⎯ Wir lieben Familie ⎯

Kinder in der Trotzphase, wie verhalte ich mich am besten?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
08.08.2009 | 15 Antworten
Hallo liebe Mütter,

mein Sohn ist jetzt 3 Jahre alt un inmitten seiner Trotzphase. Da kommt es auch schon mal öfters vor, dass er nach mir schlägt und tritt, wenn es nicht nach seinem Kopf geht.

Ich würde mich über Lösungsvorschläge freuen, wie ich ihn schnell wieder beruhigen kann. Ich habe es bereits mit reden, festhalten, in die Ecke stellen und auch mal mit einem Klapps auf den Hintern versucht. (Das war allerdings die letzte Lösung, die ich benutzen wollte, da ich meinen Sohn eigentlich ohne solche Maßnahmen erziehen wollte.)

Egal was ich mache, ich bekomme ihn während seiner Raserei kaum gebändigt. Selbst wenn ich ihn festhalte, versucht er mit seinem Kopf nach mir zu schlagen.

Ich hoffe, ihr habt noch einen anderen Vorschlag für mich .. ohne dass ich dabei mein Gesicht verliere.

Alles was ich möchte, ist dass mein Sohn akzeptiert, was ich ihm sage, ohne dass es so ausartet, wie es die letzten Tage geschehen ist.

Danke schonmal.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Da bin
ich mal gespannt was Du für Antworten bekommst. Denn ich hab das gleiche Problem mit meinem Sohn. Er wird im Oktober 3 Jahre. Ich versuche zur Zeit, wenn er so trotzt daß ich ihn links liegen lasse. Aber das hilft leider auch nicht immer. LG Yvonne
wassermann73
wassermann73 | 08.08.2009
2 Antwort
@wassermann73
Hi, auch das habe ich schon versucht . hilft leider auch nichts. Haben schon sehr viele peinliche Aktionen hinter uns. Die Leute ringsrum schauen immer nur entsetzt zu und aus dem Freundeskreis, sagt auch jeder was anderes. Nur die richtige Lösung war noch nicht dabei : ( Lg. Jenny
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.08.2009
3 Antwort
Hallo
mein sohn ist zwar noch nicht soweit aber ich hab 2 Jahre im Kiga gearbeitet deshalb kann ich mir gut vorstellen wie es dir geht. Also erst mal will ich versuchen dich zu beruhigen und dir sagen, dein sohn macht das nicht um dich zu ärgern!Im gegenteil, in der Phase die im Volksmund "Trotzphase" genannt wird, wissen die Kinder nicht so recht wohin mit ihren gefühlen, sie wollen selbstständig sein und versuchen dieses auch durchzusetzen.versuch dich mal in seine Lage zu versetzen und stell dir vor du wärst er in der situation.das erst mal um zu versuchen ruhiger zu reagieren und was gerade jungs hilft ist sie in solchen situation körperlich austoben zu lassen.geh raus mit ihm lass ihn rennen.gib ihm beispielsweise eine anleitun von dem einen baum zum andern danach hüpfen usw. und danach kannst du mit ihm nochmal in aller ruhe mit ihm über die situation reden.probier ihn das gespräch führen zu lassen er erzählt dir was war und er soll versuchen eine lösung zu finden. hoffe ich konnte dir helfen.
Babylove87
Babylove87 | 08.08.2009
4 Antwort
Ach ja,
die anderen . seufz. Die glotzen, weil die sehen wollen, wie du mit der Situation fertig wirst oder um ihren Senf dazu zu geben. Als olle Berliner Kodderschnauze mit nem gesunden Selbstbewusstsein bin ich nur 1 x mit ner Oma aneinander gerasselt: meine Tochter auch ausgeflippt, geheult, gewunden usw. und die haut raus: " Na, das müsste Meine sein!" Dachte ich, ok, wenn sie es so will. Bin also mit meiner Göre hin zu der, hab meine Tochter auf den Boden vor der Oma abgestellt und sagte dann zu meiner Tochter:" Hier, du bleibst jetzt bei der Oma, die will sich um dich kümmern." Umgedreht und langsam abgedackelt. Da brüllt die hinter mir her." Dat könnse doch nich machen!" "Doch, kann ich. Sie wollten doch so gerne oder hab ich das falsch verstanden?" Die war total perplex. Und beide Zicken Aber ein Allroundrezept? Kenn ich leider auch nicht. Ich reagier aus der Situation heraus .
spicekid44
spicekid44 | 08.08.2009
5 Antwort
@JennysChris
Oh ja so Situationen in der Öffentlichkeit kenn ich. Und das blöde Gerede und Gegaffe von den anderen geht mir am Ar . vorbei. Mir ging es erst diese Woche so. Waren einkaufen und an der kasse waren wie immer ein Stand mit Süßigkeiten. mein Sohn wollte natürlich was haben. Er bekommt auch was Süßes, ABER nicht in jedem Geschäft! Da meinte er auch, er müsse sich am Boden legen und brüllen wie ein verrückter. Ne ältere Dame schaute mich auch ganz entsetzt an weil ich Ihn nichts gekauft habe. Armer Junge hörte ich Sie nur sagen! Ich hoffe nur, daß es jetzt anders wird wenn er ab September in die Krippe geht. LG Yvonne
wassermann73
wassermann73 | 08.08.2009
6 Antwort
....
hi habe ihn moment auch bei meinem sohn voll die trotzphase und habe auch keine ratschläge mehr das was die anderen jetzt schon geschrieben habe, habe ich auch schon probiert alles zwecklos.
Little_Budha
Little_Budha | 08.08.2009
7 Antwort
@Babylove87
Danke dir. Werd ich mal versuchen . Leider hab ich nicht immer die Ruhe und die Zeit ihn austoben zu lassen. Er mag bspw. überhaupt garkeine Hektik, das heißt wir stehen früh genug auf und gehen einfach viel zu zeitig los, dass er garkeine Möglichkeit von mir bekommt, sich über was zu ärgern. Leider schimpft er auch so mit mir, wenn er aufs Klo gehen soll und keine Lust hat. Und wenn ich ihm sage, er soll bescheid sagen, wenn er muss geht es auch zu 80 % schief. Also, muss ich ihn quasi zwingen zu gehen. Wenn ernoch im Schwimmbad oder auf dem Spielplatz bleiben möchte, geht das Kindertheater wieder los, weil er noch länger bleiben will, obwohl wir wirklich lange bleiben. Auch das zu Bett gehen passt ihm nicht, da gibts dann wieder Kleinkrieg, obwohl ich ihm schon früh genug bescheid sage, dass es bald soweit ist. Es sind wirklich die kleinen alltäglichen Sachen, die ihn zum ausrasten bringen : ( Naja, ich bin auch zum ersten Mal Mama und muss auch noch viel dazu lernen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.08.2009
8 Antwort
@spicekid44
Die Lösung ist gut . könnte von mir sein :) Würde 100 %ig auf bei meinem Sohn funktionieren.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.08.2009
9 Antwort
@wassermann73
Hey die Situation kenne ich auch. Ich habe mich dazu geworfen und mitgeschriehen . das fand mein Sohn so lutig, dass er lachen musste und das Theater vergessen war ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.08.2009
10 Antwort
....
hi habe ihn moment auch bei meinem sohn voll die trotzphase und habe auch keine ratschläge mehr das was die anderen jetzt schon geschrieben habe, habe ich auch schon probiert alles zwecklos.
Little_Budha
Little_Budha | 08.08.2009
11 Antwort
@spicekid44
hey man, coole Reaktion! Ich mußte voll lachen als ich das gelesen habe. Echt genial. Meine Tochter wird auch diesen Monat 3. Sie hat auch so ihre Trotzphasen, vor zwei Wochen hatten wir eine GANZE WOCHE nur Streß miteinander. Sie nur am zicken und ich nur noch laut zurück. Es ging immer bis 10h gut, dann ging es los. Sie wurde mindestens 5x am Tag in ihr Zimmer geschickt, wo sie dann erst rauskommen sollte, wenn sie sich wieder beruhigt hat und wieder lieb war. Nach dieser Woche geht es jetzt erstaunlicher Weise wieder recht harmonisch bei uns zu. So Phasen hat sie immer wieder mal, aber diese war bis jetzt die längste! Ich hoffe, daß wir jetzt mal eine laange Harmonie-Phase haben. Liebe Grüße!
Sam-Ali
Sam-Ali | 08.08.2009
12 Antwort
@JennysChris
Was bei meinem Sohn
spicekid44
spicekid44 | 08.08.2009
13 Antwort
....
hi habe ihn moment auch bei meinem sohn voll die trotzphase und habe auch keine ratschläge mehr das was die anderen jetzt schon geschrieben habe, habe ich auch schon probiert alles zwecklos.
Little_Budha
Little_Budha | 08.08.2009
14 Antwort
tut das gut..
das da so viele auch so kleine teufelchen haben ;-) ehrlich, meiner ist vor ein paar wochen dermaßen ausgeflippt, dass er mich zugerichtet hat mit kratzen, beissen etc. hab da aber erst kurze zeit davor baby in der 9. wo verloren und denke, dass all die stimmung ihn so "extrem" werden lies . trotzdem rastet er immer noch regelmäßig aus und ich find es zwar echt schrecklich ständig erpressen zu müssen, aber in etappen werden dinge verboten bzw. entzogen. theater beim zähneputzen = es gibt keine uhr gute nerven dir!
nüssle
nüssle | 09.08.2009
15 Antwort
@nüssle
Deine Lösungen hören sich meinen sehr ähnlich, ich handhabe es alles so ziemlich genau mit Belohnungs- und Bstrafungssystem. Wenn was gut klappt, gibt es eine Belohnung, wenn nicht, muss was, was er gerne haben oder tun wollte, gestrichen werden. So leid mir es auch immer tut. Du sagst, du hast ein Baby verloren, wie schrecklich. Das tut mir wirklich leid. . Wir haben uns vor 3 Monaten vom Papa getrennt und seitdem hat es bei uns so angefangen. Vorher gab es zwar immer mal Phasen, dass der Papa was machen sollte und ja nicht die Mama, aber das mit den körperlichen Auseinandersetzungen findet erst seit der Trennung statt. Vielleicht ist es bei euch ja auch ein Auslöser gewesen? Kinder bekommen immer mehr mit, als man ihnen eigentlich zutrauen möchte.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.08.2009

ERFAHRE MEHR:

Trotzphase mit 5 ? (geb.17.02.11)
04.06.2016 | 4 Antworten
Mama-Trotzphase: Bin am Ende
12.09.2015 | 17 Antworten
HILFEEE Trotzphase mit 4 1/2 ?
18.08.2015 | 5 Antworten
Trotzphase
17.11.2013 | 15 Antworten
Wie verhalte ich mich bei windpocken?
26.12.2010 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x