Was haltet Ihr von der Nackenfaltenmessung?

Sandronette
Sandronette
29.08.2009 | 15 Antworten
Hallo,

ich habe am Montag ein Termin zur Nackenfaltenmessung hm aber ich weiß garnicht ob ich das jetzt wirklich machen soll, es gibt so viele unterschiedliche Meinungen kann mir vielleicht einer weiter Helfen?

danke Sandra
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
Danke
Hallo lieb von euch das mir so viele geantwortet haben :-) eine Nacht habe ich ja noch mal sehen wie ich mich entscheide????? Ach bekommt man das Ergebnis eigentlich gleich????
Sandronette
Sandronette | 30.08.2009
14 Antwort
hallo
Mein Arzt hat mir gestern noch gesagt das die NKF nicht zu 100% sicher ist... Es kann also sein wenn es zu einen schlechten Ergebnis kommen könnte dein Baby trotzdem Gesund sein kann... Genau so ist es anders rum gutes Ergebnis und daan doch ein Down-Syndrom... Machen wollte die Untersuchung eigenlich auch aber was brignt mir das ergebnis wenn ich nichts dran ändern kann bahelten würde ich auch mit Down-Syndrom... Also warum unnötig angst machen und die ganze ss mit dem Gewissen rum laufen das mein Baby behindert ist... Deswegen habe ich es ein gelassen... LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.08.2009
13 Antwort
ich habs auch machen lassen um gewissheit zu haben
das es meinem süßen an nix fehlt.weil bei meinem freund in der familie gibt es einen mongoliden, und ich war sehr erleichtert als der fa sagte das es gesund sei..das alles hätte aber nix an der entscheidung geändert das ich es weg machen lassen oder behalten .
mädel21rd
mädel21rd | 29.08.2009
12 Antwort
...
ich nochmal , weil ich s gerade gelesen habe. ich habs letztes Jahr bezahlen müßen, ich glaube 120 euro, da war die Blutentnahme mit dabei.
kati3010
kati3010 | 29.08.2009
11 Antwort
@Danke
dann ist es wohl eh zu spät, bin jetz fast 16. Woche....
jungemami0309
jungemami0309 | 29.08.2009
10 Antwort
bei uns hat es nicht die kasse gezahlt
beim zweiten würde ich es nicht machen lassen, denn mn macht sich unnötig verrückt.was wäre wenn rauskommt evtl könnte es an trisomie 21 leiden, abtreiben?ich bin zum glück nicht in so eine situation gekommen, aber man kann es nie 100% sagen und auch ärzte verrechnen sich.im schlimsten fall entscheidet man sich gegen das kind und es wäre gesund gewesen.wie gesagt wenn nichts in der familie vorliegt dann würd ich es nicht machen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.08.2009
9 Antwort
Hi
Ich habs auch machen lassen, weil ich als über 30 als risiko schwangere gezählt hab .Bei mir war ebenfalls alles ok. Ich meine, diese Untersuchung gibt keine 100%ige Sicherheit.Trotzdem kann man das Risko daran bestimmen. Ich war froh, das soweit erstmal alles ok war. Wenn s nicht gewesen wäre, die Entscheidung zu ner Fruchtwasseruntersuchung, wo ja auch einiges passieren kann u darüber hinaus, ist nicht leicht zu fällen. Geh nach deinem herzen, aber ich würde es wieder tun! Alles Gute!
kati3010
kati3010 | 29.08.2009
8 Antwort
jungemami0309
ist mittlerweile eine routine untersuchung ab der 12 ssw bis zur 14 ssw. macht eig jeder frauenarzt dann beim ultraschall mit. wird von der kh bezahlt
stern89
stern89 | 29.08.2009
7 Antwort
...
Ich würde es nicht machen. Ich halte garnichts von Pränataler Diagnostik. Zudem sind die Ergebnisse sehr ungenau und ich kenne schon ein paar Frauen, die nach einem Negativen Ergebnis grundlos durch die Hölle gegangen sind. Mein Kind nehme ich so an, wie es ist, schwere körperliche Schäden erkennt man am normalen US, sodass man darauf vorbereitet werden kann. Und die den restlichen wenigen Behinderungen die bei der Pränataldiagnostik erkannt werden könnten sind nur eine Kleinzahl der Behinderungen, die es gibt. Die Sicherheit die viele Mamas danach meinen zu haben ist reinen Selbstbetrug, denn man kann nur wenige Behinderungen erkennen und viele Behinderungen können auch später noch ausgelöst werden oder aufttreten, egal was man macht, ein gesundes Kind kann niemand garantieren, in jedem Fall muss man bereit sein auch ein krankes Kind zu lieben, also wozu die Pränatal Diagnostik, wenn man dann auch nicht wirklich sicher sein kann
scarlet_rose
scarlet_rose | 29.08.2009
6 Antwort
@jungemami0309
meine hat 90 euro davon gezahlt. wir haben es gemacht weil wir im dez. eines verloren hatten und wir sicher sein wollten das alles ok ist.
JACQUI85
JACQUI85 | 29.08.2009
5 Antwort
Auch eine Frage dazu:-)
Wird das denn einfach so gemacht? Oder nur wenn Risiken vorliegen? Zahlt das die Krankenkasse? Sorry, das ich mich hier zum Fragen mit rein schmuggle
jungemami0309
jungemami0309 | 29.08.2009
4 Antwort
...
habe es auch letztens gemacht. ging bei mir allerdings ganz schnell :-) fühle mich jetzt richtig gut weil ich einfach krankheiten ausschließen kann.
stern89
stern89 | 29.08.2009
3 Antwort
Hallo
wurde bei uns auch gemacht. Es gehörte schon zur Routineuntersuchung beim Ultraschall. Würde es schon machen. Einzig eine Fruchtwasseruntersuchung habe ich abgelehnt, da wir uns sicher waren, unser Kind zu bekommen, auch wenn es behindert gewesen wäre. LG
luca24
luca24 | 29.08.2009
2 Antwort
Hallo kannst du ruihg machen
lassen, hab ich bei meinem letzten auch machen lassen, ist zur sicherheit ob dem baby nichts fehlt offener rücken und so , ich habe es der Fruchtwasserpunktion vorgezogen,
Rosen6
Rosen6 | 29.08.2009
1 Antwort
...
Ich habe es gemacht und es ist gut ausgegangen mein sohn hat ne Nackentransparenz von 1, 48 mm gehabt udn das war vollkommen in Ordnung. Vorteil ich habe meinen zwerg insgesamt iene halbe stunde gesehen.
JACQUI85
JACQUI85 | 29.08.2009

ERFAHRE MEHR:

Nackenfaltenmessung 3.26 mm
18.06.2014 | 11 Antworten
Kosten für Nackenfaltenmessung
15.01.2013 | 31 Antworten
Nackenfaltenmessung.Sinnvoll?
13.10.2012 | 24 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading