fehlgeburt / höllische schmerzen

pebbles83
pebbles83
22.10.2008 | 11 Antworten
hallo zusammen
schreibe das erste mal hier. hab am 6.okt erfahren das ich in der 6.woche bin. wir haben uns riesig darüber gefreut. gestern bekam ich am morgen starke blutungen so wie wenn ich sonst meine tage hatte. hatte schon nen termin für 14.00 uhr bei meinem FA. der hat mir beim ultraschall gesagt er sieht nur noch ne kleine fruchthöhle. solle mich dann heute nochmal melden .. wie kalt er war hat mir fast das herz gebrochen .. hatte gestern abend wie auch heute den ganzen tag höllische schmerzen, kann gar nicht beschreiben wie sich das anfühlt. mein FA sagte nur ich soll schmerzmittel nehmen und dienstag nochmal zum ultraschall kommen.
sind solch starke schmerzen normal dass mein FA nichts unternimmt? falls ne AS nötig ist, ist das dienstag nicht zu spät?
wie lange können die blutungen anhalten?

vielen dank für eure antworten.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Oh Je...
Ich hatte Blutungen bis ich dann letztendlich ausgeschabt wurde. Anschliessend nahmen dann die Blutungen ab. Ich bin aber sofort ins Krankenhaus gefahren, als ich solche Schmerzen hatte und dort bin ich dann auch für 4 Tage geblieben, bis dann alles vorbei war und ich mein Baby in der 9. SSW verloren habe.
Fabienne25
Fabienne25 | 23.10.2008
10 Antwort
6.woche
nach rechnung der ersten ärztin wo ich war, war ich vor 2 wochen in der 6. woche, das heisst jetzt ja in der 8. .... und der arzt gestern sagte er sieht nichts ausser 'fruchthöhle'....
pebbles83
pebbles83 | 22.10.2008
9 Antwort
Hallo
solche Schmerzen sind völlig normal, ich hatte sie auch. Meine Blutung war am Anfang so wahnsinnig stark. Die Blutung hält ca. eine Woche an, wie deine Tage. Nur am Ende sind sie viel schwächer. Tut mir leid, ich kenne den Schmerz im Herzen. LG Ramona
mona0772
mona0772 | 22.10.2008
8 Antwort
6. Woche sieht man nichts
Das war bei mir auch so. Das heißt überhaupt nichts. Herztöne sind oft erst in der 7./8. Woche festzustellen und auch danach hin und wieder mal schwieriger. Darauf würde ich gar nichts geben. Auch eine Blutung in der 4. bis 6. Woche muß nicht unbedingt etwas heißen, da das mehr oder weniger der normale Mensiszeitpunkt wäre und sich der Körper erst auf die SS einstellen muß.
Sylviax
Sylviax | 22.10.2008
7 Antwort
@susannefunger
Das stimmt leider nicht: eine Vergiftung kann man durch eine FG in der Frühschwangerschaft nicht bekommen. Maximal eine Entzündung, wenn die "Fruchthöhle" nicht abgestoßen wird und es dauert in der Regel eine ganze Weile, bis es dazu kommt. Oft wird ein toter Fötus erst 10 Wochen nach dem Absterben vom Körper abgestoßen, ohne dass eine Entzündung oder ähnliches auftritt. Es besteht überhaupt keine Eile! Fast 2/3 aller befruchteten Eizellen werden wieder abgestoßen und zu einem Problem kommt es dabei nur in ganz extrem seltenen Fällen. Nur wie gesagt versuchen einem die Ärzte häufig aus wirtschaftlichen Gründen etwas anderen einzureden.
Sylviax
Sylviax | 22.10.2008
6 Antwort
danke
für eure schnellen antworten... hab die ganze zeit hoffnung es könnte doch noch alles gut werden, aber ist ja nicht möglich wenn er beim ultraschall nichts sieht ausser der fruchthöhle... obwohl die andere ärztin auch grosse mühe hatte beim ultraschall was zu sehn. mein FA hatte schon immer mühe bei den vorsorgeunters. meine eierstöcke zu finden. naja versuch mir halt mit allem mut zu machen das alles nur ein irrtum war, aber das kommt wahrscheindlich davon weil ich mich einfach sooo sehr darauf gefreut habe... kann nur abwarten und hoffen das die schmerzen bald vorbei sind
pebbles83
pebbles83 | 22.10.2008
5 Antwort
Auf keinen Fall...
... solltest du überstürzt ins Krankenhaus fahren. Heutzutage arbeiten die leider nach dem Wirtschaftlichkeitsprinzip und die werden dir in diesem Fall garantiert eine Ausschabung "verkaufen" und dabei nicht einmal eingehend prüfen, ob das Kind noch lebt. Es wird max. ein Ultraschall gemacht, die Hormonwerte werden garantiert gar nicht in ihrem Verlauf geprüft. Und wenn dann etwas bei der AS passiert, wie z.B. ein Gebärmutterwanddurchbruch, dann können sie gleich weitermachen und verdienen auch daran.
Sylviax
Sylviax | 22.10.2008
4 Antwort
Fehlgeburt.........
tut mir echt leid weiss wie das ist!!!TRÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖST!!!!Bei mir wurde noch am gleichen tag eine AS gemacht mein Fa hats um 9 uhr festgestellt und um 12.30 war ich im op muss ja auch schnell gehn wiel sonst vergiftungen entstehen können!!LG.sanne
susannefunger
susannefunger | 22.10.2008
3 Antwort
Drittens...
... in extrem seltenen Fällen , lebt der Embryo und "nur" dein Körper muß noch von der Schwangerschaft überzeugt werden. Dann kann es durchaus passieren, dass der Embryo den Abstoßungsprozess übersteht. Das ist aber wirklich sehr selten und es spricht sehr wenig dafür. Um das abzuklären, wird der FA nach der Blutung noch einmal einen Ultraschall machen. Dann sieht er/sie auch, ob noch Schwangerschaftsreste vorhanden sind, wenn es tatsächlich eine Fehlgeburt war und Reste vorhanden sind.
Sylviax
Sylviax | 22.10.2008
2 Antwort
Bei Fehlgeburt sind Blutungen und Schmerzen stärker
Bei einer Fehlgeburt muß der Körper mehr abstoßen, als bei einer normalen Mensis, daher sind die Schmerzen stärker und die Blutung ist ebenfalls. Eine AS hatte man bei mir bei der ersten Schwangerschaft durchgeführt, inkl. Gebärmutterwanddurchbruch, Bildung von Fistelgängen, Beschädigung der Gebärmutterschleimhaut und wer weiß was noch alles! Es hat mehr als zwei jahre gedauert, bis sich mein Körper davon erholt hat. Ich persönlich würde niemals wieder eine AS durchführen und kann nur ganz dringend davon abraten. Der Eingriff ist deutlich komplizierter und gefährlicher, als einem die Ärzte das erzählen! Bei dir gibt es drei Möglichkeiten: 1. der Embryo hatte einen genetischen Defekt, ist abgestorben und wird abgestoßen 2. der Embryo hatte einen genetischen Defekt, kann aber beim ersten Versuch nicht gleich abgestoßen werden, dann wird er bei der nächsten Mensis herausgespült, vielleicht kann der FA ihn nach der Blutung entfernen - nur selten gibt es eine Entzündung
Sylviax
Sylviax | 22.10.2008
1 Antwort
Tut mir Leid
wenn es ao sein sollte mit der fehlgeburt, gehe ins krankenhaus und lass dich da untersuchen. als ich nen abgang hatte bin ich am gleichen tag noch ins krankenhaus gekommen.
denimausi
denimausi | 22.10.2008

ERFAHRE MEHR:

schmerzen nach ausschabung
06.06.2014 | 3 Antworten
Starke Schmerzen nach FG
15.02.2010 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading