Aptamil AR oder Beba AR? Wer hat da Erfahrungen?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
20.11.2009 | 3 Antworten
Meine Kleine (11 Wochen) hat einen schmerzhaften Reflux bekommt daher Aptamil AR seit knapp über 2 Wochen. Nur hat sie jetzt wieder jeden Tag schlimmes Bauchweh, Blähungen ohne Ende und Verstopfung. Tu schon Bauchwohltee von Hipp mit ins Milchfläschchen, sie kriegt Kümmelzäpfchen, Windsalbe, Bauchmassage, warmes Bad am Abend, Kirschkernkissen, SAB-Tropfen in Massen, nix hilft. Sie schreit fast den ganzen Tag und biegt sich durch dabei. Sie tut mir so leid. Trage sie den ganzen Tag nur herum, sie schläft so gut wie nix tagsüber. Hatten vorher Aptamil Comformil, da hatten wir das Bauchweh im Griff, dafür schrie sie ständig wegen dem Reflux. Es ist echt ein Teufelskreislauf. Jetzt habe ich überlegt, auf Beba AR umzusteigen, das dickt ja nicht mit Johannisbrotkernmehl sondern mit Maisstärke, vielleicht verträgt sie das besser? Bitte Hilfe!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
@_Carmen_
Dsa ist halt immer das problem, man muss ausprobieren ! Wie gesagt, ausser viel Pupserei hat die AR bei ihr nichts gebracht. Deswegen meinte Hebi mal mit nem bischen mehr Nahrung probieren und was soll ich sagen ... wunderbar :-) Wie nehmen sowieso kleine Sauger, w eil sonst wirklich zu viel Nahrung aufeinmal kommt :-) Mit den Anti-Kolik-Saugern kommen wir super klar, die kleine mümmelt ihre Flasche und nichts passiert
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.11.2009
2 Antwort
@Schwester_M
Bei uns hilft die AR Nahrung echt super! Sie kann das ganze dünnflüssige Zeug nicht wirklich schlucken, da kommt bei jedem Schluck extrem viel Luft mit trotz Anti-Kolik-Sauger. Und da nehme ich noch die normale M-Größe, weil ich schon oft gelesen habe, dass man da die Breisauger braucht. Aber sie kommt sonst nicht mit dem Trinken zurecht. Tee bzw. sogar die 1er Nahrung hat sie zum Teil im Schwall erbrochen bzw. auch noch 2-3 Stunden nach dem Trinken kam die teils schon zersetzte bzw. ausgeflockte Milch mit klarer Flüssigkeit noch hoch und sie hat sich dabei wirklich arg gewunden und geschrien. Das ist jetzt echt super. Sie kann auch erst jetzt aufstoßen, vorher kam eben keine Luft raus, sondern fast alles wieder retour. Nur die Verdauung spielt jetzt wieder verrückt! Sie schläft mit erhöhten Oberkörper und zum Trinken setzte ich sie in meinen Schoß. Das mit mehr Pulver im Fläschchen kann ja auch Blähungen und Verstopfung verursachen!?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.11.2009
1 Antwort
Unsere Maus hat das auch ...
... die ganze AR Nahrung hat überhupt nichts gebracht ! ! ! Nahrung kam trotzdem hoch ... nur langsamer :-) Unsere bekommt wieder ganz normale Nahrung, halten sie beim Füttern relativ hoch und beim schlafen liegt der Oberkörper auch höher. Wir geben etwas fast nen Löffelchen mehr Pulver in die Flasche, dann ist sie auch was dicker, was anderes ist die AR ja auch nicht, nur etwas dicker eben
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.11.2009

ERFAHRE MEHR:

Aptamil Comfort oder Beba Sensitiv?
23.08.2012 | 1 Antwort
Wer hat Beba AR genommen?
21.06.2011 | 6 Antworten
beba pre start oder beba pre 1?
30.01.2011 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading