Erfahrung mit zu viel Fruchtwasser

andrea251079
andrea251079
22.12.2014 | 20 Antworten
Hallo zusammen,

ich habe vermehrt Fruchtwasser, was - nach meinem Kenntnisstand - aber kein Problem darstellen sollte.
Weiß eigentlich jemand, warum man zu viel FW hat, also wie es dazu kommt?

Was mich aber viel mehr interessiert: Mein Kleiner ist relativ groß und macht heute richtig Krach im Bauch. Kann es bei dieser Kombination eigentlich zu einem Blasensprung kommen? Ich bin heute in SSW 33+6.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Das Einzige, was ich weiß, ist, dass es zB durch ne SS-Diabetis kommen kann. Andere Ursachen gibt es aber sicherlich auch. Meine jüngste Schwester hatte bei ihrem 2. Kind auch extrem viel Fruchtwasser. Die kamen im Kreissaal damals gar nicht hinterher mit dem Aufwischen. Der Junge war auch sehr aktiv und sie hat dennoch bis ET+9 durchgehalten. Sie Blase musste dann gesprengt werden, weil sie bereits einige Zeit in den Wehen lag und die Blase einfach nicht aufgehen wollte ^^
xxWillowXx
xxWillowXx | 22.12.2014
2 Antwort
@xxWillowXx Unter einer Sprengung versteh ich aber etwas anderes :D Hatte auch gut FW und es war alles okay ;) Ich würde behaupten dass die FW Menge egal ist was den Blasensprung betrifft aber falls es nicht so sein sollte lasse ich mich gerne eines besseren belehren.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.12.2014
3 Antwort
durch vermehrtes fw besteht tatsächlich die gefahr eines vorzeitigen blasensprungs…das kommt aber auch auf die gesamtmenge des fw's an und zeigt sich meistens auch mit vorzeitiger wehentätigkeit. zu viel ist sehr relativ und muss noch nichts heissen. ursachen gibt es ne menge. meistens gibt es keine bestimmte ursache und es bewegt sich im rahmen. der zweithäufigste grund wird wohl der ss-diabetes sein. andere gründe können fehlbildungen beim kind sein, was aber nicht sein muss und was meist mit andern auffälligkeiten einhergeht, so dass man durch mehrere symptome bei mutter und kind meist schon darauf aufmerksam wird und genauere untersuchungen durchführt. ich hatte bei meinem ersten kind viel fw…das wurde immer betont. zuckerbelastungstest viel negativ aus. ich ging dann 9 tage drüber und die blase wurde unter der geburt sogar gesprengt. genau sagte man mir nicht was sie mit zuviel meinten, aber es war alles in ordnung. bei meinem dritten kind hatte ich dann ca. 11 liter fw was def. zuviel war…. hatte dann auch gründe die man schon im vorfeld vermutete. hier hatte ich dann in der tat vorzeitige wehen, gegen die ich wehenhemmer bekommen habe…hatte dann aber trotzdem einen vorzeitigen blasensprung. sprich aber auf jedenfall mit deinem fa nochmals drüber und frage ihn auch wie du dich zu verhalten hast wenn deine blase, also hoffentlich um den termin rum, springen sollte. bei zuviel fw kann es bezüglich der nabelschnur da nämlich komplikationen geben . deshalb wäre es gut zu wissen, ob du dich bei einem blasensprung sofort hinlegen solltest.
tate
tate | 22.12.2014
4 Antwort
@tate 11 Liter o.O ich bekomm den Mund ne zu... Wahnsinn!! Ich hatte auch zu viel FW immer kurz über der Grenze des normalen. Ich wechselte in der 32.ten Woche den FA. Diese empfahl mir gänzlich auf Obst und süßes zu verzichten, 2 Wochen später war die Menge im Normal Bereich. Meine FB musste auch unter der Geburt gesprengt werden.
kathi2014
kathi2014 | 22.12.2014
5 Antwort
@tate Ich habe offensichtlich einen unerkannten SS-Diabetes, wenn man das so ausdrücken kann. Die Tests fielen negativ aus und auch im Urin ist niemals Glukose nachweisbar. Wie viel FW ich nun tatsächlich habe, weiß ich nicht. Es ist auch nur ein bisschen vermehrt. Ich würde mich grundsätzlich bei einem Blasensprung sofort hinlegen oder in den Vierfüßler-Stand begeben, wenn der Kopf noch nicht fest im Becken sitzt, also unabhängig von der FW-Menge. 11 Liter klingt echt viel. Wie viel ist denn normal? Das ist doch bedeutend weniger, oder? Ich habe ständig Angst vor einer Frühgeburt, da ich ja tatsächlich schon vorzeitige Wehen hatte und da ich nun um das vermehrte FW Bescheid weiß und auch klar ist, dass mein Kleiner wieder ein Großer ist, mache ich mir Gedanken, ob das Auswirkungen haben könnte. Ok, die SSW ist eher unkritisch, aber es muss ja trotzdem noch nicht sein.
andrea251079
andrea251079 | 22.12.2014
6 Antwort
@kathi2014 ja, das ist dann natürlich überhaupt nicht mehr normal ;-) ich wurde ja in der ss mit meinem sohn immer gefragt ob ich zwillis bekomme… in der dritten ss dann war es dann die frage nach 4-lingen!! ich hatte eine gebrochene rippe und einen bauchumfang von 1, 60m in der 36. ssw… ich hab also ziemlich schnell gemerkt, dass was nicht stimmen kann. eigentlich wusste ich es schon ganz am anfang der ss….hatte immer so ein gefühl. bin bei solchen dingen sehr intuitiv… als die blase dann geplatzt ist, lag schon wochen vorher im kh, überflutete ich den ganzen kh-flur…war ne krasse szene ^^ ein arzt hat sich sogar bei herbeieilen auf die nase gelegt weil alles überflutet war.
tate
tate | 22.12.2014
7 Antwort
@tate Ups, darüber musste ich gerade lachen
andrea251079
andrea251079 | 22.12.2014
8 Antwort
@andrea251079 1-2 liter ist normal dann wird es wohl daran liegen bei dir. mach dir keine sorgen, normal hält so eine blase auch viel aus :-) schonen tust du dich ja sowieso etwas mehr, oder? ja vierfüsslerstand ist eine sehr gute maßnahme.
tate
tate | 22.12.2014
9 Antwort
@andrea251079 jup, ich habe in der tat auch gelacht in dem moment…war so ein hysterisches lachen, weil die situation allgemein sehr absurd war für mich…war aber nicht die einzige die gelacht hat :D jedoch habe ich die andern nicht lachen gehört nur gesehen, weil mir das fruchtwasser alles in die ohren lief, da ich in kopfschieflage auf einer barre lag…ich hab dann immer nur mich selbst gehört und nicht verstanden was die mir alles so sagten ;-)
tate
tate | 22.12.2014
10 Antwort
@tate Ja, seit ich die Wehen hatte, liege ich viel und schone mich. Oha, zwischen 1-2 Liter und 11 Litern liegen ja Welten. Mir reichen meine 1.35 m Bauchumfang schon. Unvorstellbar, dass man 1.60 m Umfang tragen kann Nun ja, ich bin wahrscheinlich auch ein bisschen zu nervös, denn bis auf die Geburt war die 1. SS ein Traum und in dieser SS habe ich alles mitgenommen, was ging. Ich hoffe mal, dass der Kleine es noch 3 Wochen packen wird, um kein Frühchen zu sein.
andrea251079
andrea251079 | 22.12.2014
11 Antwort
@andrea251079 das wird gut kommen, wirst sehen :-) denke einfach immer daran und hab vertrauen in dein kind. ihr schafft das gemeinsam! bei mir sagten sie damals es sei ein wunder dass ich es überhaupt in die 36. ssw geschafft habe…ich lag schon ab der 29. im kh mit wehen. ich bin jeden tag in mich gegangen. ich habe viel mit dem kind geredet etc.! ich hatte irgendwie die ruhe weg…aber diese war wohl notwendig. man kann enorm viel mit guten gedanken und gefühlen beeinflussen :-)
tate
tate | 22.12.2014
12 Antwort
@tate Ich lobe meinen Zwerg jeden Tag auf's Neue, wie gut er durchgehalten hat und dass er noch ein bisschen in Mama's Bauch kuschlig bleiben soll. Ich glaube, das wirkt. Ich freue mich wirklich über jeden Tag, weil eben jeder zählt.
andrea251079
andrea251079 | 22.12.2014
13 Antwort
@andrea251079 finde ich sehr gut ich drücke alle daumen :-) bin natürlich auch auf den kleinen racker gespannt :D
tate
tate | 22.12.2014
14 Antwort
@tate Wahnsinn, ich bin Immernoch völlig sprachlos! Wirklich. Aber einfach toll, dass du solange durchhalten konntest, dass ja auch ne mega Belastung für den Körper!!!
kathi2014
kathi2014 | 22.12.2014
15 Antwort
Wenn nirgendwo im Mupa, das Wort Polihydramnion auftaucht, dann ist das Fruchtwasser vermehrt und nicht pathologisch. Ich hab auch schon ne Schlindereinlage im Kreißsaal nach Blasensprung hingelegt! Das Schlimmst und bekloppteste was ich mir je gebract habe war aber, bei einer Frau die stehend entbunden hat, knie ich unter ihr, sehe die pralle Fruchtblase die sichtbar schon fast Kindskoppgroß geboren ist und denke" boah was ne Fruchtblase, starre paralyysiert da hin und....es gibt einen Riesenknall, gefühlte 2 Liter Fruchtwasser ergießen sich aus meinem Kopf, es trieft mir aus den Haaren, läuft mir den Rücken runter, meine Brille ist komplett blind , aber....den Kopf des Kindes der unmittelbar nach der Blase kam konnte ich noch sehen und was ich sah war eine Riesenbirne...ich knie unter der brüllenden Frau, in einer Badewanne voll Fruchtwasser und versuche auf keinen Fall dieses Leichtgewicht von 4800 g fallen zu lassen!! Als meine Ärztin wieder reinkommt, mich auf dem Badezimmerboden hocken sieht, Klops Benno auf dem Bauch der Mutter, hat die sich fast in den weißen Kittel gepinkelt! Ich bin dann mal duschen gegangen und habe den Heimweg in OP Kleidung angetreten! Haha!! Sowas bring auch nur ich!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.12.2014
16 Antwort
@Heviane
kathi2014
kathi2014 | 23.12.2014
17 Antwort
@Heviane
andrea251079
andrea251079 | 23.12.2014
18 Antwort
@Heviane jetzt bin ich etwas verwirrt, weil das polyhydramnion mein treuer begleiter in jedem bericht war :D war jedoch offensichtlich pathologisch?! hätten sie es anders aufschreiben müssen?
tate
tate | 23.12.2014
19 Antwort
@tate Das ist pathologisch. Aber....wenn die Herren in weiß, Polihydramnion schreiben, dann oftmals schon weil 10 ml mehr Fruchtwasser als dass was sie kennen, nicht als "vermehrt" betitelt wird, sondern gleich Drama im Sinne von Polihydramnion gemacht wird. Allerdings, wenn deine Angaben stimmen bezüglich der Menge dann hattest du wirklich ein echtes Polihydr.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.12.2014
20 Antwort
@Heviane ok, danke für die erklärung :-) doch die angaben stimmen plus minus. sie meinten damals eine punktion würde nix bringen, weil das fw sich immer wieder ansammeln würde und ein zu hohes risiko bestünde wegen infektion etc…. das wollten sie nicht riskieren…alleine wegen der fehlbildung meiner tochter nicht. meine tochter fühlte sich ja sehr wohl so…konnte arme und beine austrecken…hat man alles im us gesehen. gab aber dann halt einen nabelschnurvorfall, was schon fast klar war… die menge von fw ist bei dem krankheitsbild nicht ungewöhnlich…hab ne menge frauen kennengelernt wessen kinder dasselbe hatten wo es ähnlich war. bei manchen wurde punktiert bei manchen nicht…das ist wohl auch klinikabhängig ;-)
tate
tate | 23.12.2014

ERFAHRE MEHR:

viel fruchtwasser
18.10.2013 | 12 Antworten
zu viel fruchtwasser - welche Gründe?
20.03.2012 | 22 Antworten
fruchtwasser, ausfluss oder urin?
13.10.2010 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading