Schwangerschaftsbeschwerden

Anja88
Anja88
29.01.2015 | 7 Antworten
Hey Leute,
Was hattet ihr die erste Zeit für Beschwerden und was ist es geworden? ? (happy01)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
@tatiii00 Blödsinn ist das nicht wirklich. Es erhöht sich die Chance auf einen Jungen, wenn man am Tag des ES GV hat, aber eine Garantie ist das natürlich nicht. Liegt daran, dass die weiblichen Spermien länger in der Scheide überleben können, jedoch träger sind. Männliche Spermien sterben schneller ab, sind aber flotter unterwegs. Daher ist die Chance leicht erhöht, ein Mädchen zu bekommen, wenn man 2-3 Tage vor ES Sex hat. Aber es kann eben auch sein, dass trotz Sex am ES ein Mädchen entsteht, weil die Spermien in der Scheide noch einen weiteren Prozess durchlaufen müssen, um grob gesagt ihre Oberfläche der Eizelle anzupassen . Da können hunderte männlicher Spermien, die diesen Prozess noch nicht abgeschlossen haben, versuchen, ihren Kopf in die Eizelle zu rammen und werden kein Glück haben. Währenddessen kommt ganz gemütlich die weibliche Spermie angeschlendert, die den Prozess bereits abgeschlossen hat und die marschiert dann praktisch direkt durch die offene Tür. Man könnte das mit der Erhöhung der Chancen in etwa so vergleichen: Wenn man an einem Wettlauf teilnimmt, wo alle Teilnehmer in etwa mit gleichen Chancen an den Start gehen - die Einen sind vielleicht etwas schneller, die Anderen etwas ausdauernder - und man zieht sich absolute Profilaufschuhe an, dann hat man eben ein leicht erhöhte Chance, das Rennen zu gewinnen. Garantiert ist es aber dennoch nicht.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 30.01.2015
6 Antwort
Bis zur 12 ssw übelkeit aber nie erbrochen , starker harndrang die ganze ss, geworden ist es ein kleines Mädchen .. aber das die sympthome was mit dem geschlecht zu tun hätten ist ein ammenmärchen genau wie das gerücht GV am tag des ES hieße es gäbe nen Junge .. alles blödsinn :P
tatiii00
tatiii00 | 30.01.2015
5 Antwort
@Kleiner_Muck Da muss ich dir wohl recht geben. Nicht jede schwangerschaft ist gleich. Das hat meine Mutter mir auch so erzählt wir sind 4 Kinder. Und bei jeder ss war es bei ihr anders ;)
Goldmouse
Goldmouse | 29.01.2015
4 Antwort
Erste ss nur Müdigkeit sonst har nichts :) Es ist ein Junge geworden er ist mittlerweile 4 einhalb. Und die jetzige bin 25ssw Ein Mädchen ❤ Am Anfang Übelkeit und erbrechen und Schwindel die ersten drei Monate.
Goldmouse
Goldmouse | 29.01.2015
3 Antwort
1 Ss die ersten 4 Monate nur erbrechen das ich ins KH musste . Danach folgte Thrombose und höllische Sodbrennen. Dann vorzeitige Wehen Mäuschen kam dann aber pünktlich zum Termin. Derzeitige ss 12 . WOCHE bissl ziepen und ziehen , Nachmittags leichte Übelkeit bzw sehr aufgebläht und sehr unreine Haut :( Ansonsten geht's mir supi
Sensuality
Sensuality | 29.01.2015
2 Antwort
Die Beschwerden hat man, weil die hormonelle Umstellung auf die SS teilweise recht hefig ist. Als erlebt man die komplette Pubertät in wenigen Monaten komprimiert. Mit dem Geschlecht hat ds herzlich wenig zu tun.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 29.01.2015
1 Antwort
Ich hab 3 Schwangerschaften hinter mir und hatte bei allen drein mit übelkeit und erbrechen zu kämpfen. Ganz schlimm wars beim letzten. Da konnte ich bis zur 16.ssw kaum aufstehen. In dieser Schwangerschaft hab ich so ziemlich alles mitgenommen was man so als Schwangere kriegen kann... Ach und geworden sinds, BABYS Ich bin der Meinung dass man egal ob man n Jungen oder n Mädchen kriegt, alles an Schwangerschaftssymptomen kriegen kann...
Kleiner_Muck
Kleiner_Muck | 29.01.2015

ERFAHRE MEHR:

kaum Schwangerschaftsbeschwerden
10.09.2010 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading