Meine Milch sättigt ihn nicht, was soll ich tun? :(

Elefantenpups
Elefantenpups
03.12.2012 | 8 Antworten
Hallo ihr lieben Mit-Mamis,
Ich brauche dringend euren Rat, ich bin total am Ende..
Vor vier Wochen, am 3.11. ist mein kleiner Marcel, kerngesund und quietschfidel zur Welt gekommen, und ich habe mir immer so sehr gewünscht dass es mit dem Stillen klappt.
Anfangs war alles gut. Am 3. Tag nach der geburt kam der Milcheinschuss, der Zwerg hat sehr regelmäßig alle 2-3 Stunden getrunken, danach hat er wieder geschlafen. Das ging genau 9 Tage so. Dann ist er plötzlich nicht mehr satt geworden. Hat nicht mehr aufgehört mit trinken. Nach 2 Stunden musste ich ihn von mir "abmachen" weil ich nicht mehr sitzen konnte.. Er hat die ganze Nacht gebrüllt, dann haben wir ihm ein Fläschchen fertiggemacht. Habe gehofft es bleibt bei einer- Fehlanzeige. Er trinkt seitdem zu JEDER Stillmalzeit, die trotzdem pro seite gerne mal ne Stunde oder 2 dauern kann, mehr als eine komplette Portion der Pre-nahrung. Es steht ja immer drauf wieviel für welche Lebenswoche, das reicht meistens nicht. Nach der Malzeit schläft er dann zwischen 3 und 6 Stunden. Ist das normal? Die Hebamme meint ich soll viel essen, was ich inzwischen auch mache, aber es ändert sich nichts. Sie sagt ich hätte vielleicht einfach zu wenig milch, aber das habe ich definitiv nicht, nach den 2 Stunden tropfts immernoch von alleine :( würde so gerne voll stillen.. Kennt das Jemand, oder kann mir einen Tipp geben?? Bitte bitte :(
Liebe Grüße Nadine
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Meine Tochter hat auch immer ewig getrunken. Insgesamt min. 10-12 Stunden am Tag. Ich habe dann auch abgestillt, allerdings wegen häufiger Brustentzündungen. Allgemein heißt es ja die Milchmenge würde sich dem Saugverhalten anpassen. Also Zufüttern wäre da eher kontraproduktiv. Hast Du es mal mit Abpumpen und danach Milch über Flasche geben versucht? Meine Tochter hat einfach nicht kräftig genug gesaugt, bzw. ich habe verengte Milchkanäle. So war es halt bei uns.
Kristen
Kristen | 03.12.2012
7 Antwort
Also das kenn ich auch! Meiner wurde immer zugefüttert weil er nicht satt wurde und mit 4 Monaten hat er sich dann selber abgestillt. Er bekam sogar schon in der ersten Nacht nach der Entbindung im Krankenhaus PreNahrung weil er sonst verhungert wäre Alles Gute und mach dir nicht soviel kopf....Kinder werden auch ohne Stillen groß und gesund
Fabian2010
Fabian2010 | 03.12.2012
6 Antwort
HMMM BEI MIR HAT DIE MILCH DREI MONATE VOLL AUSGEREICHT DANN WOLLTE ER BREI DAZU! FLASCHE HAT ER NIE ANGENOMMEN! RED DOCH MIT DEINER HEBAMME!!
larajoy666
larajoy666 | 03.12.2012
5 Antwort
Also mir ging es ähnlich. Nur meiner hat nicht geweint. Das heißt, er trank wie ein Weltmeister von mir und das auch gerne alle 2-3 Stunden und dann auch je Seite 20 Minuten, aber er hat nicht zugenommen oder nicht dass, was er zunehmen sollte. Aber so war er zufrieden! Er hat nicht geweint! Meine Hebammme hatte mir dann gesagt, ich soll ihm Milch abpumpen und ihm das dann nach einer Stillmahlzeit geben. Habe ich auch so gemacht. Es hat sich dann alles eingespielt, so dass ich nicht mehr abpumpen musste. Ich stille bis heute noch:) Bei uns war es aber auch so, dass Louis einen Riesenschub gemacht hat. Geboren worden ist er mit 51cm und bei der u3 war er da schon bei 61cm! Ich drücke dir die Daumen, dass es auch bei dir klappt. Ich bin aber auch schon wieder am abstillen. Wollte eigentlich nur bis zum 6.LM, aber es ist so schön einfach :)
alinkaaa1
alinkaaa1 | 03.12.2012
4 Antwort
Ich schlage auch vor - schreibe ml der Heviane.
deeley
deeley | 03.12.2012
3 Antwort
Weitermachen und 2 - 3 Wochen durchhalten - das spielt sich meist ein. Di eMilch muss sich dem HUNGER deines Kindes erst einmal anpassen. Wenn Du die Möglichkeit hast, geh ins Stillcafè oder zur Stillberatung. Gibt ihm keine Flaschenmilch, denn das trinken aus der Flasche ist einfacher - daher kann es ein, dass er bei Dir gar nicht erst den richtigen "ZUG" entwickelt.
deeley
deeley | 03.12.2012
2 Antwort
Ich kann dir da leider nix raten... Frag mal die Heviane... Die ist auch Hebamme-dann kannst du 2 professionelle Antworten vergleichen....! Ansonsten gibt's auch stillberater-frag mal bei der KK nach... Lg
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 03.12.2012
1 Antwort
so ging es mir bei steven, er hat stundenlang getrunken und ich hatte für nix mehr zeit, am ende wars für uns beide mehr ne quälerei als nen vergnügen und ich habe nach grad mal 5wochen abgestillt, bei mir war allerdings auch noch nen 2tes kind im spiel für die ich null zeit mehr hatte. wir mußten auch sehr früh auf die 1er nahrung wechseln weil er von der pre einfach nicht satt wurde und schon kurze zeit später bekam er dann auch die 2er..das ende vom lied war mit 6monaten hat er seine milch ganz verweigert und seitdem isst er vom tisch mit- kleiner nimmersatt sozusagen :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.12.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

kann ich ihm davon schon was geben?
05.04.2012 | 6 Antworten
Sättigt diese Sorte Gläschen nicht?
26.04.2011 | 20 Antworten
Umstellung von Pre auf 1er Milch
06.08.2010 | 25 Antworten

In den Fragen suchen


uploading