*hab mir heute nochmal gedanken über die*

christin18
christin18
10.09.2009 | 25 Antworten
geburt gemacht von justin. eigentlich hatte ich echt die traum geburt auch wenn ich pda bekommen habe. hatte jemand wie ich auch eine schöne geburt oder gibt es welche wo die geburt total der horror war? wenn ja warum? ich war am monatg bei einem babytreffen und dort sagte auch eine sie hätte eine sehr schlechte beteuung gehabt und die hebamme wäre oft raus gewesen udn sie hatte kreislaufprobleme und keienr war da. zum glück ist ihr mann neben bei sanitäter und kannte sich aus was er machen muss! als die hebamme zum schluss wieder kam war die kleine shcon fast DA. finde das echt ne frechheit von der hemamme sich zu verpsseln wärend jemand ihr erstes kind bekommt! wenn mehrere im kreißsaal sind, sind sie verpflichtet doch eine weitere hebamme anzurufen oder täusche ich mich?

freu mciha uf eure geschichten über die geburt ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

25 Antworten (neue Antworten zuerst)

25 Antwort
ja das hatte ich
ich hab aber auch gleich von anfang an den damm mit öl eingeschmiert...denke das hat geholfen, läcehl ja war mein erstes kind, lächel
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.09.2009
24 Antwort
@Angel0808
wow da hattets du ja auch glück, war auch dein erstes oder?? ich hatte einen 1 grad aber hatte nie probleme hinter her damit. ich hatte eine auf dem zimemr die ist komplett gerissen die hat schmerztabletten ohne ende bekommen und kühlpecks. das tat schon bein hinschauen einen total leid für sie.
christin18
christin18 | 11.09.2009
23 Antwort
achja
nen dammriss oder ähnliches hatte ich auch nicht...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.09.2009
22 Antwort
hi chrisi
also meinen geburt war eigentlich auch ne traumgeburt, auch ohne pda, aber auch bei mir ist die hebamme ständig raus weil die unterbesetzt waren..es kamen soviele geburten aufeinmal...sie sagte auch zu mir wenn mein kleiner nach unten drückt soll ich einfach mit drücken und ihn rausdrücken..ich war geschockt ich hab ihr gesagt ich will da nich alleine sein und ob da was passieren kann? is ja auch mein erster gewesen...naja zum glück war sie dann da als er kam..sonst wäre ich gestorben....das war das einzigste was mich gestört hat bei meiner geburt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.09.2009
21 Antwort
hatt sectio ...
... notsectio, würde aber nicht sagen das es horror war, vorallem nicht im vergleich zu den 8 wochen intensivstation
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.09.2009
20 Antwort
...
Meine Geburt war eine wunderschöne Geburt. Ich hab ca. 4 std gebraucht und das ohne PDA und ohne Dammriss oder -schnitt. KLar tat es weh und klar hab ich das auch lauthals zum Ausdruck gebracht aber es war ein wunderschönes Erlebniss. Ich denke heute noch gerne an die Std. und freu mich schon darauf wenn ich wieder Schwanger werde und ein Kind bekommen darf. Ich hatte eine super betreuung im Virchow. Die Hebammen waren sehr lieb und die Ärztin auch. Die haben mir immer wieder Mut gemacht und mir gut zugeredet. Vom Blasensprung bis zur Geburt waren es nur 2 Std. aber so lange kam es mir gar nicht vor und alssie dann da war, war alles wie weggeblasen. Für mich war die Geburt das wunderschönste Erlebniss in meinem Leben was ich haben konnte.
Lolilia
Lolilia | 11.09.2009
19 Antwort
Hallo
also ganz ehrlich ich hatte ne horrogeburt... er wollte der kleine nicht kommen... nach dem einleiten immer noch nid und dann nen Not KS ..... er hatte keine herztöne mehr und sein blutzucker war im keller....oh man ich hab gezittert am ganzen leib.... um genau 10:45 bin ich in denn op und aufgewacht um genau 14:00 Uhr *hab extra auf die uhr geschaut* meine erste frage war..wo ist mein kind... wurde mir auch gleuch gemacht und 10 min später wieder wegenommen und auf die intensiv hoch... *heul* er hatte die neugeborengelbsucht..blutzuckerschock *glaub so nehnt man das* und nen neugeboreninfektion... und dann hab ich noch erfahren das er sich die nabelschnurr 3 mal um denn hals und einmal un die schulter gewickelt hatte... oh man was hät da alles schief gehen können... ich mag garnicht mehr drann denken und habe jetze schon angst vor der nächsten SS.... deswegen möchte ich auch in denn nächsten jahren erstmal keins mehr. Ja das war mal keine bilderbuch geburt *gg*
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.09.2009
18 Antwort
hi
ich selber hatte eine horrorgerburt, denk das werd i nie vergessen können! in der hebammenpraxis meinte letztens eine zu mir das ich nicht allein bin es geht sovielen müttern so nur viele können darüber nicht reden!
Mischa87
Mischa87 | 10.09.2009
17 Antwort
Geburt
Hallo ich hatte zwar eine schwere Geburt, aber ich würd es nicht als Horror bezeichnen. Ich lag 12 Stunden in den Wehen bis sie ihn endlich mit der Saugglocke geholt haben... Ich hatte ein super nettes Team um mich, die wirklich alles für mich getan haben, da bei mir die PDA nicht gewirkt hat. Ich glaub, ich hab mit meinem "Gejammer" niemanden wirklich genervt. Der Chef war da, hat zwei mal die PDA gelegt.. nichts... danach wollten sie Kaiserschnitt per Vollnarkose machen, das wollte ich nicht. Es hat dann eben doch noch alles "normal" geklappt, trotz Komplikationen. Mein Kleiner war auch noch ein Sternegucker. Ich würde wieder alles so über mich ergehen lassen, als der Kleine dann da war, war alles vergessen. LG M
Mammut77
Mammut77 | 10.09.2009
16 Antwort
ich hatte eine schöne geburt
um 10.7.09 um 17.00 uhr bekam ich starke blutungen, sind dann direkt in kh wo die hebamme sagte das der MuMU schon 4 cm auf ist.. dann ging er immer weiter auf und um 21.05 war meine kleine dann da... ich bin auch sehr stolz auf mich das ich es ohne schmerzmittel durchgehalten habe, , ,
Cilek
Cilek | 10.09.2009
15 Antwort
@christin18
sie meinte nur, dass sie lange genug Hebamme wäre um einschätzen zu können, wie lange es noch dauert. Lt ihr sollte der kleine nicht vor 6 Uhr da sein. Tatsächlich war er aber um 16:50 da. Habe da auch kurz bevor die wieder da war nach der Stationshebamme geklingelt und gebeten, dass sie doch bitte dableiben sollte.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.09.2009
14 Antwort
@jenny-86
oh mein gott ich glaube ich wäre durchgedreht. ich hätte mich das beschwärt bei dem chefartzt, sie werden soch dafür bezahlt frauen wie uns zu unterstützen!
christin18
christin18 | 10.09.2009
13 Antwort
Hallo
ich hatte auch echt eine tolle Geburt. hatte um halb neun den Blasensprung. Um zwölf hab ich mir ne PDA geben lassen und war dann bis halb vier schmerzfrei und hatte super viel Kraft für die Presswehen. Für mich war nur das schlimmste, dass meine Hebi um halb drei meinte sie müsste jetzt ihre Kids aus der Kita holen gehen damit die Tagesmutti nicht kommen müsste. Hatte da schon MUMU 8 cm offen. Als die dann um vier wieder kam fingen gerade die Presswehen an. Fand ich echt net in Ordnung, gott sei dank war mein Freund dabei. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.09.2009
12 Antwort
die erste geburt war ein ks
und meine tochter war völlig gesund und die zweit wollte ich auf natürlichem wege und da meinte dre arzt das das keine gute idee sei...also wieder ein ks aba es war die hölle nicht nur für mich sondern auch für meinen freund...er war kreide bleich als er endlich zu mir durfte...als ich die spinal anästesie bekam traf der nakose arzt einen nerv und es fühlte sich an als würden 1000 volt durch mein linkes bein und als mein sohn dann da war haben sie ihn zum ka gebracht reine vorsorge...aba als dann nich die schwester mit meinem sohn kam sonder die ka dr.gaida und mir mitteilte das tims herzschlag schlagartig sank und er nicht richtig artmet und dann auch noch zur unterstützung eien schlauch durch die nase bekommt liefen mir die tränen...als mutter wenn man keine anhung von solchen dingen hat malt man sich das schlimmste aus...er musste dann drei tage auf der neo bleiben glg timmy2102
timmy2102
timmy2102 | 10.09.2009
11 Antwort
Hey,
ich hatte auch ne tolle Entbindung. Bei mir fing es am Nachmittag an, leichtes Ziehen und so weiter, empfand ich aber nicht als schlimm. Bin dann um 2 Uhr ins Krankenhaus und hatte alle 5 Minuten Wehen und um 4.38 Uhr war unsere kleine Prinzessin da! Für Schmerzmittel war da natürlich keine Zeit mehr! lg.
bunny683
bunny683 | 10.09.2009
10 Antwort
geburt
38 stunden wehen mit 3 versch. einleitungsmittel, musste mir pda erbetteln weil der mumu nach 34 stunden noch immer nicht weit genug offen war, aber die geburt selbst war angenehem und mit ner leichten prise humor im raum. und egal was vorher war ich würds wieder so machen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.09.2009
9 Antwort
@christin18
er musste 3 Monate im KH bleiben, davon 11 Wochen auf der Intensiv. Er wog bei der Geburt 680 Gramm und war 30cm groß. Im Gegensatz zu der Gyn.-Station, waren die Kinderärzte super. Wir durften uns viel um ihn kümmern und wurden selbst sehr unterstützt. Wir hatten irre viel Glück, dass alles Gut gelaufen ist. Klar, es gab viele Probleme und ein langes Bangen um ihn. Normal heisst es, die Chancen in dieser Woche stehen so 50:50. Aber die Kleinen können unglaublich kämpfen! .. stimmt.. an ein 2. Kind denkt im Moment keiner von uns ... LG
luca24
luca24 | 10.09.2009
8 Antwort
@luca24
wow, da hast du ja viel mit machen müssen. und sofrüh kam er schon. klann man mal sehen das auch baby in dem zeitraum schon super überlebnes chancen haben. ich fidne das imemr wieder ein wunder! so schnell willst du sicher kein 2 kind jetzt oder? wie lange musste er im kh bleiben bis er zu hause war??
christin18
christin18 | 10.09.2009
7 Antwort
hey
bei mir wars nicht so toll, lag über 20sth in den wehen, schmerzmittel haben nicht geholfen und die pda hat nicht gewirkt, habe jede wehe voll mitbekommen, war sehr erleichtert als sie da war... aber es ist ja alles vorbei und auch sowas geht vorbei!!! hatte echt super hebis, alle voll einfühlsam, das hat es etwas leichter gemacht.^^ lg
claudya19
claudya19 | 10.09.2009
6 Antwort
Hallo
Ich beneide alle, die eine schöne Geburt hatten. Meine war leider der Horror. Habe mit 24+0SSW Wehen bekommen und wurde krank. Ab ins KH, am nächsten Morgen ins nächste verlegt. Abends musste mein Sohn dann leider geholt werden. Die Ärztin fragte mich, ob ich abtreiben will, da er, falls er überhaupt überlebt, schwerstbehindert sein wird.. Dann fragte sie mich noch, wie ich ihn denn bekommen wolle, sie würde das nicht entscheiden. Als ich fragte, ob eine normale Geburt so früh überhaupt möglich ist, meinte sie kalt: nee. dann ist er eh tot! Ich habe mich für den KS entschieden, da ich meinen Sohn wollte!. Also ab in den OP, da es eine "eilige Sectio" war.. Habe dann die Rückenmarksspritze bekommen und trotzdem ALLES gespürt. Es waren Höllenschmerzen gewesen.. Der Arzt musste 2x nachsspritzen über die Vene, danach war ich wie unter Drogen, aber wach.. Das werde ich mein Leben lang nicht vergessen. Aber zum Glück ist unser Schatz mittlerweile völlig gesund und mittlerweile 19 Monate alt.
luca24
luca24 | 10.09.2009

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Macht ihr euch Gedanken?
02.01.2012 | 18 Antworten
heute nochmal getestet
25.10.2011 | 8 Antworten
über et eure erfahrungen?
27.01.2011 | 5 Antworten
Also war heute nochmal beim
01.06.2010 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading