hi leider sehr viel text aber ich hoffe ihr liest das euch durch und antwort mir

scottygirl
scottygirl
02.12.2011 | 24 Antworten
hatte vor paar tagen schonmal ein bericht geschrieben was mit meiner tochter vorgefallen ist ich erläutere kurz : ein kindergarten junge 5 jahre lt hat meiner tochter mit ein stift an ihrer vagina verletzt es gab auch ne aussprache der junge streitet es ab aber durch sein verhalten ist da auf jedenfall was dran und....
so habe auch öfters mit der erzieherin geredet die mir heute erst gesagt hat das noch was ganz merkwürdiges war bzw was meine tochter noch gesagt haben sollte.... sie hatte mit meiner tochter über den vorfall gesprochen was der benjamin mit meiner tochter gemacht hat laufe des gespräch soll meine tochter denn irgendwann gesagt haben das ein onkel ihr auch schonmal an ihrer vagina wehgetan hat ich hätte fast angefangen zu heulen und wusste garnicht wie mit umzugehen.
naja die ganze situation ist sehr komisch für mich und weiss echt nicht mehr weiter habe mir heut ein termin für ein pychologen geben lassen .... naja gestern denn mit schwiegereltern gesprochen die natürlich auch noch was nach einen halben jahr zu berichten haben was ich ganz schön krass fande.... opa soll mit meiner tochter pferdchen gespielt haben irgendwann sagt sie zu opa stopp und meine tochter fässt sich an ihre vagina und geht dann zu opa von hinten ran und sagt "böser fuch" oma fragte sie denn warum ist das ein böser fuchs??? tochter : der spuckt oder sabbert .... das ist doch echt hammer .... wwir wissen nicht ganz genau wann der vorfall mit der kita war uns ist halt seit 6 wochen aufgefallen das unsere tochter die schon seit knapp 2 jahren trocken ist wieder einpischert... darauf bin ich zum arzt und haben sie die wunde festegestellt an ihrer vagina....naja könnte jetzt noch weiter erzählen ist wie ein krimibuch ich hoffe und wünsche mir was ich noch machen kann ich bin ratlos termin beim arzt gespräche mit leiterin und so läuft alles was würdet ihr machen.... achso eine sache muss ich noch los werden heute habe ich sie nochmal befragt wer ihr schon alles wegetan hat sie sasgte 2 kindergartenkinder und ein onkel den wir sehr gut kennen aber wissen gerade überhaupt nicht damit umzugehen
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

24 Antworten (neue Antworten zuerst)

24 Antwort
Sorry, weiß nicht, warum meine Antwort nun 2x hier steht...
andrea251079
andrea251079 | 03.12.2011
23 Antwort
Ein sexueller Missbrauch ist etwas ganz Schreckliches! Dass Opfer die Täter schützen und sie sogar lieben, ist nichts Ungewöhnliches und kommt vor allem dann vor, wenn der Missbrauch in der Familie stattfindet. Was Du tun kannst/musst? 1.) Schütze Dein Kind vor weiteren Übergriffen! 2.) Zeige den Mann an! Nur so kann verhindert werden, dass weitere Kinder missbraucht werden. Es liegt in Deiner Hand, dieses schändliche Verhalten aufzudecken und diesen Menschen zu stoppen! 3.) Versuche, so schnell wie möglich einen Psychologen zu organisieren. 4.) Gib Deiner Kleinen alle Zuwendung, die sie nun braucht. Sexueller Missbrauch löst Scham bei den Opfern aus und die Täter geben ihren Opfern das Gefühl, dass sie verantwortlich für den Missbrauch sind. Solltest Du also feststellen, dass Dein Kind sich schämt oder Angst hat, erkläre ihr, dass der Onkel etwas getan hat, was man nicht tut und sag ihr, wie man vorgehen muss, wenn einem so etwas passiert. Übrigens ist es nicht ungewöhnlich, dass
andrea251079
andrea251079 | 03.12.2011
22 Antwort
Opfer sexuellen Missbrauchs - speziell Kinder - ein stark sexualisiertes Verhalten an den Tag legen und z. B. in aller Öffentlichkeit die Hose runter ziehen. Es könnte also sein, dass sich die Situation in der Kita so ergeben hat. Ich würde hier nochmal abklären, warum die beiden Kinder unbeaufsichtigt waren - das geht echt gar nicht! Ich verstehe, dass ihr verzweifelt seid, aber ihr müsst jetzt ganz stark für Euer Kind sein und ihm alle Hilfe geben, die es braucht. Die größte Hilfe wird sein, dass ihr den Täter umgehend anzeigt und ihn von Eurer Tochter fern haltet. Ich wünsche Euch alles alles Gute und viel Kraft!
andrea251079
andrea251079 | 03.12.2011
21 Antwort
Ein sexueller Missbrauch ist etwas ganz Schreckliches! Dass Opfer die Täter schützen und sie sogar lieben, ist nichts Ungewöhnliches und kommt vor allem dann vor, wenn der Missbrauch in der Familie stattfindet. Was Du tun kannst/musst? 1.) Schütze Dein Kind vor weiteren Übergriffen! 2.) Zeige den Mann an! Nur so kann verhindert werden, dass weitere Kinder missbraucht werden. Es liegt in Deiner Hand, dieses schändliche Verhalten aufzudecken und diesen Menschen zu stoppen! 3.) Versuche, so schnell wie möglich einen Psychologen zu organisieren. 4.) Gib Deiner Kleinen alle Zuwendung, die sie nun braucht. Sexueller Missbrauch löst Scham bei den Opfern aus und die Täter geben ihren Opfern das Gefühl, dass sie verantwortlich für den Missbrauch sind. Solltest Du also feststellen, dass Dein Kind sich schämt oder Angst hat, erkläre ihr, dass der Onkel etwas getan hat, was man nicht tut und sag ihr, wie man vorgehen muss, wenn einem so etwas passiert. Übrigens ist es nicht ungewöhnlich, dass
andrea251079
andrea251079 | 03.12.2011
20 Antwort
also mach sie in nen anderen kindergarten sowas kanns nicht sein ich hab selbst in nem kindergarten praktikum gemacht und das geht garnicht versuch mal durch malen irgendwie mehr aus ihr rauszu bekommen und geh mit deinem mann zu dem onkel stell ihn zur rede und zeig ihn an es gibt so viele kinderschänder oder kinder die missbraucht werden!!Viel glück und kraft
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.12.2011
19 Antwort
Erstmal: ich bin sprachlos wie so etwas in einem kindergarten passieren kann. Zum jungen ist zu sagen: was bringen die eltern einem 5 jährigen bei? Woher hat er solche gedankengänge? Und zum onkel: sehe in diesem fall schon einen ganz klaren missbrauch! Würde demjenigen mit einem zeugen sofort ohne mit der wimper zu zucken konfrontieren sowie anzeigen.
Rose294
Rose294 | 03.12.2011
18 Antwort
Keine Frage - sofort Polizei einschalten! Kinder erfinden so was nicht, vor allem nicht in diesem Alter. Und wenn ihr die Möglichkeit habt - wechselt bitte den KIGA und beschwert Euch auch beim Träger, da es ja auch schon früher ähnliche Vorfälle gegeben hat. Ich würde auf keinen Fall still halten. Kinder sind wehrlos, nur wir können sie schützen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.12.2011
17 Antwort
hab mir gerade mal deine andere frage durchgelesen. was ist denn bei euch in der kita los??? ich würde auf alle fälle mal den träger informieren...sowas kann doch nicht sein!!! ich kann hier bei uns nicht groß wählerisch sein, aber in diese kita würde keines meiner kinder mehr gehen!
SusiTwins
SusiTwins | 02.12.2011
16 Antwort
also ich denke du kennst dein kind am besten, und wenn es dir "komisch" vorkommt, würde ich da noch mehr nachhaken. erstens mit dem kindergarten: sicher, es sind kinder und sie spielen. man kann sie auch nicht ständig beobachten ABER sowas darf nicht passieren. das passiert ja mal eben nicht schnell nebenbei. da würde ich nicht locker lassen, bis das wirklich hundert prozent aufgeklärtist. und dann mit de onkel: geh zur polizei und holt euch hilfe. das ist ein so ernstes thema, dass man nicht warten kann. äußere deinen verdacht, stell den namen erstmal in "anführungszeichen". aber geh da hin und warte nicht bis januar...woher willst du wissen, was in der zwischenzeit noch raus kommt? wünsch euch viel kraft lg
SusiTwins
SusiTwins | 02.12.2011
15 Antwort
zur polizei, den "lieben" onkel anzeigen, dem kindergarten kündigen, ich persönlich würde ebenfalls mal nachhaken was man dem kindergarten vorwerfen kann, denn das kann absolut nicht sein. die können doch die kinder net irgendwo allein lassen und die machen doktiorspielchen!!!!! wofür gibt es erzieherinnen? wofür zahlt man geld??? ich bin absolut fassungslos!!!!! es tut mir alles so leid, gut das ihr euch hilfe geholt habt. wenn einem meiner kinder so etwas passiert wäre würde ich es erstmal zu hause lassen. dann mit dem psychologen reden und dann entscheiden wie man weiter vorgeht, also neuer kindergarten oder erstmal abwarten. und bitte, bitte zeigt den onkle an, es reicht nicht wenn ihr eure tochter nur fernhaltet. denkt an andere mädchen, wer einmal so etwas tut der hört nicht auf!!! also bitte beschützt ihn nicht. ich wünsche euch alles gute und kopf hoch! lg
DooryFD
DooryFD | 02.12.2011
14 Antwort
Warste bei der Polizei? Die haben doch auch entsprechende Psychologen, die darauf geschult sind! Gibt es da nicht eher nen Gesprächstermin?
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 02.12.2011
13 Antwort
Mal ganz blöd: Warte auf den Psychologen... Kann tatsächlich nen anderer Onkel gemeint sein und es hat im Unterbewußtsein ne Verschiebung stattgefunden, weil sie sich immer noch nicht traut, den eigentlichen Täter zu benennen. Dann nimmt sie lieber einen, wo keine Gefahr von ausgeht... Schwer zu erklären... Mal ganz platt: Wenn der eigentliche Täter sagte: Wenn du mich verrätst, dann bring ich deine Familie um! Dann wird sie, wenn sie jemanden benennen soll, eher jemanden nehmen, von dem sie weiß, dass er ungefährlich ist und der Familie nichts tut! Ist jetzt ganz platt formuliert, aber durchaus aus psychologischer Sicht möglich.
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 02.12.2011
12 Antwort
@scottygirl Dann schnapp dir deinen Mann und sprecht diesen Typen direkt nochmal drauf an. Natürlich wird er versuchen sich rauszureden, aber dein Mutterinstinkt wird dich wissen lassen, ob er lügt oder nicht. Und dann gehts direkt zu Polizei! Da hätte ich ja überhaupt keine Skrupel. Kinder müssen geschützt werden und ne 3jährige denkt sich sowas NICHT aus. Ich würde AMOK laufen!!!
Klaerchen09
Klaerchen09 | 02.12.2011
11 Antwort
Gott ich würde den umbringen!!!!!!!! Ich könnte meine füße nicht still halten!!!! So ein Arsch!!! Ich würde Druck machen das du ein früheren Termin bekommst!!! Ich wünsche euch vielllllll kraft!
lucky220686
lucky220686 | 02.12.2011
10 Antwort
wie der onkel heisst hat sie m, ir ja gesagt wollte halt jetzt nicht direkt namen hier rein schreiben. naja der vorfall mit den kindergarten naja in der kita wird ja alles schön geredet mann kann ja nicht die kinder für jede sekunde im augen haben und sie dürfen halt alleine auf toilette aber es ist halt verboten gegenstände mitzunehemen nur der junge streitet es ja ab
scottygirl
scottygirl | 02.12.2011
9 Antwort
hey, sprich diesen onkel direkt darauf an, ohne drum rum reden!!wenn du ihn wirklich sehr gut kennst, dann achte auf seine reaktion!!kleine mädchen spielen sowas nicht...glaube mir, ich war nicht viel jünger als mein vater mir das angetan hat!!du muss es nur schnell machen....und dann auf jeden fall anzeigen!!alles gute für dich und deine kleine
zwillimami22
zwillimami22 | 02.12.2011
8 Antwort
bin sprachlos :-( ich würde irgendwie auf vertrauensbasis versuchen von deiner tochter herauszufinden welcher onkel gemeint...
tate
tate | 02.12.2011
7 Antwort
ich bin gerade so ein wenig sprachlos. Wie kann es im Kindergarten überhaupt dazu kommen das ein Junge deiner Tochter mit einem Stift vaginal verletzen kann???? allein das ist mir schon unbeschreiblich. Wo waren da die Erzieherinnen? wie kann sowas passieren? was sagte denn die kita dazu? Und das mit dem Onkel....oh man....
melle2711
melle2711 | 02.12.2011
6 Antwort
meine tochter ist 3 1/2 das ja sie hat mir gesagt welcher onkel was ich nicht ganz verstehen kann sie hängt ja auch extrem an ihn aber naja man sie auch schnell wieder beieinflussen und ihr honig um den mund schmieren. den termin beim pycho habe ich aber erst am januar bekommen
scottygirl
scottygirl | 02.12.2011
5 Antwort
das problem ist wir können mit den onkel nicht auf konforntation gehen weil wenn wir ihn drauf ansprechen würde würde er doch gleich das abblocken das macht doch jeder einfach um sich selber zuschützen
scottygirl
scottygirl | 02.12.2011

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

leider doch eine op
15.08.2012 | 10 Antworten
Text Rätsel Nr 4
18.04.2012 | 5 Antworten
Einladungstext für den 1 Geburtstag
19.12.2011 | 3 Antworten
Kennt einer von euch so ein text
24.10.2011 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading