Jeden Tag eine Beschwerde über mein Sohn

MartinaP74
MartinaP74
23.01.2009 | 14 Antworten
Diese Woche habe ich meinen Sohn - 3Jahre - jeden Tag vom KiGa abgeholt und wie soll ich sagen.. jeden Tag war was anderes:

den einen Tag hat er ein Mädchen an den Haaren gezogen,

den anderen Tag hat er quer durch den Raum ein Auto geschmissen

dann wieder hat er Julia-die Erzieherin-angeschrien sie sei gemein und er wird das Mama erzählen und das sie ne Arschbombe sei!

oder dann mal wieder hat er einem Mädchen den Saft weggenommen und ausgetrunken

und zum schluss hat er sich heute von drei Erziehern einfangen lassen und hat sich dabei ein gelacht!

Manchmal ist mir das echt unangenehm meinen Sohn aus dem KiGa abzuholen, was ich da zu hören bekomme ob von den Erziehern über den Sachverhalt s.o. oder selbst andere ältere Kinder, die mir sagen Adrian ist gemein. ich kenne mein Sohn so nicht!Aber er kann doch bei mir nicht soo anders sein als im KiGa?Oder bin ich als Mama einfach verblendet und wenn ja wie soll ich das anders machen?Diese Woche war echt hart und ich hab null Plan im Moment.Hat jemand nen Tipp für mich oder zwei oder drei .. ? Danke! Tina
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Erst einmal ruhig bleiben.
Ich denke er ist schon anders bei Dir als da aber das ist nicht Dein Problem. Da sind Erzieherinnen die sind dafür da die Kinder zu beaufsichtigen. Die müssen sich durchsetzen und einen Weg mit dem Kleinen finden. An den Haaren ziehen, Saft austrinken und Auto werfen und frech sein, das haben wir alle gemacht. Die Frage ist warum erzählen die Erzieherinnen davon. Ist es eine Info die Dich verunsichert oder wollen sie damit was sagen? Laß Dir einen Termin bei der Leitung geben und kläre was da los ist. Warscheinlcih erzählen die Dir nur von seinem Tag und Du beziehst das auf das Kind. Andere Kinder meinen doch immer dass alle anderen gemein sind, nur Mutti gibt alles ab. Das ist bestimmt alles nicht so schlimm wie es sich anhört.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2009
2 Antwort
aaalso
okay mein kleiner ist noch nciht so alt aber dennoch denke ich mal das spielzeug-werfen und anderen kindern an den haaren ziehen vorkommt und eigentlich KEIN grund sind das den eltern mitzuteilen, ausser es passiert öfter. Kinder sind kinder und streiten sich. Und wenn 3 erzieher einem kind hinterher rennen dann würde ich auch lachen weil ich mit 3 jahre dann logischerweise denke das ist nen spiel!
mileo2008
mileo2008 | 23.01.2009
3 Antwort
...naja
vielleicht fühlt sich Dein Kind dort nicht wohl oder ist da unterfordert? Ich denke allerdings die Erzieher, wenn sie damit überfordert sind, oder nicht umgehen können, sollten sich mal überlegen, ob sie nicht den falschen Beruf haben. Das ein 3jähriger mal seine Grenzen austestet ist wohl normal. Möglich, dass er sich mit seinem Verhalten Aufmerksamkeit erkämpft, welche er dadurch auch bekommt? Warte vielleicht noch ab, oft gibt sich so etwas schnell wieder. Rede mal mit den Erziehern, ob es vielleicht einen Grund für dieses Verhalten gibt.
dwarf
dwarf | 23.01.2009
4 Antwort
mach dir keine sorgen
denke ich auch wie meine vorgängerin schrieb.mach dir keine sorgen das legt sich schon. ich durfte auch mal ne zeit lang jeden tag im kiga antanzen-is peinlich und unangenehm, aber hey das is ihr job. es wird sich ändern-und manchmal sind die dinge nicht so wie sie scheinen.man muß sich fragen hey zieht er grundlos dem mädchen an den haaren oder is von ihr was vorrausgegangen was die erzieherin nicht gesehen hat?! es legt sich :-) lächl drüber
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2009
5 Antwort
meine Männe Dirk...
fragte mich letzt wann mir einer von den Erziehern erzählt hat, wann ein kind zu unserem Sohn gemein war? Und ich musste echt überlegen-noch nie!Und ja, es verunsichert mich ungemein!denke dann, ich mach etwas in der Erziehung falsch...keine Mama ist perfekt?!Oder?
MartinaP74
MartinaP74 | 23.01.2009
6 Antwort
Ist das die richtige Kita für deinen Sohn ??
Ich bin selbst Erzieherin und mein Sohn 2 J. ist ein absoluter Raufbolt und macht nur blödsinn , wenn er sich nicht zu beschäftigen weiß.Wie lange geht dein Sohn schon in diesen Kindergarten ? Fühlt er sich dort wohl? Hat er eine Lieblingserzieherin? Jedes Kind macht am Tag mal irgendetwas, was nicht immer richtig ist, aber sich als Erzieherin hinzustellen und dir solche kleinigkeiten jeden Tag zu erzählen, find ich echt übertrieben. Sagen sie dir auch mal etwas Positives über deinen Sohn??? Laß dich nicht beunruhigen, es macht dir wohl ein sehr unangenehmes Gefühl, frag doch mal nach einem Termin für ein Elterngespräch, und sag ihnen wie es bei dir ankommt und was das mit dir macht. Ich finde , das einiges davon lapalien sind und sie deinem Sohn so das zugehörigkeitsgefühl nicht bestärken, wenn sie die ständig in den Ohren liegen. Vielleicht ist er einfach noch zu unsicher und hat seinen stand in der Gruppe noch nicht gefunden.ich wünsch euch eine angenehme nächste Woche
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2009
7 Antwort
Also...
ich glaub nicht, dass dein Sohn ein "Problem" hat, oder besonders frech ist... Ich weiß ja nicht, warum die Erzieher dass alles für soo wichtig halten dir das zu erzählen! Das sind alles Sachen, die sind völlig normal und gehören im Kiga zum Alltag! Ich bin selbst Erzieherin, und soetwas wurde nur dann wirklich erzählt, wenn es sich häuft. Wenn ich mir das bildlich vorstelle, wie ein dreijähriger vor drei Erziehern wegrennt, find ich das auch lustig... Wie lang ist er denn schon da?
kuren
kuren | 23.01.2009
8 Antwort
ach sorry..
ich hab vergessen DANKE!! Eure Antworten machen die Woche nur noch halb so schlimm... Tina
MartinaP74
MartinaP74 | 23.01.2009
9 Antwort
hallo
erstmal denke ich auch, dass es nicht so schlimm ist! bin auch erzieherin, und ich erzähle eltern wirklich auch jeden pups, aus erfahrung! eltern untereinander tauschen sich ja auch aus und stell dir mal vor, dich hätte eine andere mama angesprochen. wäre bestimmt noch unangenehmer und das vetrauensverhältnis zwischen dir und erzieherin wär auch erstmal hinüber. such unbedingt das gespräch, nicht mit der leitung, sondern mit den zu betreuenden erzieherinnen. lg!
MicaMaus
MicaMaus | 23.01.2009
10 Antwort
kuren
seit er drei geworden ist - d.h. im September letzten Jahres. Heute als ich dann zu der Erzieherin sagte, das sich das ganze echt häuft meinte sie zu mir zu 80% sind sie ja zufrieden mit ihm... So langsam obwohl ich Julia-die Erzieherin-echt nett finde frage ich mich ob die Wahl des KigA so richtig war?
MartinaP74
MartinaP74 | 23.01.2009
11 Antwort
Hallo
sehe es nicht negativ, Dein Sohn ist halt im KIGA anders wie Daheim.Am besten ist wenn de Dich mit IHm jetzt am WE hinsetzt und einfach mal frägst was er an den KIGA mag und was nicht und warum er das macht, sage IHm auch das es den anderen KInder weh tut wenn er so ist und sie IHn lieber haben wenn er mit den stenkern aufhört und da er ja schon ein Großer ist er das sicherlich auch hinbekommt.Vieleicht ist es auch gut, wenn Ihr so ne ARt Lob aussucht die er dann aufkleben oder ausmalen kann und mit dem HIntergedanken das er etwas kleines bekommt oder aussuchen kann was Ihr dafür mit IHm macht, er muss ein Anreiz haben das er auch im KIga lieb ist sicherlich wird er es nicht immer schaffen ist ja auch ein Kind aber dann gibt es halt keinen Stern .Wegen der Erziehrin find ich schon gut, wenn IHr mal ein Gespräch führt um die Situation zu entschärfen und denk auch dran das niemand perfekt ist auch ich bin es nicht.
lady2
lady2 | 23.01.2009
12 Antwort
Kiga
Hi, also zuerst einmal finde ich, dass es sich nicht schlimm anhört, was Dein Kleiner da so treibt. Wenn es für die Erzieherinnen eine belastung ist, sollte das wohl deren Problem sein. Er hat ein Auto geschmissen, ja und, dann sagt man ihm , dass er das nicht darf und gut ist. Er hat einem Mädchen den Saft weggetrunken, da hatte er wohl Durst, das Mädchen kriegt einen neuen Saft und gut ist.Seine Erzieherin ist eine Arschbombe, meinte er das negativ oder positiv? Ehrlich, haben die keine anderen Probleme? Frag doch mal dirakt nach, ob sie denn nichts positives zu berichten haben.Der Tag ist doch lang und er wird ja wohl nicht nur Dummsinn machen. Klar ist er im Kiga anders als zuhause, aber ich würde das nicht überbewerten. Liebe Grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2009
13 Antwort
mit dem anreiz schaffen...
ist eigentlich eine gute idee! nur finde ich, wäre das aufgabe der erzieherin, schließlich geht es um sein verhalten im kiga und nicht um sein verhalten zu hause.
MicaMaus
MicaMaus | 23.01.2009
14 Antwort
Hallo!!
Ich hatte auch so ein Problem mit meinem Sohn. Er war allerdings schon als Baby nicht einfach, da er ein Schreibaby war und ganz und gar nicht geschlafen oder später gehört hat. Als er dann in den Kindergarten gekommen ist, habe ich auch jeden Tag gehört, Jan macht dies Jan macht das und so weiter. Irgendwann habe ich gesagt so geht es nicht weiter. Hast du zu Hause auch so probleme mit deinem Sohn?? Dann würde ich dir raten Ihn mal bei der Kinder und Jugendpsychatrie
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.01.2009

ERFAHRE MEHR:

jugendamt beschwerde
24.06.2013 | 11 Antworten
beschwerde bei ärztekammer
20.06.2011 | 9 Antworten
über et eure erfahrungen?
27.01.2011 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading