Äh äh äh. es nervt :( !

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
11.08.2014 | 70 Antworten
Guten morgen ihr Lieben,

meine Nerven liegen ein bisschen blank.
Mein Kleiner (20 Monate) verständigt sich seit 2 Wochen nur noch mit "Äh äh äh" ... das geht den ganzen Tag so, wenn er was haben will, wenn er was zeigen will, wenn er Aufmerksamkeit will ... Er macht von morgens bis abends dieses Äffchenähnliche Geräusch, anfangs war es noch ganz niedlich- mittlerweile macht es mich total fertig ... Ich kann es einfach nicht mehr hören. Ich versuche ihm immer die Worte zu sagen und wenn ich das richtige gesagt habe dann nickt er, aber viel sprechen kann er nicht (Mama, Papa, Oma, Bitte, Danke, Windel, Garten und arbeiten)..
Ich kenne das von meinem Großen nicht, der hat es nie so gemacht ...
Kennt ihr das von euren Kindern?

Wir waren gestern in der Stadt und wollten ein Eis essen ... Das Äh äh äh vom kleinen und das Gesabbel vom Großen und dann mein Mann, der mir zu jedem Gebäude was erzählen musste ... Das hat mir den Rest gegeben ... Ich hatte eine richtige Panikattacke, weil ich nervlich nicht mehr konnte.

Es mag sich vielleicht lächerlich anhören ... Aber ich bin sonst nicht so labil ... Aber zwei Wochen lang non stop dieses Äh äh äh äh äh ...
Es macht mich wahnsinnig ... :(
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

70 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Es ist sicherlich eine Phase, die wieder vorbei geht, aber das hilft dir natürlich gerade nicht. Vielleicht würde es schneller vorbei gehen, wenn du auf seine Urlaute nicht reagieren würdest, sodass er merkt, dass er sich was anderes überlegen muss. Ansonsten hilft nur Aussitzen und sich selbst in den Griff kriegen, damit es dich nicht so nervt. Das ist nicht leicht, aber es geht. Wenn du merkst, dass es dich das nächste Mal anfängt, innerlich zu zerreißen, wenn er diese Geräusche macht , dann halte doch mal inne und schau auf das Gefühl, was es bei dir verursacht. Nimm einfach mal richtig wahr, was es mit dir macht. Manchmal teicht es schon, sich dem Gefühl zu stellen, damit es verschwindet. Denn es ist ja deine Bewertung, die es richtig schlimm macht und es löst sich oft auf, wenn das Gefühl wahrgenommen wird. Wenn dir das nicht oder nicht genug hilft, dann stell dir vor, wie du durchlässig wirst für das "Äh", wie es durch dich durch geht, als würde es bei dir auf keinen Widerstand treffen. Denn der Widerstand in deinem Kopf gegen das Gefühl macht es bei dir so schlimm. Wenn du diesen Widerstand dagegen aufgibst und das Geräusch durch dich durch gehen lässt, kannst du es besser loslassen. Und vielleicht hört dein Kleiner das dann von alleine auf. Alles Gute!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.08.2014
2 Antwort
Ich würds ignorieren bzw. ihn auffordern, dass er das Gewollte bekommt, wenn er das äh äh sein lässt bzw. Dir sagt was er will. Wir hatten das mit Handbewegungen, Mausi regte die Arme und machte mit den Händen Greifbewegungen, wenn sie was wollte. Sprechen konnte sie da schon. Ich habs 2 Tage lang ignoriert, was den ein oder anderen Wutanfall verursachte, aber dann kapierte sie, dass sie die Dinge, die sie haben möchte, bitte benennen soll. Zum Genervtsein - kenn ich auch, grad gestern, ich hab mit Mausi gebastelt, sie quatsche dabei fröhlich vor sich hin und andauernd kam Papa dazwischen und wollte auch irgendwelche weltbewegenden Dinge erzählen, da war ich auch tierisch genervt! Bin dann ins Bad und hab mich da für 10 Minuten eingeschlossen, dann gings wieder.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.08.2014
3 Antwort
Es zu ignorieren war auch mein erster Gedanke und wenn er Sachen einfordert, die gerade auch nicht okay sind, dann sag ich "Nein" und gehe weg und dann kann er das Geräusch noch so oft machen und ich reagiere nicht mehr ... Wenn er allerdings zB auf seine Flasche zeigt und das Geräusch macht, dann frag ich ihn "Trinken?" und er nickt- dann gebe ich ihm seine Flasche ... Damit bestärke ich das ja-aber wiederum, wie soll er sich sonst verständigen- und dass er trinken will, kann ich ja nicht ignorieren ... : ( Mir tun einfach die Ohren weh und ja es blockiert direkt, wenn er damit anfängt ... es macht mich wahnsinnig und so wütend. Wer es nicht erlebt hat, kann sich nicht vorstellen wie belastend es ist ... Ich werde versuchen meine Gefühle in den Griff zu bekommen, ob ich das schaffe ist fraglich ... Wir hatten erst die Phase wo er von morgens bis abends "Papa" gesagt hat
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.08.2014
4 Antwort
Ich glaube, wenn er mein einziges Kind wäre, käme ich besser damit klar ... Aber mein großer ist "extrem gesprächig" ... der redet auch gern mal von morgens bis abends ... Den muss ich auch ständig zügeln und bremsen, weil er mir sonst die Ohren abkaut und da ist nicht immer was sinnvolles bei- wenn dann der Kleine dazu kommt ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.08.2014
5 Antwort
Anscheinend übt er gerne, was er gerade entdeckt hat. Aber es scheint bei dir momentan alles etwas stressig zu sein, sonst würde dich dadas nicht soo belasten. Versuch doch auch mal andere Dinge zu ändern. Versuch dir Auszeiten zu schaffen. Ich weiss, das geht kaum. Mein kleiner ist auch so alt. Aber wenn du wegen dem Geräusch so genervt bist, hast du irgendwann auch ein schlechtes Gewissen ihm gegenüber. Dann kommst du in einen blöden Kreis ... oder geh mal raus und Schrei mal ne Runde. Das hilft mir immer ; 0)
Tine2904
Tine2904 | 11.08.2014
6 Antwort
meine ist 24 monate und spricht auch nicht, sie hat auch bestimmte laute wie euer äffchengeräusch und das geht auch den ganzen tag so oder sie heult, wie jetzt gerade, schon seit ner std ... ich weiß wie nervig das sein kann. zumal ich auch noch nachts jede std aufstehen muss, weil sie einfach nicht durchschläft und ich alleinerziehend bin. versuch starke nerven zubehalten, irgendwann lässt dein äffchen es sein;) das mit dem sprechen ist total normal. wir waren kürzlich mit 24 monaten beu der u7, die kinderärztin meinte das mit der sprachentwicklung ist okay, obwohl sie kein einziges wort deutlich srprechen kann. hat aber trotzdem verdacht auf sprachentwicklungsstörung aufgeschrieben, nur um es im blick zu behalten wie es dann in einem jahr aussieht. zur not: ohrstöpsel oder kopfhörer mit musik für einen moment, dann kommt man ganz gut runter;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.08.2014
7 Antwort
also da ich erlich bin sage ich dir auch was ich denke dazu also ich finde es hammer wenn es dir nervt das dein kind sowas sage ich mal sagt es sind kinder und werden auch öffters noch nerven und er muss es ja auch lernen wie man sich besser verständigt ist halt nur und das er dich auch nervt wenn ihr mal eis essen geht das alle deucheinander reden ist ja nur mal sogar wenn der mann dir was sagen will was das für gebäute sind und so
PaulRIP
PaulRIP | 11.08.2014
8 Antwort
Ich sag ja ... jemand, der das nicht erlebt hat, weiß nicht wie belastend es sein kann ... Es geht nicht darum, dass mein Kind mich nervt- es geht um das Geräusch! Und wenn du zwei Wochen am Stück, jeden Tag 10 Std. lang das gleiche Geräusch hörst- willst du mir sagen, dass es dich nicht nervt? Respekt ... dann verfügst du scheinbar über superkräfte ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.08.2014
9 Antwort
Unser Dritter hat auch beschlossen bis zu seinem dritten Geburtstag so gut wie kein Wort zu sprechen und sich mit solchen Geräuschen durchs bisherige Leben zu bewegen. Ist ja auch praktisch, man braucht sich nicht bemühen, da die Eltern und die großen Geschwister einen auch so verstehen. Und das zerrt einfach an den Nerven, auch weil man weiß, eigentlich könnte er sicherlich, wenn er denn wollen würde und ich habe wahrlich keine schwachen Nerven. Das ist nur menschlich. Für die nervliche Zerreißprobe gibt es wohl keinen Tipp, außer wenn möglich eine kurze Auszeit nehmen. Ansonsten es ihm immer richtig vorsprechen, das ist ganz wichtig. Unserer hat dann nach dem dritten Geburtstag angefangen zu babbeln und nun hört er nicht mehr auf. ;-)
Zypta
Zypta | 11.08.2014
10 Antwort
@mamalicous Du gibtst ihm die Flasche, wenn er nickt, nachdem er diese Geräusche gemacht hat! Möööp, finde den Fehler . Frag ihn, was er möchte, wenn er drauf zeigt, überseh es und frag noch mal. Das wird zwar auch nervenaufreibend, aber wenn er TRINKEN sagen kann, wird er auch TRINKEN sagen. Dazu musst Du ihn bewegen, die Dinge zu benennen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.08.2014
11 Antwort
@PaulRIP Sind deine Kinder nicht den ganzen Tag im Kindergarten?
Kristina1988
Kristina1988 | 11.08.2014
12 Antwort
HuHu, unsere Tochter, 1 Jahr alt, legt auch manchmal so ein Verhalten an den Tag. Sie kann aber schon viele Wörter sprechen. Meistens macht sie so komische Geräusche, wenn sie im Hostuhl sitzt und wir essen. Da könnte mein Mann fast ausflippen. Ich versuche, immer ruhig zu bleiben. Glücklicherweise veranstaltet sie diesen Zirkus aber auch nicht ständig. Sie zeigt dann auf Sachen und macht diese Geräusche. Aber wenn sie mal Mimi will, dann sagt sie Mimi, oder Ei ... nur manchmal, hat Madame keine Lust.
Kristina1988
Kristina1988 | 11.08.2014
13 Antwort
Hm, ich würde da ehrlich gesagt gar kein großes Ding drauß machen. Meine Kleene hat mit 20 Monaten auch noch nicht so wirklich viel geredet. Das ging erst rund um den 2. Geburtstag los. Dann aber richtig. Manche können in dem Alter halt einfach noch nicht so toll reden und irgendwie müssen sie sich dann ja irgendwie verständlich machen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.08.2014
14 Antwort
Ups, Hälfte vergessen ... das es nervt, kann ich gut verstehen. Aber das hört in der Regel ganz schnell von selbst wieder auf.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.08.2014
15 Antwort
@Mrs_Burns . Aber ist das fair, wenn er diese Worte noch nicht sagen kann? Er spricht wirklich sehr wenig und kann nur die Worte, die ich vorhin genannt habe ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.08.2014
16 Antwort
Ja gut PaulRIP, wenn das so ist, versteh ich warum du solche Superkräfte hast ... Mein Kleiner ist 24 Std bei mir und der Große seit 6 Wochen auch
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.08.2014
17 Antwort
@mamalicous Lass dich nicht provozieren. Du hast ein Recht darauf, davon genervt zu sein. Es gibt einfach einen Punkt, wo man ausflippen könnte und das bisweilen auch tut. Ich kann Krach z.B. auch überhaupt nicht gut vertragen. Eine ganze Weile nagt das dann an meinem Unterbewusstsein und irgendwann läuft das Fass über und ich könnte schreien, weil meine Nerven reißen. Und meine Kinder sind z.B. auch so, dass sie schlecht lernen können, die Klappe zu halten und zu warten, bis ich meine Aufmerksamkeit auf sie lenken kann, wenn ich mit was anderem beschäftigt bin oder mich gerade unterhalte. Da wird dann so lange "Mama" gekräht, bis ich entweder gucke oder ausflippe. Der Unterschied ist, dass ich meinen Kindern mit 3 und 5 beibringen kann, dass sie zu warten haben, während du einem Kleinkind nicht so leicht beibringen kannst, seine Äh-Litanei einzustellen. Ich kann dich sehr gut verstehen und wer sich anmaßt, deine Gereiztheit zu verurteilen, der ist es nicht wert, dass man sich vor ihm verteidigt. Wahrscheinlich hört er damit auf, wenn du es schaffst, dass es durch dich durch geht, ohne dass du gleich platzt. Aber ich würde es wirklich versuchen zu ignorieren, so gut es geht. Er kann ja auch Mama sagen und andere Wörter, ich bin sicher, dass er auch einen Begriff für Trinken oder Essen findet, wenn es dringend ist. Wenn er Äh sagt, würde ich höchstens insofern reagieren, dass ich sagen würde, dass ich ihn leider nicht verstehen kann, auch nicht, wenn er auf sein Trinken zeigt. Oder du stellst das Trinken in seine Nähe, dann hast du das Problem nicht mehr, dass du Angst haben musst, dass du seine Grundbedürfnisse nicht befriedigst.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.08.2014
18 Antwort
@Kristina1988 ja meine sind bis 14 uhr im kindergarten und wenn die hir sind geht das tearter los die streiten sich und und und und es nervt etwas aber ich finde es sind kinder und meine sind zwar älter aber es halt nurmal wenn die sage mal ne monat oder so schon nicht mehr höhren kann was soll das später werden wenn das kind nur noch fragen stehlt warum das so ist und so das macht mein großer zb ich kann viel schreiben was meine kinder machen wo viele mamis schon an ihre kränzen kommen
PaulRIP
PaulRIP | 11.08.2014
19 Antwort
@mamalicous Gut, wenn er es wirklich noch nicht sagen kann, wäre es nicht fair. Da haste Recht. Aber vll. animierste ihn einfach weiterhin Wort zu wiederholen. Und lass Dich hier nicht doof anmachen, keine Mama kann von sich behaupten, dass sie noch nie genervt war. Und sprich mit Deinem Mann, dass er dir Rückzugsmöglichkeiten lässt, wenn wieder so was passiert, wie letztens. Männer merken es meist als letztes, wenn Frau am Limit ist. Meiner hat sich z. B. grad verzogen und fährt Getränke holen, während ich hier am backen, putzen, bespaßen des Geburtstagskindes bin. Da weiß er, wenn er mich jetzt noch anlabert, geht die Bombe hoch *g*
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.08.2014
20 Antwort
@Maulende-Myrthe, danke für deine Worte ... wenn ich nervlich sowieso schon so angegriffen wäre, würde ich über solche "Super-Mutti"-Kommentare lächeln ... Aber unter den momentanen Umständen, bringt mich so etwas echt zum Kochen ... @PaulRIP: Du hast den halben Tag keine Kinder ... Meine sind um sechs wach von da an muss ich für beide parat stehen und das bis abends um sieben oder acht. Was das später werden soll? Kann ich dir sagen, mein Großer ist 6 Jahre alt und kann sabbeln ohne Ende ... Aber dem kann ich Aufgaben geben und dem kann ich auch mal sagen, wenn er eine Pause zu machen hat, der versteht wenn ich Ruhe brauche ... Der Kleine nicht! Der rennt mir 10 Stunden lang hinterher und macht äh äh äh, neben dem ganzen anderen Quatsch den er so macht.. und auch meine Jungs zicken und bocken viel rum. Das sind alles Sachen, die normal sind- gegen die ich ankomme, über dich ich mich nicht beschwere! Ich habe lediglich nach Erfahrungen gefragt und den Umgang mit so etwas ... reagieren oder ignorieren ... Wenn du angeben möchtest, dass du den halben Tag lang eine super Mama bist, dann tu das doch einfach woanders ... Ich erlaube mir auch mal genervt zu sein ... genauso wie ich mal traurig oder wütend sein kann ... Ich muss nicht perfekt sein
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.08.2014

1 von 5
»

ERFAHRE MEHR:

Kind einer guten Freundin nervt
18.10.2016 | 12 Antworten
Es nervt nur noch!
19.08.2014 | 74 Antworten
Es nervt nur noch!
25.03.2014 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading