GEBÄRMUTTERHALSVERKÜRZUNG-wie lange kann ich das Kind noch halten?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
20.07.2010 | 7 Antworten
Hallo ihr lieben,
bin jetzt in der 33. SSW und musste gestern wegen non-stop harten Bauch und ständiger Schmerzen bei kleinsten Bewegungen zur FA. Wie ich es mir schon gedacht habe, sagte sie mir, dass ich es jetzt ruhiger angehen lassen muss. Zumal habe ich Bettruhe verordnet bekommen und den Ratschlag eine Haushaltshilfe zu nehmen, da sich mein GMH auf 2, 5cm verkürzt hat. Nun ich als Energiebündel und Mutter einer 1-jährigen Duracell-Batterie kann sehr schlecht immer nur im Bett liegen. Mein Mann arbeitet voll und kann selten mal zwischendurch nach uns sehen. Familiere Unterstützung geht leider DERZEITIG auch nicht.
Ich hätte gerne gewusst, wer hier ähnliche Erfahrungen gemacht hat und sich wie verhalten hat?!
Haushaltshilfe? Ja oder Nein?
Wie lange nach so einer Diagnose, habt ihr euch Kinder dann doch entbunden? Besteht für mich überhaupt noch die Chance die kompletten 40 Wochen durchzuhalten, oder ist eine frühere Entbindung vorprogrammiert?

Viele Fragen, viele Sorgen und nun hoffentlich viele Antworten .. :-)

Danke euch

JohannasMami
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
ich hatte das in beiden meiner ss...
Es kann gut gehen oder auch nicht!!!! In der ersten musste ich 3 Wochen liegen bis zur 34 ssw. Danach haben sie mich Heim geschickt .Ab der 34 ssw macht man nichts mehr und man lässt den Dingen seine lauf. Die Geburt musst in der 39 ssw eingeleitet werden.Und ich habe mich nicht geschohnt. Bei meinen Sohn wieder das gleiche problem 28 ssw Wehen GMH nur noch 2 cm.... Stationäreaufnahme bis zur 33 ssw... Hatte dann in der 35 eine Ks :-) wie lange er dann noch drin geblieben wäre weiß ich nicht ..... Wenn du die Haushaltshilfe für sinnvoll siehts hol dir eine....! Ein bekannte von mir hatte in der ganzen ss so ein Ding drin das den Muttermund hals verschließt was natürlich heißt das ihr GMH dauernd zu kurz ist. Sie hat es in der 37 ssw raus geholt bekommen. Und jetzt ist sie in der 41 ssw.... Ab Morgen in der 42 ssw ... So kann man mal sehe das es nicht immer so kommen muss wie es die Ärzte es vorraussagen. Schohn dich son gut wie es geht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.07.2010
6 Antwort
hatte ich auch
ich habe magnesium verordnet bekommen auch etwa so um die 25-30. woche. hatte keine bettruhe, musste aber drauf verzichten lange spaziergänge zu machen. max. ne halbe stunde durfte ich laufen, und sonst halt alles gaanz langsam und vorsichtig. letztenendes habe ich 3 tage vor errechneten termin entbunden. würd mir also nicht soviele gedanken machen. einfach nur langsam machen. viel glück für den rest der schwangerschaft
ninemama
ninemama | 20.07.2010
5 Antwort
bei
meiner freundin war es so.sie hatte vorher schon 2 frühgeburten und bei dem letzten kind war der mumu sogar in der 27 ssw achon 2 cm auf.sie lag 4 wochen im kh.und mußte dann auch zuahuse nur liegen, sie hat von der krankenkasse eine haushaltshilfe bekommen.ihr sohn ist dann 3 wochen zu früh geboren. da dein gebährmutterhals aber nur verkürzt ist, solltest du dich schonen.ich kenne eine die mit einem verkürzten gebährmutterhals am ende sogar übertragen hat.wenn du dich schonst heißt es nicht das ein kind früher kommt
florabini
florabini | 20.07.2010
4 Antwort
...............
Hatte ich bei beiden Kindern. In der letzten war ich um die 34. SSW auch im Krankenhaus für 10 Tage. Mein Freund war für 3 Wochen auswärts arbeiten, hatte da eine Haushaltshilfe für 3 Stunden am Tag. Habe aber in beiden alles trotzdem normal gemacht und mich nicht weiter geschont. Und da in meiner 1. SS meine Tochter 1 Woche zu spät kam habe ich mir in der 2. auch nicht großartig Gedanken gemacht und er kam 3 Tage zu spät. Der Muttermund war bei beiden auch die letzten 3 Wochen bis zu 3cm auf.
silvie1912
silvie1912 | 20.07.2010
3 Antwort
.....
Leg Dich viel hin und nehme Magnesium - ich habe schon ab der 26. SSW eine Verkürzung. Ich habe es geschafft, durch Schonung, dass nichts weiter passiert ist. Der GMH hat sich nicht weiter verkürzt - ich hatte auch Blutungen, aber es ist alles in Ordnung. Ich bin morgen in der 30.SSW. Es ist gut möglich, dass da Kind noch lange drin bleibt - manche Frauen haben sogar übertragen, trotz der Diagnose. Eine Haushaltshilfe kannst Du beantragen - würde ich an deiner Stelle machen. Du solltest deine Kind nicht zu oft tragen - bitte auch nicht strecken und recken. Keine schwere Hausarbeit - nicht hocken. Lass die Arbeit liegen, denn die Gesundheit geht vor. Da muss dein MANN eben einfach mehr machen - so lange dauert es ja nun auch nicht mehr bis zur Entbindung.
deeley
deeley | 20.07.2010
2 Antwort
...
hallo. Ich hatte schon in der 22 Woche oder so Geb.-Mu.-Hals verkürzung und hab dann auch Wehenhemmer bekommen... Hab Nele eine Woche vor ET entbunden. Sollte es auch ruhig angehen lassen aber das hat auch nicht so geklappt. War allerdings auch mein erstes Kind, hätt ich schon eins zu Hause gehabt hätt ich mir ne Haushaltshilfe von der KK bezahlen lassen... LG
delila
delila | 20.07.2010
1 Antwort
Hallo
mein Gebährmutterhals war auch verkürtz weiß nimma genau wann so im 7 Mon.....hätte ich net eh 2 wochen urlaub gehabt ein tag später hätte mein FA mich ins KH eingewiesen!!! SO durfte ich daheim bleiben und absolut nix tun.....es hat sich dann auch wieder geregelt und ich durfte auch die letzten 2 wochen vorm mutterschutz arbeiten gehen zwar nur mit wenig stress und 100 versprechen und immer wieder ktr. beim doc..... Zwerg kam dann 5 Tage vorm ET!!!
Ninchen2309
Ninchen2309 | 20.07.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

SSW 30 Gebärmutterhalsverkürzung
07.05.2012 | 15 Antworten
Gebärmutterhalsverkürzung
21.04.2011 | 7 Antworten
Gebärmutterhals verkürzt
21.02.2011 | 5 Antworten
gebärmutterhalsverkürzung
02.09.2010 | 8 Antworten
29 ssw-gebärmutterhals 3,02 cm
05.07.2010 | 8 Antworten

In den Fragen suchen


uploading