⎯ Wir lieben Familie ⎯

Geburtseinleitung?

Lyvianne
Lyvianne
30.10.2009 | 7 Antworten
Hallo Ihr Lieben!

Also ich bin jetzt mittlerweile schon ET+9!
War heute zur CTG-Kontrolle im Krankenhaus und die Ärztin meinte, dass bei meinem nächsten Termin (So - 1.11.09) entschieden wird, ob bei mir an diesem Tag schon eingeleitet wird. Dem wollte ich natürlich entgehen! Da so eine Einleitung (vor allem bei Erstgebährenden) sich bis zu Tagen hinziehen kann. Bis jetzt würde nichts (außer die ET-überschreitung) für eine Einleitung sprechen .. Mein Baby wird noch gut versorgt und hat genügend Fruchtwasser. Das Wasser zeigt auch keine Trübung oder sonstiges auf ..

Eine Hebamme hat mir dann ein Öl-gemisch mit nach Hause gegeben, dass ich mit einer halben Tasse Sahne vermischen soll, damit es sich auflöst und ich damit ein Fußbad nehmen solle..Dieses zusammengestellte Öl soll auch Wehenauslösend wirken..Allerdings nur in geringem Maße. Vielleicht schlägt es bei mir ja an. Habe schon ziemlich viele und starke Senkwehen und mir ging es heute ganz komisch. Ich hab so das Gefühl, dass es bald soweit sein könnte. (klar bin ja ET+9! (kirchern) ) Aber ich meine, dass sich von alleine vielleicht noch was tut. Ohne diese blöde Einleitung! >.<

Habe im Internet nach Hausmittelchen gegoogelt und werde davon mal was ausprobieren. Mal andere Sachen, wie immer nur Sex und Treppensteigen *grins*
Möchte alles gerne auf natürlichem Wege machen und auch das er von alleine kommt..Naja wenn er nich will..

Ich probier mal meine Hausmittelchen =)
Habt Ihr dazu vielleicht ein paar Tipps?
Oder Erfahrungen mit Einleitung oder diesem Öl-zeugs? Wirkt das auch?

Liebe Grüße, Lyvianne + Luca.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
einleiten
bei mir musste eingeleitet werden et+6 wegen blasensprung. hab einen wehencoktail im kkh bekommen und 13 stunden später hatte ich meinen hasen im arm. Also muss nicht heißen, das bei erstgebährenden es tage dauert bis zur geburt. Mein spatz ist auch mein 1.kind! Viel Glück, dass es doch noch ohne einleitung klappt. und das alles gut geht
nenner
nenner | 30.10.2009
2 Antwort
Alles Gute
Hallo! Hab zwar leider kein Hausmittelchen, aber ich wünsche dir alles Gute und dass es doch von allein los geht! Lass es dir gut gehen und entspann dich noch etwas! Ach da fällt mir doch noch was ein, vielleicht ein Bad nehmen und ein Glässchen Sekt trinken, hat bei manchen auch schon gewirkt. Meld dich, wenn der kleine Wurm da ist:-) Viel Glück! Lieben GRuß
naenz
naenz | 30.10.2009
3 Antwort
hi
ich hatte leider auch ne einleitung, aber nicht weil ich drüber war sondern die fruchtblase geplatzt ist und nix passierte, da haben sie dann am nächsten tag morgens eingeleitet, los ging es dann so gegen 15 uhr und um 18 uhr war sie da! das blöde daran war nur, das es natürlich von 0 auf 100 losgeht und du dich somit nicht langsam an die wehen gewöhnen kannst, aber ansonsten war ich froh da es so schnell bei mir ging.
tessavic
tessavic | 30.10.2009
4 Antwort
Einleitung
Hallo, bei mir wurde die Geburt dirckt am ÉT eingeleitet. Da mein Sohn durch eine Künstliche Befruchtung entstanden ist, konnte man was den ET angeht sehr sicher sein. Ich hab mir dann kurz vor der Geburt noch ne starke Bronchitis eingefangen und hatte gut und gerne zwei Wochen nicht mehr richtig geschlafen. Ich war echt am Ende. Die Einleitung begann mit so Tabletten, die bei mir eigentlich nichts bewirkt hatten. Ich habe ja schon ein paar Abende Wehen gehabt und die bekam ich dann auch im KKH. Am nächsten Morgen wurde um 8 Uhr der Wehentropf gelegt und um halb eins war mein Zwerg auf der Welt. Ich kann also nichts gegen eine Einleitung sagen. Grüßle Niklas08
Niklas08
Niklas08 | 30.10.2009
5 Antwort
Heiß baden hilft auch.
Hatte selbst ne Einleitung und am ersten Tag hat sich nix getan. Bis ich vor lauter Frust in die Wanne gestiegen bin .
blackdaw
blackdaw | 30.10.2009
6 Antwort
einleitung
bei mir wurde auch eingeleitet, sogar 9 tage VOR et. weil meine kleine einfach nicht mehr gewachsen ist.sie ist auch mein erstes kind und ich dachte nach dem wehencocktail, na toll das kann ja ewig dauern . 8.00uhr morgens habe ich also den cocktail getrunken, um 23.00uhr hatte ich dann einen blasen sprung und sofort heftige wehen.es ging bei mir also auch von 0 auf 100 los und um 1.31uhr war sie schon da. also nur 2stunden und 30 minuten nach blasensprung. und das obwohl ich noch nicht mal am et war. lg
desaster
desaster | 30.10.2009
7 Antwort
Einleitung
Versuchs mal mit einem extrawarmen Schaumbad, bei mir hats zwar auch nix genützt, aber entspannend ists allemal. Hab viel versucht aber nix hat Wehen ausgelöst, aber beim Staubsaugen ist mir dann plötzlich die Blase gesprungen. Wehen hatte ich aber keine und so musste eingeleitet werden. Ich war genau in der 41sten Woche. Ich hab gegen 19 Uhr das erste Zäpfchen bekommen, da hat sich erstmal garnix getan, dann um 1 Uhr in der Früh das Zweite, da war auch noch nix, das Dritte Zäpfchen hab ich um 7 Uhr bekommen und um 8 Uhr hatte ich dann extrem starke Wehen ohne Wehenpause, die kamen direkt hintereinander. Gegen 13 Uhr bekam ich Presswehen, die bis 16 Uhr andauerten. Dann waren aufeinmal die Wehen weg aber der Kleine noch nicht da, also musste ich mein Baby ohne Wehen "rauspressen", das leider ohne Schnitt nicht klappte. Aber Schlussendlich war er dann um 16 Uhr 11 endlich da. Ich weiß das klingt alles furchtbar schlimm aber das ging alles wie im Flug vorbei und man wird soo belohnt!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.10.2009

ERFAHRE MEHR:

Geburtseinleitung
25.09.2015 | 12 Antworten
Geburtseinleitung mit Misoprostol
11.06.2010 | 4 Antworten
41+2 ssw Geburtseinleitung
16.05.2010 | 7 Antworten
Geburtseinleitung
05.03.2010 | 16 Antworten
wielang dauert eine geburtseinleitung?
15.12.2009 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x