Gründe zur Einleitung

Brighid12
Brighid12
17.12.2020 | 2 Antworten
Hallo alle zusammen,
Was sind für euch Gründe zur Einleitung?
Ich bin körperlich am Ende habe schmerzen und bin nur noch am weinen weil es so weh tut und ich nicht mehr kann...
ich befinde mich in der 39 ssw ich möchte versuchen noch durchzuhalten allerdings mag ich mir auch gerne meine Optionen anschauen.

Vielen Dank
Lg Brighid12
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

2 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Der einzige Grund für eine Einleitung wäre wenn es dem Kind oder dir gesundheitlich nicht gut geht sprich ihr in Gefahr seit. Ich weiß es ist schwer, man hat keine Lust mehr die Kraft lässt auch langsam nach und man möchte einfach nur noch das es los geht. Aber halte noch etwas durch und tank Kraft für die Geburt :)
mialinchen
mialinchen | 17.12.2020
2 Antwort
Wenns dafür eine Medizinische Indikation bei Mutter und/ oder Kind gibt, sonst nicht. Das mag sich vielleicht hart anhören, aber sowas kam mir bei allen dreien, demnächst Vieren nicht in den Sinn. Nicht zuletzt auch deswegen, das Nummer drei eine geplante Hausgeburt war und Nr. Vier ebenso eine wird, bei der auch die Untersuchungen während der Schwangerschaft auf ein absolutes Minimum reduziert sind und nahezu ausschließlich durch die Hebamme erfolgen. Bei einer Einleitung wäre eine Hausgeburt ausgeschlossen Und das allein war und wäre schon Grund genug für mich, sowas nicht in Erwägung zu ziehen, wenns medizinisch nicht notwendig ist. Versuche noch ein wenig durchzuhalten und frag evtl deine Hebamme, ob sie evtl was gegen deine schmerzen machen kann, um.diese etwas zu lindern.
LarissaSophie
LarissaSophie | 18.12.2020

ERFAHRE MEHR:

Thema Einleitung u Verweigerung
12.06.2014 | 12 Antworten
Schon wieder Einleitung:-/
02.06.2014 | 26 Antworten
Einleitung mit Zäpfchen - wie lang?
19.06.2013 | 8 Antworten
Jemand Erfahrung mit Einleitung?
25.12.2011 | 45 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading