Brauche unbedingt ein par Erfahrungen bei lateralen HAlsfisteln

EasyMami
EasyMami
12.09.2009 | 3 Antworten
Meine jüngste Tochter jetzt zwei hat seit Geburt einen nicht zurück gebildeten Kiemengang. Man hat mir gesagt das ich die Stelle unten am Hals immer gut beobachten soll, da sich keine Entzündung bilden darf, man würde dann wenn das Kind größer ist alles mit einer OP wieder in Ordnung bringen.

Mein Problem ist jetzt leider das sich diese laterale Fistel, wie es auch genannt wird extrem entzündet hat, war damit beim Kinderarzt und beim Spezialisten. Jetzt versuchen wir mit Antibiotika erstmal das die Entzündung zurück geht. Leider funktioniert das nicht so gut. Dienstag habe ich wieder einen Termin beim Arzt. Eine OP wird gemacht werden müssen. Bitte wer kann mir mehr darüber erzählen und vielleicht Erfahrungen austauschen. Hab zwar mal verscuht darüber zu Googeln, werde aber nicht so wirklich fündig.

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe (happy00)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Schau mal hier
http://de.wikipedia.org/wiki/Halsfistel
Mone251182
Mone251182 | 12.09.2009
2 Antwort
ja danke
diese Seite auf Wikipedia habe ich mir auch schon angeschaut, würde nur gerne wissen wie so eine OP abläuft....Falls das noch jemand weiß?
EasyMami
EasyMami | 12.09.2009
3 Antwort
Zyste
Hallo, beim meinem Sohn wurde vor über einem Jahr auch eine mediane Halszyste festgestellt, die eigentlich operiert werden sollte. Hatte diesbezüglich sogar schon den Termin in der Klinik. Haben uns dann aber dagegen entschieden und erstmal eine homöopathische Behandlung versucht. Ich muss sagen, ich bin echt begeistert, seit er dort in Behandlung ist hat er nur 1 Mal Antibiotika gebraucht und die Zyste schwillt von mal zu mal weniger an. Anfangs war es so, dass man kaum noch seinen Hals gesehen hat, so dick war die und jetzt ist sie teilweise nur noch Hasenuss bzw. etwas größer wie eine Erbse, dafür aber gerötet. Alles im allen haben wir uns bisher einfach die OP gespart. Weiss allerdings nicht, ob das in Deinem Fall auch helfen würde. Ist halt auch sehr teuer, aber dass ist es uns wert. Ich weiss, auch, dass dies eine angeborene Fehlbildung ist, aber wir haben erreicht, dass die Zyste sich nicht mehr so extrem füllt und entzündet und das ist für uns ein sehr großer Erfolg. LG Alex
vampirlady79
vampirlady79 | 21.03.2010

ERFAHRE MEHR:

Erfahrungen mit Clomifen Ferring
16.09.2015 | 8 Antworten
Brauche dringend Meinungen/Erfahrungen
12.03.2014 | 3 Antworten
autotransfer24 erfahrungen?
04.03.2011 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading