Startseite » Forum » Schwangerschaft » Tod » Meine Schwester hatte vor 2 Tagen eine Fehlgeburt

Meine Schwester hatte vor 2 Tagen eine Fehlgeburt

julia-1984
und gestern wurde Sie ausgeschabt. Ich weiss nicht wie ich reagieren soll wenn ich sehe, weil ich gerade im Urlaub bin auf Rügen. Sie ist doch erst gerade 17 Jahre alt und sehr sensibel. Ich habe nur erfahren das sie wohl sehr fertig ist, ich weiss wie sie sich fühlen tut. Meine Mum ist wohl gestern den ganzen Tag im Krankenhaus geblieben. Und meine Frage ist wie soll ich mich gegenüber verhalten wenn ich am Samstag zurück fahre und sie sehe?
Danke für eure antworten.
von julia-1984 am 31.01.2008 08:03h
Mamiweb - das Babyforum

10 Antworten


7
kathi79
Hallo
Hallo Julia, ich selbst hatte Ende Nov. 2007 eine Fehlgeburt. Umarme deine Schwester und sag ihr, dass es dir leid tut. Wenn du auch sehr traurig bist, dann weint zusammen. So Worte wie ach, dass passiert so oft oder du bist noch so jung, kannst noch viele Kinder kriegen finde ich aber absolut nicht passend!! Die Leute, die sowas sagen haben zwar Recht, aber es bringt einem das verlorene Baby leider nicht mehr zurück! Solche Worte verletzen nur noch mehr. Ich wünsche dir und deiner Schwester alles, alles Gute! Viele Grüße Kathi
von kathi79 am 01.02.2008 21:30h

6
monja27
als ich meinen sohn verloren habe
wollte ich mich von niemanden anfassen lassen ich habe mich so schäbbig gefühlt unfähig meinem sohn das leben zu schenken ich habe mir sehr grosse vorwürfe gemacht und dann bekam ich so sachen zu hören das wird schon und du kannst ja ein neues baby bekommen aber das wollte ich nicht hören denn mein baby brachte es nicht zurück sei einfach für sie da und rede viel mit ihr habe ein offenes ohr das hätte ich mir gewünscht!!! lg monja
von monja27 am 31.01.2008 09:08h

5
Shaya
meine...
... freundin hatte auch vor kurzem eine fehlgeburt in der 12. ssw... ich habe ihr nat. gesagt wie leid es mir für sie tut, ihr aber auch meine hilfe und meinen beistand angeboten... sie hat sich nun gemeldet und mir noh berichtet, dass noch viel mehr schief ging im kh und sie aber mal mit mir in ruhe bei nem kaffee über alles reden will...
von Shaya am 31.01.2008 09:07h

4
Julia84
FG - hatte ich auch
hatte ich auch kurz vor weihnachten. war ein wunschkind und wir haben es echt lange versucht. in der 10 ssw war es dann leider tot. ich würde sagen, du fragst sie einfach, wie es ihr geht, erzähl ihr keine tröstenden geschichten... sie wird auch so, noch einige wochen daran zu knabbern haben. am besten du erzählst ihr von der seite hier. mir hilfts...
von Julia84 am 31.01.2008 08:46h

3
julia-1984
Danke
für eure antworten
von julia-1984 am 31.01.2008 08:15h

2
Irina3333
Fehlgeburt
Also einfach vielleicht in den Arm nehmen und sagen, dass alles gut wird und dass so etwas sehr, sehr oft vorkommt. Ich z.B. hatte Januar 07 auch eine Fehlgeburt und bin dann im Juli 07 wieder schwanger geworden, bin jetzt in der 29. Woche. Meine Schwester hatte schon zwei Fehlgeburten, ihre letzte war auch letzten Frühling, sie ist dann ein Monat später wieder gleich schwanger geworden und hat jetzt am 6. Januar eine Tochter zur Welt gebracht. Es tut mir sehr leid für deine Schwester, denn ich weiß genau wie sie sich jetzt fühlt. Aber auf jeden Fall wird alles gut da bin ich mir ziehmlich sicher.
von Irina3333 am 31.01.2008 08:13h

1
Gelöschter Benutzer
Also...
als ich meine Fehlgeburt hatte, hatte ich es gern umarmt zu werden, ich wollte darüber reden.... meine Mutter hat mich immer abgelenkt und für mich war diese müschung aus Mitgefühl und Ablenkung ganz hilfreich. Allerdings denke ich auch das es von Mensch zu Mensch individuell unterschiedlich ist. LG Julchen
von Gelöschter Benutzer am 31.01.2008 08:07h


Ähnliche Fragen






Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter