Milchbrei lieber selber machen oder Anrühren oder doch Gläschen?

LenaPauline
LenaPauline
14.11.2008 | 8 Antworten
Hallo ihr Mamas!

Meine kleine Maus bekommt schon seit sie 4 Monate alt ist Mittags einen Gemüsebrei, den ich selber koche. Das klappt auch ganz gut. Ich stille aber noch dabei und habe nur mit dem Füttern angefangen, da sie oft hungrig war. Jetzt bekommt sie (mit fast 5 Monaten) abends ein Fläschen, welches aus Reisflocken und Folgemilch besteht und ihr schmeckt das wirklich gut. Kein gemurre und geknurre mehr am abend, sie schläft ganz zufrieden ein und schafft 7-8 Std schlaf. Davor war das eine quälerei. Manchmal ein zwei Stunden nachts an die Brust..naja geht mir bestimmt nicht alleine so.

Solange sie noch satt wird von ihrem Fläschen mache ich das so weiter.
Jetzt steh ich bei meinem Lieblingsdrogeriemarkt vor den Anrührbreien und seh den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr ..
Klar ohne Zucker und Milchfrei bzw. aus Folgemilch sollte der Brei sein. Ab 4 Monaten ja nicht so dolle in der Auswahl.

Von Milupa gibt es einen Brei mit Grieß (oder Reis/Maisgrieß glutenfrei) OHNE KRISTALLZUCKER. Kaum bin ich Zuhause und les mir die Packung durch steht da. Mit Traubenzucker, Fruchtzucker und Maltodextrin (Malzzucker)

Da ich in der Schule gut aufgepasst habe *(klugscheiß* besteht der Kristallzucker (Disaccharide ) aus den Monosaccharide Frucht und Traubenzucker. Also kurz: Da ist aufgespaltener Zucker drin!
Für ein Baby was gerade erst anfängt zu essen nicht gerade gut, oder?
Vielleicht bin ich durch ganze lesen schon so eine Übermutti!
Diese Anrührbrei sind ja ziemlich günstig.

Dann gibt es noch von Milupa diese Instant- Getreide. (Grieß, Reis und und und)
Damit kann man ja auch rucki-zucki einen brei machen, also
Instantflocken+Folgemilch+Wasser rühren Obst vielleicht noch dazu Fertig, aber im Gegensatz zu den Anrührbreien treuer und was mich dann noch stört die Kalorien. 200ml Folgemilch sind ja schon eine Mahlzeit und dann noch getreide und Obst..oje

Gläschen sind am teuersten, aber schmecken die den?
Wie habt ihr das gemacht bei euren Hosenscheißern?
Warte noch ab mit dem nächsten Brei, solange bis ihr, ihr heißgeliebtes Fläschchen nicht mehr reicht.

Freue mich über eure Erfahrungen und bitte nicht denken ich sei lala, aber möchte nicht das mein Kind von anfang auf süß getrimmt wird. Später kann mans ja geben

Lg eure Bianca und Lena Pauline (schläft gerade ein warm gemummelt draußen)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
@Xanni
Welche Flocken nimmst du denn? Kenne die nur von Milupa. Finde die auch sehr praktisch, aber auch teurer, aber wenns dem Kind besser bekommt. Davon gibt es ja verschiedene Getreide sorten und man kann diese auch für den obstgetreidebrei gut nehmen. Ganz praktisch... Die Reisflocken schmecken mir bäh, aber meine findet die mit Folgemilch super lecker, glaube manchmal sogar besser als Mumi Hoffe nur das ich nichts falsch mache. Möchte meinen Kind nicht diese süßen Brei füttern zumindestens nicht so früh. Stille noch bis sie 6 Monate alt ist und dann hab ich auch keine Lust mehr drauf. Danke für eure Antworten LG
LenaPauline
LenaPauline | 15.11.2008
7 Antwort
Im ersten Jahr
sollte man mit den "normalen" Getreidesachen aufpassen, die können oft nicht verarbeitet werden und liegen den Kindern schwer in Magen und belasten den Darm, darum sollte man die FLocken nehmen, die sind sozusagen aufgespalten und für die Kleinen bekömmlicher. Aber im endeffekt kann es natürlich jeder machen wie er will ;-) Ich schaue übrigens das es jeden oder jeden 2 abend einen anderen Brei gibt.....einmal viekornbrei ohne obst dann einen mit obst dann einen Haferbrei, dann Hirse mit oder ohne obst und dann auch verschiedenes auch mal einen hauch Zimt oder echte Vanille...........so gesöhnen sich die kleinen nicht an EINEN einheitspampgescchmack ;-)
Xanni
Xanni | 15.11.2008
6 Antwort
@scarlett
Meine doch Instant Grieß. Ökötest sehr gut. Also das pure Getreide ohne alles *lach* Klar teurer, aber total easy. Aber stimmt die Anrührbrei schmecken echt super süß. denke mal das wollen die Hersteller so, das Babys deren Zeug futtern. Fühle mich verarscht von Hipp, Alete und Co. Provit ist doch deren Hauptziel. Wenn sie dann große Portion verputzt werde ich sicherlich auch das Getreide nehmen und kurz aufkochen lassen und das wars ja dann schon. LG
LenaPauline
LenaPauline | 14.11.2008
5 Antwort
@LenaPauline
Ich halte garnichts von Instant-Breien. Die sind gesüßt, alle chemisch hergestellt und schmecken nicht wirklich nach Obst. Du brauchst auch keinen Kindergrieß, sondern kannst normalen Grieß nehmen oder eben andere Getreidesorten. getreide habe ich in ganz normalen Supermärkten gekauft. Bio-Getreideflocken, oder Polenat oder normalen Grieß. Da kosten 500g ca 1, 50 und das reicht für einige Portionen ;) Kochen sollte man die Muttermilch oder die angerührte Pre nicht, aber wie du sagst, du kannst zuerst das Wasser kochen und dann wenn es wieder etwas abgekühlt ist das Milchpulver einrühren. LG
scarlet_rose
scarlet_rose | 14.11.2008
4 Antwort
@scarlett
Darf man ja nicht kochen oder? naja kann man ja später ins Wasser einrühren. Was hälst du denn von Instant getreide? Klar sind treuer Vergleich Milupa für 12 Mahlzeiten um die 2, 35 Euro und Pomps Kindergrieß für 20, 1, 69 Euro wo kauftst du das Getreide??? Lg
LenaPauline
LenaPauline | 14.11.2008
3 Antwort
genau
schließe mich mal wieder scarlet an :)
julchen819
julchen819 | 14.11.2008
2 Antwort
Grießbrei/Milchbreie
Milchbreie machst du am besten ganz fisch selbst. das geht genauso schnell, ist viel viel gesünder und billiger! dazu nimmst du einfach 80-100ml Muttermilch oder Premilch, erhitzt sie und rührst 30-40g Getreide unter, lässt den Brei kurz quellen und pürierst ca 100g frisches Obst darunter. Dann einen klecks Butter oder einen TL Rapsöl dazu und fertig! Diese fertigen Kinderbreie sind nur Geldmache, unnötigerweise mit Stärke und Zucker angereichert und teuer. Selbstgemacht ist gesünder, schmeckt besser und billiger. Und geht ebenso schnell
scarlet_rose
scarlet_rose | 14.11.2008
1 Antwort
Ich
habe am Anfang den Grießbrei von APTAMIL genommen weil der wirklich nichts außer Folgemilch und Grieß enthällt, auch von Holle gibt es verschiedene Breie ohne zusätze, würde das nehmen oder Folgemilch und einfach Milchfreie Flocken von Holle oder Alnatura ;-)
Xanni
Xanni | 14.11.2008

ERFAHRE MEHR:

Milchbrei ab dem 4 Monat
07.04.2014 | 12 Antworten
gläschen auch mit 3,5 monaten
15.07.2012 | 8 Antworten
Babylove Obst Gläschen (keine Frage)
20.05.2011 | 3 Antworten
Welchen Milchbrei ohne Zucker
19.04.2011 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading