⎯ Wir lieben Familie ⎯

Ich bin schwanger im 3 monat darf ich leberwust essen was darf ich nicht

gutemami18
gutemami18
19.12.2009 | 25 Antworten
ich bin schwanger im 3 monat darf ich leberwust essen was darf ich nicht
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

25 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Herzlichen Glückwunsch.
Also ich habe in der SS sehr wenig Leberwurst gegessen und wenn, dann nur diese super lange Haltbare.
Kudu03
Kudu03 | 19.12.2009
2 Antwort
ich habe da nix drauf gegeben
und auch meine frauenärztin meinte ich kann das essen wozu ich lust habe gut ich habe keine 3 kannen kaffe am tag getrunken aber meine cola schon auch. ich habe auch keine innerein gegessen aber das tu ich von haus aus nicht. und zB steak sollte man eher roh als medium essen aber das habe ich mir nicht nehmen lassen ich habe mein steak immer medium gegessen! ich habe ein wunderbar gesundes kind zur welt gebracht ;)
TracyHoney91
TracyHoney91 | 19.12.2009
3 Antwort
...
Huhu, ich hab in der Schwangerschaft auch Leberwurst gegessen habe aber keine unmengen von gegessen.. LG Dani
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.12.2009
4 Antwort
---
Mir wurde Teewurst verboten. Aber ich war macht- und wehrlos! Die Wurst hat mich regelrecht angebettelt, sie zu essen! verzichtet. Mein Kind wurde gesund geboren .
spicekid44
spicekid44 | 19.12.2009
5 Antwort
@TracyHoney91
Steak eher roh als medium? Du meintest bestimmt eher DURCH als medium!?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.12.2009
6 Antwort
Toxoplasmose
Kommt darauf an, ob du positiv oder negativ getestet wurdest! Ich bin negativ, hatte also noch nie Toxopl. und soll laut Arzt und Hebamme auf Leberwurst und andere Rohwürste, wie Salami, Teewurst und Mett verzichten. Neulich las ich aber, dass Leberwurst gekocht ist. Wie auch immer-da scheiden sich die Geister!. Ich bin da nicht hundertprozentig informiert. LG und alles Gute für die Kugelzeit!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.12.2009
7 Antwort
Das ist der beste Link dazu
http://www.was-wir-essen.de/download/wwe_schwangere_lebensmittel.pdf Überhaupt ist die Seit informativ und sehr zu empfehlen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.12.2009
8 Antwort
Ja
du darfst Leberwurst essen, so viel du willst. Ich habe damals im Netz gelesen, dass man es nicht tun soll wegen des erhöhten Vitamin A-Gehalts in Leber. Daraufhin habe ich meinen FA gefragt, weil ich schwanger wie nicht-schwanger Leberwurst-süchtig bin und er war total perplex, was so alles im Netz an Infos rumgeistern. Er hat sich auf einer Tagung aber vorsichtshalber noch mal schlau gemacht und mir mitgeteilt, dass ich Leberwurst essen kann, bis ich schwarz werde. Der Anteil an Leber darin ist eher gering. Mit puren Innereien sollte man aber vorsichtiger sein und es nicht häufiger als einmal die Woche essen. Du fragst, was du sonst nicht essen darfst: Rohes oder nicht durchgegartes Fleisch sowie Rohmilchprodukte darfst du nicht mehr essen. Auch nicht in kleinen Mengen, wie hier gerne erzählt wird.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.12.2009
9 Antwort
@taqiu-maedel
Der ist ja echt super. Hab ihn mir gleich gespeichert . Super, echt!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.12.2009
10 Antwort
@Maulende-Myrthe
Aber da muss ich jetzt nochmal meinen Senf zu geben Es stimmt zwar prinzipiell was du sagst. Aber nicht generell . neulich gab es hier schon mal eine Diskussion wegen Parmesan . Er gilt aber, auf Grund der langen Reifezeit, trotzdem als unbedenklich. Listerien benötigen Feuchtigkeit, die hier nicht mehr vorhanden ist. Ebenso gilt Salami heute als nicht mehr gefährlich. Nur die Rinde von Käse und die Pelle von Wurst sollten immer entfernt werden. Diese Informationen habe ich aus unten genanntem Link und mein FA hat es nochmal bestätigt. Mir ist es nämlich wichtig, dass zwar die Ernährungsregeln eingehalten werden . und nur eine bisschen ist da tatsächlich eine bescheuerte Aussage, schädlich ist schädlich . aber es sollte auch keine übertriebene Panik verbreitet werden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.12.2009
11 Antwort
@taqiu-maedel
Echt? Ist Parmesan erlaubt? Das ist ja total genial. Und Salami auch! Mann Mann Mann, wenn ich das gewusst hätte. Ich hab damals noch andere Infos bekommen - übrigens aus einem Buch, das ich mir extra gekauft hatte. Wie hab ich mich nach der SS auf Parmesan und Salami gefreut . blöd ;) . Weiß ich Bescheid, wenn die Frage das nächste Mal kommt. Danke für die erfreulichen Neuigkeiten!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.12.2009
12 Antwort
@taqiu-maedel
Ich bin vor 2 Jahren im i-nt auf 1 Seite gestossen, die alles aufgelistet hat, was man ööh frau während der SS nicht essen darf. Ich bin fast vom Stuhl gefallen! Da war selbst Petersilie aufgeführt! Hallo? Demnach hätte ich mich nur von abgekochten importierten Wasser und Pillen ernähren dürfen. Was für 1 Sch . ! Finde die Seite natürlich heute nicht mehr .
spicekid44
spicekid44 | 19.12.2009
13 Antwort
@spicekid44
Ja es wird ziemlich viel Quatsch verbreitet. Wobei Vorsicht natürlich besser, als Nachsicht ist. Aber diese Seite ist, wie gesagt, sehr vertrauenswürdig. Ich habe diese Übersicht später von meiner Hebi nochmal bekommen Aber diesen Link kann man guten Gewissens weitergeben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.12.2009
14 Antwort
hi
also ich hab eigentlich alles gegessen wonach mir war und worauf ich lust und appetit hatte . rohes fleisch hab ich noch nie gegessen so wie mett oder so und salami nur in kleinen mengen halt..aber sonst .
gina87
gina87 | 19.12.2009
15 Antwort
wollte nur
mitteilen das ich Salamie die ganze ss über gegessen habe, jeden Tag eine Scheibe zum Frühstück . u ich hab einen gesunden kleinen Jungen in der 41ssw+1 zur Welt gebracht . Leberwurst hab ich gemieden trotz großen Verlangens . solange du alles in Maßen isst ist alles gesund ROHPRODUKTE wie Mett usw . wenn man nach allem geht würden Schwangere verhungern .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.12.2009
16 Antwort
@Muddl
Das ist wieder eine der Infos, die die Gefahr birgen, dass andere Schwangere Fehlgeburten haben. Erzähl sowas nicht, nur weil es bei dir gut gegangen ist. Rohmilchprodukte in Maßen können genauso zu Fehlgeburten führen wie in großen Mengen. Es kommt nicht auf die Menge an, wenn du was Infiziertes isst. Die Frau meines Kollegen hat ihr Kind Ende des 7. Monats verloren, weil sie Rohmilchkäse gegessen hatte und sich dabei Listeriose geholt hat. Wenn du selber betroffen gewesen wärest, würdest du das anders sehen und mit diesem Thema nicht so lapidar umgehen. Bitte, bitte, verbreite nicht sowas hier.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.12.2009
17 Antwort
@taqui
der link ist gut!!
jennie81
jennie81 | 19.12.2009
18 Antwort
das ist käse was du sagst
ich wre der beweis das andre fehlgeburten ham sag ma gehts . erzählt den schwangeren lieber mal was nötig ist u macht ihn keine angst .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.12.2009
19 Antwort
Hi
Leberwurst solltest Du meiden unabhängig vom Toxoplasmosetest.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.12.2009
20 Antwort
...
Grundsätzlich ist es ja lobenswert, wenn Frauen in der SS vermehrt darauf achten, nichts zu essen, was einem Baby schadet, jedoch sollte man auch andere Aspekte mit einbeziehen. Beispielsweise sind Lebensmittel definitiv die geringsten Überträger, da sie strengsten Lebensmittelkontrollen unterliegen und, bei dem bloßen Verdacht, überhaupt nicht mehr in die Nahrungskette gebracht werden dürfen. Hier geisterte vor Monaten eine Frage herum, wo eine Mutter behauptete, der Arzt habe ihr gesagt, die Toxoplasmoseinfektion habe sie durch Salami bekommen. So eine Aussage kann ein Arzt gar nicht machen, da Toxoplasmose viel eher über den Kot von Haustieren übertragen wird. Selbst wenn man keine oder infektionsfreie Haustiere hat, kann man sich die Erreger überall einfangen. Gartenarbeit, buddeln in der Gartenerde, beispielsweise, ist ebenfalls häufig für Übertragungen verantwortlich, genauso, wie Sandkisten auf Spielplätzen, wo sich eben auch unbemerkt Katzen mal verewigen. Listeriose wiederum, kann sehr schnell über Haare übertragen werden, wobei es kaum einen Unterschied macht, ob es sich dabei um Menschen- oder Hundehaare handelt. Ist eine Infektion erst einmal im Körper, lässt sich im seltensten Fall nachweisen, woher diese stammt. Im Falle der Salamiverzehrerin, musste ich noch schmunzeln, aber, @Maulende-Myrthe, bei dem, was Du über die Frau Deines Kollegen schreibst, ging mir eben doch ein Schauer über den Rücken. Zur Trauer der Eltern kommt hier sicher noch ein übler Selbstvorwurf, der sich nicht lindern lässt. Ganz klar kann nicht ausgeschlossen werden, dass sie sich die Infektion über Rohmilchkäse eingefangen hat, aber viel eher wahrscheinlich, ist bei einem solchen Infekt, dass sie eventuell über das Streicheln eines "infizierten" Hundes oder einer von hunderten anderen Ansteckungswege, zur Listeriose kam. Mein Arzt sagte immer, es gäbe zu sicher allen Lebensmitteln Begründungen, warum man sie in der SS nicht essen sollte, nur sollte man sich beherzigen, dass wir glücklicherweise stolz darauf sein können, weltweit mit die strengsten Lebensmittelkontrollen zu besitzen.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 19.12.2009
21 Antwort
Also
Leberwurst ist vor allem im ersten Drittel nicht so gut . und mit Toxoplasmose hat das nix zu tun, die Wurst wird ja schließlich gekocht http://www.was-wir-essen.de/infosfuer/schwangerschaft_faq.php#Leber
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.12.2009
22 Antwort
ich bin
auch schwanger und oliebe leberwurst esse sie auch regelmässig, meine hebamme meinte das ich das könnte weil die gekocht ist. und die im supermarkt werden ja auch haltbar gamacht sonst würde sie ja nicht solange halten.
carolin215
carolin215 | 19.12.2009
23 Antwort
@taqiu-maedel
ja, leberwurst ist keine rohwurst und der eigentlich leberanteil, ist prozentual eher gering. allgemein wird kaum mehr als 20% leber in leberwurst verarbeitet, was aber eher mit konsitenz und späterer streichfähigkeit zu tun hat.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 19.12.2009
24 Antwort
@carolin215
ich persönlich würde da allerdings eher frisch, kleinere portionen leberwurst vom metzger holen und öfter nachkaufen, als die länger haltbare, aus dem supermarkt. das hat nichts mit schäden zu tun, sondern eher mit den zusatzstoffen, die die wurst haltbarer machen. bei wurst möchte ich halt überwiegend fleischprodukte essen, wenn es möglich ist, als kleine "chemiecocktails". aber das ist eben einfach eine geschmackssache.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 19.12.2009
25 Antwort
....
das muss jeder für sich wissen. ich habe auch salami gegessen, ab und an ein leberwurstbrot oder geräuchertes. Meiner maus geht es gut! ich sag mal so u hoff es wird nicht glei falsch verstanden u gemeint ich verhamlose es aber es gibt so viele mütter die rauchen oder alkoholtrinken u das is viel schädlicher. klar kann bei dem essen auch was passieren aber ich denke mal das es viel mehr andere risiken in ner ss gibt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.12.2009

ERFAHRE MEHR:

12. SSW und ich kann kaum was essen.
16.08.2014 | 5 Antworten
7 Monat , hochsommer, Heiraten
27.02.2012 | 9 Antworten
Regelblutung seit 1 monat
15.09.2010 | 14 Antworten
ich bin jezt im 5 monat schwanger
30.04.2010 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x