Gibt es eine Alternative zur Ausschabung nach einer FG?

mari1234
mari1234
23.02.2010 | 5 Antworten
Hallo, ich habe gestern eine neue Alternative nach 3 x FG´s erfahren. Mit einer medikamentösen vaginalen Einnahme von 2 Tabletten, konnte ich mir eine Ausschabung ersparen. Ich hatte erst Angst gehabt vor möglichen Schmerzen, deswegen habe ich schon profilaktisch Schmerztabletten eingenommen. Ich habe nach ca. 12 Std. alles ausgeschieden. Ich bin sehr froh, dass ich dieses medikamentöse Verfahren gemacht habe, ich kann es allen Frauen nur weiterempfehlen, die schon mehrere Ausschabungen hinter sich haben. Interessant finde ich, dass hier in Deutschland diese Methode nicht so gern praktiziert wird, da die Lobby der Krankenhäuser sehr stark ist. In der Schweiz z. B. wird diese Methode bei ca. 63% angewendet. Ich hätte mir 3 x die Vollnarkose sparen können und mein Gewebe wäre jetzt bestimmt besser, denn jede Ausschabung macht das Gewebe dünner.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
@Mamamalila #commentform
Hallo, danke für deine Antwort. Jetzt ist es schon ca. 9 Wochen her und meine Menstruation lässt noch auf sich warten. Ansonsten hatte ich keinerlei Komplikationen nach diesem medikamentösen Eingriff, alles hat sich gelöst und es sind keine "Reste" zurückgeblieben. Ist schon komisch, dieser Kinderwunsch ist immer noch bei mir da. Jetzt muss sich allerdings erst einmal alles wieder einspielen. Meine Frauenärztin macht mir Mut, das wir das nächste mal Aspirin/Heparin probieren werden. Die Hoffnung stirbt zuletzt.
mari1234
mari1234 | 02.05.2010
4 Antwort
@mari1234
Ich habe mich damals von meinem Arzt beraten lassen und er hat mir 3 Möglichkeiten zur Auswahl gelassen!!!!!!!!! Die erste war, es von alleine abgehen lassen Zweite war in Form von Tabletten Dritte war eine Ausschabung.....( können auch reste verbleiben, risiko aber geringer als bei den ersten beiden. Ausserdem wollte ich eine entzündung vermeiden. Ich wollte es auch immer schnell hinter mir haben und damit abschließen, darum kam für mich dann nur die schnelle und unangenehme Methode in Frage.Aber ich wurde aufgeklärt....LG
cherice
cherice | 23.02.2010
3 Antwort
@cherice #commentform
Danke dir für deine Antwort. Natürlich habe ich bei meinem FA noch weitere Kontrollen für die nächsten 2 Wochen. Hast du denn von dieser Methode schon etwas gehört? Ich wurde immer vor vollendeten Tatsachen gestellt und irgendwie hat mich das sehr geärgert. Wieso wird in der Schweiz diese Methode bevorzugt? Im Moment bin ich sehr zuversichtlich, ich berichte euch nach 2 Wochen wie es ausgegangen ist.
mari1234
mari1234 | 23.02.2010
2 Antwort
Das ist ja total interessant!
Ich hatte zwar nie eine FG und kenne die Ausschabung nicht aus eigener Erfahrung, aber bestimmt freuen sich einige Frauen, diese Alternative zu kennen. Ist ja fies, dass sie den deutschen Frauen vorenthalten wird!!! Bestimmt ist das bei anderen Medikamenten auch so, die uns vielleicht bei bestimmten Problemen helfen könnten, aber die Ärzte oder Konzerne sind nicht an Heilung interessiert, sondern daran, dass weiterhin die Kasse stimmt!!!
Mamamalila
Mamamalila | 23.02.2010
1 Antwort
Hallo
Soweit ich informiert bin, soll das mit den Tabletten nicht so gut sein, weil gefahr besteht das nicht alles ausgeschieden werden kann. Folge wäre dann eine entzündung, die auch schwerwiegende folgen haben kann. Auch wenn eine Ausschabung unangenehm ist und das Gewebe anfälliger macht und Gefahren weiterer FG besteht, , ist sie die beste Methode. LG Cheri
cherice
cherice | 23.02.2010

ERFAHRE MEHR:

Ausschabung - wer kann helfen?
27.02.2016 | 7 Antworten
wie ging es euch nach der ausschabung?
22.01.2013 | 7 Antworten
ausschabung und die psychischen folgen
27.02.2012 | 7 Antworten
Befinden 1 Woche nach Ausschabung
20.02.2012 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading