19 monate altes kind sowas von anstrengend

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
20.10.2011 | 9 Antworten
abens mamis.
meine kleine maus ist zur zeit sowas von angstrengend. ich weiss nicht ob das ne trotzphase ist aber es echt der hammer bei uns zuhause.
heute beim einkaufen hat sie total theater gemacht wenn sie was nicht durfte. sie wollte unbedingt aus dem einkaufswagen raus. ich erlaube das nicht weil ich weiss das sie dann umherläuft, und gar nicht mehr folgt.
der papa hat zur zeit urlaub und wenn er mit ihr spielt und es passt ihr was nicht kann beisst oder haut sie ihn einfach.
das geht doch gar nicht.

wir haben uns überlegt wir wie sie "bestrafen" können damit sie nicht beisst oder haut.

wir haben ihr schon gesagt das es dem papa bzw. mama weh tut und sie das bitte nicht machen soll. sie grinst dann frech und haut ein zweites und drittes mal auch noch hin.
ich hab sie dann einfach genommen und hab sie in ihre zimmer getan und kurz die tür zugemacht bis sie geweint hat damit sie merkt das dies nicht so geht.

bin heute echt fix und fertig.
hattet ihr auch solche probleme? wie habt ihr diese gelöst und wie lange hat diese doofe phase angehalten?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
Ich kenn es...
mein kleiner 16 monate hat diese Trotziphase auch gerade, das ich hiersitze und wirklich an meiner Erziehung zweifle bzw mir denke, das Kind besitzt gar keine Erziehung.... Meiner beisst zwar nicht aber wenn ihm was nicht passt, bespuckt er mich oder haut mir mit dem Fuss gegen das Schienbein....ich weiss nicht mal wo er das herhat, denn das macht keiner bei uns. Wenn er ungezogen ist, muss er ins Zimmer und darf erst wieder raus, wenn er sich beruhigt hat, klappt ganz gut aber nach 10 min schmeisst er wieder alles durchs Zimmer. In der Öffentlichkeit sag ich schon gar nix mehr, denn wenn er ignoriert wird gibt er meist auf =)
DianaSR86
DianaSR86 | 20.10.2011
8 Antwort
ach ja
das klingt sehr nach meiner großen, bei ihr gings mit 10 monaten los und hat bis heute net wirklich aufgehört , was ich natürlich super fand, dieses aussage, da es mir nix einbrachte, meine 2. maus ist das genaue gegenteil, so ein braves kind habe ich im bekanntenkreis noch nicht gesehen, sie wird jetzt 24 monate und hat absolut keine macken, es ist wirklich ertsaunlich wie unterschiedlich kinder sind
iris770
iris770 | 20.10.2011
7 Antwort
Also meiner ist jetzt auch in der phase.
und ich sage immer auwa und nein. den durch schlagenden erfolg hatte ich damit noch nicht, aber ich ziehe es weiter durch.
KaiLeonsMom
KaiLeonsMom | 20.10.2011
6 Antwort
nicht
zurück beissen, sonst versteht das kind nicht, das es nicht beissen darf! warum auch, mama beist ja auch. bei unserer lütten hat es geholfen, das wir ihr gesagt haben" beisst du noch mal, spielen wir nicht mehr mit dir!" und das muss man dann auch konsequent durchziehen! kind beist, aufhören sich mit ihm zu beschäftigen, kind wieder lieb wieder weiter spielen und kein wort mehr darüber verlieren und nur das gute benehmen loben. hat meist geklappt!
conpat
conpat | 20.10.2011
5 Antwort
ach die trotzphase
die kommt ja immer wieder! ich dachte ich hätte das hinter mir aber mein 3jähriger zeigt mir ständig, dass ich mich geirrt habe. vor allem seit dem er in die kita geht ist er zuhause gerne ziemlich frech... :(
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.10.2011
4 Antwort
kenne ich gut
meine Tochter ist auch so. Kann echt der Sonnenschein sein, aber zwischendurch ist sie total trotzig. Sie beisst, zwickt und kratzt. Zurückbeissen hab ich schon ein paar Mal probiert, sie hat mich dann nur angegrinst - findet es lustig und anscheinend glaubt sie es ist ein Spiel. Also hat bei mir nicht geholfen. Sage auch immer, dass es weh tut, oder schreie hoch weil es weh tut. Hilft auch nichts - sie lacht dann nur. Hab jetzt damit begonnen sobald sie sowas macht, dass ich sie auf den Boden setze und ihr sage dass sie es nicht darf. Dann weint sie und nach einer gewissen Zeit nehme ich sie wieder hoch. Macht sie es nochmal, dann setze ich sie nochmals auf den Boden. Sie hat zwar noch nicht total damit aufgehört, aber es ist schon ein bisschen besser dadurch geworden. Viel Erfolg
bb26
bb26 | 20.10.2011
3 Antwort
.
dass man zurückbeißen soll, hab ich auch mal gehört. würde ich persönlich aber nie im leben machen. " "NEIN!AUA!" Das hat bei uns geholfen. Und hand oder kopf des kindes festhalten, so dass der terrorkrümel nicht mehr beißen oder hauen kann. nach ca. 2 wochen hatte mein sohnium es dann auch endlich begriffen. und beim einkauf brüllen lassen, auch wenn es peinlich ist... :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.10.2011
2 Antwort
@Monnnie3001
das ist doch quatsch!!! wenn ich merke, dass mein kind beißen will, halte ich einfach meine hand vor dessen mund und lass es nicht so weit kommen. ich beiße doch nicht zurück! sollte es doch mal passieren, laut aua sagen und weg gehen...aber so, dass meine reaktion sofort darauf folgt und nicht erst lange schimpfen. du musst mal auf das alter der kleinen gucken? ein 19 mon. altes kind versteht doch nicht warum du ihm plötzlich weh tust. lg
SusiTwins
SusiTwins | 20.10.2011
1 Antwort
beim beissen...
eiskalt zurückbeissen! natürlich nicht so dassie gleich zahnabdrücke hat, aber eben so das sies merkt ! ansonsten isdes mit dem ins zimmer tun die beste möglichkeit.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.10.2011

ERFAHRE MEHR:

8 Monate altes kind Milch produkte?
27.08.2011 | 17 Antworten
12 monate altes kind schlafenszeiten
13.05.2011 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading