Pda?

Kilian09
Kilian09
13.07.2009 | 14 Antworten
was habt ihr für erfahrungen mit pda! Würdet ihr sie wieder machen lassen? Hatte eine sehr lange und mühsame geburt und überlege beim zweiten eine pda machen zu lassen, würde mich interessieren wie es euch ergangen ist mit der pda!

Hab die frage schon gestern gestellt, aber vielleicht sind heute andere muttis drin die sich auch damit auskennen! Liebe Grüsse!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
bin da bissi zwiespältig
ob ichs nochmal machen würd... bei der 1. geburt wäre es ohne gar net gegangen, weil ich so hammer schmerzen hatte - aber es hat die ganze geburt dadurch natürlich auch verzögert, weil man ja auch keine presswehen mehr spürt und somit nicht mitdrcken kann - so war es zumindest bei mir... meine hebi sagte ohne pda wäre es 2-3 std. schneller gewesen... so lag ich 7 std. im kreissaal... aber ohne pda wäre ich an den schmerzen kaputt gegangen und ich bin echt net wehleidig... der vorschlag zur pda damals kam sogar von der hebi, weils zu arg war...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.07.2009
2 Antwort
hi
hatte auch keine und war ganz froh drüber. meine freundin hatte bei dem ersten kind eine und beim zweiten nicht. sie hat gesagt sie würde sich nie wieder eine geben lassen. ich will mir beim zweiten auch wieder keine geben lassen. war richtig stolz das ich es auch ohne geschafft hatte und ich hatte weiß gott keine einfache geburt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.07.2009
3 Antwort
Ich hab bei beiden geburten eine PDA gehabt ... Gott sei dank ;O)
Bei Nele damals na 34 Stunden Wehen, bei Lia nach 50 Stunden wehen ... habe beide sofort angeschlagen und ich schwebte auf Wolke 7 ... Jeweils 2 Stunden später waren die Mädels dann da ... die PDA hat mir in dem Sinne super geholfen, weil ich mich dadurch entspannen konnte und sich der Muttermund endlich weiter öffnete. Wärend der ganzen Eröffnungsphase konnte ich mich also nochmal ausruhen und Kräfte sammeln für den ultimativen Schulss ... bei den Presswehen war ich volle Kanne dabei, war aber auch OK, weil es waren produktive Wehen ... und nicht so wie die Tage davor LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 13.07.2009
4 Antwort
....
Hallo, ich habe auch 2 Kinder ohne PDA geboren und es war grausam schmerzhaft. mein 3. Kind kam jetzt im februar mit PDA zur Welt. Für uns wr es eine super erfahrung. der Anästhesist war klasse. Ich hab mich gefühlt, als hätt ich 2 Gläser sekt getrunken, ich war total entspannt und wir haben gelacht und konnten den Augenblick wunderbar genießen, als unser Sohn zur Welt kam. ich kann es dir nur empfehlen. LG
anni74
anni74 | 13.07.2009
5 Antwort
@raci2
das hab ich mir auch gedacht bim ersten das ich es so schaffen will! Und bin auch stolz auf mich, den sie war sehr lange und sehr schmerzhaft! Aber es hilft eh nichts, wegrennen kann man nicht, da muss ma dann eh durch! :) nur hab ich schon so viele positive rückmeldungen gelesen, das ich mir das schon stark überlege! Was hatte deine freundin weils sies nicht mehr machen lassen will?
Kilian09
Kilian09 | 13.07.2009
6 Antwort
ich fand das Stechen der PDA
das schlimmste bei meiner Geburt, ich würde mir keine mehr machen lassen wenn es irgendwie geht. Da ich wohl ein Hohlkreuz und schon sehr starke Wehen hatte, als ich die PDA bekommen hab, war es sehr schwierig die zu stechen und die haben glaub fast eine 3/4-Stunde gebraucht, das war so furchtbar! Klar danach war es entspannend, da hab ich dann gar nichts mehr gemerkt und konnte aber auch nicht pressen, dann wrude das Schmerzmittel wieder abgestellt und ich hatte dann bei der eigentlichen Geburt doch wieder die normalen Schmerzen, die auch auszuhalten waren. Also wenn PDA dann aufpassen, dass nicht zuviel Schmerzmittel gegeben werden, dann spürst gar nix mehr und von allein kommt halt auch kein Kind....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.07.2009
7 Antwort
@anni74
Das hört sich schön an! wie sieht das dann in den presswehen aus? Da hört die pda ja auf, da man sonst nicht mehr pressen kann! Hattest du dann nicht den kompletten schmerz! Ohne das du da reingegleitet bist, hoffe du weißt wie ich das meine!
Kilian09
Kilian09 | 13.07.2009
8 Antwort
Presswehen mit PDA
Das ist der Vorteil - Du weißt sofort dass es losgeht ... mir war das als ob ein Blitz durch mein Hinterteil ging ;O) ... naja, dann biste am Pressen, so als ob Du 3 jahre nicht mehr auf dem Klo warst ... Luft holen, Klappe zu, Kinn auf die Brust und los gehts Nele war nach 6 oder 7 Presswehen draussen, bei Lia hab ich nicht ganz so geflucht und sie war mit 5 Presswehen draussen LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 13.07.2009
9 Antwort
@Solo-Mami
Aber das muss einen doch umhaun! Da gehts einen vorher total gut und dann auf einmal "bumm" die totalen schmerzen bei den presswehen! da bekommt man ja die panik! Kann mir das nur schwer vorstellen!
Kilian09
Kilian09 | 13.07.2009
10 Antwort
@Kilian09
Das ging beide Male ... das erste mal war ich überrascht und dachte: was ist das denn ? Hat mir nie einer gesagt, dass das über den Hintern geht :O) Die erste Presswehe war auch gar nicht so schlimm, der Kopf drang ja langsam vor ... und das Köpfchen dreht sich ja auch unter der Geburt im Becken ... ich glaube die schlimmste Presswehe war ca da, wo man dann die ersten haare schon mit der Hand fühlen konnte ... weil da ist das Becken am weitesten auseinander ... aber ab da sind es ja nur noch 1-2 Presswehen ... Und danach - alles wie weggeblasen. Nur noch Glück, Freude und Erleichterung
Solo-Mami
Solo-Mami | 13.07.2009
11 Antwort
@Solo-Mami
wenn es so ist dann hört sich das sehr positiv an! So bekommt man wenigstens die geburt mit, weil ich bin damals schon so fertig gewesen das ich nur noch da lag und während jeder wehenpause wegtrickerte! War total dicht in der birne und kann mich an nicht mehr viel erinnern ausser das es sehr schmerzhaft war! Vorallem nach so langer zeit! Danke für deine Antwort und vor allem um deine Rückmeldungen, die meisten schreiben mir dann nie zurück!
Kilian09
Kilian09 | 13.07.2009
12 Antwort
@Kilian09
Nun, so lange wie es auch beide male gedauert hat und so sehr ich am Fluchen war und alles autsch und doch lieber kein Kind, der gedanke: ich will nach Hause .... es ist alles Egal, wenn das Kind da ist das Gefühl Leben zu gebähren, aus eigener Kraft. Das Kind und sich selbst kämpfen zu sehen, der Moment wo der Kopf draussen ist, der Moment, wo der Rest des kleinen Körpers aus Dir rausflutscht und der Moment, wo etwas weiches, warmes und wundervolles auf Deiner nackten Haut liegt und Dich anblinzelt ... der süße Duft nach Vanille und Rosen ... EINMALIG !!! Lass Dich über eine PDA aufklären, nicht immer wird eine von Nöten sein, und manchmal hilft sie aber auch ungemein .... LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 13.07.2009
13 Antwort
ich hatte eine pda
und war auch sehr froh drumm, bin 20 stunden in den wehen gelegen erst als der mumund zur hälfte geöffnet war hab ich sie mir geben lassen, weil ich schon so fix und fertig war, so konnte ich vor den presswehen nochmal entspannen, zur eigentlich geburt war ich dann wieder voll dabei
Lia23
Lia23 | 13.07.2009
14 Antwort
hi
sie meinte das nur die wehen schmerzhaft sind und wenn man das kind rauspresst war ja nur noch der druck da und das war bei mir auch so, als ich meine maus am rauspressen war tat es mir auch nicht mehr weh. ich durfte meine wehen noch nicht mal atmen weil die nabelschnur um den hals gelegen hatte und bei jeder wehe gingen die herztöne weg und ich weiß ich möchte die nächste geburt auch ohne pda durchstehen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.07.2009

ERFAHRE MEHR:

baby kurz alleine lassen?
07.04.2015 | 17 Antworten
Kind kurz alleine lassen
10.04.2013 | 19 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading