Eipollösung (Fruchthülle ablösen) schon 2-3 wochen vor dem et?

Blackpoison
Blackpoison
09.09.2010 | 17 Antworten
Hallo ihr lieben,

wie viele von euch bestimmt schon wissen, hatte ich bei meiner ersten geburt schlimme geburtsverletzungen! (scheidenriss, 3. gradigen dammriss wovon auch der afterschließmuskel betroffen war). nun hat der doc das letzte mal gesagt, das die kleine maus schon an die 3kg hat (34.ssw) und sehr wahrscheinlich noch schwerer wird als mein sohn damals. jetzt hat er nmir vorgeschlagen, das er mir in der 37. bzw. 38.ssw eine Eipollösung macht. für alle die nicht wissen was das ist: dabei wird die fruchthülle vorsichtig von der gebärmutter gelöst.
dieser eingriff soll die geburt beschleunigen. d.h. es kann dann innerhalb der nächsten 48 std. losgehen, muss aber nicht!
was meint ihr dazu? soll ich es mir machen lassen?
ich möchte nämlich wirklich nicht, die gleichen schmerzen wie damals nochmal haben! konnte damals 8 wochen nicht wirklich sitzen, laufen, etc.. und wenn ich aufs klo musste (groß) konnte ich es auch nicht halten. :-( sorry..
und zudem hab ich ja jetzt dann nicht "nur" ein kleines baby, das im normal fall viel schläft und ich mich dann auch hinlegen kann. nein, jetzt hab ich dann zudem auch noch nen kleinen 2 1/2 jährigen treibauf..

freue mich jetzt schon über viele antworten.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
ach ja,
aufgrund dessen, das mir damals die naht wieder aufgegangen ist und nun alles total vernarbt zusammen gewachsen ist, hat mir der doc schon provezeit, das ich GENAUSO wieder reißen werde. :-(((((((((((((
Blackpoison
Blackpoison | 09.09.2010
2 Antwort
Hallo
Warum läßt du dann nicht einen Kaiserschnitt machen wenn du vor den gleichen Schmerzen Angsr hast, was ich sehr gut verstehen kann. Weil Dammriss usw. der kann dir auch bei einen kleineren Kind passieren. Ich hatte 2 Kaiserschnitte, die sind zwar auch nicht angenehm aber ich konnte nach ein paar Tagen alles ohne schmerzen wieder machen.
Stefal1984
Stefal1984 | 09.09.2010
3 Antwort
mmh
hab da keine erfahrung, aber wenn ich das so lese: hast du mal über einen kaiserschnitt nachgedacht? oder kommt das gar nicht für dich in frage? könnte das verstehen, denn ich finde den gedanken, dass mir mein kind aus dem bauch geschnitten wird sehr gruselig. aber wenn es medizinisch bedingt ist und du so eine krasse vorgeschichte hast von der ersten geburt, is es vielleicht eine option? in jedem fall wünsch ich dir alles gute für die geburt!
Yvetta
Yvetta | 09.09.2010
4 Antwort
kaiserschnitt
ja, ich dachte auch schon daran, aber ich möchte trotzalledem, das meine kleine maus so gut wie es nur möglich ist einen "normalen" start ins leben hat!! ich finde, sie ist dann soooo unvorbereitet. :-(( sicherlich kann ich auch mit nem kleineren kind wieder soooo reißen aber ich denke die chancen stehen da eher 50/50 als wenn ich von haus aus ein großes kind habe..... ach ich weiß auch nicht. ich will ja auch nichts falsch machen und nicht nur an mich denken..... :-(
Blackpoison
Blackpoison | 09.09.2010
5 Antwort
du musst
aber auch an dich denken, denn du musst ja für deine beiden kinder da sein. wenn es dir nicht gut geht, dann merken das auch deine kinder! vielleicht lässt du dich mal von deinem arzt auch über die option ks beraten und entscheidest dann mit deinem mann ganz in ruhe.
Yvetta
Yvetta | 09.09.2010
6 Antwort
....
gibt es denn bei so nem eingriff auch risiken? das das kind dadurch evtl schaden nehmen könnte? kenn mich damit nicht aus. aber falls nicht, würde ich es an deiner stelle machen lassen. oder wie wäre es eine Einleitung vorzunehmen. Hat dein Doc dazu was gesagt, ab wann die das machen können? LG
DaniBiene
DaniBiene | 09.09.2010
7 Antwort
@DaniBiene
naja, ne einleitung möchte ich eigentlich nicht wirklich, hatte ich bei meinem sohn, da ich 8 tage über et war und es war die hölle!! ich sag ja, ich möchte so weit wie es möglich ist schon der natur auch freien lauf lassen. deswegen finde ich so ne eipollösung noch am humansten. da ja so nicht "direkt" eingegriffen wird, sondern nur etwas beschleunigt wird. und es heißt ja auch nicht, das es hilft. :-(( risiken bestehen keine, weder für die mutter noch fürs kind!! sonst würde ich es auch auf keinenfall in betracht ziehen.
Blackpoison
Blackpoison | 09.09.2010
8 Antwort
...
Bei meinen beiden Kindern haben erst due Wehen eingesetzt da ich eine normale Geburt wollte. Ging aber beide male nicht da meine beiden Kids jeweils über 4 Kilo waren und 55 bzw 56 cm groß waren. Dadurch das ich bei beide schon einige stunden wehen hatte, konnten sich die Babys ja auch schon drauf einstellen das etas passieren würde. Alle beide hatten keinerlei probleme und waren gesund. Also du könntest ja warten bis die wehen einsetzen und dich dann für einen Kaiserschnitt entscheiden.
Stefal1984
Stefal1984 | 09.09.2010
9 Antwort
@Stefal1984
ein gepalnnter kaiserschnitt wird immer VOR et gemacht!!! also bis zu 2 wochen vorher, ohne wehentätigkeit. leider.
Blackpoison
Blackpoison | 09.09.2010
10 Antwort
ok
kann nachvollziehen, dass du weder nen KS noch ne Einleitung möchtest. Und wenn keine risiken bestehen, dann mach es ruhig. Würde ich an deiner stelle dann auch tun. Ich hätte nämlich auch ganz schön angst, dass jetzt wieder solche Komplikationen auftreten. und wie du schon sagst; wenn das Kind kleiner ist, besteht auch die möglichkeit, dass es diesmal besser läuft. Wünsch Dir alles Gute und hoffe, dass dadurch wehen ausgelöst werden, wenn Du Dich dafür entscheiden solltest. Alles Gute!!! :)
DaniBiene
DaniBiene | 09.09.2010
11 Antwort
...
Wenn du mit deinen Frauenarzt darüber sprichst das du erst einen KS willst wenn dein Baby bereit für den Auszug ist. Bei meiner zweiten Tochter hat mir mein Arzt gesagt das es evtl. wieder ein Kaiserschnitt werden kann, und ob ich nicht die kleine 2 Wochen früher raus holen lassen will. Hab ihn dann gesagt das erst die Wehen einsetzen sollen und dann können wir immer noch einen KS machen. Und so wars dann auch.
Stefal1984
Stefal1984 | 09.09.2010
12 Antwort
@Stefal1984
mein doc wird aber nicht bei der entbindung dabei sein. und die im kh haus, sehen das leider eher als "terminsache" :-((
Blackpoison
Blackpoison | 09.09.2010
13 Antwort
...
Dann würd ich gar nichts sagen, und wenn du dann mit wehen im Krankenhaus bist dann entscheidest dich halt spontan für nen KS. Aber trotz allem, du wirst die richtige entscheidung schon treffen. Und ich wünsch dir eine schöne Restschwangerschaft
Stefal1984
Stefal1984 | 09.09.2010
14 Antwort
hi
hatte nen riss 2.grades und kann daher gut nachvollziehen was grad in dir umgeht. da ja die eipolablösung eigentlich ein anschubsen ist wärs ja fast nen gedanken wert. sprich mal mit deiner hebamme was die dazu meint
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.09.2010
15 Antwort
@magnolia81
hab diesmal keine hebamme. war damals mit meiner sehr unzufrieden und bevor ich diesmal wieder die falsche wahl treffe nehme ich die, die bei der entbindung grad dienst hat!
Blackpoison
Blackpoison | 09.09.2010
16 Antwort
..
das hat man bei mir auch 2 wochen vorher versucht. das ganze klappt aber net, wenn der muttermund noch fest verschlossen ist ;)
Rose294
Rose294 | 09.09.2010
17 Antwort
@Rose294
meiner ist aber schon fingerdurchlässig!! ;-) also hab ich schon gute chancen auf erfolg.
Blackpoison
Blackpoison | 09.09.2010

ERFAHRE MEHR:

Eipollösung?!
08.07.2013 | 24 Antworten
eipollösung?
16.08.2011 | 3 Antworten
6+1 ssw muss man was sehen
09.10.2010 | 13 Antworten
Fruchthülle Leer 5w+4
22.09.2010 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading