⎯ Wir lieben Familie ⎯

Lügen in der Partnerschaft. Wo hört die Notlüge auf?

Nayhla
Nayhla
22.06.2014 | 53 Antworten
Wo hört die Notlüge auf und wo fängt die richtige Lüge an. Lügen und verheimlichen in der Partnerschaft ...

Guten morgen,

Ich habe grade eine kleine Gedankenkriese und wollte mal hören wie eure Meinungen zu dem Thema sind.

Folgendes "Problem". Mein Partner trainiert eine Frauenfußballmannschaft. Ich weiß dass er mit einer Spielerin dje aber nicht mehr da ist etwas hatte. Damals fragte ich ihn ob er mit jemandem aus seiner derzeitigen Mannschaft auch etwas hatte, er antwortete mit Nein.

Nun waren wir ggesten zur Saisonabschlussfeier im Verein und ch erfuhr dass er vor Jahren mit einer der Spielerin (ich verstehe mich sehr gut mit ihr) etwas hatte. Dies traf mich extrem, nicht wegen dem was zwischen den beiden lief sondern wegen der Lüge und dem Verheimlichen. Nun trug der Alkohol seinen Teil zu dem ersten Schock und der Erkenntnis dass er mir ins Gesicht log bei und ich fand mich erschüttert, enttäuscht, verletzt und weinend am Rand der Veranstaltung in einer Ecke wieder. Als mein Freund erfuhr worum es geht, erzählte er mir dass es eine Notlüge gewesen sei da ich damals noch etwas heftiger auf Dinge reagierte als heute. (Damit hat er nicht unrecht). Als ich versuchte ihm zu erklären dass nicht die Tatsache dass die beiden eine Vergangenheit haben mich verletzt sondern die Lüge fuhr er alles raus was er so für mich macht und die Beziehung und so weiter. Er wurde laut und endete damit dass er brüllend weg lief und sagte es wäre immer das gleiche und es kotzt ihn alles so an. Es war nicht mal der Versuch da zu verstehen dass es im ernsten Moment Natürlich ein Schock und verletztend war. Wozu auch. Für ihn war es ja eine Notlüge und damit vollkommen okay und gerechtfertigt.

Nun sitze ich hier und bin zwiegespalten. Für mich ist dies keine Notlüge mehr, auch im Zusammenhang mit dem ewigen verheimlichen. Aber was mich denke ich zur Zeit mehr verletzt ist seine Reaktion auf das ganze. Das Verständnislose und kalte und trotzige mit dem er mich am Ende nun zur schuldigen macht. Zu der, die überreagiert und sich zu entschuldigen hat.

Ich frage mich jedoch nur wozu gelogen werden muss, warum kann da nicht einfach die Ehrlichkeit gegeben sein die meiner Meinung nach in eine Partnerschaft gehört.

Wie seht ihr sowas? Sind "Notlügen" ok um sich vor Konflikten zu drücken oder den Partner zu schützen oder sind Lügen Lügen und en no-go für Liebe und Partnerschaft? Wie würdet ihr reagieren?

Dankeschön schonmal für eure Antworten. ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

53 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ich hätte GENAUSO reagiert wie du und ich weiß dass der Gegenpart hier ebenfalls wie dein Mann reagiert hätte die sind einfach aalleeee gleich *grrr* Ich sehe sowas auch nicht als Notlüge . nur damit er sich einem eventuellen Theater entzogen hätte?! Nee!! Dann hätte er einfach garkeine Antwort geben sollen damals . und nicht lügen!
Mara2201
Mara2201 | 22.06.2014
2 Antwort
is schwer zu sagen ob es nur eine notlüge war oder nicht. wenn es eine ist: ich kann ihn verstehen. wenn man jemanden mag und weiß wie dieser jemand auf sowas extrem reagiert, dann will man die person beschützen. dass er wütend weggerannt ist kann ich nur vermutungen aufstellen. manchmal kann einen die gefühlswelt einer frau zum verzweifeln bringen. um nicht gleich als "hilflos" da zu stehen drückt man lieber wut aus. wenn es keine notlüge war: dann ist er n arsch finde kleine notlügen ok wenn der partner ein ziemlich emotionaler mensch ist. sich schlecht beruhigen lässt, wenn es um eifersucht und sonstiges geht. oder wenn der partner mit gesundheitlichen beschwerden auf "schlechte" nachrichten reagiert wenn der partner aber gut mit sowas umgehen kann und kein großes drama aus vergangenem macht und auch nicht zur eifersucht neigt, dann braucht man auch keine kleinen notlügen
DASM
DASM | 22.06.2014
3 Antwort
@Mara2201 keine antwort geben? dann hat man das theater doch so oder so. wieso muss man da überhaupt mit theater reagieren? frauen sagen immer "lass uns drüber reden" aber im grunde ist es dann eher als würde man vor dem sensenmann stehen und wehe man drückt sich nicht absolut verständlich aus, dann is man einen kopf kürzer .. selbst wenn man nichts angestellt hat, kaum versteht die frau es anders als mans meint, schon gibts ärger. ganz ehrlich, wer würde da nicht versuchen dem ganzen die bremse zu ziehen mit einer kleinen notlüge?
DASM
DASM | 22.06.2014
4 Antwort
Ich finde weder Lügen noch Notlügen okay, weil ich der Meinung bin, dass wer mit Notlügen ankommt auch ganz klar zu Lügen fähig ist. Aber was soll das, von wegen um sich vor Konflikten zu drücken? Das ist doch völliger Blödsinn, denn Konflikte sind da um gelöst zu werden und die Wahrheit und Verständnis sind in einer Beziehung das wichtigste Gut! Vor Gericht würde doch selbst der Schuldige versuchen sich zu drücken wenn er könnte!
JessYLe
JessYLe | 22.06.2014
5 Antwort
@DASM Aber wenn es einmal brums macht dann ist das Thema erledigt. Doch wenn der Mann lügt
JessYLe
JessYLe | 22.06.2014
6 Antwort
@JessYLe in einer, sagen wir "eifersuchtfreien" beziehung stimm ich dir zu. aber wenn die freundin dann übertrieben reagiert, das kann einen schon aus der ruhe bringen und sorry, is nicht bös gemeint, aber ihr frauen habt schon eine faszinierende art aus einem satz tausende zu machen. ich finde es schwer da immer die richtigen worte zu finden. meine versteht mich auf oft genug falsch. gut, sie weiß mitlerweile wie ich was meine und reagiert deswegen eher mit kurz gehaltenen nachfragen und gibt sich dann mit knappen antworten zufrieden. aber es ist echt schwer in hunderten von worten etwas erklären zu müssen, da ist ärger dann so oder so vorprogrammiert. was ja nicht sein müsste eigentlich, deswegen will man dem entgehen
DASM
DASM | 22.06.2014
7 Antwort
@JessYLe ja das ist klar. aber wieso muss es überhaupt krachen? ist doch im grunde nur eifersucht und wenn eifersucht da ist, dann ist das vertrauen so oder so geschädigt was ist das also bitte dann für eine beziehung? völlig sinnlos meiner meinung nach. ich mein, so gut wie jeder wird früher mit anderen etwas gehabt haben. und es gibt wirklich nutzgemeinschaften und freundschaften mit den leuten mit denen man früher geschlafen hat. deswegen muss noch lange nicht wieder etwas laufen etc. ich mein, wenn ich dem partner in der hinsicht misstraue, dann hat die beziehung meiner meinung größere probleme. ist für mich dann sinnlos die beziehung überhaupt zu führen. aber gut, eifersüchtige menschen gibt es. aber lass den kerl echt unschuldig sein und sie reagiert total über, soll er sich ständig dem stress aussetzen wenn er so oder so unschuldig ist? der satz: "und sagte es wäre immer das gleiche und es kotzt ihn alles so an" lässt mich halt vermuten, dass sie ihn oft so reagiert. das ist purer stress für ihn. ich würd mir das auch nicht lange antun. gut ich würde schluss machen, manche reagieren dann eben mit ner kleinen notlüge um solchen stress erst garnich aufkommen zu lassen
DASM
DASM | 22.06.2014
8 Antwort
Hier gehts nicht um Eifersucht. Wie ich schon sagte, meon Problem ist nicht deren Vergangenheit das habe ich den beiden gestern auch erklärt und ich sehe sie jetzt auch nicht anders als vorher oder behandele sie anders. Ich mag sie immer noch genauso wie vorher. Mein Problem ist wirklich nur die Tatsache mit der Lüge und dem Verheimlichen. Dinge wie "es ist immer das gleiche und es kotzt mich so an" sind Standard Sprüche von ihm, aus Wut und trotz gesagt, ich schätze auch um mich zu verletzen. Er ist ein sehr trotziger Mensch, reagiert oft in solchen Situationen verletzend, sagt dinge die er angeblich nicht so meinte weil er wie er sagt mit solchen Situationen nicht umgehen kann. Eifersucht spielt bei uns keine Rolle und hat es im Grunde auch noch nie wirklich. Früher habe ich jedoch generell ziemlich emotional reagiert und auch wie er trotzig wenn ich verketzt war, dies, grade mit dem trotz habe ich jedoch recht schnell abgelegt.
Nayhla
Nayhla | 22.06.2014
9 Antwort
@Nayhla wenn er nochmal breit ist mit dir sie sache zu klären, dann frag ihn mal ob er bereit wäre es schriftlich zu machen. vielleicht geht es ihm wie mir. ich schreibe fast 80% mehr als ich rede. bei einer mündlichen auseinandersetzung würde ich mich mit der meinen total in die haare bekommen. hab dann meistens darum gebeten, dass wir uns schreiben. da kommt man zu wort, man hat mehr zeit nachzudenken wie man nun etwas am besten ausdrückt, dass es nicht zu missverständnissen kommt etc. hatte aber mal eine, die hat mir dann mehrfach gut 4 seiten vollgeschrieben und meine 2-3 sätze ständig überlesen. da musste ich sie dann bitten nicht mehr als 10 sätze zu schreiben und dann meine antwort abzuwarten. vielleicht hilft das euch ja auch
DASM
DASM | 22.06.2014
10 Antwort
@DASM Eifersucht hatbmit Misstrauem rein gar nichts zu tun und ich persönlich vertrete die Meinung, dass Eifersucht nur der Beweis dafür ist, dass man liebt. Klar ist krankhafte Eifersucht schlecht für eine Beziehung, aber wenn mein Mann kein bissl Eifersucht zeigen würde, dann würde ich mich fragen, ob er mich noch liebt.
JessYLe
JessYLe | 22.06.2014
11 Antwort
@Nayhla selbst für standardsrpüche gibt es gründe. aber hast du schonmal überhaupt versucht ihn zu verstehen? er hat wohl einen grund warum er dir lieber sagt es war nix, als dir die namen zu nennen. und mit verstehen mein ich wirklich verstehen. aus seiner sicht glaube so würdest der antwort die du suchst näher kommen. versteh mich nicht falsch, ich will ihn nicht in schutz nehmen. ihr geht mich im grunde nichts an und das was du schreibst reicht nicht aus um wirklich zu wissen was nun sache ist. ich kann deswegen nur vermutungen und so aufstellen
DASM
DASM | 22.06.2014
12 Antwort
@DASM Und auch übertriebene Reaktionen der Partnerin entschuldigen keine Lügen. Eine Frau tickt eigentlich ganz einfach: Männer redet ja nie über andere Frauen und sei es auch nur ne Freundin, aber wenn wir euch was fragen seid ehrlich! Akzeptiert es wenn uns die Antwort nicht gefällt, zeigt uns weiterhin, dass ihr nur uns liebt und Thema abgeschlossen . so schwer ist das wirklich nicht ;)
JessYLe
JessYLe | 22.06.2014
13 Antwort
@JessYLe dann haben wir in dem punkt absolut gegensätzliche ansichten :) ich kann eifersucht nicht verstehen. ich war noch nie eifersüchtung, aber schon mit einigen zusammen die es sogar bis ins krankhafte waren. kannst du mir evtl. erklären wie genau du zwischen eifersucht und misstrauen unterscheidest? dann wäre es für mich leichter zu verstehen wie du das meinst. für mich ist es nämlich im grunde das gleiche. gut, es kommt hinzu, dass ich das gefühl nicht nachempfinden kann
DASM
DASM | 22.06.2014
14 Antwort
@JessYLe doch ist es XD aber gut, es stimmt was du sagst. mit manchen frauen ist es absolut einfach. bei anderen aber ist es wirklich als würde man sofort den kopf verlieren nur um kein falsches bild von mir jetzt zu erwirken: ja ich lüge auch. notlügen sind zum alltag geworden. ALLERDINGS belüge ich meine eltern. NICHT meine freundinnen. bevor ich dem stress nur noch mit einer notlüge entkommen könnte, mach ich lieber schluss. also mit stress mein ich "extrem" situationen
DASM
DASM | 22.06.2014
15 Antwort
Ja das habe ich und ich kann tatsächlich auf eine Weise nachvollziehen warum er es mir damals nicht sagte. Wie ich oben schrieb hat er ja nicht unrecht damit als er sagte dass ich früher heftiger und emotionaler reagiert habe. Aber seit dem hat sich viel geändert und ich verbringe jedes Wochenende mit dieser Frau. Hätte ich nicht das recht gehabt dass er wenigstens jetzt ehrlich gewesen wäre, diese Lüge aufgeklärt hätte anstatt es dauerhaft verheimlichen zu wollen. Oder zumindest das Recht dass er in dieser Situation auch Verständnis für mich entgegen bringt wenn ich ihm sage dass es mir nicht um die beiden grht sondern um die Lüge und es einfach im ersten Moment ein Schock war. Dass er in dieser Situation in dem ich versuche ihm meine Gefühle zu erklären mal eher sagt "es tut mir leid schatz, es ist nicht ok. Ich hatte den und den grund aber zu lügen ist nicht in Ordnung" statt mich anzuschnauzen, sauer zu sein und es nun so umzudrehen dass ich die schuldige bin und den Fehler begangen habe? Hätten wir einfach normal geredet und er hätte gesagt das es ihm leid tut oder so wäre es ok. Es wäre einfach ok gewesen. Stattdessen sowas und danach gekonntes ignorieren .
Nayhla
Nayhla | 22.06.2014
16 Antwort
@DASM Ganz einfach ;) Beim Misstrauen lasse ich meinen Partner nicht aus den Augen weil ich eben vermute er könnte mich betrügen oder wenn doch kontrolliere ich ihn ständig und setze diesen praktisch auf die Anklagebank. Bei der liebevollen Eifersucht
JessYLe
JessYLe | 22.06.2014
17 Antwort
@DASM Mit deinen Eltern misst du auch nicht bis ans Lebensende zusammen leben *lach*
JessYLe
JessYLe | 22.06.2014
18 Antwort
@Nayhla vielleicht hat er einfach deinen "wandel" nicht deutlich genug oder garnicht mitbekommen. vielleicht steckte ihm deine reaktion von damals noch tief in den knochen und hatte angst wieder sowas erleben zu müssen. ich mein, männer sind auch nicht perfekt. im gegenteil deswegen: vielleicht hast du ihn an einem wunden punkt getroffen. zuzugeben, dass man gelogen hat fällt nicht jedem leicht. vielleicht hast du ihn damit überfallen und wenn du wie du sagst auch noch geweint hast, dann hat er so oder so schon ein schlechtes gewissen gehabt
DASM
DASM | 22.06.2014
19 Antwort
@Nayhla Ich finde da hast du vollkommen recht! Dein Partner hat nicht das Recht, nachdem er dich schon belogen hat, dich noch dumm anzumachen! verstehen musst du aber acu, dass du nicht erwarten kannst, dass wenn ein Mann dir mal was gesagt hat, er dir dann Jahre später was anderes sagt. Aber ja, nachdem ihr wieder auf das Thema gekommen seid, hätte er erklären sollen warum er gelogen hat und hätte sich entschuldigen müssen! . Ich rate mit dir nochmal ganz in Ruhe mit ihm zu reden um ihm genau das zu sagen: Schatz, ich verstehe warum du dachtest lügen zu müssen, aber es verletzt mich umso mehr, dass du jetzt wo du doch auch siehst, dass ich mich verändert habe, nicht den Mut hattest dich bei mir dafür zu entschuldigen. Wir sollten ab jetzt immer ehrlich zueinander sein, egal worum es geht.
JessYLe
JessYLe | 22.06.2014
20 Antwort
@JessYLe ich glaube ich verstehe wie du das empfindest. ich versuch mal kurz zu erklären wie ich das empfinde. hmm, schwer. sehe ich sie mit anderen typen die ihr gefallen, bin ich innerlich ganz ruhig, habe auch nicht das bedürfnis sie in den moment nur für mich haben zu wollen. ich empfinde dann eigentlich entweder ganichts oder freude/liebe. mir reicht es zu wissen, dass ich ihr in der hinsicht vertraue. . ich denk mir dann nur "sie gehört zu mir und ich zu ihr. ich glaube daran, dass sie nur bei mir sein möchte und deswegen noch so viele anderen typen da sein können, aber sie wird mit denen nichts anfangen oder zu sehr flirten. weiß nicht, aber ich muss den typen dann nicht zeigen, dass sie vergeben ist, bzw. zu mir gehört. das kann sie alleine auch, wenn die typen sie danach fragen sollten oder wenn diese anspielungen machen. das überlasse ich ganz ihr. nja und sollte sie doch etwas mit anderen anfangen, dann weiß sie, dass ich einfach nur darüber bescheid wissen möchte. allerdings, und das wird kaum einer nachvollziehen können, erlaube ich es ihr andere zu "haben". anderweitig sexuelle beziehungen zu führen. bin auch für polyamorie. die einzige bedingung die ich da stelle ist: ich will bescheid wissen
DASM
DASM | 22.06.2014
21 Antwort
Er ist doch aber derjenige der sagte ich habe mich positiv verändert und wie toll das ist und dass er mit mir und meiner Tochter zusammen leben möchte und und und was bedeutet dass er den Wandel sehr wohl mitbekommen hat. Keine Ahnung vielleicht bin ich ja wieder zu sensibel und emotional aber für mich sollte es schon sein dass mein Partner wenn er etwas falsches tut sich entschuldigt oder zumindest nicht anfängt mich anzubrüllen und den Spieß umzudrehen. Fällt es Männern denn tatsächlich so schwer zuzugeben was falsch gemacht zu haben und darauf sachlich oder zumindest on normalem Ton zu reagieren statt gleich durchzudrehen und wütend zu sein wenn Frau ihn ertappt hat? Nun dümpeln wir ewig damit rum obwohl alles schon vorbei sein könnte hätte er einfach etwas naja netter reagiert.
Nayhla
Nayhla | 22.06.2014
22 Antwort
@Nayhla nja es ist schön zu hören, dass er es mitbekommen hat, aber in stressituationen kann man nicht immer klar denken. ich finde ihr habt euch beide falsch verhalten und jeder hat ne entschuldigung verdient
DASM
DASM | 22.06.2014
23 Antwort
hatte er was mit den spielerinnen vor dir oder während eurer beziehung?
Trami
Trami | 22.06.2014
24 Antwort
In wie fern lag in dieser Situation mein Fehler? Vielleicht hab ich Probleme da die männliche Sicht zu verstehen aber ich weiß nicht, ist es falsch und muss ich mich dafür entschuldigen dass ich herausgefunden habe dass er mir ins Gesicht gelogen hat und dies im ersten Moment ein Schock für mich war? Oder muss ich mich dafür entschuldigen dass ich verletzt bin wenn er in so einer Situation so gemein und heftig reagiert statt auch auf mich einzugehen wie ich es bei ihm versucht habe in dem ich auch erklärte dass ich einfach nur im ersten Moment so einen Schock hatte und einfach nicht verstehe warum er mich jetzt anbrüllt statt normal mit mir zu reden? Bitte erkläre es mir. Ich würde das wirklich gerne verstehen..
Nayhla
Nayhla | 22.06.2014
25 Antwort
@DASM Nur nochmal ganz kurz, weil du meintest du wärst ruhig, wenn du sie mit anderen sehen würdest: mit liebervoller eifersucht meine ich zB auch, dass wenn mein Partner mich liebt und mich mit anderen Männern sieht, nicht Angst hat dass ich ihn betrügen könnte, sondern vielmehr aufpassen soll, dass eben kein anderer Mann mir weh tut, verstehste was ich meine? Es geht darum, dass man dem Partner vertraut, aber dennoch anderen Männern bzw Frauen nicht das gleiche Vertrauen sofort zusichert. Was würdest du denn machen wenn ein Typ ganz dumm deine Frau angrabcht? Ich denke die würdest du dir dann auch sozusagen krallen und zeigen dass sie zu dir gehört nicht?
JessYLe
JessYLe | 22.06.2014
26 Antwort
Nein vor mir. Daher Wie gesagt gehts auch "nur" um das verheimlichen bzw die Lüge und seine Reaktion auf meine Gefühle in dem Moment. Betrug ist für mich ein no-go. Dann wäre die Situation jetzt eine gänzlich andere.
Nayhla
Nayhla | 22.06.2014
27 Antwort
@Nayhla Das einzige was DU jetzt falsch machst ist, dass du nicht mit ihm darüber redest. Und zwar offen und ehrlich! Wenn das mein Mann wäre würde ich ihm jetzt auch noch die Gelegenheit geben mir alles zu erzählen wenn da noch was wäre bevor ich das auch noch herausfinde.
JessYLe
JessYLe | 22.06.2014
28 Antwort
@Nayhla auch, nicht auschließlich .. nicht nur du bist schuld habe ich gesagt. er auch. beide eben ich finde du reagierst zu emotional. kann ich ja verstehen einerseits, andererseits er reagiert doch auch emotional - wut ist eine emotion wenn du einen schock hattest, wer sagt, dass er nicht auch geschockt war zu sehen wie du reagierst? du weinst, ers wütend, kann nich erkennen, dass er nicht genauso wie du in dem moment mit der situation überfordert war. finde für gerade diesen einen kleinen augeblick bist du evtl. zu hart zu ihm. nein, dass er dich angelogen hat war nicht toll. da wird dir auch jeder zustimmen. ich auch. aber ers vermutlich auch kein gefühlskalter mensch. vielleicht drückt er sich mit wut aus wo du dich mit weinne ausdrückst. vielleicht habt ihr da die gleichen gefühle und ihr missversteht euch beide. deswegen finde ich ihr solltet euch beide entschuldigen. bricht auch das eis schneller
DASM
DASM | 22.06.2014
29 Antwort
Das würde ich gerne. Aber er schläft noch. Im Grunde sitze ich im Moment in seiner Wohnung und mache mir Gedanken obwohl ich früher sicherlich nach Hause gefahren wäre einfach um erst einmal klarzukommen und abstand zu haben und sicherlich auch aus angst vor seinen heftigen Situationen wenn ich den Mund auf mache wenns um meine Gefühle geht. Stattdessen sitze ich hier und warte und möchte das auch klären. Und wahrscheinlich um auch ihn besser verstehen und dementsprechend reagieren zu können schreibe ich euch halt hier und bitte um eure Meinungen
Nayhla
Nayhla | 22.06.2014
30 Antwort
Also ich bin auch eine Drama-Queen. Und ich hätte mindestens heulend im Eck gesessen, wenn ich nicht eher ganz abgehauen wäre - ich kann Deine Reaktion verstehen, und finde diese o.k. Niemand kann aus seiner Haut, und er kennt Dich gut genug, um gewusst zu haben: irgendwann kommt's raus, und irgendwann gibt's Drama. Ich kann auch ihn verstehen, dass er das Drama nicht will, und sich deshalb selbst Luft macht. Schätze mal, er war auch nicht ganz nüchtern. Wie wäre es mit etwas Verständnins auf beiden Seiten? Ohne dem anderen Vorwürfe zu machen, einfach mal fragen: "Kannst Du so gar nicht begreifen, warum ich so ausgerastet bin, warum mich das so verletzt?" Wenn er dann dagegen fragt, was er hätte anders machen sollen, wo er es Dir damals noch weniger sagen konnte, dann würde ich ihm sagen: "Vielleicht hat's in diesem Fall eben keine perfekte Lösung gegeben, es mir zu sagen oder nicht zu sagen- aber so oder so, es hat mich eben sehr verletzt. Du lebst mit dem Wissen schon lange, für mich ist es neu, ich bin JETZT frisch verletzt, und brauche Trost und keine Gegenvorwürfe . selbst FALLS es die beste Art und Weise war, wie Du damit umgehen konntest. Auch WENN Du mich nicht verletzen wolltest, es ist eben passiert - jetzt noch böse auf mich zu sein ist echt nicht fair und macht es nicht besser. Ich will Trost und eine Entschuldigung und Kuscheln, keinen Streit!" So in etwa läuft das bei uns oft ab ;) Wobei mein Mann auch darauf achtet, bei Drama möglichst weit weg zu sein, und mich erst mal ausdampfen lässt, bevor er mir zu nahe kommt -
BLE09
BLE09 | 22.06.2014

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Wann gehen eure Kids im Hort
05.01.2016 | 20 Antworten
Tochter 6.Jahre hintergeht und lügt
25.06.2014 | 12 Antworten
Kündigungsfrist Hort
14.01.2014 | 4 Antworten
Lügen um zu sparen?
09.08.2013 | 28 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x