Uneheliches Kind - Vater unbekannt

123muppi123
123muppi123
20.09.2012 | 32 Antworten
Hallo Zusammen,

ich hatte eine wilde Zeit und daraus ist eine Tochter entstanden. Ich werde Unterhaltsvorschuss beantragen und man sagte mir vom Amt im Vorfeld, dass ich alles daransetzen müßte, den Vater ausfindig zu mache, z.B. wenn ich ihn in einer Disco kennengelernt hätte, müßte ich dann dort hin und ihn suchen. Kann das Amt solcherlei Dinge von mir verlangen ??
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

32 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Na da warst du doch schon 3x - hast ihn da aber nie wieder gesehen Was wissen die denn schon. Welche angaben hast du denn vom Vater? Wahrscheinlich nur den Namen ... Tu so als würdest du es machen, nachvollziehen können die es doch eh nicht. Ob die das dürfen, weiß ich allerdings nicht ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.09.2012
2 Antwort
http://www.gesetze-im-internet.de/uhvorschg/__1.html 3) Anspruch auf Unterhaltsleistung nach diesem Gesetz besteht nicht, wenn der in Absatz 1 Nr. 2 bezeichnete Elternteil mit dem anderen Elternteil zusammenlebt oder sich weigert, die Auskünfte, die zur Durchführung dieses Gesetzes erforderlich sind, zu erteilen oder bei der Feststellung der Vaterschaft oder des Aufenthalts des anderen Elternteils mitzuwirken. absatz 1 Nr. 2 Anspruch auf Unterhaltsvorschuss oder -ausfalleistung nach diesem Gesetz hat, wer im Geltungsbereich dieses Gesetzes bei einem seiner Elternteile lebt, der ledig, verwitwet oder geschieden ist oder von seinem Ehegatten oder Lebenspartner dauernd getrennt lebt, und ... also ja.du hast ne gewisse mitwirkungspflicht den vater ausfindig zu machen..verweigerst du das, kanns sein, dass dir kein unterhaltsvorschuss gezahlt wird
gina87
gina87 | 20.09.2012
3 Antwort
inwiefern die das dann nachvollziehen is ne andere sache ... kann dir ja keiner nachweisen, ob du dich wirklich bemüht hast oder nich ... wer soll das kontrollieren..sag, warst halt mehrmals da, hast ihn nie wieder gesehen und gut is ... denen gehts ja nich nur ums geld
gina87
gina87 | 20.09.2012
4 Antwort
müssen musst du gar nichts du weißt nicht wer er war weißt nur seinen spitzenamen und das er aus der usa war.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.09.2012
5 Antwort
ich würde alles dransetzen den Vater zu finden, und kann das Amt auch verstehen, daß sie Dir Druck machen und das auch zu Recht. Deine Tochter hat Anspruch auf Unterhalt und Du wirst dem Unterhalt auch zum Lebensunterhalt für sie brauchen. Nimms mir nicht übel, wenn ich das sage, aber es kann ja nicht sein, daß die Allgemeinheit etliche Jahre für den Kindesunterhalt aufkommen muss, den der Vater bezahlen muss. Sortier Deine Gedanken, mit wem Du Deine wilde Zeit verbracht hast, versuche die Herren ausfindig zu machen und sage, daß Du einen Vaterschaftstest haben möchtest. Wenn die das nicht möchten, würde ich schon im Vorfeld beim Jugendamt nachfragen, was für Unterstützung Du da haben kannst, sie "zu zwingen". Ob Du den möglichen Vater in der Disco wiederfindest, in der Du ihn kennengelernt hast, wage ich ehrlich gesagt zu bezweifeln, wenn es denn so war. Aber versuche auf jeden Fall ihn zu finden, schon Deiner Tochter zuliebe.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 20.09.2012
6 Antwort
@oilily1984 super, und die Allgemeinheit darf dann jahrelang den Kindsunterhalt zahlen, weil sie sich nicht drum kümmern will, aus welchen Gründen auch immer, den Kindsvater ausfindig zu machen. Tolle Idee von Dir
Chrissi1410
Chrissi1410 | 20.09.2012
7 Antwort
@Chrissi1410 naja bloß manchma weiß man den namen desjenigen ja wirklich nich ... man denke da zb an zahlreiche urlaubsflirts mit denen man einma in der kiste war und den man anschließend nie wieder sah..keine infos von demjenigen nichts..bestenfalls nen vornamen, mit dem aber auch keinem geholfen is und so auch in der disco
gina87
gina87 | 20.09.2012
8 Antwort
in manchen fällen ist es zum kindeswohl oft am besten.meiner freundin ging es ähnlich nur das sie ein kind mit jemanden hat den sie kennt und der in argen machenschaften steckt und als sie es raus bekam sofort schluß machte.sie hat bis heute nicht den namen preis gegeben beim amt oder so.sie bekommt den unterhalt vom jugendamt und ihr lebensgefährte möchte wenn beide verheiratet sind den zwerg adoptieren
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.09.2012
9 Antwort
mal abgesehen vom finanziellen aspekt solltest du ihn dringend finden, denn irgendwann wird dein kind fragen stellen, ich erlebe das gerade bei meiner nichte, die nach dem erzeuger fragt, obwohl die mutter jetzt verheiratet ist und der ziehpapa schon vor der geburt da war ...
assassas81
assassas81 | 20.09.2012
10 Antwort
@oilily1984 endlich trifft jemand den Nagel auf den Kopf - danke
123muppi123
123muppi123 | 20.09.2012
11 Antwort
viele sachen werden von müttern getan die ihre kinder schützen wollen oder auch ihr leben oder deren umfeld. wenn es trifftige gründe gibt um sein leben in sicherheit zu wiegen dann würde man es auch verstehen - grundsätze hin oder her - ja ich würde einer frau dabei hilfe leisten. und mal unter uns gebetsschwestern versetzt euch in deren lage.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.09.2012
12 Antwort
@gina87 dann hat sie meiner Meinung nach Pech gehabt und muss zusehen, wie sie alleine klar kommt. Soviel Verantwortung sollte man schon für sich selber übernehmen, daß man nicht wild durch die Gegend poppt und im Grunde noch nicht mal weiß mit wem. Und wie sah es mit Verhütung aus? Da hat sie nichts drüber geschrieben, gerade, wenn man sich austobt, sollte man immer Kondome bei sich haben, das gilt für Männer und Frauen gleichermaßen. Sorry, aber irgendwo hört bei mir das Verständnis auf. Und wenn alle so eine Einstellung hätten wie muppi und oilily, na dann herzlichen Glückwunsch und willkommen im Sozialstaat Deutschland.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 20.09.2012
13 Antwort
@oilily1984 das liest man in dem thread hier aber nich raus ... eher liest es sich so, als wenn alles mitgenommen wurde, was bei 3 nich aufm baum war, ohne darüber nachzudenken, was das für konsequenzen mit sich ziehen kann ... da isn kind was dabei entstanden is, eher noch gelinde ... irgendwelche krankheiten die nich ganz ohne sind, kann man sich schließlich auch einfangen und da sehs ich auch schon so wie chrissi ... von irgendwelchen kriminellen, die einem schwierigkeiten machen können, wo mans u. U. noch nachvollziehen könnte, dass man vater unbekannt angibt, is hier nich die rede
gina87
gina87 | 20.09.2012
14 Antwort
an @gina87 und @oilily1984 etwas nur zu Eurer Information: ich habe nicht wahllos so wie geschrieben durch die Gegend gepoppt und weis letztlich nicht mehr was unten und oben ist. Mein einziges Versäumnis war mich zu verlieben und von demjenigen nicht ein erweitertes pol. Führungszeugnis einzuholen. Wenn ihr Euch oder Eure nächsten Angehörigen bedroht werdet oder Euch auch selbst zerschlagen lasst oder auch später Eure Kinder, dann bitte schön. Meine Frage war lediglich, ob das Amt mich zu irgend etwas zwingen kann.
123muppi123
123muppi123 | 20.09.2012
15 Antwort
Siehst du ja was die können. Imübrigen würde jeder vater so zahlen wie er müsste würde es dem staat besser gehen ich hab nix gegen kinder aber sehe nicht ein für die dummheit anderer zahlen zu müssen.
Yvonne1982
Yvonne1982 | 20.09.2012
16 Antwort
@123muppi123 dann schreibs auch in deinen text mit rein warum du vater unbekannt angegeben hast ... DAS steht nämlich nich drin
gina87
gina87 | 20.09.2012
17 Antwort
ich hab auch nicht gesagt das du wild rum gepoppt hast - das ist jedem seine sache ´^
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.09.2012
18 Antwort
@123muppi123 es liest sich aber so, "wilde Zeit", heißt für mich, unterwegs sein, Augen auf und alles, was mich anlacht, mitnehmen. Aber vielleicht bin ich da ja auch nicht mehr so ganz im Trend der Zeit und es läuft heute anders als zu meiner Zeit, obwohl Du ja laut Profil 13 Jahre älter bist als ich. Muss also ein gewaltiger Zufallstreffer gewesen sein. Und polizeiliches Führungszeugnis ist nicht nötig, Name, Adresse und Handynummer reicht für Deine Belange völlig aus.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 20.09.2012
19 Antwort
@Chrissi1410 Ist das wirklich so schwer zu verstehen ... ??? Ich habe fürchterliche Angst vor dem Typ. Was ich erst viel später herausfand war, dass er vorbestraft ist und Gewalttaten auf dem Kerbholz hat. Mir gegenüber ist er auch handgreiflich geworden und meine Mutter ist von ihm auch schon bedroht worden. Alles macht er so geschickt, dass keine Zeugen vorhanden sind. Ich will so einen Vater für mein Kind nicht. Von mir aus kann man mich dann auch als Schmarotzer bezeichnen, ist mir total egal. Ich lasse weder später mein Kind zerschlagen, noch nehme ich jede Woche eine Tracht Prügel in Kauf.
123muppi123
123muppi123 | 20.09.2012
20 Antwort
@Chrissi1410 Dieser Mensch hätte zwar auch Pflichten, denen er mit Sicherheit nicht nachkommen würde, hätte aber dann auch Rechte und später ... jedes zweite Wochenende kann ich mein Kind in seine Hände geben. Gut, manche Frau wird das wohl verantworten können, nur ich muss das nicht und kann es auch nicht.
123muppi123
123muppi123 | 20.09.2012

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

suche Mütter wo Kind bei Vater lebt
13.05.2014 | 15 Antworten
Vaterschaft / uneheliches Kind
17.05.2010 | 22 Antworten
Muss Kind gegen Willen zum Vater?
06.04.2010 | 22 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading