Meine Tochter ist total schwierig!

Breathe
Breathe
08.09.2013 | 14 Antworten
Liebes Forum,
Meine Tochter ist seit 4 Jahren (Sie ist 14) total schwierig. Es fing an, als sie auf das Gymnasium kam. Sie kam Nachhause, setzte sich an den Computer. Sie saß Stunden da dran, zum Glück, wo sie älter wurde, war das nicht mehr so. Aber sie schwänzt dauernd Schule, denn sie verschläft bzw. kommt oft nicht aus dem Bett raus. Sie bricht dauernd Regeln und schreit nur rum. Ich habe das Gefühl, dass sie überhaupt nicht mit sich selber klar kommt. Sie hat sich vor 1 Jahr versucht um zu bringen, aber ich habe nichts getan. Ich dachte, ok sie will damit eh nur ein bisschen Liebe bekommen. Nun habe ich schon wieder Tabletten bei ihr gefunden, 2 Packungen waren leer, Schlaftableten. Als ich sie darauf angesprochen habe, hatte sie nichts dazu gesagt. Sie spricht manchmal mit meinem Freund über ihren Auftritt (Sie hatte mal einen Auftritt, wo sie gesungen hat. Das wurde auf Youtube hochgeladen und sie wurde dann fertig gemacht. Hatte dann Schule gewechselt) und weint schrecklich. Sie hatte jetzt wieder Schule gewechselt und ich dachte das wird jetzt besser. Doch ihre Schwänzerei ist genau so schlimm wie vorher. Was soll ich tun? Ich gebe ihr schon immer Hausarrest und rede mit ihr. Doch mehr weiß ich leider nicht weiter.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
das kann mit der Pubertät zusammen hängen, habe eine 15 jährige. noten schlechter, schreit auch nur rum, stinkefaul und hat sich auch schon geritzt. wir haben jetzt eine familienhelferin, da mein mann und sie sich nur streiten, sie hat sich auch freiwillig psychologische hilfe geholt. aber so wie du es schilderst mit dem Selbstmord versuch, ist schon heftig. ich vermute, dass sie mit sich selber gar nicht mehr klar kommt. würde nicht immer Hausarrest geben. meine liebt es, wenn wir was zusammen unternehmen, mal ganz alleine. aber würde auf jedenfall noch hilfe holen. hier gibt es auch beim Jugendamt Beratungsstellen oder jugendpsychologen
mktcja
mktcja | 08.09.2013
13 Antwort
Ich denke du solltest schnellstens etwas unternehmen. Wenn nicht du, wer dann? Sie wird dir dafür noch danken, auch wenn sie jetzt sagen wird, dass sie keine Hilfe will, dass sie dich dafür dann hasst usw. Wenn du nichts unternimmst wird sie später sagen, dass sie dir scheißegal ist und es dich nie interessiert hat. Ich hatte so eine Freundin in dem gleichen Alter damals. Sie suchte wirklich Aufmerksamkeit und sagte trotzdem zur Mutter die schlimmsten Dinge und wollte sich nicht helfen lassen. Mehrmals hat sie Tabletten geschluckt, ohne großen Erfolg. Und einmal hat sie es dann übertrieben. Und einfach nur Glück gehabt, dass man sie früh genug gefunden hat. Sie sagte später, dass sie das nicht wollte, sie hat nicht dran gedacht, dass es zu viel sein kann. Ich sag nur, wenn man sie nicht gefunden hätte, wäre sie nicht mehr am Leben. Ich will dir damit nur sagen, warte nicht auf eine Tragödie, denn in vielen Fällen geht es auch schlecht aus. Mach was für dein Kind, ob sie will oder nicht. Sie hat ein Problem mit sich und ihrer Umgebung. Macht ne Familientherapie oder etwas ähnliches. Bei ner Familientherapie ist der Vorteil, dass deine Tochter zwar der Grund ist, sie aber nicht im Mittelpunkt als Buhmann steht. Oder erkundige dich beim Hausarzt. Aber wichtig ist, etwas zu unternehmen, bevor es zu spät ist.
stina1991
stina1991 | 08.09.2013
12 Antwort
Mein Sohn wollte vor ca 3 jahren aus dem fenster springen in der schule, er wollte auch keine hilfe, ich habe gesagt entweder wir gehen wieder zum psychologen oder ich lasse dich in die psychatrie einweisen, heute ist er mir dankbar dafür und er ist jetzt auch gerade mal 13 jahre.
Petra1977
Petra1977 | 08.09.2013
11 Antwort
Und noch was kläre bitte wo sie die Schlaftabletten her hat! Kein Arzt der Seriös ist verschreibt einem 14 Jährigen Kind Schlaftabletten!
Yvonne1982
Yvonne1982 | 08.09.2013
10 Antwort
Wie schon geschrieben bke.de Elternchat das ist ein spezieller chat für Eltern und sehr gut. Vielleicht hasst deine Tochter dich aber auch weil du ihr nicht hilfst. Deine Tochter wäre nicht die erste die sich aufgrund von Cybermobbing das leben nimmt. Klar das Alter in dem sie ist ist schwierig aber willst du irgendwann an ihrem Grab stehen und sie dann um Verzeihung bitten das du ihr nicht geholfen hast? Bitte such dir Hilfe im Interesse deiner Tochter! Denn das Sie Hilfe braucht und völlig überfordert bist steht hier wohl völlig außer Frage! Habe den bke Elternchat schon vielen empfohlen auch in anderen Foren udn die meisten waren froh das sie darauf aufmerksam gemacht wurden und endlich Hilfe bekommen haben. Bei deiner Tochter würde ich derzeit von einer tickenden Zeitbombe sprechen. Hilf ihr und Dir bevor es zu spät ist.
Yvonne1982
Yvonne1982 | 08.09.2013
9 Antwort
PS: ich bin kein Profi, aber ich schätz' mal, sie muss mal aus der ganzen Umgebung raus, irgendwie nen Neustart machen. Klingt nicht so, als könnte sie einfach wieder so in einen klassischen Schulalltag einsteigen... wer weiß, was sie im Web schon alles durchgemacht hat, und aktuell noch durchmacht.
BLE09
BLE09 | 08.09.2013
8 Antwort
Oh - "schwierig" ist ja interessante Formulierung. Also Tabletten & Co - da braucht's Hilfe vom Profi. Und auch um mal wider einen kompletten Neustart zu wagen.. nur Schule zu wechseln ist da sicher bereits zu wenig. Such Dir Hilfe ... das kannst Du kaum allein oder nur innerhalb der Familie stemmen, das hat schon arge Dimensionen. Alles, alles Gute!
BLE09
BLE09 | 08.09.2013
7 Antwort
Ich finde es erschreckend zu sagen, ich dachte sie will damit eh nur ein bisschen liebe bekommen! Das sollte dir als Mama zu denken geben.So ein Suizidversuch kommt nicht einfach von irgendwo her, sondern deine tochter scheint eine schreckliche Zeit zu durchleben. Und da bist du als Mama gefragt, ihr zu helfen.Wenn du es nicht schaffst dann mußt du dir professionelle hilfe für dein Kind suchen. Mit Hausarrest ist es glaub ich nicht getan! Wenn sie mit deinem Freund redet dann sollte er versuchen ob er zwischen euch vermitteln kann. Und auch wenn dich dein Kind im ersten moment für deine Hilfe hasst....sie wird es dir später einmal danken, und du dir warscheinlich auch!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.09.2013
6 Antwort
Wieso hast du nichts gemacht als sie versuchte sich umzubringen??
Louis13
Louis13 | 08.09.2013
5 Antwort
Nix desto trotz braucht sie hilfe und wenn du ihr nicht helfen kannst dann sollte das jemand der es kann. Vielleicht solltest du dir hilfe holen beim JA evt. würde ihr eine Wohngruppe helfen wenn sie dich hasst dann ist es wahrscheinlich auch nicht leicht für sie das sie mit dir unter einem dach lebt. Sie vertraut sich ja deinem Freund an statt dir da habt ihr wahrscheinlich ein echtes Problem was man nicht aussitzen sollte oder warten bis es eskaliert.
Yvonne1982
Yvonne1982 | 08.09.2013
4 Antwort
Sie tut nix weil sie sich aufgegeben hat und wahrscheinlich ihr ganzes Leben scheiße findet.Auch wenn sie sagt sie will keine Hilfe bitte hilf ihr und zeig ihr das sie dir wichtig ist und das du um sie kämpfst das mußt du als Mutter.Sie ist erst 14 und schafft das nicht alleine, willst du das irgendwann ein Selbstmordversuch funktioniert?Bitte vielleicht merkst du ja das mich das ziemlich berührt, ich spreche aus Erfahrung und meine Familie hat nicht um mich gekämpft aber ich habe dann um mich und meine Zukunft gekämpft. Also bitte versuche alles was du kannst um ihr zu helfen, dabei wünsche ich dir viel Kraft und Mut. Lg
WinniPoh
WinniPoh | 08.09.2013
3 Antwort
@Yvonne1982 Sie möchte keine Hilfe. Ich hatte sie damals gefragt und ich möchte nicht, dass sie mich mehr hassen wird, als sie es jetzt leider schon tut. Sie ist jetzt auf der Real Schule, sie ist eigentlich ein wirklich schlaues Mädchen. Doch sie tut nix, sie kümmert sich nicht für die Schule. Sie kümmert sich um nichts!
Breathe
Breathe | 08.09.2013
2 Antwort
Sorry aber deine Tochter versucht sich umzubringen und machst nix?!? Deine Tochter braucht Hilfe und das dringend! Jedem gelungenen Suizid sind durchschnittlich 5 gescheiterte Versuche vorausgegangen. Ich habe mich lange mit dem Thema beschäftigt und bin gut darüber informiert. Was mich echt schockiert ist das du deiner Tochter nicht hilfst. Da gibt es 1000 Möglichkeiten ihr zu helfen und niemand hilft ihr! Das was Sie da macht ist ein absoluter Hilfeschrei! Muss Sie denn unbedingt auf´s Gymnasium? Finde das ist nicht unbedingt das richtige wenn sie sowieso schon Probleme hat das man Sie auf eine Schule schickt mit dem höchsten Leistungsdruck. Schau mal unter: bke.de nach da denke ich kann man euch eher helfen wie hier.
Yvonne1982
Yvonne1982 | 08.09.2013
1 Antwort
ach du je... wenn sie so dolle suizidgedanken hat rate ich dir zu ner stationären Psychotherapie.... das wirst du daheim nicht in den Griff bekommen... je mehr du redest und Sanktionen verhängst umso mehr wird die sich sperren... alles gute!
rudiline
rudiline | 08.09.2013

ERFAHRE MEHR:

Schwierig: Kindsvater, Umgang
08.08.2016 | 7 Antworten
Tochter, 3 Monate, ist total müde
15.04.2012 | 13 Antworten
mein mann kann nur töchter zeugen?
23.06.2011 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading