Wann Milcheinschuss?

olenka
olenka
14.05.2009 | 15 Antworten
Hallo Mamis,
sagt mal, wie war das denn bei euch so mit dem stillen nach der Entbindung?
Habe vorgestern entbunden und bis jetzt kein Milcheinschuss, der kleine saugt wie verrückt, aber wird nicht satt mit der Vormilch, die da noch drin ist..meine Brustwarzen sehen so schlimm aus und tun total weh..ich weis nicht womit der kleine das geschafft hat.
LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
@Schietbüddel
dann haben die im krankenhaus wohl was falsches gesagt zu mir
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.05.2009
14 Antwort
...
Das du nur alle 2Stunden anlegen sollst stimmt überhaupt nicht! Im Gegenteil, Ganz wichtig ist nach Bedarf zu stillen, selbst dann, wenn keine Milch drin ist/drin zu sein scheint. Während des nuckelns wird 1.Milch gebildet und 2. wird wenn das Kind beginnt zu nuckeln das Milchbildungshormon ausgeschüttet, das dem Hirn meldet, dass Milch gebildet werden muss. Häufiges anlegen bringt durchaus etwas, auch dann, wenn keine Milch in der Brust ist. Wenn man nur alle 2Stunden anlegt merkt die Brust nicht, dass sie Milch bilden muss. Du kannst anlegen so oft du willst, und solange es nicht schmerzt auch so lange du willst!
scarlet_rose
scarlet_rose | 14.05.2009
13 Antwort
meine brustwarzen
taten auch ziemlich weh habe die immer nacht draussen auf frische luft gelassen und mit salbe eincremen. milch hat bei mir erst nach fünf tage richtig eingeschossen weil die kleine hat an anfang wenig getrunken.dafür jede stunde.sie hat aber auch viel nur genuckelt.vieleicht hat er auch nur nuckelbedarf kein hunger.ich musste einmal in kh abpumpen und das haben die schwester der kleine dann mit spritze gegeben vieleicht kannst du auch so was machen.
mamina08
mamina08 | 14.05.2009
12 Antwort
Sorry! Ergänzung
Ich meine, lass deinen Kleinen maximal 10 Minuten pro Seite trinken, bis die Milch eingeschossen ist. Wenn du richtig Milch hast, kannst du auch länger trinken lassen. Manche Kinder brauchen einfach anfangs länger, um die Brust "leer" zu machen . Also, auch mal 20 Minuten pro Seite. Aber erst, wenn die Milch da ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.05.2009
11 Antwort
Das ist ganz normal!
Du solltest deinen Kleinen nur max. 10 Minuten pro Seite trinken lassen. Gib ihm dazwischen einfach den Schnuller. Der wird schon satt, die Kleinen brauchen am Anfang nicht mehr als die Vormilch. Guck, dass du gaaaaaaaanz viel trinkst, am besten Stilltee. Hau heute Abend noch ordentlich rein mit trinken. Bei mir hat es, als ich das angefangen habe noch etwa 5 Stunden gedauert, bis die Milch einschoss. Das war bei mir am dritten Tag. Schade, dass deine Brustwarzen schon kaputt sind. War bei mir auch so, weil mir keiner erklärt hatte, dass ich meine Kleine nicht so ewig an die Brust lassen darf. Es hat Wochen gedauert, bis sich meine Brustwarzen von den ersten zwei Tagen erholt haben. Ich hatte die ersten Tage so eine Angst, dass das Kind nicht satt ist. KEIN ARSCH hat mir gesagt, dass es von der Natur so gewollt ist, dass die am Anfang nur teelöffelweise trinken. Mehr können die gar nicht verarbeiten. Ich gehe davon aus, dass du morgen Milch haben wirst. Leg nicht häufiger als alle zwei Stunden an. Häufiger bringt dir nichts und deinem Baby auch nicht. Deine Brust muss erst wieder Milch bilden. Trink ganz viel. Und besorg dir gleich morgen mehrere Packungen Brustwarzensalbe . Du wirst sehen, die Salbe tut total gut. Du musst sie auch nur abwischen vor dem Stillen, die ist total neutral und kann dem Baby nicht schaden. Du kannst auch die Stillposition wechseln, damit deine Brustwarzen etwas geschont werden. Hat dir jemand den Fußballgriff erklärt? Wenn nicht, google das mal. Wenn du nicht klar kommst, sag Bescheid. Ich bin nur nicht die ganze Zeit am PC, weil ich auch noch meine KLeine ins Bett machen muss. Und wieder ein Fall von schlechter Stillberatung bei dir. Ich könnt mich darüber echt nur aufregen. Das ist so unnötiger Stress! Warum klärt keiner uns Erstgebärende auf, was normal ist und was nicht? Ich begreif es nicht!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.05.2009
10 Antwort
...
...wichtig gaaaanz fest schmieren!! Und was echt supi ist da gibt es von medela so plastikaufsätze die du dir über deine Brustwarzen legst!! So berührt nichts deine warzen und es kommt luft hin!! Hatte auch wahnsinnige schmerzen und ab da wo ich die Aufsätze hatte ging es... halte durch du schaffst das!!! Es ist hart aber versuch es... du tust damit deinem Kind echt nur gutes!!! Liebe Grüße Branka
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.05.2009
9 Antwort
@abigale
deine tipps würde ich bei milchstau anwenden oder wenn der milcheinschuss heftig ausfällt. aber solange die richtige milch noch nicht da ist würde ich nie kühlen, das verengt die gefäße.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.05.2009
8 Antwort
Milcheinschuß
Hallo, mein Sohn wurde Samstags geboren und der Milcheinschuß war erst Dienstags ab Mittag.War auch schon kurz vorm verzweifeln und Damon war nur am schreien und am saugen, weil er totalen Hunger hatte.Ach so, der Milcheinschuß kann ganz schön weh tun.Hatte das Gefühl, die Brüste platzen und durfte fast nicht drankommen.Wo der erste Druck nach demtrinken dann weg war, wars ok.Wünsch dir viel Erfolg beim stillen. LG Ilona
RI666
RI666 | 14.05.2009
7 Antwort
Achso...
Anfangs brauchen die Kleinen so gut wie nichts, theoretisch reicht sogar garnichts, denn vor der Geburt legen die Kinder sich nochmal eine kräftige Reserve an, mit der sie die Zeit bis zum Milcheinschuss überstehen. 1-2ml Vormilch sind vollkommen ausreichend pro Mahlzeit, der Magen ist noch ganz ganz winzig und kann kaum mehr fassen. Das er nicht satt wird kann eigentlich fast nicht sein
scarlet_rose
scarlet_rose | 14.05.2009
6 Antwort
hallo
die milch schießt am 3ten tag ein. und hier noch ein kleiner tipp, reibe vor dem stillen ein paar minuten deine brust mit einem warmen waschlappen, von innen nach außen und nach dem stillen kühle deine brüste.du kannst bei schmerzen in der brust auch quarkwickel machen. ja, herzlichen glückwunsch zur geburt und viel freude mit dem zwerg lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.05.2009
5 Antwort
...
es ist normal, dass die brustwarzen wund werden . die meisten frauen haben den milcheinschuss nach etwa 3 tagen, es kann aber auch mal 5 tage dauern. wende dich an deine hebamme oder noch besser eine stillberaterin , numern findest du unter www.lalecheliga.de -> stillberaterinnen lass dir für die brustwarze spezielle salbe aus der apotzheke holen . du kannst auch heilwolle in den bh legen. warze nach dem stillen inklusive spucke und restmilch trocknen lassen. das heilt trotz stillen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.05.2009
4 Antwort
so wars bei mir auch
aber der me kam am 3-4.tag hab geduld und beiss die zähne zusammen die schmerzen bleiben noch ne weile aber irgendwann wirst du es geniessen.drück dir die daumen und sei stark
caranzo08
caranzo08 | 14.05.2009
3 Antwort
am 3. Tag
hatte ich den richtigen Milcheinschuss! Und nach einer Woche hat es langsam aufgehört wehzutun beim Anlegen!
mutti1000
mutti1000 | 14.05.2009
2 Antwort
hallo
hast du keine stillberatung oder zumindest keine hebamme. ich hab das so erklärt bekommen das die am anfang auch nicht soviel brauchen, haben ja nur einen ganz kleinen magen. meine brustwarzen waren auch ganbz wund und rot und taten weh. hat etwa drei wochen gedauert bis sie beim stillen nicht mehr weh taten. einfach viel anlegen., dann schiesst die milch eigentlich ein. alles gut und viel glück
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.05.2009
1 Antwort
Milcheinschuss
Der kommt ca 3-7Tage nach der Entbindung. Woher weißt du denn, dass dein Kleiner nicht satt wird? hast du keine Hebamme zur Betreuung?
scarlet_rose
scarlet_rose | 14.05.2009

ERFAHRE MEHR:

Plötzlich kommt Milch aus Brustwarze
03.07.2012 | 6 Antworten
22 Woche und schön Milcheinschuss?
14.02.2012 | 11 Antworten
Baby erbricht öfter
06.05.2011 | 9 Antworten
36SSW und milcheinschuss!
22.01.2011 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading