Keine Hebamme*panik*, darf das Krankenhaus mich zwingen drinnen zu bleiben?

Dany19891
Dany19891
25.07.2014 | 10 Antworten
Hallo.

Am 24.8 habe ich Stichtag (1.Kind) und bis jetzt leider keine Hebamme gefunden(Suche seit mehreren Monaten nach einer).

Schwangerschaft verlief bis jetzt supi, keine Probleme oder sonstige Beschwerden.

Einige waren sogar sehr unfreundlich und meinten, als ich erklärte, das ich nicht zu Geburtsvorbereitungskurs gegangen bin, weil es arbeitsbedingt nicht ging, dass das Kind vor dem Job geht. Ja aber irgendwie muss auch Geld da sein :(

Dann war ich mich jetzt im Krankenhaus anmelden, dort wurde mir dann gesagt, dass eine Ambulante Geburt(Mein Wunsch) nicht gehen würde, solange ich keine Hebamme habe!!

Ich will aber unbedingt raus, da ich wirklich keine Krankenhäuser mag und ehrlich gesagt mehr Panik davor habe, als vor der Geburt.

Meine Mutter (4Kinder und zwei Enkel) zieht eh dann für 1 Woche bei uns ein, um uns zu helfen. Aber das wurde nur als nicht ausrreichend benannt.

Die U2 würde dann mein Kinderarzt machen(Hatte mit ihn schon gesprochen) und ist auch schon soweit alles organisiert, sodass auch die ärztliche Versorgung gewährleistet ist.

Kann mich das Krankenhaus zwingen drinnen zu bleiben, wenn alles okay ist? Also wenn das Baby und ich gesund sind?

Würde irgendetwas sein, dann würde ich ja drinnen bleiben versteht sich ja von selbst.

Aber ich kann mich da nicht entspannen im Krankenhaus und erholen, dazu ist die Krankenhaus"panik" viel zu groß. Wäre für mich nur Stress und das ist doch auch nicht das Ziel.

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
Ich drück dir die Daumen, dass du noch eine Hebamme findest für die Nachsorge. Festhalten kann dich das KH aber deswegen natürlich nicht. Wenn alles gut läuft und du dich sicher fühlst in deiner Entscheidung nach Hause zu gehen, kannst du das jederzeit. Aber grade bei einer ambulanten Geburt finde ich es wichtig, dass du jemand kompetenten an deiner Seite hast , die Rückbildung, evtl Nähte/Verletzungen und dann natürlich Gewicht und Zustand des Babys kontrolliert. Da ist es schon angenehmer , wenn eine Fachfrau zu dir nach Hause kommt als wenn du dann bei Sorgen und Nöten im Wochenbett zum Gyn oder Kinderarzt rennen musst. Ich hab übrigens auch beim ersten Kind ambulant geboren mit Beleghebamme und das war das Beste überhaupt. In den eigenen vier Wänden sich kennenzulernen war einfach toll. Ich wünsch dir alles Gute und hör auf dein Gefühl!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.07.2014
9 Antwort
Wie dumm ist das denn nur weil du kein Kurs hast Ist ja das letzte
blondehoelle
blondehoelle | 25.07.2014
8 Antwort
Was hat denn das mit einem kurs zu tun? Würde ich die mal fragen! Bei meiner kleinen also zweiten tochter hab ich auch keinen gemacht ist ja schließlich jedem selber überlassen.....frag doch mal deinen fa um hilfe....vllt kann der vermitteln....
MamavonSamira
MamavonSamira | 25.07.2014
7 Antwort
Ich hab auch eine Liste bekommen. Alle die für unser Gebiet zuständig sind habe ich angerufen oder andersweitig kontaktiert. Ohne Erfolg. Auch die Hebammen aus dem krankenhaus habe ich angerufen und gefragt. Bekam leider nur absagen bis jetzt, weil alle keine Zeit haben und die die Zeit hat, nimmt mich nicht, weil ich kein Kurs gemacht habe . Bin da echt am verzweifeln
Dany19891
Dany19891 | 25.07.2014
6 Antwort
für dei ambulante geburt brauchst du defintiv eine hebamme, da hat das krankenhaus recht! ich weiß das auch von zwei krankenhäusern, in denen ich für die geburt angemeldet war, meinem frauenarzt und meiner belegehebamme, die ich erst drei wochen vor et und 2, 5 wochen vor entbindung gefunden habe;) wir haben auch eine ambulante geburt angestrebt. du hast ja noch zeit, keine panik, kein stress, ganz locker bleiben. irgendeine hebi wird sich garantiert finden. ps.: ich war auch bei keinem geburtsvorbereitungskurs oder säuglingskurs und die 2, 5 wochen, die ich meine hebi durch einige termine und die letzten vorsorgen bei ihr kennenlernte, reichte tatsächlich aus um vertrauen aufzubauen. kopf hoch, nur mut, du findest noch eine. meine angestrebte ambulante geburt endete im kaiserschnitt, leider:
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.07.2014
5 Antwort
hi! also erstmal, bei meinem ersten kind drinnen und empfand das als ganz gut. da mir die hebammen im krankenhaus 24std. tipps und trick verraten haben und mich einfach so unterstütz haben, beim ersten kind wär es für mich niemals in frage gekommen da schon früher heimgehn. nurmal so nebenbei, würd ich mir echt überlegen ob du auf das verzichten möchtest. zweiten, beim meinem zweiten kind hab ich erst nach der geburt entschlossen das ich wieder nach hause will. da mein kleiner die temperatur nicht so gut halten konnte, haben wir uns geeinigt das ich über nacht bleibe. und dann am vormittag nach hause gehe, wenn den da alles passt. bin nach nicht ganz 15 std. wieder nach hause. begeistert waren die hebammen bei mir auch nicht, da ich keine hebamme hatte, denn wie gesagt war das alles nicht so geplant. aber "fest halten" haben sie mich auch nicht können. sie wollte nur wissen wo der nächste kinderarzt ist und hat dann das vermerkt und gut wars. daher denk ich nicht das es bei euch anders sein wird, denn das krankenhaus ist kein gefängnis. wie gesagt ich würd mir es einfach überlegen ob es nicht für dich "besser" ist doch 1-2 tage zumindestens drinnen zubleiben, gerade weils eben das erste kind ist, wenn nicht dann denk ich nicht das es ein großes problem ist wenn du nach hause gehst.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.07.2014
4 Antwort
bei meiner zweiten geburt hatte ich eine ambulante geburt.um 10.59uhr kam die kleine und um 15.30 uhr wurde ich entlassen.wurde auch nach meiner hebamme gefragt und sagte das diese heut auch gleich noch kommt.aber ich denke selbst wenn ich keine gehabt hätte, hätten sie mich nicht halten können....wieso findest du denn keine?gefallen sie dir nicht?es muss doch eine frei sein!? mir wars wichtig das eine erfahrene person kommt und nach mir und der maus schaut auch wenns mein zweites kind war...meine hebi hatte ich schon bei meiner ersten tochter und inzwischen ist sie eine freundin der familie.war froh das sie kam und nach dem rechten sah-gewicht kontrollierte und co...alles gute für die geburt
MamavonSamira
MamavonSamira | 25.07.2014
3 Antwort
Es gibt auch im kg Hebammen die Nachsorge machen frag doch einfach mal in deinem kh nach ob nicht eine von dehnen das macht.und geburts Vorbereitung ist keine Pflicht sondern freiwillig.ich hatte beim ersten Kind auch keine Vorbereitung und das ging auch so.frag wegen Nachsorge in deinem kg nach.
darklucifer
darklucifer | 25.07.2014
2 Antwort
zwinken kann dich das kh nicht musst dich dann vllt Selbst entlassen aber zwinken geht auf keinen Fall hast du mal am kh gefragt nach Hebammen oder die Hebammen die da arbeiten die stellen sich auch schon mal für die nachsorge zu Verfügung vor allem wenn du denen erklärst was sache ist oder frag eine andere Hebamme ob sie dir helfen kann beim suchen so hab ich meine bekommen hab ne liste vom kh bekommen und hab die alle angerufen und die eine hebamme sagte dann wenn ich keine finde soll ich mich melden sie würde mir noch nummern geben Oder bei deinem Fa meiner hat mir auch ne liste gegeben
blondehoelle
blondehoelle | 25.07.2014
1 Antwort
Ich hatte auch keine hebi, mein sohn wurde am 29.12 geb. und ich bin am 31 wieder nach Hause die U-2 wurde auch beim KA gemacht, ist bei deinem FA ne hebi ?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.07.2014

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wie kann ich ihm zum umgang zwingen?
23.06.2010 | 16 Antworten

In den Fragen suchen


uploading