Startseite » Forum » Gesundheit » Babyalter » Wer kann mir bzgl Koliken weiterhelfen?

Wer kann mir bzgl Koliken weiterhelfen?

Gelöschter Benutzer
Hallo Ihr Lieben! Meine Kleine ist jetzt 15 Wochen alt und leidet leider immer noch an diesen blöden Koliken. Wir haben schon alles versucht: Lefax, Saab Simplex, Windsalbe, Weleda Bäuchlein-Öl, Bauchmassagen, "Radfahren" mit den Beinchen zur Massage, Fliegergriff, Milchnahrung etwas verdünnt! Leider ist alles erfolglos geblieben. Alle sagen, dass nach drei Monaten diese Bauchbeschwerden von heut auf morgen aufhören, aber mein Schneckchen leidet noch sehr darunter. Nachts kann sie nicht richtig schlafen wegen der Bauchweg und räkelt sich nur hin und her und das geht dann über den ganzen Tag so. Wenn ich sie füttere (mit der Flasche), fängt sie teilweise schon beim Trinken an sich zu wurmeln und schreit sofort nach der Mahlzeit. Ich bin am Ende meiner Kräfte und weiß einfach keinen Rat mehr. WIE KANN ICH BLOß HELFEN? Wer weiß Rat?
von Gelöschter Benutzer am 18.05.2008 21:34h
Mamiweb - das Babyforum

26 Antworten


23
ElenaMalu
Ich kann nicht mehr
Ich kann dich ja gut verstehen. Ich kann auch nicht mehr das Geschreie da anzuhören. Das Schlimmste ist, dass man nicht weiß, wie man ihr helfen kann. Ich gebe Bauchwohl-Tee von Milupe noch zwischen Mahlzeiten
von ElenaMalu am 15.06.2008 13:42h

22
ElenaMalu
zu der Antwort: Wir leiden mit;-(
MaLu beruhigt sich im Maxi-Cosi draußen auf der Schaukel- sofort ruhig, deswegen habe ich jetzt eine elektrische Babyschaukel gekauft. Na ja ich komme zu nichts, wir essen fast immer bei Schwiegereltern. Ich habe fast nie Zeit;-( Bald ist es aber vorbei!!!Also mein Arzt hat gesagt, dass die Ärzte sich streiten, was wirklich in diesen Drei Monaten im Magen passiert. Man vermutet, dass die Milch sich in dem Magen zu einem Schaum bildet, das nennt man dann wegen des Luftes- Blähungen, die auch die Koliken verursachen. Der Babymagen ist noch nicht ausgereift und hat noch keine Bakterien, die dagegen kämpfen könnten. So hat mir der Arzt erklärt. Er ist auch gegen Tropfen. Begründung: das Kind soll selber herausfinden, was er braucht und wie er gegen etwas kämpfen soll. Meine MaLu schreit nur, hat keine Krämpfe oder so Beinchen einziehen. Sie schreit nur. Ich gehe jede Woche zu ihrem Kinderarzt, weil ich keine Kraft mehr habe und ein Mal waren wir schon im Krankenhaus:-( hat sich rausgestellt..... zu viel Luft im Darm. Es war doch klar
von ElenaMalu am 15.06.2008 13:38h

21
ElenaMalu
;-( wir leiden mit
Hey, oh wenn ich das höre....Drei-Monats-Koliken!!!! Meine Marie-Luise wird morgen drei Monaten alt und leider ist es noch nicht vorbei. Bauchmassage von links nach rechts mit drei Fingern die Luft rausdrücken- nicht zu stark- es wurde mir im Krankenhaus gezeigt; + Wärmeflasche- nicht zu warm; + Sab Simplex Tropfen; + Wenn ganz schlimm- Fiebertermometer im Anus drehen, bis die/der Kleine paar mal pupst. + und tragen und tragen: mal auf dem Schulter, mal Fliegerposition- entspannt den Bauch von Marie- Luise- spannt an den Rücken von ihrer Mama;-(
von ElenaMalu am 15.06.2008 13:38h

20
MamaNehir
apfel..
öl wärmt. deshalb nur 1 mal am tag am besten vor dem schlafen gehen
von MamaNehir am 19.05.2008 11:40h

19
MamaNehir
apfel öl..
ein paar tropfen am unterbauch und die füße schön einmassieren ein muldetuch leich erwärmen und um den bauch wickel füße schön warm halten nach der massage, hilf wunder. apfel öl gibt es in aphotheken
von MamaNehir am 19.05.2008 11:38h

18
Nadine2
koliken
wir hatten das problem auch und meine kleine hat dann das volle programm bekommen milchzucker in die flasche kümmeltee nebenbei kümmelzäpfchen und die windsalbe nach ein paar tagen hatten wir dann keine probleme mehr
von Nadine2 am 19.05.2008 10:12h

17
Wasserratte
Koliken
Brüh den Flaschenwasser mit fenchel-kümmel-anis-Tee auf und rühre danndein Milchpulver ein. Weiterhin haben uns Spascuprel Zäpfchen sehr gut geholfen.
von Wasserratte am 19.05.2008 08:47h

16
sylvia0302
koliken
Hallo Ich habe meiner Tochter zuerst saab Tropfen gegeben haben nicht viel geholfen dann hat eine Kollegin gemeint Windsaft hat auch nichts gebracht dann hat meine Freundin mir die Camomilla D12 gegeben. Es sind homöopatische Kugerl bin voll zufrieden damit. Die kann man auch beim zahnen verwenden und Kopfschmerzen vergehen auch schnell damit. Hoffe ich kann damit helfen Lg Sylvia
von sylvia0302 am 18.05.2008 21:57h

15
littlemum86
hallo
hast du es schonmal mit kamillentee oder fencheltee versucht?? mein kleiner hatte auch am anfang damit probleme und dann hab ich ihm den tee gegeben und es wurde besser.du kannst auch den bauchwohl tee von milupa nehmen der soll auch ganz gut helfen die tees regen die verdauung der babys etwas an...wie klappt es denn mit dem stuhlgang deiner maus?? geht es oder hat sie schwierigkeiten dabei?? wenn das nicht hilft dann versuche es mal mit einer wärmflasche. einfach auf den bauch legen =) und wenn das alles nix hilft dann kannst du versuchen selbst die verdauung deiner kleinen anzuregen indem du ein wattestäbchen mit etwas babyöl tränkst und dann sanft in ihren after führst und etwas bewegst ich weiß hört sich komisch an aber das hilft wirklich du musst dabei aber sehr vorsichtig sein um ihr nicht weh zu tun.und wenn das auch nicht hilft dann frag am besten mal deine/en kinderärztin/arzt viel glück!! =)
von littlemum86 am 18.05.2008 21:55h

14
piccolina
koliken
wir empfehlen unseren jüngsten patienten flatulex! die man vor jeder nahrung gibt! hast du schonmal eine wärmeflasche an bauch gemacht? oder ein kernkissen warm geamcht und untern bauch gelegt? fencheltee als pures wasser in die flasche...dann die milch mitrein? wenn du stillst dann fencheltee neben bei?nimmt dein kind sowas?
von piccolina am 18.05.2008 21:43h

13
Atakan
Koliken
Hallo, ich litt auch fast 4 Monate unter diesen koliken bei meinem Sohn. Hast Du Carum Carvi Zäpfchen versucht???? Die sind aus Kümmel und helfen nachts etwas der Arzt schreibt das auch auf wenn nicht kannst du das selber kaufen. Meine Schwägerin hat mir letztens erzählt das ihr Arzt Homoopäthiesches Mittel "lycopodium" empfohlen hat aber auch "Chamomilla" Kügelchen helfen auch das sind Kamillen Kügelchen.Versuchs damit ich kann dich voll verstehen ich habe alles gemacht was du geschrieben hast. Viel Glück!!!!!
von Atakan am 18.05.2008 21:40h

12
22große
Hallo
Die Kümmelzäpfchen sind von Wala und echt klasse helfen prima.. Kann es sein das es an der Milch liegt und sie die nicht verträgt????
von 22große am 18.05.2008 21:40h

11
tylerbaby
ach und noch was
ich habe von meiner Hebamme den Tip bekommen, auf die Anti-Kolik-Flschen von MAM umzustellen....
von tylerbaby am 18.05.2008 21:40h

10
Pueppi3108
Ich find die Kümmelzäpfchen auch gut
aber nur im Notfall - man soll sie auf keinen Fall regelmässig nehmen!!!! Das einzige was bei uns geholfen hat ist ein Kirschkernkissen!!! Haben auch alles probiert - sogar beim Heilpraktiker waren wir mit den Kleinen. Ich kann nur sagen da müssen wir alle durch und nach 3 Monaten ist es zum Glück meist vorbei!
von Pueppi3108 am 18.05.2008 21:39h

9
Mela78
.....
Hast du es schon mal mit einem Wärmekissen / kirschkernkissen auf dem Bauch versucht? Bekommt dein Baby Milchnahrung? Wurde schon geprüft, ob sie vielleicht die Nahrung nicht richtig verträgt ?
von Mela78 am 18.05.2008 21:39h

8
tylerbaby
Fencheltee..
bei meinem kleinen habe ich Fencheltee mit in die Milchnahrung. Immer so ca 1 TL in jede Flasche... Hat echt super geholfen.. Kannst auch mal probieren den Bauch leicht zu föhnen. Aber bitte aufpassen dass deine kleine nicht pullert.. *grins* Viel Glück
von tylerbaby am 18.05.2008 21:39h

7
MamaFranzi
fläschen
versuch es mal mit einer anderen milchnahrung. ich weißja nicht was du für eine nimmst weil kinder vertagen niht jede sorte von milchnahrung
von MamaFranzi am 18.05.2008 21:38h

6
Kerstinspatz123
Blähungen
Ich habe meine Flaschen statt mit Wasser mit Kümmelwasser gemacht hat super geholen.und meinem kleinen hat es auch geschmeckt.und wenn es ganz schlimm war habe ich kümmelzäpfen gegeben wie die heißen weiß ich leider nicht mehr.
von Kerstinspatz123 am 18.05.2008 21:37h

5
Maune126
Darf man da schon mal...
... ein Schmerz-Zäpfchen geben? Vielleicht gibts Kügelchen??? Ich kenne das, aber bei uns haben Windsalbe und Saab grad so geholfen. Aber es waren trotzdem immer fast zwei Stunden Geschrei am Abend. Grausam. Ich wünsch Dir/Euch Kraft und dass jemand Rat weiss.
von Maune126 am 18.05.2008 21:37h

4
Scarli
ich bin auch am verzweifeln
hab das alles auch schon probiert meine ist zwar erst 5 wochen aber ich kann doch nich tag und nacht zu sehen und vorallen zuhören wie sie sich quält das ist fürchterlich sie weint so herzzerreissend und ist schon total übermüdet
von Scarli am 18.05.2008 21:37h


« | 1| 2| » | letzte

Ähnliche Fragen




Frage bzgl Waschmittel
31.01.2012 | 22 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter