risiko einer fehlgeburt

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
01.04.2010 | 8 Antworten
hallo mädels ^^

ich bin jetzt in der 15.ssw.

wisst ihr wie hoch jetzt noch das risiko einer fehlgeburt ist? (traurig01)

danke schon mal für eure antworten ^^

lg julia
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Hallo!
Die meisten FG entstehen in den ersten 12 SSW und zu 99% aufgrund von genetischen Fehlbildungen beim Embryo! Also ist das einfach die Art von Mutter Natur dafür zu sorgen, dass möglichst gesunde Babys auf die Welt kommen, so traurig das leider ist und wir wünschen uns ja gesunde Kinder. Weiters übernimmt nach der 12. Woche die Plazenta, die dann komplett ausgebildet ist, die hormonelle Aufrechterhaltung der SS und die Versorgung des Embryos, daher stabilisiert sich die SS noch zusätzlich. Ich spreche da aus Erfahrung hatte eine FG meiner Zwillinge in der 9.SSW, wurde dann sofort wieder schwanger und meine Süße ist jetzt 7 Monate alt geworden, man darf sich trotzdem nicht fertig machen, sondern sollte auf sein Bauchgefühl hören und seiner Fähigkeit vertrauen, ein gesundes Kind auszutragen. lg Carmen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.04.2010
7 Antwort
hi
nach wissenschaftlichen studien blablahustundsoweiter geschehen 80% aller fehlgeburten in den ersten 12 wochen. weitere 17% in den folgenden 8 wochen, also bis zur 20. ssw. im anschluss ist das risiko nurnoch bei 3%. alles nur statistiken ;) darauf kann man sich im einzelfall leider nicht verlassen. das beste ist einfach: immer positiv denken .... es wird schon nichts passieren ;) alles gute dir.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.04.2010
6 Antwort
@dejule1191
Hm ja ich versteh dich. Ich kenne das selber und es kann schwierig sein positiv zu denken. Ich hatte jedes Mal wenn etwas war Angst. Ich hatte Blutungen in der 6. / 14. SSW, in der 16. SSW Nierenstau beidseitig und seit der 19. SSW immer mal wieder Frühwehen. Bekomme allerdings zwei und da war die Angst auch immer groß.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.04.2010
5 Antwort
es
kann zu jeder zeit was paßieren, die ersten 12 wochen ist das risiko aber am größten. wenn mit dem embryo etwas nicht stimmt, merkt es das immunsystem meist in den ersten wochen und stößt es dann ab, es kommt zu einer fehlgeburt.manchmal aber eher selten merkt es der körper erst sehr spät, dann kommt es zur fehl oder totgeburt. aber mach dir nicht soviele gedanken, geniße die ss und freue dich auf dein baby.eine gewisse angst hat denke ich jede schwangere
florabini
florabini | 01.04.2010
4 Antwort
Hi
Ich habe meine Tochter in der 6 SSW fast verloren. Habe mich danach bis zur 37 SSW geschont. Mein super Mann hat die ganze schwere Hausarbeit erledigt! Schon dich und denk positiv! Meine Tochter ist jetzt 1 Jahr alt und putzmunter. Obwohl in der 6 SSW die Ärzte meinten es wird eine Fehlgeburt!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.04.2010
3 Antwort
...
ich versuch ja positiv zu denken, aber irgendwann holen einen doch mal die gedanken ein.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.04.2010
2 Antwort
Es kann
zu jeder Zeit der Schwangerschaft etwas passieren.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.04.2010
1 Antwort
Hey...
Man sollte vorallem aufhören negativ zu denken. Meine Meinung ist wenn man immer negativ denkt braucht man sich net wundern wenn etwas passiert : )
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.04.2010

ERFAHRE MEHR:

in der 3 woche eine fehlgeburt
20.07.2010 | 8 Antworten
Ist die Schwangerschaft jetzt "stabil"?
03.05.2010 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading