Wo schläft euer Neugeborenes?

Taschamaus
Taschamaus
20.04.2010 | 24 Antworten
Hallo .. ich habe am 11.04 entbunden und eigentlich hat er seit krakenhaus immer in seiner wiege neben unserem bett geschlafen..Er hat immer ganz unruhig geschlafen..Unsere Hebamme hat gesagt in unserem bett schläft er besser .. nun hat er letzte nacht bei uns mit geschlafen, und tatsächlich hat er besser geschlafen .. Bloß wir haben angst das wir ihn überrollen oder ähnliches wie macht ihr das?
Viele Grüße
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

24 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...
also ich würde den kleinen wurm niemals in mein bett nehmen ... da ist schon viel bei passiert, ... wir hatte damals ein beistellbett ... somit lag der kleine neben mir aber nicht in unserem bett
Black_Poison123
Black_Poison123 | 20.04.2010
2 Antwort
Erstmal ...
Herzlichen Glückwunsch !! Unsere Kleine hat von Anfang an in ihrem Bett geschlafen ! Hatten vorher auch keine Wiege. Ihr Bettchen steht mit bei uns im Schlafzimmer ... ich bin nicht für's "Elternbett" ! Lg
Mara2201
Mara2201 | 20.04.2010
3 Antwort
...
ganz klar im eigenen bett u eigenem zimmer von anfang an!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.04.2010
4 Antwort
also marco
hat die ersten 8 wochen wo ich gestillt habe mit bei uns im wasserbett geschlafen. und dannach in seinem bettchen bei uns im zimmer. wir hatten auch angst grade durchs wasserbett aber man schläft soo unruhig selbst wenns kind bei einem im bett ist ...
TracyHoney91
TracyHoney91 | 20.04.2010
5 Antwort
kann man dieses beistellbett....
die höhe verstellen weil unser bett ist nicht sehr hoch, es ist auch kein ehebett ...
Taschamaus
Taschamaus | 20.04.2010
6 Antwort
...
also meine kleine schläft im Stubenwagen. Sie ist jetzt 3 Monate alt und sie hat noch keine Nacht bei uns im Bett verbracht. Da hab ich auch zuviel Schiss, obwohl ja behauptet wird das man als Eltern automatisch im schlaf aufpasst. Kauf doch so ein Beistellbettchen was man so am Ehebett befestigt, da kannste ihn auch streicheln und kuscheln.
Stephie25
Stephie25 | 20.04.2010
7 Antwort
huhu
ich hatte meine maus auch in der wiege und die hebamme meinte ich soll sie ins bett tun, aber das wollten wir beide nicht hab sie dann in ihr eigenes zimmer ins normale babybett und sie hat durchgeschlafen. konnte es gar nicht glauben aber es war ihr lieber. probiers doch mal aus
sabrinaSR
sabrinaSR | 20.04.2010
8 Antwort
neugeborene schlafen immer besser in ihrem eigenen
bett. es gibt zwar immer unterschiedliche meinungen, aber es wird empfohlen, babys im eigenen bett schlafen zu lassen, mit schlafsack, ohne irgendwelche stofftiere und ohne kopfkissen.
suse_83
suse_83 | 20.04.2010
9 Antwort
huhu
also mein kleiner kommt zwar erst noch aber er wird von anfang an in seinem bettchen in seinem zimmer schlafen ... in meinem bett will ich nicht da ich mich nachts sehr viel bewegen und auch sehr lebhaft träume ... da wird manchmal echt geschubst und getreten im bettchen :) jaja sogar kissen schubsen war schon dabei ... und das alles im schlaf ... da hab ich mir nur gedacht "oh gott wenn da nun das baby gelegen hätte" ... also habe ich entschieden das es besser ist wenn er bei sich im zimmer schläft zumal ich ein angelcare gekauft habe was ja die atmung überwacht und das würde nichts bringen wenn er nicht in dem bett schlafen würde!!!! alles liebe
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.04.2010
10 Antwort
unsre
tochter schlief das gesamte 1 jahr bei uns im bett.. wir waren damals nichtraucher, nahmen nie verschreibunspflichtige meds, genausowenig wie alkoholkonsum.. das is wichtig wenn du ein Familienbett bevorzugst.. du WIRST dich NIEMALS drauflegen.. das hast du drinnen im Instinkt - ich schlief sogar während dem stillen am rücken ein u sie lag weiter auf meinem Bauch.. da war sie 3 wochen es wird dir jeder was andres empfehlen.. mittlerweile sagen "Experten" es ist nicht für jede Familie die gleiche Lösung ideal.. die einen wollen es im eigenen Bett u Zimmer haben, die andren neben sich , die andren im Bett.. es ist eben eine persönliche frage - wie du das handhaben willst.. aber das es im eigenen Bett schlechter ist, gibts genug studien die das widerlegen!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.04.2010
11 Antwort
...
Unsere Tochter haben wir in die Mitte ins Bett genommen und Sie in die Tasche vom Kinderwagen gepackt - so waren wir sicher, dass siemand sich oder ein Kissen aus versehen drauf legt. Aber ich denke, das wird nicht passieren, dass Du dich drauf legst .. ich hatte Angst, dass mein Freund seine Decke drauf packt, da er sehr unruhig schläft und sein Kissen und die Decke öfter mal auch auf meiner Seite landen, deshalb fand ich es mit der babytragetasche einfach sicherer ...
deeley
deeley | 20.04.2010
12 Antwort
-----------
Unser Jüngster hat die ersten 5 Monate im eigenen Bett geschlafen. Dann wurde er etwa alle halbe Stunde wach und wir haben entschieden, ihn bei uns schlafen zu lassen. Für ihn war es super, für mich nicht. Ich bin jeden Morgen mit Rückenschmerzen aufgewacht. Natürlich fand ich die Nähe schön. Seit Samstag steht sein Bett ohne seitliches Gitter direkt an meinem Bett auf gleicher Höhe. Ich habe es mit Kabelbindern festgemacht. Und er schläft super. Letzte Nacht hat er endlich mal wieder durchgeschlafen. Zum Stillen hole ich ihn spät abends nochmal rüber und dann lege ich ihn wieder zurück. Ich kann das wirklich empfehlen.
Noobsy
Noobsy | 20.04.2010
13 Antwort
@suse_83
genauso viele studien sagen: die kinder schlafen besser bei den eltern mit körperkontakt.. da gibts etliche vorzüge.. Als Anhängerin des Familienbetts, hab ich etliches gelesen: schlussendlich muss das jeder für sich entscheiden, wie es für IHN das beste ist.. da gibts kein richtig oder falsch.. bei uns wars richtig, kaja das 1. jahr im bett bei uns zu lassen.. für mich schön, für kaja - für alle.. und mittlerweile ist sie 3 u schläft schon lange im eigenen bett
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.04.2010
14 Antwort
@Jahjah23
ja das stimmt schon, aber beschäftige dich mal mit dem thema plötzlicher kindstod. ich wollte das so direkt nicht schreiben, aber da findet man immer wieder : - Säuglinge stets im eigenen Bett, aber im selben Zimmer wie die Eltern schlafen lassen
suse_83
suse_83 | 20.04.2010
15 Antwort
die diskussion läuft ja,
aber ich erzähl dir mal, wie wir es gemacht haben :) meine motte hat so ziemlich genau 3 wochen in einer wiege bei uns im schlafzimmer geschlafen. da kam sie immer 1 mal in der nacht zum stillen und hat sonst gut geschlafen. mit 3 woche hat sie urplötzlich angefangen durchzuschlafen :D das war super. nachdem sich das 1 weitere woche nicht geändert hat, haben wir beschlossen, dass sie in ihr richtiges bett in ihrem zimmer schlafen soll. dort schläft sie noch ruhiger und mittlerweile sind wir bei 12 stunden pro nacht :) ich persönlich hatte immer angst, sie mit ins bett zu nehmen. selbst beim stillen hab ich mich am anfang krampfhaft wach gehalten, weil ich angst hatte, ich könnte sie zudecken, oder mich auf sie legen oder was auch immer. deshalb kam es fürmich und meinen mann nie in frage, sie bei uns im bett schlafen zu lassen. ganz davon ab bewegen wir uns ziemlich viel im schlaf, mein mann besonders! für mich wäre es nichts und meiner motte ging/geht es super gut in ihrem bett,
Yvetta
Yvetta | 20.04.2010
16 Antwort
@suse_83
ja ich kenne natürlich diese S.I.D.S studie.. die aber mittlerweile auch schon überholt wurde.. die matratze soll nicht zu weich sein - im elternbett.. kein kopfkissen, keine decke zb.. keine überhitzung der KÖPERKONTAKT nämlich verhindert wieder den plötzlichen kindstod u is somit genauso wichtig.. da streiten die experten ja schon ewig - weil sie keine ursachen kennen, mittlerweile wissen sie da sind bestimmte genkonstellationen mitverantwortlich.. jedoch kennen sie die Ursache einfach nicht..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.04.2010
17 Antwort
wir haben diesen fehler auch gemacht, und dann gabs schwierigckeiten unser großen
an sein bettchen zu gewöhnen. der wollte einfach nicht weg aus unserem bett. und als unser kleiner zur welt kamm, haben wir nicht mal versucht den mit ins bett zu nehmen. und jetzt gibts keine probleme! ich bin lieber 1000mal nachts ins kz gelaufen, aber der schlief alleine. klar, gibts momente, man nimmt die doch rein, aber es ist selten und auch gut so. die gewöhnen sich total und wollen nicht mehr in eigenes bett! jungs bekommen liebe und zärtlichkeit, aber nachts möchte ich lieber doch ausschlafen und wenn die mit schlafen, liege ich immer am rand und ohne kissen!
kuschel82
kuschel82 | 20.04.2010
18 Antwort
ich hätte da auch ein bisschen sorge
amy hat die ersten 3 monate im stubenwagen neben unserem bett geschlafen und dann in ihrem zimmer. probiers doch mal mit einem baby bay, so eins würde ich jetzt bei meinem zweiten kaufen wenn ich schwanger wäre. das hatte ich im krankenhaus für amy und die dinger sind echt super.
Cathy01
Cathy01 | 20.04.2010
19 Antwort
stillkissen um ihn legen
aber ganz ehrlich ... dein mutterinstinkt wird nicht zulassen das du ihn überrollst, auch wenn du schläfst ... ich hatte damit nie probleme. aber wenn ihr euch unsicher seid legt doch das still kissen oder sonst was um ihn herum, somit wäre er gesichert.
Julia14
Julia14 | 20.04.2010
20 Antwort
@kuschel82
also ich kenn das anders.. kaja ist mit 12 monaten froh u stolz in ihr bett gezogen.. u mami war traurig hahahaha.. ich fands extra super.. jedoch is das eben die frage wie man es persönlich will ... das kann einem wohl kein andrer sagen, nur das Herz.. und beides is richtig..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.04.2010

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Neugeborenes - zwei Fragen :-)
27.09.2014 | 15 Antworten
mit was decke ich ein neugeborenes zu?
12.10.2013 | 8 Antworten
kind schläft und schläft
26.10.2011 | 7 Antworten
in welchen Abständen stillt ihr?
20.09.2011 | 15 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading