Im Affekt Schluss gemacht

AusDemHerzen
AusDemHerzen
27.05.2015 | 29 Antworten
Hi,

Letzten Sonntag waren wir auf dem Geburtstag meiner Schwester. Er, seine tochter (5) , ich und meine Tochter (7).

Seine tochter benimmt sich öfter wie die Prinzessin auf der erbse ... naja die kam nun am abend und sagte sie sei müde. ..wir sagten also das wir gleich los gehen. Ich ging rein sammelte mit den kids die sachen ein und natürlich mein equitmend. Wobei ich mit meiner Schwester noch klärte was mit dem kuchen passieren solle. Nun gut ... ich rede dort nun mit meiner Schwester. Plötzlich sitzt mein freund und seine tochter mir im nacken und drängelten. Wir wollen los ect ... ich stand da 5 min!!! Nunja ich kanns zum Tod nicht ausstehen wenn mir jemand im nacken sitzt und stress macht.

Mir ist dann zu ihm rausgerutscht das ich genau deswegen seine kleine nicht mitnehmen wollte. Weil wenn sie sagt jetzt sofort wird das gemacht ohne Rücksicht auf Verluste. Die gingen dann auch einfach zum Auto. ich musste also hinterher. . (Kamen ohne Auto nicht weg) ich konnte nicht mal Tschüss sagen! Das sagte ich ihm sogar. ..war ihm egal.

Naja er war dann mehr als gekränkt das ich das gesagt habe wegen seiner tochter. Was auch richtig ist. Es war nicht in Ordnung soetwas vor versammelter Mannschaft zu sagen.

Aber dann bekam ich am nächsten morgen eine Nachricht . Er wünscht mir das mein nächster freund toleranter ist und viel Glück.
Ergo er hat Schluss gemacht! !! Ich hätte verstanden wenn er sauer gewesen wäre. mich angemault hätte . Aber Schluss machen?

Nun ja hab dann auch gesagt gut brauch ich mich nichz mehr entschuldigen. Wer mich verlässt brauch von mir nichts erwarten .

Plötzlich paar Stunden später viel ihm ein ... er will doch mit mir reden und die Beziehung kann nur vorgeführt werden wenn ich ne menge für die beziehung mache und nie wieder öffentlich so von ihr rede.

An und für sich richtig hätte sogar mein fehler eingesehen.

Aber ER hat MICH verlassen und will nun das ich ankomme ???

Sry aber tickt der noch sauber?
Ich hab dann im Endeffekt gesagt ICH werde sicherlich nicht zu jemand angekrochen kommen der mich verlässt und 1. Das in Ordnung findet und 2. ICH jetzt alles für die Beziehung tun soll.

Wenn ich mich überhaupt mit ihm an einem Tisch setzte dann NUR wenn er kapiert das er einfach alles hingeschmissen hat statt mit mir zu reden!!

Jetzt 1 tag später kommt er an und sagt er würde sich dafür gern bei mir entschuldigen.

Ich bin immer noch Stock sauer! Und habe die Befürchtung wenn ich jetzt zu schnell klein bei gebe das er nicht versteht wie verletztend das für mich war.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

29 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
du du du ... immer nur du ??? Wer benimmt sich jetzt wie ne Prinzessin und bricht sich fast nen Zacken aus der Krone ??? ;) Zu einer Beziehung gehören ZWEI Leute. Na klar redet ihr noch mal miteinander und klärt A) die Situation auf dem Geburtstag klärt ihr Grundlegendes in eurer Beziehung. Schaut bitte Beide wo ihr euch seht und wo ihr tatsächlich steht. Und dann schaut was bei rauskommt. Sag du ihm was dich an ihm stört und ertrage auch das was ihn an dir stört. Kinder lasst da bitte ganz aussen vor, die sind entweder nicht da oder weit weg am spielen. Zum Thema können sie dennoch gemacht werden, müßen sie sogar. Ihr habt da beide verschiedene Ansichten was Erziehung betrifft. Findet ihr da keinen Mittelweg ist die Beziehung eh zu scheitern verurteilt auf lange Sicht. Ich drück euch die Daumen, dass ein Gespräch möglich ist und ihr euch wieder zusammenrauft.
Solo-Mami
Solo-Mami | 27.05.2015
2 Antwort
Hmm ... zuerst: Ich versteh Dich. ABER: Du hast in seinen Augen schlecht von seiner Tochter gesprochen, von SEINEM Mädchen Es geht ihm nicht darum, dass Du angekrochen kommst ... es geht ihm darum, dass Du diesen Fehler einsiehst, Dich entschuldigst und dass es nicht mehr in der Form vorkommt. Ich denke, Euer Problem ist Dein, in meinen Augen etwas überzogener Stolz. Er hat Dich im Affekt verlassen, weil Du über seine Tochter schlecht gesprochen hast ... JA, im Affekt, JA, er hätte da Gerspräch suchen KÖNNEN, ABER: Du hättest Dich auch direkt entschuldigen können. Ich lese heraus, dass Dein Verhältnis zu der Kleinen nichtr soo doll ist ... Ich finde es übertrieben, Schluss zu maxchen, ABER: Ich finde, es ist an Dir, den ersten Schritt zu machen. Ja, es verletzte Dich, dass er Schluss machte, klar. Wie hat es IHN verletzt, das auf der Party miterleben zu müssen? Vielleicht hilft Dir diese andere Sicht!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.05.2015
3 Antwort
.. gebt euch beide ein Ruck und sprecht wie Erwachsene Menschen, wenn Euch was an Eurer beziehung liegt denke ich .. eine Beziehung ist nunmal nicht immer einfach aber ihr müsst schauen wieviel es euch bedeutet und ob ihr gemeinsam an allem arbeiten wollt. viel glück wird schon wieder
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.05.2015
4 Antwort
Ich habe eigentlich ein gutes Verhältnis zu ihr! Sie kommt zu mir nachts kuscheln. Ich passe freiwillig auf sie auf wenn er arbeiten ist. Ich biete es sogar an. Ich habe mich am Geburtstag um sie gekümmert weil sie dort ja nur wenig Leute kannte. Ich behandel sie nicht anders. Überhaupt nicht. Es stört mich nur das wir immer springen müssen wenn sie piep sagt. Meine kinder und ich rücken dann sofort an aller letzter stelle. Zb sperrt sie meinen jüngsten aus seinem zimmer aus. Oder meine große muss auf dem Spielplatz immer an ihrer seite bleiben. Ob sie nun gern rutschen will oder nicht sie muss sich seiner tochter fügen. Da ist etwas in mir übergesprudelt. Es war nicht ok das versteh ich ... ich versteh auch das ich ihn damit verletzt habe. Aber er kann doch nicht einfach sagen das wars ... und weil er nach paar Stunden traurig ist sieht er vllt doch noch sinn darin? Im übrigen hat er mich danach zuhause abgesetzt und ala ich Aufstand hatte ich die Nachricht schon. Also war da nicht groß zeit mit ihm zu reden!
AusDemHerzen
AusDemHerzen | 27.05.2015
5 Antwort
Ich hab eben die Einstellung man verlässt 1x und nicht x mal ... weil man gerade sauer ist. Das man daran arbeitet ja ist klar ... aber doch nicht indem man mich weg wirft ubd dann wieder vorholt weil er es sich anders überlegt hat :/
AusDemHerzen
AusDemHerzen | 27.05.2015
6 Antwort
@AusDemHerzen dann sag ihm genau das so wie du hier schreibst - wahrscheinlich nimmt er es ganz anders wahr und ist völlig baff. Kommunikation ist das Zauberwort - immer wieder und wieder. Woher sollen die Menschen wissen was los ist, wenn man nix sagt? Trefft euch also ganz in Ruhe und redet miteinander. Ich bin mir sicher, dass viele Dinge überraschend sind, aber auch ganz normal geklärt werden können. Denn es betrifft anscheind grundlegene Dinge und keine tiefsitzenden Probleme
Solo-Mami
Solo-Mami | 27.05.2015
7 Antwort
Solo-mami iCh hab das alles schon x mal angesprochen ... er weiß das ... er meint ich hätte was gegen sie ... das stimmt aber nicht! Ich hab sie gern! Aber es sollten sich alle anpassen und nicht nur wir 3!
AusDemHerzen
AusDemHerzen | 27.05.2015
8 Antwort
Dann sag es ihm noch ein 100. mal ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 27.05.2015
9 Antwort
Er hört nur das ich sie kritisiere : ( wobei ich wirklich viel mache damit sie sich wohl bei mir fühlt! Hab ihr sogar Fahrrad, roller und Spielklammotten besorgt was ich bei mir habe damit sie sich nicht benachteiligt fühlt.
AusDemHerzen
AusDemHerzen | 27.05.2015
10 Antwort
5000000x mal ja xD Am besten ich kauf mir ein memo^^
AusDemHerzen
AusDemHerzen | 27.05.2015
11 Antwort
Hmm ... darf ich fragen, was mit der Mutter der Kleinen ist?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.05.2015
12 Antwort
Sie lebt bei der mutter. Sie ist jedes we bei meinem Freund. Die mutter redet uns beide aber schon immer schlecht "Papa ist böse gewesen und hat mama das Herz gebrochen deswegen liebe ich den papa nicht mehr " " ist nicht gut für mich mama sagt sie bringt mir nur Blödsinn bei deswegen ist es doof hier" " ist nicht gut für mich " Usw ... Hab auch versucht Kontakt aufzunehmen um der mutter zu zeigen das sie keine angst haben brauch. Naja ging in die hose sie will das nicht. Naja wir haben uns damit abgefunden. Können da leider nichts ausrichten.
AusDemHerzen
AusDemHerzen | 27.05.2015
13 Antwort
Ich kaufe ihr und mir einfach eine Krone ... dann sind wir gleichberechtigt
AusDemHerzen
AusDemHerzen | 27.05.2015
14 Antwort
@AusDemHerzen Niccht gut, gar nicht. Um so mehr solltet ihr zusammenhalten und das Gegenteil beweisen. Wenn eine Mutter so drauf ist und so einen grundlegenden Fehler begeht fält das irgendwann auf sie zurück. Natürlich könnt ihr was dagegen tun. Natürlich kann der Vater seinem Kind immer das Gegenteil beweisen und ihr jedes mal sagen wie lieb er sie hat und du auch. Kinder sind in dem Alter super zu beeinflussen und das von beiden Seiten. Mit 5 Jahren kann der Papa und du ihr erklären was es mit einer Trennung aufsich hat und dass es nie das Kind betrifft. Im Gegenteil, ein Trennungskind wird von beiden Elternteilen geliebt !!! Setzt euch zusammen und geht es neu an. Trefft euch ohne Kinder, also in der Woche. Dein Kind geht derweilen zu den Großeltern oder zu Freunden. Macht was alleine als Paar und redet. Eine Patchworkfamilie hat immer mit Problemen aller Art zu kämpfen. Wenn ihr zusammenhaltet, dann schafft ihr das auch.
Solo-Mami
Solo-Mami | 27.05.2015
15 Antwort
mach dat ... spielt ihr Beide Königin und Prinzessin :D Denk auch daran: wenn er sie nur am WE hat versucht er alles um sie glücklich zu machen - was aber auch nicht immer richtig ist. Auch da sollte man den goldenen Mittelweg finden. Ich bin seit 8 1/2 Jahren alleine und meine Mädels sind alle 2 WE bei ihrem Vater. Hat ne Weile gedauert, aber auch er hat es schon fast kapiert, dass auch mal nen nein kommen muß, sonst drehen die Weiber beim Vater ständig am Rad und haben Ansprüche die in den Himmel schreien
Solo-Mami
Solo-Mami | 27.05.2015
16 Antwort
Versteh das nicht falsch! Sie hat das eine mal geweint und er kam nicht weiter. Also bin ich zu ihr nahm sie in den arm und beruhigte sie. Sie erzählte mir das mit papa. Ich sagte ihr dann. Manchmal kann es passieren das erwachsene sich sehr lange sehr lien haben aber es trotzdem passieren kann das man sich nicht mehr genug lieb hat zum zusammen leben. Das ändert aber nichts an ihr. Du bist ein ganz tolles Mädchen und papa hat dich unheimlich lieb. Er denkt jeden tag an dich und auch ich hab dich sehr lieb. Auch meine kinder. Wir haben sie alle sehr lien. Also wir versuchen ihr das schon so gut es geht zu zeigen. Es gibt Situationen da will sie nicht zur mutter. Klammert sich an mir fest und sagt sie will bei uns bleiben. Ich nehme sie dann auf meinen Schoß und erkläre ihr das sie sich sicherlich auf mama freut und mama auf sie weil sie dich auch lieb hat. Am besten du überlegst dir in der zeit schon mal was wir am kommenden Wochenende schönes zusammen machen. Dann geht es wieder. Also wir versuchen was UNS möglich ist Mit ihr kann man da nicht reden. Hatten sie schon mal um das wohl des kindes drum gebeten das zu lassen aber sie bringt nur entgegen das ER ja IHR leben zerstört hat und die Tochter ein recht auf die Wahrheit hat ... wäre sie 18 ok ... ja ... aber mit 5 ... naja mehr können wir einfach nicht machen. Du hast mir schon etwas den kopf zurecht gerüttelt. Mein stolz stand da wohl etwas zu weit oben. Ich liebe beide. Nzr da muss iwie eine Lösung her.
AusDemHerzen
AusDemHerzen | 27.05.2015
17 Antwort
Ich weiß ..ich denke auch das ihn das mehr trifft als er zugeben will ... und es ihr recht machen will ... aber das ist eben nicht die Mitte. Hatte ja schon vorgeschlagen das er mit ihr einen tag allein verbringt. Ein papa-tochter tag. Nur die restlichen tage funktioniert das weniger :/ Die mutter ist auch erst kürzlich weg gezogen. Vorher war sie 15 tsge im monat bei ihm. Jetzt nur noch am we. Weil der neue Wohnort 1, 5 Fahrtweg entfernt ist und das mit kita und später schule so nun nicht mehr funktioniert.
AusDemHerzen
AusDemHerzen | 27.05.2015
18 Antwort
@AusDemHerzen Geht diesen Weg unbedingt weiter !!! Es wird immer Tage geben wo es besser läuft und auch Tage, wo es nicht so gut läuft. Sie ist erst 5 und gefühlstechnisch noch voll in der Entwicklung. Ihr habt sie lieb, ihr seid gerne mit ihr zusammen, ihr unternehmt gerne was mit ihr und umgedreht ist es genauso. Sie hat jetzt 2 Familien. Kinder lernen superschnell, dass es in den zwei Familien unterschiedliche Regeln gibt und passen sich an. Klar, Bedürfnisse muß man stillen - nur nicht immer sofort. 5 Minuten zum Verabschieden muß drinne sein. Wünsche müßen auch mal warten können. Darf ich fragen wie lange du und dein Freund zusammen seid? Ist alles noch sehr frisch? Weil dann würde ich auch das verletzte Ego der Mutter glasklar nachvollziehen können, auch wenns falsch ist.
Solo-Mami
Solo-Mami | 27.05.2015
19 Antwort
Die beiden sind seit über 2 Jahren getrennt und sie hat seit 6 monaten einen neuen Freund mit dem sie kürzlich zusammen gezogen ist. Wir sind seit 6 monaten zusammen ... habe zu ihm auch immer gesagt das wir alle 5 Zeit brauchen um in neue Familie zu wachsen. War watscheinlich um so gekränkter das er es beendet hat ..
AusDemHerzen
AusDemHerzen | 27.05.2015
20 Antwort
Sorry vertippt sie ist mit ihren freund 9 Monate zusammen
AusDemHerzen
AusDemHerzen | 27.05.2015

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

U8, was wird gemacht?
17.03.2014 | 4 Antworten
Freund macht schluss (ich binSchwanger)
25.07.2013 | 20 Antworten
Heute den 3 SST gemacht
09.07.2012 | 15 Antworten
zu viel streuselteig gemacht, was nun
23.10.2011 | 5 Antworten
3 ss test gemacht 2 negativ 1 positiv
24.06.2011 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading