Ängste, Sorgen, Gedanken

kadjarr
kadjarr
23.09.2020 | 7 Antworten
Hallo ihr Lieben, ich bin neu hier und hoffe das ich mit diesem Thema bei euch Anschluss finde. Ich bin in einer wahnsinnig glücklichen Beziehung (8Jahre), wir haben den größten Spaß zusammen und sind verliebt wie am ersten Tag. Nun hatten wir seid Langem geplant, den nächsten Schritt in die Hand zu nehmen. Ein Baby
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hey, was für Sorgen und Ängste hast du ??? Dass sich eure Beziehung ändert? JA, denn sie erreicht eine neue Ebene. Dass es anstrengend wird? Ja, denn gerade das erste Jahr oder auch die ersten zwei Jahre sind eine enorme Umstellung. Dass eure Beziehung auf die Probe gestellt wird? JA, denn ein Paar sein ist eine Sache. Eltern zu sein eine ganz andere. Dass es finanziell schwierig werden könnte? JA, ein Kind kostet Geld. Am Anfang gehts noch. Vieles kann man gebraucht kaufen. Später wirds dann schon kniffliger. Ein Kind in die Welt zu setzen ist ein kleines Abenteuer. Du weißt nie was als nächstes kommt. Vorstellungen werden über Bord geworfen, es kommt immer anders als man denkt. Wenn ihr euch JETZT einig seid, dann wagt den Schritt in eine komplett neue Welt. Seid euch so sicher wie nie zu vor, es ist eine Entscheidung fürs Leben. Eure Beziehung zu einander wird sich definitiv verändern, dass kann unheimlich viel Positiver sein, es kann auch schief gehen ... niemand weiß das aber im Vorfeld. Egal was für Fragen du hast, egal welche Gedanken dir durch den Kopf schießen ... hau alles raus was dir Sorgen macht ... du bist mit den Gedanken nicht alleine. Jede Frau, die Mutter werden möchte oder wird hat die gleichen Fragen im Kopf. Was wäre wenn ... selbst die, die bereits mit dem absoluten Wunschkind schwanger sind kämpfen doch auf einmal mit den verschiedensten Ängsten. DAS IST VÖLLIG NORMAL !!! In diesem Sinne: Willkommen bei Mamiweb
Solo-Mami
Solo-Mami | 23.09.2020
2 Antwort
Danke dass du so schnell geantwortet hast. Ich habe nicht Angst dass wir es nicht schaffen werden, wir wollen es und sind wirklich soweit. Ich denke auch dass ich in 5 Jahren solche Sorgen haben werde. Wir wollen es sehr und wir sind soweit. Aber ich habe einfach Angst dass wir uns verlieren, dass wir nicht mehr Paar sind. Er ist das wichtigste im Leben und ich könnte diesen Schritt mit keinem anderen Mann gehen. Ich kann nicht beschreiben was es ist, es sind sorgen vor dem was kommt. Ich weiß selber nicht ????
kadjarr
kadjarr | 23.09.2020
3 Antwort
@kadjarr Alleine die Tatsache, dass du dir darüber so sehr Gedanken machst beweist, dass du dieses nicht vorhast zu vergessen ;-) Gerade das ist unheimlich wichtig und wird so schnell vergessen. Wenn das Baby da ist hat oftmals die Mutter nur Augen fürs Kleine und vergisst dabei den Partner. Wenn ihr aber genau den Fehler umgeht, in dem ihr euch trotz Baby Zeit für euch nehmt, dann ist die halbe Miete gewonnen. Das meiste macht ihr sowieso zusammen, wenn er da ist und nicht arbeiten geht. Jedoch der gemeinsame Kochabend, der Kinobesuch, die Freundeabende getrennt, der Sportverein, Mädels- bzw. Männerabend ... und wenn es nur einmal die Woche ist ... das ist so wichtig und sollte nicht vergessen werden. In der Stillzeit am Anfang nicht unkompliziert für die Mutti, aber auch da kannst du dich mit deinem Partner für wenige Stunden abseilen, wenn sich alles eingespielt hat ... oft zählen hier die Kleinigkeiten Wenn ihr euch als Paar nicht vergesst werdet ihr super auch als Eltern sein.
Solo-Mami
Solo-Mami | 23.09.2020
4 Antwort
Das ist wahnsinnig lieb von dir. Aber denkst du das einige so denken? Bzw. die Ängste haben vor dem neuen? Ich fühle mich so schuldig und so verwirrt. So ahnungslos. Liebe Grüße
kadjarr
kadjarr | 23.09.2020
5 Antwort
@kadjarr Alle haben diese oder ähnliche Gedanken ... auch ich damals. Zwei Wuschkinder, doch als es soweit war und ich jeweils den positiven Test in den Händen hielt schoss mir alles Mögliche durch den Kopf und ich hatte in dem Moment wahnsinnige Angst, Ist das die richtige Entscheidung? Schaffen wir das? Schaffe ich das? Wird die Beziehung halten? Ist das Kind gesund? Wie soll ich das finanzieren? Will ich es behalten? Was wird meine Mutter dazu sagen? und meine Oma erst? Was ist, wenn es ein Junge wird? Wird es sich mit der Katze vertragen? 1000 Fragen schießen einem durch den Kopf ... und alle sind sie wichtig ;-) Reget miteinander. Auch dein Partner hat, wenn es soweit ist, Fragen und Ängste. Sie werrden ähnlich wie deine sein und dennoch grundverschieden ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 23.09.2020
6 Antwort
Ich danke dir von ganzen Herzen, du hast mich echt etwas beruhigt. Danke
kadjarr
kadjarr | 23.09.2020
7 Antwort
Lasst es einfach auf euch zu kommen und wenn es soweit ist: lasst euch volldrauf ein mit einem Lächeln im Gesicht und bereit die Welt zu erobern :-)
Solo-Mami
Solo-Mami | 23.09.2020

ERFAHRE MEHR:

was wünscht man sich?
31.12.2017 | 4 Antworten
Muss ich mir echt Sorgen machen?
20.11.2014 | 16 Antworten
11 und 12 ssw. Ängste .
14.05.2013 | 11 Antworten
Woher kommen Ängste und Depressionen?
08.04.2013 | 7 Antworten
mache mir bissen gedanken
04.11.2012 | 6 Antworten
Würdet ihr euch da Gedanken machen?!
19.02.2012 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading