Kaiserschnitt bei großem kind?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
24.12.2008 | 17 Antworten
hallo,

sicher wurde eine ähnliche frage schon mal gestellt, aber ich kann net so lang sitzen, als dass ich mich hier durchkämpfe ..

mein zwerg wurde montag (38+0) auf 4.200 g geschätzt und die ärzte legen mir einen kaiserschnitt nahe.
war auch im kh und die haben mich aufgeklärt, dass es ein 2 - 3 %iges Risiko gibt, dass der kleine mit seinen schultern hängen bleibt und dann evtl nicht mehr richtig mit sauerstoff versorgt wird. außerdem kann er beim hängenbleiben dauerhafte schäden im schulterbereich davontragen ..

was noch ein risikofaktor ist - der zwerg hat einen größeren bauchumfang als kopfumfang. kopf ist 36 cm, bauch weiß ich nicht genau, aber noch keine 40.

wurde eine von euch auch darüber aufgeklärt?
wie habt ihr euch entschieden?

es ist mein erstes kind und ich bin selber 1, 71 und hab ein "gebärfreudiges becken", wie man bei breiteren frauen immer sagt ;)

danke schon mal für eure hilfe!

frohe weihnachten an alle!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...............
meine ärztin sagte mir das ein ks nötig währe bei mir weil das kind ja soo gros werden würde ... ich hab mich total gequält weil ich mein 2 kind normal kriegen wollte ... das ende vom lied war das mein kin d normales gewicht hatte und ich es auch hätte normal kriegen können ... die ärzte machen es sich immer sehr leicht ks=besser plan bar und mehr kohle gibts auch ... das war meine erfahrun g
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.12.2008
2 Antwort
.#
Man sagt doch eigentlich das "große" Kinder leichter zu gebären sind als kleine. Weil die mehr Kraft haben zum mitmachen. Aber wenn es dir die Ärzte empfehlen würd ich darauf hören.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.12.2008
3 Antwort
hallo
also wen die mir sagen würden das Kind könnte stecken bleiben dann würde ich auf jeden Fall eine KS machen lassen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.12.2008
4 Antwort
....
... wie is deine ärztin sonst so zieh ein en anderen arzt zu rate der dich aufklärt ich würde heute nicht mehr auf meine ärztin hören weil ich eine ntürliche geb. wollte ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.12.2008
5 Antwort
ärztin
naja, ich bin noch net so lange bei meiner jetztigen ärztin weil ich erst umgezogen bin. die vorherige hatte eh ein "ist mir doch alles egal gefühl" - die hätte also sicher nix von ks gesagt. hab die meinung mit dem ks von drei ärzten. wobei mir aber auch alle drei bestätigt haben, dass auch ein kind mit nicht mal 3 kg zu 2 % so steckenbleiben kann. bin halt voll verunsichert, weil ich den zwerg schon lieber normal entbinden möchte.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.12.2008
6 Antwort
huhu
also ich bin selber einigermaßen gut gebaut bei meiner größes mein kleiner war zur geburt 4450g - 36 kopf - ca 58 cm groß mir wurde der kaiserschnitt nicht angeboten sondern nur die pda wovor ich mich aber die ersten stunden noch befahrte.. ich lag ca von um 22 uhr bis halb 7 nach 2-3 stunden waren die schmerzenso groß das ich selber angst hatt eir passiert was wenn ich keine pda nehme *ouch* immer wieder war ich der meinung das der kleine nun kommt. aber stundenlang meinte die ärztin. nee der ist immer noch so ein stück weiter hinten naja langes hin und her nach langer zeit wurde er dann endlich mal geholt, dabei der chefarzt auf meinem bauch lol danach hörte ich das die in der überlegung waren wegen kaiserschnitt.. er war auch mein erstes kind sicher haben viele mamas große schwere kinder zur welt gebracht ohne mucken.aber ich erlich gesagt hätte doch lieber nen kaisershcnitt gehabt
Mama-Hase
Mama-Hase | 24.12.2008
7 Antwort
<--- nennt mich vor mir aus memme
aber ich will nciht nochmal solche schmerzen haben
Mama-Hase
Mama-Hase | 24.12.2008
8 Antwort
....................
hm komisch hattest du schon mal ne normale geb?????ßalso nich bin kein freunhd von ks bin auch nicht der meinung das ein 3kg kind stecken bleibt weil es ein ganz normales gewicht is ... ks ist eben im mer so ne sache es ist ein eingriff und auch nicht ungefährlich ... sind das belegärzte die das sagen oder haben die eigene kliniken????
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.12.2008
9 Antwort
wau
das erinnert mich an das erste von meiner besten freundin, sie wollte immer normal entbinden, sie tat es auch aber iegentlich hätte er per kaiserschnitt geholt werden müssen. sie sagte es waren wirklich schlimme schmerzen, aber sie war trotzdem froh es so geschafft zu haben
skyxxx
skyxxx | 24.12.2008
10 Antwort
es sind belegärzte
so ein ks birgt auch risiken. und ich bin nicht grad begeistert, an mir rumschnippeln zu lassen. und doch, sobald der bauchumfang größer als der kopfumfang ist, kann ein kind steckenbleiben. ich bin auch steckengeblieben damals - und wog nicht mal 2, 9 kg!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.12.2008
11 Antwort
nochmal
dazu gesagt.. ich hatte auch angst das er dort ewig bleibt und vielleicht hops geht da er nicht weiter rutschte.. =
Mama-Hase
Mama-Hase | 24.12.2008
12 Antwort
also
ich hatte einen notkaiserschnitt also mit vollnakose und muß sagen ich wr sehr zufrieden, kaum schmerzen danach , konnte fast direkt danach wieder aufstehen und war recht fit und die narbe sieht man kaum. also ich empfand das ganze als sehr angenehm. viel glück für deine baldige geburt
skyxxx
skyxxx | 24.12.2008
13 Antwort
........
wenn du anatomisch nicht gebaut bist dafür kommst du nicht drum kommen ... ich war anatomisch richtig geb aut und konnte beide kinder nichjt normal entbinden ... das hben mir die scheiss ärzte weggenommen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.12.2008
14 Antwort
Keine Panik
Mir wurde das auch gesagt, denn wenn ein Baby ueber 4000 g geschaetzt wird muessen sie das. Mein Kind wurde auf fast 4500g geschaetzt und er war dann nur 4050g und kam ganz normal ohne weiter Probleme zur Welt. Kaiserschnitte haben auch viele Risiken.
jazz_love
jazz_love | 24.12.2008
15 Antwort
mh
irgendwie alles doof. manche ärzte reden so und manche so.. egal wieviele hier von uns dir nen guten rat geben wollen. tu das was du für richtig und notwenig hälst. denn du allein mußt damit zurecht kommen wie entschieden wurde.. egal wie was du machst.. ich wünsche dir ganz viel glück, erfolg und wenige schmerzen =) .. und natürlich ein super gesundes süßes bäbschen*__
Mama-Hase
Mama-Hase | 24.12.2008
16 Antwort
Ein gebährfreudiges Becken sagt nix über den Durchgang aus
Wenn das Kind so riesig ist wie die Ärzte das sagen, dann gehe mit gutem gewissen in den OP und lass nen Kaiserschnitt machen Ich bin absoluter Fan von natürlichen Geburten, aber wenn das Kind oder die Mutter gesundheitlich in Gefahr ist, dann lieber einen kleinen und geplanten Schnitt als ne Not-Op, an der die Mutter noch Wochenlang seelisch zu knabbern hat, weil sie darauf nicht vorbereitet war LG und frohe Weihnachten
Solo-Mami
Solo-Mami | 24.12.2008
17 Antwort
lass es machen
mein kleiner kam zu früh und sollte mich im laufe des Tages evtl auf nen KS einstellen das ich abends zu Hause war und geheult hab wo ist mein Baby, lass es machen so bist du drauf vorbereitet . LG
Blue83
Blue83 | 24.12.2008

ERFAHRE MEHR:

hilfe kind liegt falsch
13.02.2011 | 4 Antworten
kaiserschnitt
14.03.2010 | 13 Antworten
Bei großem baby ein kaiserschnitt?
23.02.2010 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading