⎯ Wir lieben Familie ⎯

An die die in der ss geraucht haben oder zumindest teilweise..

amirmami
amirmami
26.05.2015 | 10 Antworten
Habe mal eine Frage an Frauen die in der SS geraucht haben oder zumindest teilweise: Kam euer Baby gesund auf die Welt, oder was konntet ihr beobachten?
Ich bin in der 33+3 SSW aber habe meine Schwangerschaft leider erst in der 17 SSW festgestellt.ich war starke Raucherin sicher ein Päckchen am Tag.Habs natürlich sofort eingestellt als sie festgestellt wurde auf 2-3 Pro Tag und nach einigen Tagen ganz aufgehört.
Aber mache mir halt trotzdem Gedanken da es ja doch recht lange war :-/
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
So ein Baby verzeiht vieles und es ist toll, dass du gleich aufgehört hast, als du es wusstest. Wenn dein Kind entwicklungsverzögert wäre, hätte dein Arzt das bei den Ultraschalls gesehen. Und selbst wenn es zu Beginn der Schwangerschaft durch das Rauchen entwicklungsverzögert gewesen wäre, konnte es das danach wieder ausgleichen. Es gibt viele Faktoren, die sowas begünstigen können, nicht nur das Rauchen. Mach dir keine Gedanken, dein Baby hat das sicher gut verkraftet. Alles Gute!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.05.2015
2 Antwort
Du hast, so schnell es dir möglich war aufgehört & dein Baby kann sich jetzt ohne Qualm entwickeln. Wie Maulende-Myrthe schon schrieb, bei Auffälligkeiten hätte der Arzt was gesagt! Ich drücke euch die Daumen!!
kathi2014
kathi2014 | 27.05.2015
3 Antwort
Ich kenne viele die das getan haben, meine Mama auch . Bis jetzt sind alle Kinder ich eingeschlossen gesund und kamen auch gesund zur Welt. Eine Bekannte hat geraucht wie vorher auch und die Plazenta war kaum verkalkt. Das soll jetzt aber kein Freibrief sein denn es kann ja auch schief gehen!! Dein Arzt würde dir aber sagen wenn etwas nicht stimmt und du hast es ja unterlassen :)
Mama121415
Mama121415 | 27.05.2015
4 Antwort
meine nachbarin in meinem heimatort war starke raucherin, ihre beiden mädels kamen zu früh, waren infektanfällig und besonders die große leicht entwicklungsverzögert. sie hat aber bis ende der schwangerschaft durchgequalmt . du hast qaufgehört sobald du es wußtest, mehr konntest du nicht tun. starke fehlentwicklungen hätte dein arzt im ultraschall gesehen, da brauchst du dir wenig sorgen machen. sei optimistisch, genieße den rest der schwangerschaft und freu dich auf deinen bauchzwerg, dann wird sicher alles gut
ostkind
ostkind | 27.05.2015
5 Antwort
onkel und tante meines mannes haben ihr einziges kind 28. ssw verloren. sie waren beide kettenraucher. ist aber auch schon 40 jahre her . da wusste man das noch nicht besser. du hast sofort aufgehört, sobald du davon wusstest. wenn dein arzt noch keine schäden an der plazenta festgestellt hat, dürfte nicht viel passiert sein. das große problem beim rauchen ist ja die unterversorgung durch verkalkte plazenta. wünsche alles gute ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.05.2015
6 Antwort
Oke man macht sich halt immer hundert Gedanken auch wen bis jetz alles super verlaufen ist.nein soweit auf dem ultraschall sichtbar habe ich keine verkalkungen die plazenta ist gut erhalten!:-) dann hoff ich mal weiter das alles gut läuft ist ja nicht mehr lange
amirmami
amirmami | 27.05.2015
7 Antwort
@amirmami Das ist ein sehr gutes Zeichen. Meistens fangen die Verkalkungen in der Zeit an. Ich hatte in meiner ersten SS eine so stark verkalkte Planzenta, dass in der 38.SSW eingeleitet werden musste. Und ich war und bin schon immer Nichtraucher. So unterschiedlich kann das sein. Du hast doch super reagiert und bist konsequent geblieben, mehr kannst du nicht machen. Bleib auch nach der SS dabei und fang nicht wieder an! Ich als Nichtraucher finde das immer so extrem schade, wenn die Mamis so tapfer aufgehört haben und dann wieder anfangen. Das ist für die Kinder mindestens genauso schlimm. Alles Gute
sophie2689
sophie2689 | 27.05.2015
8 Antwort
Andere Frauen rauchen während der ganzen Schwangerschaft über und die Babies kommen gesund und gut entwickelt zur Welt.Ich würde mir keine weiteren Gedanken machen.Bei Auffälligkeien hätte man etwas beim Ultraschall gesehen und der Arzt hätte etwas gesagt
oohibiscusoo
oohibiscusoo | 27.05.2015
9 Antwort
Viele Schädigungen sind nicht sichtbar. -Visuelle Wahrnehmungsstörung -Konzentrationsstörung -Entwicklungsstörungen -ADHS -ADS Viele denken.Ah das Kind ist gesund zur Welt gekommen, alles ist gut.Es ist das, was dann kommt . Was man nicht sieht.Das ist das fiese .
Heidewitzka69
Heidewitzka69 | 01.06.2015
10 Antwort
wichtig ist dass du dein verwantwortungsbewusstsein wahrgenommen hast und aufgehört hast. mach dir keinen zu großen kopf, deinem baby geht's bestimmt gut….da sind auch noch andere faktoren wichtig wie eine positive einstellung z.b. :-)
tate
tate | 01.06.2015

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x