wann von SS erzählen

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
23.03.2009 | 11 Antworten
ich bin nun in der 6ten ssw und ausser hier und natürlich mein mann weiss niemand davon.seit meiner fehlgeburt bin ich lieber vorsichtiger.meinen nächsten termin hab ich in der 9ssw (damals hab ich es in der 9 ssw verloren)wenn da hoffentlich das herz schlägt und alles gut ist wollte ich es in der arbeit und verwandschaft erzählen.jetzt ist es so das ich eine 7jährige tochter habe die damals von der ss wusste und sehr traurug war als ich es verloren habe.nun weiss ich nicht wann ich ihr davon erzählen soll, es ist dann auch schwer es ihr z verheimlichen wenn die vermandschaft davon weiss.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
ja glückwunsch zur schwangerschaft
von meinen frauenarzt hatte ich gehört dass es selten vorkommt, dass man 2x hintereinander eine fehlgeburt hat, trotzdem hatte ich es mir nicht getraut allen zu erzählen, denn es tat weh wenn jeman fragte wie gehts euch beiden usw die es nicht wußten das mans verloren hatte... ich entschloss mich nur meinen obersten chef zu erzählen dass ich schwanger bin und hab ihn die gründe erklärt warum ich es den anderen erst später sagen möchte. sagen muss man es ab 13.woche, da man sich in den ersten 3 monaten auch gegen ein kind entscheiden dürfte bzw fehlgeburten häufiger sind... ich bin zufrieden mit meiner entscheidung und hab es dann den ganzen anderen anfang 4. monat erzählt ! musst du selbst wissen wie du dich entscheidest nur ich würde es der tochter aufjeden fall erzählen wenn noch mehr als dein mann es wissen nicht dass sich einer verplapert, das würde sie tief verletzen !!! :-) alles gute für die ss! lg ana
anaeric
anaeric | 23.03.2009
10 Antwort
danke
das ist echt lieb von euch. lilalotti, ich werde auf jeden fall ruhiger wenn das herz erstmal schlägt und der zeitpunkt vorbei ist an dem ich das letzte gehen lassen musste.mal sehen wie wir das mit unsrer tochter machen, sie ist schon sehr stark, aber trotzdem stellt manchmal noch fragen dazu, wie ein baby im bauch sterben kann und so. ich danke euch!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.03.2009
9 Antwort
Hallo
erst mal herzlichen glückwunsch zu der schwangerschaft. versuche es positiv zu sehen, und nicht ständig daran zu denken, ob du es verlieren könntest.ich habe auch ein baby verloren, und zwar in der 14.ssw.die folgeschwangerschaft war sehr schwierig für mich, aber es ist alles gutgegangen.wenn man so einen verlust erlitten hat, weiß man, was man verloren hat uns sieht folgeschwangerschaften nicht als selbstverständlich an.die angst ist immer da.aber natürlich ist es viel wahrscheinlicher, das alles gutgeht-und das vergessen betroffene frauen gerne.meine kinder wissen, das sie einen bruder haben, der bei den sternen ist.er ist mit anderen kleinen sternchen bei einer gedenkstätte beerdigt.kinder gehen viel selbstverständlicher mit dem thema um. doch denke positiv!neues leben wächst in dir heran und es wird gutgehen-ich denke an dich und schicke dir kraft und zuversicht! liebe grüße dreimalmami
dreimalmami
dreimalmami | 23.03.2009
8 Antwort
Mit Erhalt des Mutterpasses
Wenn du den Mutterpass bekommst, bist du verpflichtet deinen Arbeitgeber zu informieren, das hat auch versicherungstechnische Hintergründe. Was du privat machst ist deine Sache. Ich hatte bei der ersten SS auch eine Fehlgeburt, aber als ich das nächste mal schwanger war, konnte ich es trotzdem nicht lange für mich behalten, jedenfalls was die Familie angeht. Wenn du ein Gutes Verhältnis zu deiner Familie hast, lass sie sich mit dir freuen. Ich drück die Daumen!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.03.2009
7 Antwort
wenn man zu doof teil 2
bei der 2. SS habe ich bis zur 12 SSW gewartet, weil ich keine mitleidigen oder überbesorgten gesichter sehen wollte. würde bei einer weiteren auch so lange warten. mit deiner tochter würde ich offen sprechen, wenn du meinst, dass sie so weit ist. kinder verstehen oft mehr als erwachsene. als mein sohn starb, war mein neffe
lilalotti
lilalotti | 23.03.2009
6 Antwort
also ich...
habs auch meinen eltern erst so in der 10. ssw gesagt und im geschäft würd ich auch noch warten bis zur 12. woche. also mir wäre das unangenehm, wenn mich dann jeder drauf anspricht, wenn wirklich was wäre.... aber das muss jeder für sich entscheiden. ich weiß, wie schwer es ist, sein glück für sich zu behalten aber es geht sooo schnell die runde... und wenn dann was ist, so dachte ich zumindest, frägt dich jeder und du musst jedem ne story erzählen... das würde ich nicht wollen.
Sabine100583
Sabine100583 | 23.03.2009
5 Antwort
Ich habe es erst Anfang
4. Monat erzählt.....weil ich mir vorstelle das es sehr schlimm sein muss, wenn alle fragen und wie weit bist DU? Und dann muss man sagen..........naja das schlimme eben :( man sollte positiv rangehen, aber leider ist das Risiko nun mal da... also vorm 3 SS Monat würde ich es für mich behalten....
OskarsMummi
OskarsMummi | 23.03.2009
4 Antwort
warte noch ein paar wochen
so bis zur 10 oder 12 ssw würde ich warten. ich habe von meiner ss schon in der 4ssw erzählt und es war ewig bis die kleine dann da war. alle fragen wie lange dauert das bei dir denn noch? kam mir vor als wäre ich über ein jahr schwanger gewesen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.03.2009
3 Antwort
...
viele sagen dass man es ab der 12woche, also wo es sicher ist, dass man es nicht mehr verlieren kann, sagen kann!! herzlichen glückwunsch
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.03.2009
2 Antwort
hm....
erzähl es lieber erst so ab der 12ssw!!!!! bis zu dieser zeit kann noch einiges passieren ..... danach hat man das schwierigste zeit geschafft.......
kathylin
kathylin | 23.03.2009
1 Antwort
habe gewartet bis zu 12 SSW
bei der 1. SS hatte ich es gesagt, als ich es wußte , leider war unser sohn nur 3 wochen bei uns
lilalotti
lilalotti | 23.03.2009

ERFAHRE MEHR:

Wie erzählen, dass man schwanger ist?
26.11.2012 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading