Migräne kurz vor Geburt?

butterfly970
butterfly970
12.01.2011 | 4 Antworten
Hallo Mädelz ..

jetzt muss ich auch mal Fragen. Ich bin nun in der 38 SSW und neige normalerweise nicht zur Migräne.. hatte einmal einen richtigen Anfall und der ist gute 10 Jahre her.. allerdings ist in meiner Familie (meine Mutter und beide Schwestern, besonders meine Mutter) die damit gut zu tun haben.. also bin ich vorbelastet ..

ich hatte heute morgen Augenflimmern (Gesichtsfeldausfall) und leichtes Taubheitsgefühl. Hatte dann mit meiner Mutter telefoniert und sie sagte mir, ich soll ne Tablette nehmen und mich hinlegen und was kühles in den Nacken.. hab ich auch gemacht und meine Kleine ist echt lieb heute (dabei eigent. total in der Trotzphase mit ihren 2, 5 Jahren).. inzwischen hab ich ne 2te Tablette genommen und fühle mich immer noch so bähh ..
nu aber meine Frage .. ich weiß, es kann ein Anzeichen sein, für die bevorstehende Geburt (hab seit 4 Tagen auch wieder einen Nerodermitis-Schup) aber mich würde interessieren, ob es bei jemanden hier so war. Ob sich so bei jemanden eine Geburt angekündigt hat ..

Ich weiß, es hilft nur Abwarten und Tee trinken.. aber interessierten tuts mich doch..

Sorry, das es so lang geworden ist ..

LG Yvonne mit Elias 38 SSW
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...
migräne in dem sinne hatte ich vor der geburt nich ... nur vermehrt kopfschmerzen bzw son spannen im kopf ... da reichte meist ne halbe paracetamol und ausruhen/hinlegen ... hab sonst gott sei dank keine migräne..aber meine mutter hatte es ma ganz schlimm und heut ab und an so schubweise..meine schwester hatte ma welche als sie ne pillensorte nich vertragen hatte
gina87
gina87 | 12.01.2011
2 Antwort
...
also ich hatte genau am ET nen migräne anfall mit halbseitiger lähmung ... von der anstehenden geburt aber keine spur!! Er ist erst ET+15 nach wehenbelastungstest auf die welt gekommen. Ist also nicht immer so ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.01.2011
3 Antwort
...
Also ich hab schon seit 17 Jahren Migräne und ich hatte die ganze SS Ruhe mit den Schmerzen. Erst als der Kleine da war, hatte ich zweimal hintereinander heftige Migräne, sodass ich mich gar nicht um ihn kümmern konnte. Also ich würde jetzt nicht sagen, dass es irgendwie ein Anzeichen ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.01.2011
4 Antwort
Da ich
seit Kindergarten mit Migräne lebe ... wurde ich auch in der vorherigen SS damit belästigt ... Immer wieder ... Hatte NIX mit der Geburt zu tun. Und es hilft auch keine Tablette oder sonstiges Zeug. Nur Tabletten die man während der SS nicht nehmen darf. Hab in dieser SS auch wieder damit zu tun. :- (
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.01.2011

ERFAHRE MEHR:

Symptome kurz vor der Geburt
24.05.2012 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading