Ausbildung durchziehen oder abrechen?

MamiNettchen
MamiNettchen
10.05.2011 | 11 Antworten
Hallo liebe Mütter,

ich bin 20 und habe einen fast 8 Monate alten Sohn. In der Schwangerschaft habe ich beschlossen meine Ausbildung trotz Kind weiterzumachen. Als ich ihn mit 10 Wochen zur Tagesmutter brachte ging es noch. Doch jetzt merke ich immer mehr, dass es mich kaputt macht.

Meine Ehe ist im Eimer, weil ich immer gestresst nach Hause komme. Ich habe schlechte Noten, weil die Zeit und Ruhe zum lernen fehlt. Ich habe nur noch Schwierigkeiten im Betrieb. Mein Kleiner merkt mittlerweile richtig, wenn ich gehe. Sobald ich ihm bei der Tagesmutter den Rücken zudrehe, fängt er bitterlich an zu weinen und zu allem Übel hat mein Arzt mir jetzt noch gesagt, dass ich Margengeschwüre habe, die so schnell wie möglich entfernt werden müssen.

Es macht mich einfach kaputt, auch wenn ich weiß, dass die Ausbildung für meine Zukunft wichtig ist. Und auch der Finanzielle Aspeckt spielt eine große Rolle.

Vielleicht könnt ihr mir ja einen Tipp geben oder einfach eure Meinung dazu äußern. Es wäre mir wichtig, dass ich mal ein Feedback von "Außenstehenden" bekomme.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
gibts
vielleicht die möglichkeit die ausbildung zu unterbrechen doch 1 jahr erziehungsjahr zu nehmen und dann weiter zu machen....
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 10.05.2011
2 Antwort
du kannst eine ausbildung bis zu 2 jahre unterbrechen und dann weiter machen
ich sag nur meine meinung ich würde aufhören weil die zeit mit deinem kind bekommst nie wieder aber iene ausbildung kannst später auch noch machen mfg nici
nicimaus88
nicimaus88 | 10.05.2011
3 Antwort
tja das ist sehr schwierig
in dieser situation einen ratschlag zu geben. wichtig wäre natürlich, wenn du den rückhalt von deinem mann hättest. ich habe damals auch eine umschulung gemacht, da war meine tochter 3 jahre alt . das ist sehr sehr anstrengend, aber wenn der mann da nicht hinter einem steht und dich unterstützt, dann ist es schon fast unmöglich. klar werden jetzt wieder welche sagen, ich bin alleinerziehend und schaff es auch, aber da ist der emotionale stress mit dem partner nicht. vielleicht ist noch die family da die hilft. vielleicht kannst du ja aussetzen, frag beim arbeitsamt nach, vielleicht kannst du für ein jahr aussetzen und dann noch mal anfangen. oder du machst dann eine überbetriebliche ausbildung. was machst du denn für eine ausbildung? wie alt ist dein sohn jetzt? klar merkt er deine unzufriedenheit die du mit sicherheit auch ausstrahlst. erkundige dich mal beim amt, rede mit deinem mann, findet eine einigung wie es weiter gehen soll. lg salli
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.05.2011
4 Antwort
Ausbildung
Klar ist eine Ausbildung wichtig, aber deine Familie ist wichtiger. Aber am aller wichtigsten ist deine Gesundheit!!!!! Ich kann dir nciht sagen was du machen sollst oder nicht, aber ich würde für mich selber entscheiden das ich was ändern müsste. Sei es eine Teilzeitausbildung oder ein zeitweises Aussetzen und erstmal Mutterschutz nehmen oder sonstwas. Wenns drauf hinauf läuft das du die Asubildung schmeißt dann ists so! Du musst genauso für deinen Sohn, deine Ehe und vorallem deine Gesundheit da sein. Und du bist noch so jung, da kannste auch noch später eine machen. Heutzutage ist alles möglich. Ich würde warten bis der Kleine im Kindergarten ist, die Zeit zum gesundwerden nutzen und dann eine Ausbildung machen. Auch wenn andere dagegen sind. Sie sollen froh sein das du es versucht hast. Mehr kann man nicht. Kopf hoch
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.05.2011
5 Antwort
.
Ich bin selbst 20, habe letztes Jahr meine Ausbildung beendet und bin da auch sehr froh drüber, dass ich das durchgezogen habe. Danach habe ich ein Jahr für das Fachabitur dran hängen wollen, weil mich der Ausbildungsberuf, den ich gemacht hab eigentlich null interessiert hat und ich den nur weitergemacht hat weil ich eh nie genau wusste, was ich machen wollte und die Ausbildung hab ich dann mitgenommen, damit ich überhaupt was habe. Wie dem auch sei. Letztes Jahr von zuhause ausgezogen, war klassenbeste Schülerin, hatte einen Haushalt zu führen, hatte Haustiere, mein Freund hat 200 km entfernt gewohnt, zwei Nebenjobs, und ich wurde schwanger. Ich habe im Dezember die Schule abgebrochen, bin zu meinem Freund gezogen, weil wir das nicht aushielten. Ich würde an deiner Stelle wenigstens diese Ausbildung beenden. Das ist soooo wichtig. Temporär ist es zwar schwer, aber in 5 Jahren, wenn das um ist, dann würdest du das bereuen, weil Abbruch nicht mehr rückgängig zu machen ist!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.05.2011
6 Antwort
ich würde
mich auch mal auf dem Arbeitsamt informieren ob du die Ausbildungszeit später wieder angerechnet bekommst wenn du sie jetz unterbrichst...hab mal sowas gehört. Dann kannst du dir vielleicht jetz erstmal n Teilzeitjob irgendwo suchen und wenn dein Kleiner etwas älter ist kannst du die Ausbildung nochmal anfangen und die bereits erfolgte Ausbildungzeit verkürzt dann deine Ausbildungzeit. Meine Meinug:Natürlich und unumstößlich ist eine Ausbildung wichtig aber so wie du es beschreibst bringt es dir, deiner Gesundheit nix, deiner Familie nix und durch den Stress wirst du auch keinen guten Ausbildungsabschluss haben und das bringt ja auch nix.Du bist noch jung das kannst du auch in zwei Jahren noch nachholen, aber dann auch nicht schleifen lassen!!! Alles alles Gute für dich
line1987
line1987 | 10.05.2011
7 Antwort
Hi
Wielange geht deine ausbildung denn noch? ich würde es durchziehen an deiner stelle, ich habe meine maus auch in der ausbildung bekommen und habe sie trotzdem zuende gemacht sie musste mit 7 wochen zur Tagesmama, aber naja jetzt habe ich viel zeit für sie:-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.05.2011
8 Antwort
Hmmm...
Da ich meine Ausbildung bis August aussetzen wollte und dann wieder ins zweite Lehrstarten, mein Chef jedoch dagegen war, bin ich jetzt wieder im ersten Lehrjahr und muss noch bis 7/2013.
MamiNettchen
MamiNettchen | 10.05.2011
9 Antwort
...
was für eine Ausbildung machst du denn? Je nach Beruf gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Du kannst deine Ausbildung unterbrechen oder Abbrechen und nach Absprache die Zeit anrechnen lassen. Es gibt die Möglichkeit eine Ausbildung in Teilzeit zu machen. Das sind nur einige je nach Beruf gibt es für einen Azubi unterschiedliche Anlaufstellen die dir etwas unter die Arme greifen können. Und ggf. auch mit deinem Chef sprechen können. Als Azubi solltest du mit solchen Problemen nicht alleine da stehen. Und meißtens lässt sich da auch eine Lösung finden. Falls du da ein bisschen Info brauchst kannst dich gerne melden. Bedenke schwierige Situationen gibt es im Leben immer. In zwei oder drei Jahren sind die Probleme meißt nicht weniger nur anders. In jedem Fall geht aber deine Gesundheit vor.
Avistra
Avistra | 10.05.2011
10 Antwort
lol*
is des ernst gemeint? ich glaube heutzutage sollte jede/r wissen wie wichtig eine ausbildung ist... net deine ehe geht futsch weil du gestresst bist NEIN DAZU GEHÖREN ZWEI... punkt also muss dein manne ja mal was mitmachen ect... der kleine wird auch später mal rumjaulen weil er keine lust hat auf dem kiga oder so frag mal die mamis hier die berufstätig sind oder waren^^ zeit zum lernen hast du doch abends wenn des kind schläft an den wochenenden wenn dein partner mit dem kind was macht ^^... sry aber ich finde das alles nur pure ausreden... meine meinung ich war 15 jahre alt stand alleine da ohne verwandte ohne partner ect... und hab schule sowie nachmittags noch teilzeit gearbeitet... um geld ranzukriegen... so wie ich es oben eben beschrieben habe so hab ich es auch geschaft und klar wird es ab und an mal schwierig werden... aber zeig mir im leben wo es net so is :-) also augen zu und durch!wenn net anders frag beim jugendamt nach die geben dir auch was für ne
wonny1980
wonny1980 | 11.05.2011
11 Antwort
ps
die geben dir auch was wie art teilzeitausbildung... musst dich mal schlau machen oder vllt. auch bei der arge selbst... dein chef sollte sich mal net so anstellen bring die zeugnisse ect. mal zu ihm und schieb ihm das auf dem tisch des du net mehr so kannst wie er es haben will wegen den schulischen leistungen... auch der chef is nur nen mensch :-) ich war da auch mal frech zu meiner chefin als ne arbeit vorgeplant war ich bin auch hin und hab gesagt ich brauche die nächsten zwei tage mal frei für ne arbeit sonst verhau ich die ... gesagt getan habe ich frei bekommen :-) du kannst ja später auch net ankommen und zum chef sagen mami.web hat gesagt ich solle abbrechen deswegen ... und das du se später nachmachen willst glaub ich dir net weil dein kind dann mehr ordert von dir und net vom kiga ^^ es wird net leichter sondern anders glaub mir ^^ augen zu und durch sagte die tante beim jugenamt immer und ich bin froh des ich den stress auf mir genommen habe :-)
wonny1980
wonny1980 | 11.05.2011

ERFAHRE MEHR:

Ausbildung unterbrechen?
19.02.2016 | 19 Antworten
ausbildung ü 30 und bafög
22.09.2014 | 7 Antworten
Ausbildung mit 2 Kindern
20.12.2013 | 5 Antworten
Ausbildung trotz Schwangerschaft
25.10.2013 | 10 Antworten
Ausbildung mit Kleinkind
25.08.2013 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading