Hat Reife für Euch etwas mit dem Alter zu tun? (Kinder)

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
06.01.2012 | 27 Antworten
Hallo Mamis (wink)

Seid ihr der Meinung das ältere die besseren Mamis sind? Hat reife etwas mit dem Alter zu tun oder können junge Mamis genau so gut alles im Griff haben!?
(Gibt ja manchmal so nette Vorurteile jungen Mamis gegenüber - weiß ich aus eigener Erfahrung)(traurig)

Bin mal gespannt wie ihr das seht ...

Danke vorab für eure Antworten, freu mich dauf (freuen)

Ganz liebe Grüße :-) (wink) (zwinker) Sandra.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

27 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
21 Antwort
Mit Sicherheit gewinnt man an Reife, wenn man älter wird, aber "eine besser Mutter sein" hängt damit für mich nicht in Zusammenhang. Ich glaube ziemlich jede Frau, die zum ersten Mal Mutter wird hat so ziemlich die gleichen Ängste und reagiert ähnlich , egal wie alt sie ist. Natürlich gibts auch welche, denen von anfang an alles egal ist, aber das hat was mit der Grundeinstellung zu tun, dann kann man nicht mehr viel ändern. Es gibt 17jährige, die sich nicht um die Kinder kümmern und lieber Party machen, aber genauso gibts auch 40jährige, die ihre Kinder verwahrlosen lassen. Man gewinnt mit steigendem Alter definitiv an Lebenserfahrung, JA, und das ist für das Mama-Sein oftmals von Vorteil, aber man weiß trotzdem nicht besser was man tun muss, denn letztlich sind wir alle in einer Situation, in der wir vorher nicht waren. Bsp am Rande: Kenne eine 47-jährige, die schon 3 mal SS-Abbruch hatte und jetzt unbed.ein Baby will
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.01.2012
22 Antwort
ich denke auch es macht keinen wirklichen unterschied was das Alter betrifft aber rgednwie denke ich soviel Alter muss irgendein Unterschied haben ... was es auch immer ist. in den meisten fällen wirds schon sein das eine 30-40 jährige Frau natürlich mehr erlwbt hat. & dementsprechend mehr lebenserfahung hat Es gibt aber, auch sehr junge menschen die soviel miterleben machen mussten. Wo man tatsächlich sagen kann, oder behaupten kann das Jugen menschen trotz 20 jahre altersunterschied eine teilweise gleiche lebenserfahung besitzt. was klar im vorteil sein kann, aber auch viele jahre erloschen hat weil man sich eben dann durch die ganze erfahrung auch gefühlsmäßig wie 30-40 fühlt
bebiehgirL
bebiehgirL | 06.01.2012
23 Antwort
ja solche jungen Mütter gibt es leider auch wo nur an sich denken und kinder lieber zum shopen mitschlepen aber die sind dann halt auch echt noch zu unreif und dass sind ja dann solche wo eigentlich noch keine Kinder gewohlt haben aber denke wenn man jung ist und unbedingt ein kind haben will solche sind dann keine schlechten eltern!! Wie mein Mann und Ich sind 6Jahre schon zusammen und sowas kommt auch nicht oft vor sozusagen mit der Jugendliebe zusammen zubleiben mit 20 Kind zubekommen und mit 21 zu heiraten!! und jetz sind wir 22 und bei uns heisst es nicht party gehen wir waren seit der schwangerschaft nicht mehr fort und fehlen tut es uns auch nicht dafür hat man was wundervolles da ist jede Party ein dreck dagegen!!! Und junge Eltern oder auch ältere wo sich nicht um ihre Kinder kümmer da könnte Ich immer einen Kümmel bekommen weil man sollte halt davor wissen was man macht!!!
CarolinYannick
CarolinYannick | 06.01.2012
24 Antwort
Mutter wird man mit dem ersten Baby, also haben ältere Frauen keinen "Vorsprung" oder so. Außerdem ist jedes Kind sowieso anders, da kann frau nicht sagen "meine Freundinnen haben ja alle schon Kinder, da kenne ich mich schon aus". Es gibt verantwortungsvolle Mütter und verantwortungslose Mütter in allen möglichen Altersklassen, da darf man nicht pauschalisieren.
sommergarten
sommergarten | 06.01.2012
25 Antwort
Eine 30 jährige die das erste Kind bekommt, ist im bezug auf Mutter sein genauso unerfahren wie eine 18 jährige, von daher find ich das gerede wer besser ist, totalen Käse ... außerdem finde ich den ausdruck junge Mama oder das Wort ""früh"" bei anfang 20 jährigen schon arg übertrieben ... anfang 20 war zu Omas Zeiten normal, wieso also heute nicht? ich war knapp 23 als meine Tochter geboren wurde, wenn einer sagen würde das war aber früh würd ich dem den Vogel zeigen ... 23 is ne erwachsene Frau ... weiß garnich was manche leute immer haben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.01.2012
26 Antwort
Reife kommt nicht mit dem Alter, finde ich. Eine ehemalige Klassenkameradin hat mit 16/17 Jahren ihren Sohn bekommen. Und sie macht das Alles wunderbar mit dem Kleinen. Selten so einen süßen Spatz wie ihn gesehen. Ich habe meinen Sohn jetzt knapp 21 bekommen . Ein Kind selber kann die Reife einer Frau also nochmal vervielfachen. Egal welches Alter sie hat. Hab schon einige ältere Mütter gesehen wo ich gedacht hab "Denen sollte man lieber die Kinder wegnehmen", genauso aber auch jüngere Mütter. Man kann sie halt nicht alle über einen Kamm scheren.
Miyavi
Miyavi | 06.01.2012
27 Antwort
Ich bin selber jung Mutter geworden sehe, dann denke ich mir schon, dass ich gar nicht so unreif bin. Ich bin zwar früh Mutter geworden, gehe aber weiterhin zur Schule und kriege alles unter einen Hut. Wobei manche Mütter schon mit einem Kind ohne Arbeit total überfordert sind. Also ich denke es hängt von der Person ab. Man kann reifer oder eben unreifer sein. Obwohl unerfahrene Mütter egal welchen Alters gleich anfangen, somit ist es egal ob 16 oder 27 :D
Lula1111
Lula1111 | 06.01.2012

«2 von 3»

ERFAHRE MEHR:

cd player für kinder ab welchem alter
07.11.2010 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading