können und es auch öfter in der Hand haben als Mädchen - alleine schon beim Pipimachen. Daher entwickeln Jungs auch ein anderes Verhältnis zu ihrem Geschlechtsorgan. Mädchen haben es schon schwieriger ein unbeschwertes Verhältnis aufzubauen. Ihr Geschlechtsorgan ist ausser Sichtweite. Darum bleibt nur die Berührung. Und das ist, wie bei Jungs auch, absolut in Ordnung. Kinder wollen sich erfahren ! Dass sie sich ´befummeln, ich würde eher sagen ´entdecken´, empfinden Kinder als schön und hat gar nix mit einem sexuellen Empfinden zu tun. Verbote, dass sie das nicht dürfen, halte ich für verkehrt. Schließlich ist DA was und man, egal ob Mädchen oder Junge, will wissen, was es ist. Da deine Tochter mit 4, 5 Jahren alt genug ist für ein entsprechendes Verständnis. Somit kannst ihr erklären, dass sie sich anfassen darf, aber besser nicht wenn andere Leute dabei sind, sondern wenn sie alleine ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.07.2012
5 Antwort
@Babyofen und dann muss ich ihr auch erklären das sie sich danach die finger waschen soll .. sie kommt morgens zu uns ins bett und ich rieche muschi finger :- ( manchmal ist das echt nervig
tinchris
tinchris | 15.07.2012
6 Antwort
@tinchris Ja, dann erklärst du ihr es eben! Das kann doch nicht so schwierig sein, dem Kind beizubringen sich die Hände zu waschen! Das muss sie doch schließlich auch, wenn sie auf dem Töpfchen war, oder etwa nicht? Und dass Kleinmädchen schon so einen schlimmen ´Muschigeruch´ haben, dass ihre Finger so nervig danach stinken, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen! .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.07.2012
7 Antwort
@Babyofen also sie geht nicht auf den topf sondern aufs klo sie wischt sich nach jedem toiletten ganz die musch meistens sogar mit einem feuchttuch ..abends vorm schlafengehen wird sie im intimbereich gewaschen und hände und gesicht 2 mal die woche geht sie duschen oder baden , im sommer auch mal häufiger !! so und jetzt sag mir ist die hygine zu wenig ?? die finger wäscht sie sich meistens nach dem pullern aber manchmal bekommt man garnicht mit das sie auf dem klo war also bekomm ich es auch nicht mit ob sie sich die finger gewaschen hat aber ich finde es auch nicht so schlimm wenn es mal nicht der fall ist .. so und wenn ich mitbekomme habe das sie sich an der musch gefummelt hat schicke ich sie hände waschen und ich habe es ihr auch schon häufig gesagt , aber wenn sie abends im bett das macht und debei einschläft dann riechen ihre finger morgens nach musch und glaub mir es richt richtig nach musch
tinchris
tinchris | 15.07.2012
8 Antwort
Wenn nicht ein Juckreiz oder Brennen der Auslöser ist, dann ist es völlig normal. Allein der Hinweis, dass es in ihr Zimmer oder ins Bad gehört und nichts im öffentlichen Raum zu suchen hat, dürfte genügen. Alle Verbote lassen ihr keinen Raum, sich kennenzulernen. Gib ihr einen Spiegel und schick sie damit ins Bad
halorena
halorena | 15.07.2012
9 Antwort
Hände waschen, Zähne putzen, ... das wirst Du die nächsten Jahre noch tausende Male einfordern müssen. Das geht nur sehr schwer in Kinderköpfe.
halorena
halorena | 15.07.2012
10 Antwort
@tinchris und was ist daran so schwierig, dem Mädchen zu sagen, dass du weißt, dass sie sich NICHT die Hände gewaschen hat, weil du das riechen kannst? Wieso kann man das `Muschifummeln´ nicht offen und umfassend mit dem Kind thematisieren? Verstehe irgendwie die komplette Problematik nicht ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.07.2012
11 Antwort
@halorena ja das merke ich schon abends putzen wir immer zusammen die zähne und de hände werden nur richtig sauber wenn wir daneben stehen sonst hängt der meiste dreck im handtuch aber das sind kinder und ich uss sagen meine tochter ist eigendlch nie krank dieses jahr war sie noch nicht einmal krank außer eben schnupfen oder mal husten hat sie nix gehabt und letztes jahr habe ich nur 3 krank mit kind tage gehabt
tinchris
tinchris | 15.07.2012
12 Antwort
@Babyofen Hast du eine tochter die 4, 5 jahre ist ?? Ihr st es teilweise egal was wir sagen , esie hat grade eine phase da testet sie uns bis auf de nieren .. sie trickst uns gegenseitig aus .. und so unwichtige sahcen wie hände waschen werden halt ignoriert
tinchris
tinchris | 15.07.2012
13 Antwort
Bleibt nur, konsequent bleiben und sie immer, immer wieder ans Waschbecken schicken .
halorena
halorena | 15.07.2012
14 Antwort
das ist völlig normal in dem Alter. Sie entdeckt ihren Körper und wie er reagiert, sich anfühlt, riecht usw ... Wenn sie das zu Hause für sich macht ist es doch ok wenn sie es auch wo anders macht würd ich ihr erklären dass das nur in einem geschützten Raum sein soll z.B. eben daheim weil andere das eben nicht gut finden können aber es nix schlimmes ist -ist es ja schließlich auch nicht! Wir Erwachsenen müssen da weg gehen von unserem Denken dass das etwas anstößiges oder schlimmes ist wenn Kinder das tun. Es gehört zur ganz normalen Entwicklung und Kinder müssen ihren Körper entdecken ... lg
Kiara66
Kiara66 | 15.07.2012
15 Antwort
@halorena wenn es nur ums waschbecken gehen würde wäre ich froh.. es geht um alles egal ws wir sagen zur zeit ist ihr alles egal .. wir sind sehr konsequent , es tut und teilweise schon weh so konsequnt sind wir .. sie soll lernen das ihr tun und handeln folgen hat .. also ist sie artig bekomt sie schöne sachen tanzt sie uns auf der nase rum muss sie eben alleine in ihrem zimmer sitzen dann komen auch keine freunde aber es dauert echt lange bis sie es begreift
tinchris
tinchris | 15.07.2012
16 Antwort
Och, warte ab, in 10 Jahren hast Du die Phase noch einmal - länger und intensiver. Heißt dann Pubertät.
halorena
halorena | 15.07.2012
17 Antwort
@tinchris nein, ich habe keine Tochter. Aber mir ist schon klar, dass Kinder testen wo die Grenzen sind. eine Aussage wie ´Nein, du darfst heute morgen nicht zu uns ins Bett, weil ich weiß, dass du deine Hände nicht gewaschen hast´ oder ´ich möchte, dass du jetzt aus unserem Bett steigst, weil ich riechen kann, dass du deine Hände nicht gewaschen hast´ läßt sie die Folge einer ignorierten Sache erkennen. Außerdem ist deine Tochter doch alt genug für einen Dialog - behaupte ich jetzt einfach mal. Du musst sie ja nicht gleich sexuell aufklären, aber für ein offenes Gespräch ist sie sicherlich zugänglich. Übrigens: Wie ausstehende Personen ein Problem betrachten und bewerten, ist dann manchmal ein guter Einstieg in einen neuen Denkansatz.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.07.2012
18 Antwort
@halorena mir graut davor :- also wenn wir die phase hinter uns haben dann wissen wir für die nächste bescheid
tinchris
tinchris | 15.07.2012
19 Antwort
@Babyofen wenn ich versuche mit ihr einen dialog zu führen weicht sie ir aus .. sie wll das nicht hören im auto ist noch die beste möglickeit da kann sie nicht weg und selbst da versucht sie immer abzulenken .. also es hört sch so leicht an wie du schreibst aber so leicht ist es nicht :- siie ist wie ich als kind war sagt meine Mama
tinchris
tinchris | 15.07.2012
20 Antwort
Dann eben noch sturer sein. Es geht ja nicht darum, ihren Willen zu brechen. Nur Regelmäßigkeit und immer wieder Ansprache helfen weiter.
halorena
halorena | 15.07.2012

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Freund meiner Tochter
18.03.2015 | 13 Antworten
Meine Tochter ist total schwierig!
08.09.2013 | 14 Antworten
meine kleine Tochter
11.06.2012 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading