⎯ Wir lieben Familie ⎯

Wie läuft eine Wassergeburt ab?

Jungemama2287
Jungemama2287
28.10.2009 | 13 Antworten
Habe so viel gehört, dass man bei einer Wassergeburt viel weniger Schmerzen hat als bei einer normalen.

Auch schon allein wegen der Hygiene würde ich selbst eine Wassergeburt bevorzugen.

Nun weiß ich aber gar nicht genau wie so eine Geburt abläuft. Ich habe gehört, dass man erst ins Becken kann, sobald das Köpfchen zu sehen ist.

Kennt sich da jemand aus oder hat selbst eine Wassergeburt gehabt? Wie läuft das ab?

LG (schwanger)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Wassergeburt
Hallo, also nach meinen Infos geht man schon vorher ins Wasser, sobald die Wehen richtig einsetzen, denn dann ist dein Körper viel aufgewärmter und die Presswehen tun dann nicht mehr so arg weh . Ich selbst werde auch eine Wassergeburt machen .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.10.2009
2 Antwort
Nein da hast du was falsches gehört....
meine letzte Geburt war eine Wassergeburt. Ich lag ca 10 Minuten in der Wanne und dann wollte meine Kleine schon raus . ;0) Ich kann aber nicht sagen das es angenehmer war, für mich jedenfalls nicht. Und wegen der Hygiene, also wo ich das Wasser nacher gesehen habe, ist mir anders geworden.
ANMAQU
ANMAQU | 28.10.2009
3 Antwort
Das musst du einfach ausprobieren
Mir wurde das angeboten, dass ich in die Wanne kann, wenn ich möchte. Als es dann soweit war, war die Wanne besetzt. Schade! Aber ich hatte auch echt andere Probleme und mir war es dann total egal. Wenn du die Möglichkeit hast, es zu machen, dann probier es doch einfach aus. Jede Frau empfindet es anders, manche mögen es nicht und andere finden es toll. Ob die Geburt dadurch weniger schmerzhaft ist, weiß ich nicht und ich wage es zu bezweifeln. Aber in jedem Fall ist es möglich, dass du dich dort besser entspannen kannst. Wenn du sagst, du willst eine Wassergeburt, bist du trotzdem nicht darauf festgelegt, wenn du dann meinst, dass du lieber wieder aus der Wanne raus willst. Ob es hygienischer ist, weiß ich allerdings nicht. Denn überleg mal, alles, was raus kommt, gelangt ins Wasser und da liegst du drin. Na ja . Und, nein, du kannst in die Wanne, sobald dir danach ist und nicht erst, wenn das Köpfchen da ist - würde sich gar nicht lohnen. Aber eine PDA ist dann nicht mehr möglich.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.10.2009
4 Antwort
@ANMAQU
Ich denke das empfindet jeder anders den schmerz.der eine mehr der andere weniger .
Jungemama2287
Jungemama2287 | 28.10.2009
5 Antwort
@Jungemama2287
ja natürlich empfindet es jeder anders. Bei mir war es die dritte Geburt und ich habe die Möglichkeit zu vergleichen. Aber es ist eben meine persönliche Erfahrung, probier es aus .
ANMAQU
ANMAQU | 28.10.2009
6 Antwort
@Maulende-Myrthe
Ja gut das mit Hygiene ist so ne sache.Aber wenn ich mich für eine Wassergeburt entscheide, und dann die wanne plötzlich belegt ist, was ist dann?Pech gehabt oder wie?Denn ich glaube das alle Frauen ein entspannungsbad nehmen möchten wenn sie die möglichkeit dazu haben. Und das Krankenhaus wo ich entbinden werde, bietet zwar die möglichkeit einer wassergeburt an, sind aber glaub ich nicht soo dafür da es gerade mal ca 5 wassergeburten im jahr bei denen sind.die wollen dann lieber den normalen weg .
Jungemama2287
Jungemama2287 | 28.10.2009
7 Antwort
@Jungemama2287
Das finde ich aber komisch, wenn die doch die Wanne anbieten. Versteh ich nicht . Na ja, aber es ist schließlich deine Entscheidung. Ich fände es aber etwas verunsichernd, wenn die sowas sagen. Vielleicht haben die so eine Wassergeburt dann auch nicht drauf? Ja, wenn nur eine Wanne da ist und die belegt, weil eine Mutter früher da war als du, dann musst du leider verzichten. So ist das leider.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.10.2009
8 Antwort
hi
man kann davor nicht sagen das man in der wanne entbindet :) war auch drinn wollte dann da entbinden, dann ist mir da so warm geworden und musste da raus, hab ohne ende geschwitzt, hab mich auch nicht mehr wohl gefühlt. danach haben die mir noch eine pda gegeben da sich die geburt eh so gezogen hatte, das ich mich noch etwas ausruhen konnte.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.10.2009
9 Antwort
@Maulende-Myrthe
Ja das könnt ich mir schon gut vorstellen das das krankenhaus das nicht so drauf hat.denn das ist eigentlich laut bewertungen ein sehr schlechtes krankenhaus.leider bleibt mir aber nix anderes übrig als da zu entbinden da das nächste kh gut ne halbe std entfernt ist und zudem dort keine kinderklinik vorhanden ist. das find ich dann echt doof, wenn ich dann im wasser entbinden will, die das wissen, und ich dann nicht reinkann weils besetz ist. naja mal kucken viell entscheid ich mich kurzfristig doch anders . dh aber das ich schon in die wanne könnt, wenn die wehen einsätzen und nicht erst kurz vor entbindung . ?
Jungemama2287
Jungemama2287 | 28.10.2009
10 Antwort
@Jungemama2287
Wenn die Wehen einsetzen, dann fährst du ja noch nicht gleich ins KH. SOlltest du zumindest nicht. Bei der ersten Geburt hast du dann normalerweise auch noch Zeit . Ich sollte mich mit meiner Hebamme in Verbindung setzen, wenn die Wehen eine Stunde lang regelmäßig mit einem ABstand von höchstens 7 Minuten kamen. Diesen Abstand hatte ich von der ersten Wehe an. Trotzdem lag ich noch 14 Stunden in den Wehen. Aber die anfänglichen Wehen waren auch gut auszuhalten, da hätte ich gar keine Lust auf Wanne gehabt, bin viel lieber rumgelaufen. Die letzten drei Stunden waren dann so, dann Entspannungsmittelchen sehr hilfreich waren. Und da war dann auch der Punkt gekommen, wo ich in die Wann gegangen wäre, wenn sie frei gewesen wäre. Ich würde dir, wenn mit deinem Kind alles in Ordnung ist und es nicht zu früh kommt, empfehlen, die KLinik aufzusuchen, die 30 min. entfernt ist, wenn dein KH einen schlecht Ruf hat. Das wird dich viel sicherer machen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.10.2009
11 Antwort
@Maulende-Myrthe
ja schon aber was bringt mir das, wenn dort dann was mit meinem kleinen was ist, denn dort gibt es keine kinderklinik . ?
Jungemama2287
Jungemama2287 | 28.10.2009
12 Antwort
@Jungemama2287
Ich habe aus dem gleichen Grund in einem KH entbunden, die eine Kinderklinik hat. Meine Hebamme meinte damals aber zu mir, dass kein Grund besteht, eine angeschlossene Kinderklinik dabei zu haben, wenn das Kind einen gesunden Eindruck macht, nicht per Kaiserschnitt kommt oder nicht viel zu früh zur Welt kommt. Da die Klinik meiner Wahl aber einen hervorragenden Ruf hat, hab ich mich dann trotzdem für diese Klinik entschieden. Bei uns ist es egal, wohin zu fährst, jede Geburtsklinik ist mindestens eine halbe Stunde entfernt. Wenn du der Klinik vertraust, dann ist es gut. Aber wenn du unsicher bist, dann schau dir noch eine andere an. Es bringt DIR nämlich dann nichts, wenn du selbst unsicher bist, weil du Angst hast, dass die da was falsch machen. Du musst absolut vertrauen können, damit du dich bei der Geburt entspannen kannst. Sonst hat dein Kind da auch nichts von, auch ohne Kinderklinik.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.10.2009
13 Antwort
@Maulende-Myrthe
ja stimmt da hast du auch wieder recht.oh man langsam weis ich echt nicht mehr was ich machen soll . und ich hab nicht mehr lang . aber danke für deinen tipp.werd mir das auf jeden fall nochmal durch den kopf gehen lassen .
Jungemama2287
Jungemama2287 | 28.10.2009

ERFAHRE MEHR:

Flüssigkeit läuft aus dem ohr
04.02.2015 | 8 Antworten
wie läuft das bei euch ab?
24.08.2012 | 12 Antworten
fruchtwasser läuft aus?
11.01.2011 | 17 Antworten
tagesmutter - wie läuft das ab?
12.11.2010 | 7 Antworten
pampers undicht läuft ständig aus
30.03.2010 | 16 Antworten
Wie läuft ein CTG ab?
08.03.2010 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x