Schlafen eure Baby bei euch im Bett mit?

SandyF
SandyF
20.08.2009 | 9 Antworten
Meine Maus 5, 5 Monate schläft sehr schlecht .. hab oft darüber berichtet.

Heute hat sie bei Oma und Opa geschlafen.

Auch hier wieder das gleiche Theater.
Sie bekommt zw. 22 u 23h die letzte Flasche, sie schläft sehr gut und auch allein ein.

Und dann wird sie zw. 3 u 5h wieder wach .. und findet einfach nicht mehr in den Schlaf. Wir müssen dann ihr Hände festhalten, weil sie sich andauernd den Nuckel aus der Hand haut oder sich im Gesicht rumwischt .. wenn wir dann neben ihr stehen und sie Näseln findet sie meist in den Schlaf, sobald wir sie dann aber loslassen wird sie wieder wach und fängt an zu weinen. Das ist also ein Kreislauf, das geht dann so bis zu einer Stunde.
Wenn wir sie liegenlassen fängt sie an zu erzählen und brabbelt fröhlich vor sich hin, bis ihr das zu doof wird weil sich keiner kümmert und dann weint sie.

Also helfen weder näseln noch liegen lassen.
Sie hat keinen Hunger, an der Flasche trinkt sie n bissl das war´s dann aber auch.
Sie hat auch Tage, die sind aber sehr sehr selten, da schläft sie durch. Kann ich an zwei Händen abzahlen.

Gestern hat mein Papa nach ner Stunde die Nase voll gehabt und hat sich Inola mit ins Bett genommen. Sie ist SOFORT eingeschlafen und erst um 8h aufgeacht, dann hat sie die Flasche bekommen und war total relaxt.

Wenn sie bei uns um 6h wach wir hol ich sie auch ins Bett, da schläft sie dann auch immer gleich ein und ratzt nochmal 2 Stunden.

Warum?

Hätte ja nicht´s dagegen, habe dann aber immer so einen schlechten Schlaf wenn sie neben mir liegt.

Schlafen eure Babys bei euch im Bett?
Hab Angst ihr was anzugewöhnen.

Hab ne Freundin, die muss sich JEDEN abend EINE STUNDE mit ihrem Sohn ins Bett legen weilder nicht selber einschläft. Möchte mich aber nicht zum Sklaven meines Kindes machen .. die Stunde könnt ich mit meinem mann kuschlen etc., man möchte ja noch ein Paar bleiben.

Das ist ja aber auch nicht das problem, Inola schläft ja sonst super ein.

Der Kleine meiner Freundin konnt dann aber JEDES MAL nach 3 -4 Stunden Schlaf zu seinen Eltern ins Bett gekrochen .. das möchte ich gar nicht.

Sicherlich kann Inola gern mal rüber komm zum kuscheln, oder wenn´s ihr schlecht geht, möchte aber nicht dass das eine alltägliche Situatioon wird.

Unser Bett ist für uns, wir möchten ja auch mal Zärtlichkeiten austauschen.

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
ne
meine kleine hat das gleiche problem. sie is müde will schlafen aber erschrickt vor ihre hände. ich pucke sie dann und schon schläft sie. aber in unser bett kommt sie nicht. ich will ja noch ein bisschen privatsphäre haben.. jeder macht wie er es will aber ne freundin von mir hat ihren kleinen ewig nicht aus ihrem bett bekommen
sabrinaSR
sabrinaSR | 20.08.2009
2 Antwort
Nein, tun sie nicht - ausser sie sind "todkrank" .......
Mit 5, 5 Monaten können sie sie auch locker alleine im Bett sein, auch wenn sie mitten in der Nacht ne Spielphase haben. Kann mich da noch dunkel an meine Mädels erinnern. Solange sie nicht geweint haben bin ich gar nicht erst rein. Auch als sie geschimpft haben bin ich nicht rein. Entweder war danach wieder Ruhe und sie sind von alleine eingeschlafen oder ich bin doch rein, wenn ich gemerkt habe sie fangen richtig an zu weinen. Aber ich habe sie dann nie rausgenommen und in mein Bett verfrachtet. LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 20.08.2009
3 Antwort
entweder so oder so ..........
Das muss jeder für sich entscheiden, es gibt viele Eltern die das strikt nicht wollen, dass die Kleinen mit im Bett liegen, dann muss man eben solche Nächte durchmachen wie ihr. Entweder so oder so - unsere Kleine schläft braver bei uns im Bett und auch unser Sohn. Unsere Tochter ist 1 Jahr und schläft seit der Geburt bei uns im Bett, unser Sohn Und JA mein Mann und ich tauschen auch noch Zärtlichkeiten aus, das Bett ist groß und unsere Wohnung auch LG
Tornado
Tornado | 20.08.2009
4 Antwort
...
mein kleiner hat die erste woche bei uns im bett geschlafen. aber der 2 woche hat er bis zur 6 woche im stubenwagerl bei uns im zimmer geschlafen und in der früh so auf 6-7 uhr ist er zum kuscheln wieder zu uns ins bett. seit der 7 woche schläft er im eigenen zimmer aber in der früh hol ich ihn zum kuschel noch immer zu uns ins bett. da er dann immer noch etwas schläft so bis halb 9 oder 9. find das nicht schlimm, ganz im gegenteil ich und mein mann genießen das eigentlich voll. immerhin sind das nur so 2-3 stunden, da er die nacht über sowieso in seinem bett schläft. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.08.2009
5 Antwort
...
ich kenne diese phase, das hatte unsere tochter in dem alter auch aber ich habe sie nie in unser bett geholt ausser sie ist krank das isr eine andere situation ... ich habe mich dann an ihr bett gesetzt ihr die hand gesteeichelt , es mit trinken versucht und wenn das nichts gebracht hat bin ich wieder raus gegangen.. und nach eineer kurzen zeit wieder rein. als es ganz schlimm war habe ich sie rausgeholt mich mit ihr unten ins wohnzimmer gesezt und sie einfach nur aufm arm gehalten aber allesstill keinton und nich mit ihr gesprochen. spätestens dann is sie nach einer weile wieder eingeschalfen hat manchmal alles zwar auch gedauert aber ich denke wenn man sie jedesmal mit ins "grosse" bett nimmt macht man den schlimmsten fehler überhaupt den dann hat man sie später immer im bett.
ina21
ina21 | 20.08.2009
6 Antwort
.
meine hat von anfang an in ihrem bett geschlafen. ich hatte mal ne kurze phase, wo sie in der nacht für 1-2 stunden zu uns gekommen is, aber da hab ich jedesmal so angst gehabt, dass ich sie plattmach , dass sie ziemlich bald wieder in ihr bett umziehn musste. auch wenn sie krank is kommt sie nich zu uns ins bett. dann leg ich meine matratze bei ihr ins zimmer, damit sie weiß dass ich da bin und ich auch gleich mitkrieg wenn was is aber das war´s auch schon. sobald´s ihr wieder besser geht bin ich mit sack und pack wieder im schlafzimmer bei meinem freund. muss aber jeder für sich entscheiden. LG
Naina
Naina | 20.08.2009
7 Antwort
...
Es geht ja nicht darum das sie machmal bei uns schläft ... aber bitte nicht immer. Aber wenn sie bei uns liegt schläft sie halt gleich wieder ein. Wenn wir sie bei sich lassen ist das immer ein Akt. Nach 2 Stunden ist sie dann so knülle, das sie dann einschläft. Aber das ist Stress für sie und für uns. Ist ja nicht so, dass das erst seit ein paar Wochen ist, wir haben das bestimmt schon 2, 5 Monate so! Pucken kann ich nicht mehr, sie ackert so lang bis sie die Arme frei hat. Da ist sie hartnäckig :) Ich weiß ja auch nicht, ist ne doofe Situation. Hatte gehofft das mir jemand schreibt das sie ihr Baby hat ab und an mal bei sich schlafen lassen und das das Baby dann von selbst nach einer gewissen Zeit gesagt hat: Ach, da schlaf ich lieber durch. Und dann einfach das Theater "ausgelassen" hat!
SandyF
SandyF | 20.08.2009
8 Antwort
@SandyF
also bei uns ist es so, das wenn der kleine sich in der nacht gar nicht beruhigen lässt, das wir ihn dann zu uns ins bettchen legen. und sobald er wieder eingeschlafen ist, leg ich ihn dann wieder zurück in sein bett. das könntest du doch auch mal versuchen, oder wird sie dann wieder munter? lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.08.2009
9 Antwort
...
Bisher haben wir das nicht versucht ... hole sie ja nie vor 6 rüber nd da sind´s nur 2 Stunden ... da bleibt sie bei uns! Also wenn sie im Arm einschläft und wir sie dann hinlegen wollen wird sie immer wach.
SandyF
SandyF | 20.08.2009

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading