Folgeschwangerschaft nach Stille-Geburt

Emilia106
Emilia106
10.06.2008 | 10 Antworten
Hallo liebe Mamis von Sternenkindern,
mich würde es sehr interessieren, wies den Mamis von Engelein ergangen ist, als sie wieder erneut schwanger waren. Zum Beispiel: Wie lange hat die erneute Schwangerschaft auf sich warten lassen, welche Ängste, schafft man die Ängste zu überstehen, wann war die Geburt, Kaiserschnitt oder Normale Entbindung. Sorry wegen den vielen Fragen.
Ich bin leider in der Situation, daß ich mein Englein in der 34. SSW stillgeboren habe. Sie war so süß, unglaublich. Wir sind aber der Meinung, daß sie es verdient hat, ein Geschwisterchen zu bekommen. Haben natürlich Massive Angst.
Wenn Ihr Lust habe, schreibt mir einfach, würde mich riesig freuen ..
Sonnige Grüße von Doreen
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
Folge-Ss die 2
Nach dieser Geburt hatte und habe ich jetzt auch noch wieder sehr große Gesundheitliche Probleme, doch wir wollten es erneut versuchen und plötzlich hatte ich am 12.03.2007 Eileiter-SS. Da sie mir den Eileiter entfernen mußten durch Op, dachte mein Körper ich hatte meine Mens und ich wurde 1 Monat später wieder SS. Leider sollte es nicht sein und ich hatte am 22.07.2007 in der 15 SSW eine Fehlgeburt . Ich könnte mich damit nicht zufrieden geben und wurde genau 1 Monat später wieder SS. Doch in der 9 SSW glaubte ich meinen Ohren nicht recht zu hören. Da ich Herzinsuffizienz Grad 2 habe sagten mir die Ärzte im KH sie dürfen das Kind nciht austragen, sonst sterben sie. Ich war wie als wenn ich neben mir stehen würde, ein Arzt sagt ok der ander nein???? Ich dachte an meine beiden Kid´s und erschied mich für einen Abbruch am 22.10.2007 :-(( Die Sehnsucht ist so groß noch ein Baby zu bekommen, würde selbst ein´s adoptieren. LG Sandra
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.12.2008
9 Antwort
Folge-SS
Hallo, auch wenn es etwas her ist wo du diese Frage gestellt hast möchte ich trotzdem meine Erfahrungen schreiben. Wir mußten unseren 1 Sohn am 20.08.2003 in der 35 SSW zu den Sternen ziehen lassen, er hatte die Nabbelschnur um den Hals und ist am 17.08.2003 in mir verstorben. Genau 1 Monat später wurde ich wieder SS und habe am 10.06.2004 wieder einen Jungen zur Welt gebracht. Ich wollte eine Einleitung, da ich die ganze Schwangerschaft nur daran gedacht habe das es wieder passieren kann und ich habe das richtige getan, den auch er ahtte die Nabelschnur um den Hals. Die Hebamme hat sie sofort entfernt und alles war gut. Es dauert nicht lange und ich wurde erneut SS, bei unserer Tochter lief bei der Geburt alles super, sie wurde am 16.08.2005 geboren. Ich habe alle 3 auf natürlichen Weg zur Welt gebracht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.12.2008
8 Antwort
meinen sohn habe ich in der 17ten ssw verloren
und bin nach 3 monaten wieder schwanger geworden!! bei einem kaiserschnitt empfehlen die ärzte das mann ein jahr warten sollte weil das risiko bestehen könnte das die narbe wieder aufreisst !! hast du deine maus denn normal entbunden oder hattest du einen kaiserschnitt ??
monja27
monja27 | 29.07.2008
7 Antwort
Stillgeboren
Hallo Doreen, ich musste mein Engel in der 36 SSW gehen lassen. Er hat seh viel mit der Nabelschnur gespielt und rum geturnt. ich bin jetzt erneut schwanger und es gibt immer wieder Höhen und Tiefen. Mein mann beruhigt mich sehr häufig, aber wenn mich dann die Angst packt, hilft nichts nur ein Krankenhaus oder ein Arzt besuch. Da die dort wissen um unsere Trauer, können wir jeder Zeit hin gehen. Ich bin 5 Tage vor dem Sterbetermin entfernt und habe große Panik. Man hat mir zugesichert, dass ich nicht übern Termin mit dem Bauch laufen muss, und wenn es sich nicht allein auf den Weg macht, wird die Geburt eingeleitet. Ich kann dir kaum Tipps geben. Die Angst wird immer bleiben. Vielleicht kann die neue Schwangerschaft dir Hoffnung geben. Ich habe meinem neuen Bauchbewohne viel über seinen Bruder geschrieben und erzählt, damit er weiß, warum es mir manchmal nicht so gut geht. Meine hebamme hat mir jetzt geraten, dass ich mehr vertrauen schöpfen soll und anfangen soll für das baby das Nest zu bauen, d.h. Ein paar strampler kaufen und mich mit dem gedanken anfreuen, dass ich mein Baby mit nach Hause nehme. Einfacher gesagt als getan. Viele Grüße Winkyli
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.06.2008
6 Antwort
sternenkinder
du bist eine sehr starke und bewunderswert positiv eingestellte junge frau.hut ab!!!es tut mir von herzen leid, das dein baby gegangen ist..meines war viel viel kleiner und es war sehr schwer...ich hatte aber dann 4 monate später eine erneute ss und es wurden twinns..gesund und munter.dein kleiner stern wird sich sicher rießig über ein geschwisterchen freuen..ich wünsch euch alles alles gute ..............
sonja4
sonja4 | 10.06.2008
5 Antwort
!!!!!!!
ich bin 2 jahre nach meiner fg schwanger geworden, ich habe bis zum schluss angst gehabt das was passiert und auch jetzt noch.für mich waren bei all meinen kindern bis das sie 14-15 monate alt waren "schlimm"mein jüngster ist 7 monate
woletrclan
woletrclan | 10.06.2008
4 Antwort
Folgeschwangerschaft
Ich habe meinen Engel in der 32 SSW still geboren. Nicht ganz vier Monate später bin ich wieder schwanger geworden und habe nun ein kleines gesundes freches Mädchen. Die Folgeschwangerschaft konnte ich natürlich leider nicht genießen. Ich hatte hin und wieder Angst-attaken und bin aller drei Wochen zu meiner Frauenärztin um Ultraschall zu haben-ich wollte ständig wissen ob es ihr gut geht. Mein Engel war eine spontan Geburt nach Einleitung die fast drei Tage gedauert hat. Meine kleine kam per Notkaiserschnitt wegen Geburtsstillstand.
lilamima
lilamima | 10.06.2008
3 Antwort
.......
oh man, das tut mir leid, für euch . ich denke wenn du/ihr so weit seit für ein weiters baby ist es ok. jede schwangerschaft und geburt ist anders. und deine ängste die wirst du bestimmt durch gespärche mit deinem fa oder der hebammenin den griff bekommen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.06.2008
2 Antwort
Hallo
Hallo, also als erstes Mal, würde ich Dir raten, les nicht so viel über mögliche Krankheiten, Ursachen für irgendwelche Dinge, das habe ich auch gemacht, aber es hilft einen nicht, sondern man wird nur noch verunsicherter. Geniess die schöne Zeit in der Schwangerschaft, die Kugelzeit ist wunderbar. :-) Mein Englein hatte keine Krankheit gehabt, der lieb Gott hatte noch ein Engel für sich gebraucht. Sie hatte zur sehr mit der Nabelschnur gespielt. Bitte versprich mir, geh nicht mehr auf die Internetseiten, wo man über Krankheiten liest, oder auf die Seiten, wo Mamis dies passiert ist. Sag Dir immer wieder: " ALLES WIRD GUT" und das wird es auch, glaub es mir. Liebe Grüße Doreen
Emilia106
Emilia106 | 10.06.2008
1 Antwort
Darf ich dich was fragen?????
Was hatte dein Baby? War es krank oder ist dir irgendwas anderes passiert? Ich bin jetzt in der 17ten SSW und habe sehr viel Angst davor das ich das Kind durch irgendeinen dummen Zufall verlieren könnte. Wäre über deine Antowrt sehr dankbar. Es tut mir so warnsinnig leid. Ich hoffe du kommst einigermaßen damit klar. Liebe Grüße
Last27
Last27 | 10.06.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Trauriges Video
19.06.2011 | 36 Antworten
stille Geburt beileidsbekundung- Spruch
24.08.2010 | 4 Antworten
Wie stille ich richtig und schnell ab?
10.08.2010 | 5 Antworten
Totgeburt in der 26 SSW
18.01.2010 | 25 Antworten
uploading